Privatinsolvenz und Urlaub?

Hallo,

ich muss hier mal meinem Ärger Luft machen.

Habe heute erfahren, dass ein Ehepaar, das ich kenne, Anfang des Monats in den öffentlichen Bekanntmachungen stand (jeder einzeln), weil ein Privatinsolvenzverfahren eröffnet wurde.

Und wo weilen die Herrschaften derzeit mit ihrem 14-jährigem Sohn?

Im All Inclusive Urlaub in der Türkei!

Ist doch super. Sollen die Gläubiger doch sehen wie sie an ihre Kohle kommen......#Ironie off#

Wenn ich sowas höre, zweifel ich mal wieder an unseren Behörden.

Wie passt das zusammen?

LG

Silke

#herzlichUrlaub bucht und zahlt man im Normalfall ja Wochen /Monate vorher ...also warum nicht nutzen, was bereits bezahlt ist ?
Außerdem weißt / schreibst Du nix über die Insolvenzgründe ... #klatsch
Es kann z.B. auch eine Privatinsolvenz sein, wenn die Familie vorher als " Einzelgesellschaft" selbstständig war, und bei der momentanen Wirtschaft werden täglich tausende Insolvenzen ( auch Privat) angemeldet !
Bevor man den Zeigefinger strafend hebt, sollte man sich mal über die Hintergründe Gedanken machen ! #schein;-)

LG

Zicke

Hallo,

was soll so ein Posting hier??

Ist es der Neid der Dich zwingt diese Zeilen zu schreiben?

Bei einer PI wird alles was über dem Pfändungsfreibetrag ist gepfändet.
Der Rest steht FREI!!!! zur Verfügung.

Wenn sie es zum A... abputzen nehmen dann geht es Dich genau so wenig an, wie wenn sie davon in Urlaub fahren.

Ich gönne es ihnen.

Wenn Du es nicht kannst dann tust Du mir leid.

Mona

STOPP Ich muss hier was klarstellen:

Habe das nicht geschrieben weil ich nicht wusste dass es wichtig für Euch ist.

Dieses Ehepaar hat dermaßen einen auf "dicke Hose" gemacht, dass es etliche gewundert hat, dass die Insolvenz nicht eher kam.

Mit Anfang des Monats meinte ich Juli, da habe ich mich vertan.

Und ganz wichtig:

Von mir aus können die auch in Timbuktu Urlaub machen, dass hat mit gönnen nix zu tun.

Aber es gibt Gläubiger deren Existenz vielleicht von dieser Insolvenz abhängt. Wäre nicht das erste Mal.

Insofern finde ich so ein Verhalten skrupellos!

Gruss

Silke

Amen!!!

Sie verstoßen mit dem Urlaub gegen kein Gesetz!

Dafür ist eine PI gedacht. Man zahlt was man kann. Mit dem Rest kann man machen was man will.

Mona

Zu wenig Hintergründe, um das Leben anderer Menschen beurteilen zu können und zu dürfen !

Ich finde auch, das klingt nach Neid und Gönnertum ...
das finde ich persönlich noch schäbiger als alles andere

weitere 13 Kommentare laden

Hallo Silke,

weißt Du eigentlich wielange eine öffentliche Ausschreibung der Insolvenz dauert???? Vielleicht solltest Du Dich erst einmal über die Privatinsolvenz erkundigen, bevor Du so ein Posting eröffnest!!!!

Außerdem können diese Leute so oft in Urlaub wie sie möchten, solange sie den pfändbaren Betrag ihrem Insolvenzverwalter "geben".


Erst mal schlau machen und dann lästern!!!!!!!


Schönen Abend noch.

lg pinguin011

Hallo,

also ich glaube zu verstehen was Silke meint.

Ich kenne auch so eine Person. Hat schon im Teeniealter einen auf dicke Hose gemacht, weil ihr Vater damals sehr gut verdiente. Sie war jahrelang von Beruf Tochter, gönnte sich alles. Das dicke Ende kam dann. Vater hat sich mit Immobilien verspekuliert, lebt heute mit der Mutter von Hartz4. Töchterchen lebt inzwischen mit 4 Kindern getrennt vom Mann. Hatten vorher alles was das Herz begehrt. Jedes Jahr Urlaub, zwei Autos usw. Und sie hat auch Privatinsolvenz angemeldet. Da geht auch mir die Hutschnur hoch. Sie haben sich BEWUßT vorher verschuldet mit dem Gedanken, ach, es gibt ja die Privatinsolvenz. So hat sie es mir selber geschildert. DAS kann auch ICH nicht gutheißen.

Das Familien manchmal unschuldig in sowas geraten, will ja keiner bezweifeln. Wenn es aber bewußt geschieht, finde ich auch sollte der Staat ein "P" davor setzen.

Liebe Grüße
Sandra

Oh Sandra, ich danke Dir.

Habe schon an meinem Verstand gezweifelt...:-).

Du hast es sehr gut wiedergegeben.

LG

Silke

Kein Problem. Manchmal verstehen die Leute nur was sie verstehen wollen. ;-)

weitere 6 Kommentare laden

kann doch sein, daß sie den urlaub von den eltern spendiert bekommen haben.

Hallo,
schon interessant, über was sich manch einer so Gedanekn macht....
Im Grunde ist das doch ganz einfach. Jeder, der eine Privatinsolvenz macht, hat auch einen Grunderhalt von seinem Einkommen frei, welcher unpfändbar ist, d.h. nicht zu Rückzahlungen zur Verfügung steht.
Obendrein ist dieser Grundbetrag auch unterschiedlich hoch, der richtet sich auch nach dem Einkommen. Jemand, der sehr viel verdient, hat einen etwas höheren Freibetrag al jemand, der weniger verdient.
Und warum soll sich jemand nicht von seinem unpfändbaren Betrag etwas kaufen, noch dazu, wo man einen All-inclusiv-Urlaub in der Türkeischon sehr, sehr billig bekommt?
Außerdem könnte der Urlaub auch geshenkt worden sein oder schon vor längerer Zeit bezaht worden sein.
Erst mal Nachdenken, dann Herummotzen.....
LG
olegre

hi,

finde ich aber nicht schön von dir, dass du so hinterherziehst...

ich weiss nicht wie lange so ein insolvenzverfahren dauert,10 jahre?
sollen die 10 jahre kein urlaub machen?


lg sun

Hi sun.

Die Antwort kommt zwar spät aber so eine Privatinso.
Dauert 7 Jahre.

Habe hier nicht alles gelesen, bin aber auch der Meinung, dass Leuten die in einer PI stecken, ihr Geld nicht für einen Urlaub ausgeben sollten.
Es mag vielleicht gesetzl. o.k. sein, aber moralisch finde ich es nicht vertretbar.
Einige Gläubiger haben ihr Geld nicht bekommen , es wurde von den betroffenen in irgend einer Form ausgegeben.

Natürlich kenne ich die Hintergründe nicht, aber meiner Meinung nach leisten sich viele die in einer PI stecken immer noch viel oder haben sich vorher viel geleistet.

Schneeglitzern

richtig. die gesetzliche lage mag sein wie sie will, aber wenn ich schulden habe, kann ich keinen urlaub machen, erst recht keinen flugurlaub. da habe ich mich darum zu kümmern, das meine schulden getilgt werden. das ist einfach eine moralische pflicht !
wie viele gläubiger hängen in solchen insolvenzverfahren drin, die nur kleine firmen sind, die abhängig von diesem geld sind, was die leute dann im urlaub verprassen.
ICH wäre stinksauer, wenn ich als gläubiger wissen würde, das meine schuldner sowas machen und ich deswegen pleite gehe !!

Hallo,

d.h. nach Deiner Meinung darf man wenn man in Privatinsolvenz nicht mehr in Urlaub fahren????? Was soll das???? Weißt Du eigentlich wie schwer es ist in eine Privatinsolvenz zu gelangen und weißt Du auch wieviel Unannehmlichkeiten und Peinlichkeiten damit verbunden sind?????


Informier Dich erst einmal über die Privatinsolvenz. Das ist nämlich kein Zucker schlecken. Und davon mal abgesehn, die Nachteile die man dadurch bei einem AG hat........

Es sind 7 harte Jahre, soviel dazu.

pinguin011

weitere 11 Kommentare laden