Güllegestank.....

    • (1) 20.08.09 - 23:19

      Dies ist vermutlich eines der hier so beliebten SILOPOs. Aber ich muss das jetzt mal loswerden, sonst platze ich :-[

      Seit Tagen stinkt es bei uns in der gesamten Region intensiv nach Gülle. So, als hätten zigtausend Rinder Dünnpfiff... #augen Es ist kaum auszuhalten. Ein genüsslicher Aufenthalt im Garten bzw. auf der Terrasse bei dem schönen Wetter zur Zeit, ist unmöglich.

      Ausgerechnet heute Abend, jezt, wo die ersten starken Böen offenbar Gewitter ankündigen, ist der Gestank so heftig, dass wir die hoffnungsvoll aufgerissenen Fenster und Türen (wir haben NUR noch 28°C hier, juhu!) gleich wieder zugeschlagen wurden.... Nun ist zur Hitze in den Räumen auch noch dieser süßlich-brutale widerliche Gestank gekommen. #aerger

      Soweit ich weiß, kann man da nichts machen, sofern die Bauern die Düngung der Felder korrekt handhaben. Aber wer kontrolliert das eigentlich? #kratz Mir kommt´s jedenfalls vor, als hätte ein Bauer ein Güllefass direkt hinter unserem Haus ausgekippt.... #augen
      Vielleicht sollte ich mal nachsehen.... #kratz

      Seufz. Dann werde ich mal ein paar Duftkerzen anzünden. Hoffentlich gibt´s keine Methangas-Verpuffung.... #schock

      LG Sabine

      • Na, ich wohne auch supernahe an den Feldern auf denen die Gülle ausgefahren wird.
        Aber ich hab das ja gewußt als wir herzogen dass ich nun auf dem Land lebe, daher lass ich mich davon gar nicht stören.

        Freu Dich doch dass es nun Regen geben wird, dann riecht es danach nicht mehr. Der Bauer weiß schon warum er die Gülle vor dem Sturm ausfährt denk ich;-)

        Ich stehe darauf. Ich bin ein Landmensch gefangen in einer Großstadt. Und wenn es hier mal so riecht, dann werde ich wenigstens wieder ein bisschen in die Welt des Landlebens entführt#verliebt

        für mich bedeutet der geruch *zu hause*


        glg

      wenn regnet wird der Gestank besser....die Felder werden hier zur Zeit hier auch intensiv mit Gülle getränkt....

    • Es wurde ja das große Unwetter angesagt. Ich denke mal, da haben die noch schnell vorher die Gülle versprüht, damit sie mit dem Regen in den Boden einsickern kann.

      Tja, das gehört zur guten Landluft.
      Nur meinen es manche Bauern zu gut, der exzessiven Überdüngung haben wir u.a. die Trinkwasserbelastung mit Ammonium und Nitraten zu verdanken.

      Hallo,
      das ist ja mal wieder zum #rofl#rofl#rofl#rofl.
      Da ziehen die Leute aufs Land und ach oh weh, es stinkt nach Gülle! #augen
      Ich kenne mich mit den genauen Gesetzen nun nicht so gut aus, kann dir also nicht sagen, wer und wie da kontrolliert wird.
      Eins weiß ich aber -da wir selber auf dem land wohnen und auch mehr als ein oder zwei Bauern kennen- ganz genau: In der Landwirtschaft wird heutzutage nahezu alles geregelt und kontrolliert. Und ein Bauer, der bei Unregelmäßigkeiten erwischt wird, muß empfindlich hohe Geldstrafen bezahlen (neulich erwischte es jemanden, der ohne Genehmigung irgendwo eine Durchgang bei seinen Feldern angelegt hatte, eine Lapalie eigentlich, aber: 10000 EUR Geldstrafe...). Du kannst also davon ausgehen, daß die meisten Bauern sich da an die Vorschriften halten werden.
      Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, das der eine oder andere Bauer sich da mit nörgeldnden Nachbarn mal einen Spaß erlaubt (z.B. Gülle fahren am Samstag vor Ostern oder so :-p).
      LG
      olegre

      • Moin,

        wir leben am Rande einer Großstadt. Der Abstand zur City ist in etwa der gleiche wie zum nächsten Acker. Wir leben auch nicht direkt im Anschluss an Feld, Wald und Wiesen sondern mitten in einem Wohngebiet.
        Der Gestank liegt über der gesamten Region, einige Kilometer Luftlinie. Nicht nur ich bin genervt sondern massenweise Einwohner aller umliegenden Ortsteile.

        Aber schön, dass man dich mit so einfachen Dingen dermaßen erheitern kann. :-)

        LG Sabine

        • Genau.
          Am besten ihr zieht nun mitten ins Stadtzentrum. Dann kann ich mich demnächst dann bestimmt darüber erheitern, daß sich hier jemand über Abgase beschwert. ;-)
          Und auch am Rande der Großstadt kann nun mal in Dorfnähe sein. Ist bestimmt witzig bei euch mit den ganzen genervten Einwohnern.... Immer was zu meckern da. ;-)

          • Ach es geht so... Die meisten meckern gottseidank via Lokalzeitung - da wird dann manchmal sogar etwas erreicht. Ansonsten ist unser Grundstück groß genug, dass wir das Gemecker der Nachbarn nicht hören können. :-p

            Mitten in der Stadt haben wir übrigens schon gewohnt. Seit 15 Jahren wohnen wir hier und fühlen uns pudelwohl! Ich liebe die Stadt und genauso das Land. Und natürlich habe ich auch nichts gegen die gute Landluft, auch wenn sie gelegentlich güllegeschwängert ist.
            Aber das, was uns hier zur Zeit in die Nasen steigt, hat mit normaler Landluft nichts mehr zu tun, und das haben wir alle hier in der Form in den ganzen 15 Jahren auch noch nie erlebt.

            Wenigstens hat´s nun endlich geregnet und die Luft ist wieder 1-A :-)

    hey,

    gerade kurz vor regen wird normalerweise gedüngt. is leider so, wenn man nicht gerade mitten in der stadt lebt. ich kanns verstehen. allerdings nervt mich hier weniger die gülle (die wir zwar auch haben, aber eben nicht dauernd) sondern mehr, dass es mir ständig zigarettengestank in die wohnung zieht. tja, so hat wohl jeder sein packerl zu tragen... ;-)

    lg emeri

    Hallo,

    ich riech das nicht:-pAusser ich war länger weg, dann weiß ich das ich wieder daheim bin#verliebt.
    Sollen die Bauern lieber chemisch düngen und rekultivieren??? Zudem dürfen sie eh nur in einem bestimmten Zeitraum Gülle fahren.


    LG manilinchen

    Jaja....Städter nennen es Landluft.....wir sagen "es stinkt nach Scheisse" *fg*

    So ist das wenn Jauche ausgefahren wird und dazu noch die Erde so warm ist wie im Moment *g*...da hängt der Dunst wie eine Glocke tagelang über der gesamten Umgebung.

    Da kann man eben nur hoffen das es bald regnet und der Spuk danach ein Ende findet.

    lg

    Andrea

    HAllo,

    nimm deine Familie, stelle sie auf die Terrasse und laß sie allesamt eine "richtige" Nase voll einatmen und dann seid ihr den Gestank bald los. ironie off!!

    Wenn es dich stört, hättest du nicht auf´s Land ziehen dürfen.

    LG,
    die bei dem Gestank immer an ihre Kindheit auf dem Bauerhof der Großeltern denken muß und jetzt selber wieder auf dem Land lebt.

    • Hallo,

      wir wohnen ja nicht direkt auf dem Land, sondern am Stadtrand. Genau zwischen Stadt und Land quasi. Wir wohnen hier seit 15 Jahren und natürlich riecht es hier jedes Jahr im Spätsommer oft etwas unangenehm ;-) Das sind wir ja gewohnt und stört uns nicht im geringsten. Aber, was wir zur Zeit hier erleben, übertrifft wirklich alles! :-( Keine Ahnung, warum das dieses Jahr so ist....

      Naja, egal. Ändern können wir´s sowieso nicht - nur hoffen, dass es bald aufhört #schwitz

      Meine Großeltern hatten übrigens auch einen Bauernhof und als Kind war ich jedes Wochenende da! Kuhstall, Misthaufen & Co. sind mir also alles andere als fremd. Kuhstall- und Misthaufen-Duft sind aber kein Vergleich zu dem, was bei uns hier gerade durch die Lüfte wabert.... #augen

      LG Sabine

Top Diskussionen anzeigen