Drängler auf der Strasse, wie kann man sich wehren...oder...

...was macht ihr wenn ihr auf der Landstrasse z.B. brav Eure 100 fahrt und dann von einem extremen Drängler am Auspuff gekrault werdet?

Noch schlimmer, ihr fahrt hinter einem LKW her oder einer Autoschlange und könnt nichts dafür dass ihr nun 80 fahren müßt.....denoch schiebt Euch ein Auto hinten fast an....

Wie reagiert ihr denn da?

Ich hatte auf der Autobahn vor 2 Wochen einen beinahe schweren Verkehrsunfall weil mich ein LKW einfach an die Leitplanke gedrängt hat. Er hat geblinkt und im gleichen Moment ist er nach links ausgeschert. Da war aber ich ...wollte gerade überholen. Ich hätte mit dem Arm die Leitplanke berühren können. Hinten im Auto meine beiden Kinder........die nächste Raststätte war meine und ich war echt fertig.

Da hatte ich Ausnahmsweise mal keinen Drängler hinten dran.
Ich halte mich an Geschwindigkeitsbegrenzungen und nutze die Überholspur auch nur zum Überholen, ansonsten bin ich Rechtsfahrer.

Aber ich fühle mich mehr und mehr bedroht auf der Autobahn besonders oder eben auf der Landstrasse...

Wie kann man sich wehren? Gar nicht! Oder?

Mona

Soll man zwar nicht machen, aber ich tippe immer ganz kurz die Bremse an.
Anders schnallen die es nicht und mich macht das immer wahnsinnig nervös.

Ein paar mal bin ich auch einen ganz anderen Weg gefahren, einfach nur, um den loszuwerden.

Mein Mann sagt immer, ich solle das Kennzeichen notoeren, aber wenn er hinter mir ist, klappt das nicht, es sei denn, er überholt.

#hicks Das mit der Bremse mach ich auch immer,auch wenn man das nicht macht,aber dann halten die wenigstens einen Sicherheitsabstand.

Ich finde es furchtbar wenn die einen immer so dicht auffahren,aber vielleicht wollen sie ja auch nur gucken ob du noch TÜV hast#kratz#rofl


lg

Wenn meine Kinder hinten drin sitzen riskiere ich sicher keinen Auffahrunfall...

weitere 2 Kommentare laden

Viel kann man da wohl leider nicht machen. Aber mich nerven Drängler auch. Wobei ich sagen muss, dass ich auch gut und gerne auf der Bundesstraße 110 bis 120 km/h fahre (ohne zu drängeln!). #hicks Aber sogar da bleibt man nicht verschont.

Den größten Hass bekomme ich auf solche Leute, wenn ich meine Kinder dabei habe und nicht mal da Rücksicht genommen wird.

Es gibt eine ganz bestimmte Spezies von Dränglern, die ich am Liebsten aus dem Auto ziehen und in ihren Allerwertesten treten würde: Erst kleben sie einem an der Stoßstange, überholen riskant und dann kriechen sie plötzlich vor einem her. Ich frage mich oftmals, warum solche Leute erst drängeln und dann überholen, wenn sie eigentlich sowieso langsamer unterwegs sind.

Erst kleben sie einem an der Stoßstange, überholen riskant und dann kriechen sie plötzlich vor einem her.<<< vielleicht um dir zu zeigen,dass du ihnen auch so vorgekomen bist? Keine Ahnung.

Ich fahre jeden Morgen um halb 6 auf die Autobahn um mienen Mann zur Arbeit zu bringen und habe selbst bei freier Autobahn drängler hinter mir:-( Dabei fahre ich morgens wenn es leer ist,auch schonmal etwas schneller als erlaubt,obwohl ich mich sonst immer an die Regeln halte.

Ich tippe meistens die Bremse kurz an oder betätige miene Scheibenwaschanlage;-) Sowas hält die auch gerne zurück.

Diana

Hallo Diana,

"vielleicht um dir zu zeigen,dass du ihnen auch so vorgekomen bist? Keine Ahnung."

Hmm, dass kann ich nur schlecht nachvollziehen.
Ich halte mich zwar so gut wie nie exakt an die Geschwindigkeit, aber ich halte immer genügend Abstand zum Fordermann. Habe kurz nach meinem bestandenen Führerschein ein zusätzliches Fahrertraining gemacht. Dort habe ich gelernt, wie lange der Bremsweg sogar bei nur 50 km/h sein kann (vor allem mit meinem damaligen Auto).
Wenn ich mit knapp 120 auf der Bundesstraße fahre, hinter mir drängelt einer und fährt dicht auf, überholt und fährt dann mit knapp 100 km/h weiter vor mir her, dann kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ich demjenigen genauso vorgekommen bin.

Die Bremse kurz antippen bringt leider auch nicht immer etwas. Die meisten gehen dann mal kurz vom Gas runter um dann sofort wieder aufzuholen und das gute Spiel geht von vorne los.

Mit der Scheibenwaschanlage (vor allem auf Autobahnen) habe ich selbst schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Bin mit meinen Kindern und meinem Lebensgefährten von meiner SchwiMu nach Hause gefahren. Auf der Autobahn wollte ich zum Überholen ansetzen und plötzlich huscht mein Vordermann, ohne zu Gucken selbst auf die linke Fahrbahn, sodass es fast zum Crash kam. Ich blendete ihm als "Warnung" kurz auf. Als dank, dass er meine Familie und mich fast um unser Leben gebracht hatte, betätigte er großzügig seine Scheibenwaschanlage. Auch wenn es sich nur um Sekunden handelt - die Wasserfontäne nahm mir kurzzeitig wirklich die Sicht und das kann böse enden, vor allem auf Autobahnen mit hoher Geschwindigkeit.

LG,
Steffi #blume

weitere 10 Kommentare laden

Hallo Mona,

ich hab meinen Führerschein noch ganz ganz frisch und hatte auch schon solche Situationen. Landstrasse, 100km/h. Vor mir aber ein Baufahrzeug mit Überbreite das nur 20 fuhr. Ich habe ganz bewusst nicht überholt. Ich konnte durch die Überbreite überhaupt nicht sicher überblicken was vor mri passierte, mir eventuell entgegenkommt. Davon ab waren es noch 2 km bis zur nächsten Abbiegemöglichkeit, die hätten also alle hinter mir überlebt. Der hinter mir hat gehupt, gedrängelt (junger Schnösel im Anzug) und mich penetrant genervt. Ich hab einfach nicht reagiert. Was hätt ich auch machen sollen? Wenn die Verkehrslage nicht zu überblicken ist dann überhole ich nicht. Davor fuhr allerdings ein Begleitfahrzeug, das war aber von hinten nicht auszumachen. der hinter mir ist ausgeschert, hat überholt, ihm kam was entgegen und ich würde mal sagen er hat ganz ganz großes Glück gehabt das er zwischen den Bäumen durchfuhr ins nächste Feld und nicht gegen einen dieser Bäume.

Auch in der 30 Zone (in der ICH 30 fahre) wird gerne gedrängelt, genervt und überholt. Ich reagiere da nicht drauf.

Und am liebsten mag ich die Leute auf der Autobahn die vom Beschleunigungsstreifen einfahren und gleich mit ihrem kleinen Polo quer rüber ohne gucken und blinken ganz auf die Linke Spur fahren. Die Situation ergab sich zum Glück noch in einer Fahrstunde. Ich hab richtig reagiert, aber erschreckt hab ich mich trotzdem und war froh nicht ganz allein zu sein in dem Moment (war meine erste Autobahnfahrt)

LG

Hallo Mona,

leider kann man da nicht viel machen. Wenn du einen Zeugen dabei hast, versuch doch einen Blick aufs Nummernschild zu erhaschen und aufzuschreiben... aber oft sieht man ja noch nicht mal mehr dir Scheinwerfer des Dränglers.

Ich werde da - nachdem ich meist alle Kinder dabei habe - sehr nervös. Um den hinter mir jedoch zu zeigen, dass er mich gar nicht aufregt und aus der Fassung bringt, fahre ich dann noch ein wenig langsamer. Nur ein Stück, kommt drauf an, die meisten halten dann gleich mehr Abstand. Dann geb ich wieder Gas und fahr normal weiter. Bisher hat es immer gut geklappt, wobei ich sagen muss, dass ich so gut wie nie Autobahn fahre (Schlüsselerlebnis wie bei dir). Autobahn meide ich, GsD müssen wir da nur ganz selten drüber...

LG
Biene

Ich fahre dann immer noch extra langsamer.
;-)

Hi,

das ist Provokation und Nötigung. Mit diesem verhalten stellst Du Dich auf die gleiche Stufe mit dem Drängler.

grüßle

peter

Ja genau:-D#augen:-D

Ich nenne das eher vorsicht, bevor ich mich nötigen lasse, fahre ich dann doch lieber langsamer und nicht schneller.

Gruß
Sabrina

weitere 2 Kommentare laden

Nach 35 Jahren Fahrpraxis kann ich es noch heut nicht leiden, wenn mir einer den Auspuff knutscht - ich tippe da sofort auf die Bremse, dass der Depp aufwacht.
Auf der Autobahn schaue ich stur NICHT in den Rückspiegel bei einem Überholvorgang, wenn ich bemerkt habe, dass da schon wieder einer an mir pappt.
Ich schere sowieso bei der nächsten Gelegenheit wieder rechts ein.
Wenn mich einer echt nervt, halte ich den Mittelfinger vor den Rückspiegel, das sieht man nämlich von hinten....:-p :-p :-p
Aber ansonsten hilft nur - Ruhe bewahren, die Deppen sterben nicht aus, es werden eher mehr.
Und in Urlaub fahr ich auf Autobahnen am liebsten nur am Wochenende, wenn keine LKW unterwegs sind, denn wenn die vor mir ausscheren, ohne zu blinken, stellen sich mir alle Haare auf - ist schon soooo oft passiert.
LG Moni

Deine Reaktion zur Staftäterin zu werden ist natürlcih sehr empfehlenswert.

bei nötigung durch zu dichtes auffahren... warnblinkanlage einschalten und böse in den spiegel schauen... bis es der arsch/drängler kapiert hat.

Hallo

Ich gucke dann immer ganz star in den Rückspiegel und habe das Handy am Ohr.Sieht dann so aus als ob ich mit der Polizei telefoniere.Oder leicht bremsen.

Ich würde denen allerdings gerne den Hals umdrehen.
Letzte Woche bin ich fast 3 mal an der selben Stecke umgebracht worden.Am WE ist auf der Stecke ein schwerer Unfall passiert mit Todesfolge #kerze.Allerdings ging es dabei um gefährliche Überholmanöver.

lg

"Ich gucke dann immer ganz star in den Rückspiegel und habe das Handy am Ohr.Sieht dann so aus als ob ich mit der Polizei telefoniere."

Jeder nimmt dir das wohl auch nicht ab, nachdem telefonieren am Steuer (ohne Freisprecheinrichtung) nun verboten ist.
Ich würde wohl nicht glauben, dass mein Vordermann gerade während der Fahrt mit der Polizei telefoniert - ohne Freisprech.
Ich habe unterwegs, schon zweimal die Polizei gerufen, als das Telefonieren am Steuer bereits verboten war. Einmal hat mein Beifahrer den Anruf getätigt, da ich am Steuer saß und ein anderes Mal, bin ich auf einem Feldweg abgefahren, Motor abgestellt und habe dort telefoniert.
Bei beiden Telefonaten wurde noch die Zeit gefunden, zu fragen, ob man noch fährt oder zum Telefonieren angehalten hat.

LG,
Steffi

>>Ich gucke dann immer ganz star in den Rückspiegel und habe das Handy am Ohr.Sieht dann so aus als ob ich mit der Polizei telefoniere.Oder leicht bremsen.<<

#rofl#rofl

Sorry.... ;-) Ich würde dir das nicht abnehmen, dass du gerade in dieser Situation mit der Polizei telefonierst, um den Drängler anzuzeigen... Ich würde eher darauf tippen, dass du, gerade weil du telefonierst - mit wem auch immer - so "langsam" fährst und könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere Drängler selbst mit dem Gedanken spielt die Polizei zu informieren, weil DU telefonierst... ;-)
Schwachsinnig also, dein Verhalten. ;-)

Gruß,

M. :-)

weitere 4 Kommentare laden

Hallo Mona,

je nach meiner Laune, tippe ich entweder kurz die Bremse an (da erschrecken viele und werden langsamer) oder aber, ich gehe vom Gas und werde extra langsam.

Anzeigen bringt doch eh nix, dass wird sowieso wieder fallen gelassen es sei denn, es ist etwas passiert.

Gruß Krüml

Also, wenn mich einer von hinten anblinkt, dann denke ich immer, es könnte was mit meinem Wagen nicht stimmen und dann:

fahre ich erstmal gaaanz langsam ;-)


Übrigens: Mit Beifahrer lohnt es sich auch immer mal ein nettes Foto nach hinten zu machen...

Locker bleiben und den Rückspiegel runterklappen.

Manche betätigen auch schon mal gerne die Scheibenwischanlage - allerdings kann sich der Hintermann dadurch erschrecken. Und das wäre dann nicht so toll.

Hi,

legal wirksam wehren kannst du dich wohl gar nicht.

Bremse kurz antippen kann m.W. nach durchaus Folgen haben, wenn der Hintermann so blöd ist, darauf eine Vollbremsung hinzulegen und einen Unfall baut. Nagel mich nicht darauf fest.

Meine Variante in Extremsituationen (kurz die Nebelschlußleuchte aufleuchten lassen, dann reduziere ich zumndest nicht die Geschwindigkeit durch das Mannöver) ist vermutlich auch nicht einwandfrei.

Handy ans Ohr halten - na ja, mein Punktekonto ist bisher makellos, und wegen solchen Vollidioten welche sammeln, wenn man das Pech hat dabei gesehen zu werden mag ich dann auch nicht.

Ansonsten: bei der nächsten Gelegenheit vorbei lassen. Also entweder anhalten (auch Landstraßen haben ab und zu Parkplätze o.ä.), oder auf der Autobahn notfalls schneller als geplant wieder rechts einscheren.

Unschön, aber der Klügere gibt halt besser einfach nach.

Wirklich wehren? Anzeigen. Aber das ist ziemlich schwer ohne jeden Beweis, und i.d.R ohne jeden wirklichen Zeugen (mein Mann auf dem Beifahrersitz nützt dann auch nicht viel, denke ich).

Viele Grüße
Miau2

Ich mache dann meist mein Schiebedach ein bisschen auf , strecke meine Hand raus und winke nach vorne (nach dem Motto :" Komm doch noch ein Stück näher!")...:-)
Meist halten sie danach mehr Abstand:-p!
Bremsen geht natürlich auch aber ich bevorzuge immer noch das "winken"#schein!

Mich nervt das auch wahnsinnig. Mein Auto hat fast 200 PS, trotzdem fahre ich mit Kindern an Board nicht schnell, auf der Autobahn meist zwischen 120 und 140. Wenn mir dann einer hinten drauf klebt wenn ich gerade überhole und Lichthupe betätigt und sich mords aufregt geht mir das auch auf die Nerven. Ich weiss nicht wie ich mich dagegen wehren kann also beschleunige ich meistens kurz um mich wieder auf die rechte Spur zu setzen. Trotzdem finde ich das Verhalten unmöglich.

Auf der Landstrasse lass ich mich nicht zu riskanten Überholmanövern verleiten wenn ich nen Drängler dran hab. Dann soll doch der sein Leben riskieren, ich tus nicht, ich überhole nur bei freier Sicht.

Hallo Mona,

ich kann dich gut verstehen, fühle mich da auch immer bedrängt. Nicht verängstigt, aber mich nervt das. Ich werde beim nächsten Mal Anzeige erstatten - wegen Nötigung. Ob's was bringt, weiß ich nicht, aber verdient haben es diese Leute alle mal.

LG, Kathrin


Also wenn mich jemand andrängelt, dann zückt mein Beifahrer sein Handy und tut so als ob er ein Foto vom Drängler machen würde. Natürlicch ohne Blitz. Funktioniert super, aber leider nur wenn man nicht alleine unterwegs ist. Ansonsten tippe ich auch kurz die Bremse an.

wenn mich einer von hinten nervt, drängelt und es eilig hat, mit den Armen wilde Handzeichen gibt bin ich sehr geduldig, ich fahre dann immer Strichgenau, also wo 70 steht genau 70, manchmal winke ich auch freundlich zurück wenn wieder mir mal der Mittelfinger gezeigt wird...tja...erheitert jede Autofahrt....

Wenn einem so häufig der Mittelfinger gezeigt wird (was strafbar ist) sollte man sich da nicht die Frage stellen, ob die eigene Fahrweise nicht mitursächlich ist?

Mir ist rätselhaft wieso man so häufig in diese Situationen kommt?






leider bringt mein Auto keine Spitzenleistung auf der Autobahn, und ab und an möchte ich gerne auch mal auf einer 2 spurigen Autobahn überholen... leider braucht mein oller Diesel ein wenig länger um aus der Hüfte zu kommen... die Mittelfinger sind meisten auf der Autobahn...nicht jeder kann sich ein Superprotzigschnelldaherfahrendes Spritfressendes Monster leisten...

weitere 2 Kommentare laden

Also ich tippe auch ganz kurz auf die Bremse. Ich bremse also nicht wirklich, aber mein Bremslicht leuchtet auf. Den Rückspiegel klappe ich meistens auch runter, damit ich mir das blöde Gesicht von dem Deppen nicht angucken muss. Wenns ganz dolle wird, mache ich meine Warnblinkanlage kurz an.

Wir wohnen hier sehr ländlich, aber wie auf den Landstraßen gefahren wird ist echt heftig. In Kurven kommen mir die Autos grundsätzlich auf MEINER Fahrbahnhälfte entgegen! Warum vom Gas runter gehen.......denen sollte man echt den Führerschein wegnehmen.

LG

Hallo,

ich habe unterschiedliche Varianten wie ich reagiere, je nach Laune.

Manchmal werde ich noch langsamer und fahre mehr nach links.
Bei schönem Wetter betätige ich die Wischwaschanlage an der Heckscheibe sehr ausgiebig (immer diese Fliegen auf der Heckscheibe :-p)
Manchmal reagiere ich auch gar nicht drauf und versuche einen anderen Weg zu fahren um den Arschkriecher loszuwerden.

LG Petra

zu 1: Das ist ebenfalls Nötigung
zu 2: Gefährlich für den Hintermann und damit auch für Unbeteiligte
zu 3: Das einzig Vernünftige

zu 2. Wenn er nicht so dicht auffahren würde, wäre das sicher nicht gefährlich für ihn. Wenn er nichts abbekommen will, muss er eben Abstand halten. Denn dass er das scheinbar nicht macht, ist das Gefährliche an der Sache.

weitere 12 Kommentare laden

Ich hasse das auch!

Ich habe ja noch nicht allzu lange den Fuehrerschein und die lassen mich wirklich verzweifeln und machen mich hochgradig nervoes!

Ich versuche dann einfach garnicht mehr in den Rueckspiegel zu schauen um es einfach "auszublenden" - klappt natuerlich nicht!

Leicht auf die Bremse tippen habe ich auch schon probiert, ist mir dann aber zu gefaehrlich weil ich eigentlich immer mit meiner Kleinen im Auto bin!

Ansonsten fahre ich so weit wie moeglich rechts um ihm das ueberholen zu ermoeglichen... aber das machen sie meist auch nicht - dann entgeht einem ja das draengeln!! ;-)

Wie man richtig mit denen umgeht?! Ich weiss mir keinen Rat...

Aber die Situation mit dem LKW hatte ich genauso auch!
Das verrueckte daran ist aber, dass es 3-spurig war und sich eine ganze LKW Kollone gegenseitig non-Stop auf der rechten und mittleren Spur ueberholt haben - also dachte ich weg hier und bin als links alles frei war (auf der Spur bin ich nur ganz ganz selten ;-)) zum ueberholen ruebergefahren..
Direkt als ich am "Koerper" des LKW's auf der mittleren Spur war blinkte dieser nach links - also auf die Ueberholspur und began auch schon die Spur zu wechseln...
Nur gut, dass mein Auto ein bisschen Feuer unterm Hintern hat und ich bin also mit Vollgas gerade noch an ihm vorbei!
Als Dank hat er mich dann auch noch angehupt als ich neben ihm bzw. dann ja vor ihm zum Vorschein kam!

Unmoeglich ich wollte erst noch das Kennzeichen notieren aber ich war so durch den Wind und ich wollte mich und meine Maus nicht unnoetig weiter in Gefahr bringen!!

Da kann man nur den Kopf schuetteln...

Ich glaube ich ziehe das an - ich hatte in der kurzen Zeit schon so viele Situationen, dass ich echt schon denke es ist meine Schuld...

lG

Wie man sich wehren kann, weis nicht chancen sind glaub ich sehr gering.

Ich fahre dann langsamer, das ärgert diese Drängler dann total#rofl

lg
sabrina

Also wenn mich einer drängelt, gehe ich ganz klar vom Gas oder sogar auf die Bremse!

Uns hat mal einer auf einer 2spurigen Bundesstraße gedrängelt (es war 80 erlaubt und das sind wir gefahren), warum er nicht einfach überholt hat, wissen wir nicht. Dann hat er uns überholt und ist dann absichtlich mit 50 vor uns hergekrochen. Als wir ihn dann überholt haben, ist er mit Fernlicht hinter uns hergefahren - 2 km weit! Es war spät abends und kaum ein anderer auf der Straße. Wir konnten ihn leider nicht abschütteln, haben uns sein Kennzeichen gemerkt und ihn angezeigt. Er musste 4 Wochen den Führerschein abgeben! Solche Leute verdienen es nicht anders, ein Fahranfänger hätte vielleicht aus Panik einen Unfall gebaut!

Ich lass mich da nicht aus der Ruhe bringen - gilt aber nur für Landstraßen, da wir Autobahn nur im Urlaub nutzen.

Wer es eilig hat, soll mich überholen.

Ich fahre so, wie es auf den Schildern steht, fertig.

Kriege aber selber auch mal die Krise, wenn so eine Schnarchnase konstant mit 70 vor mir herdümpelt, obwohl 100 erlaubt ist. Hatten wir neulich als wir meinen Bruder besucht haben. Überholen konnte man nicht.

Hi,

ich werde etwas langsamer, falls beim Überholvorgang jemand drängelt. Ich schleiche nämlich nicht am Lkw beim Überholen vorbei, aber ich rase auch nicht, weil andere schneller unterwegs sind. Ansonsten tangiert es mich nicht, da ich sowieso Rechtsfahrer bin.

WAS mir jedoch sehr unangenehm auffällt: fahre ich unser Auto aus Zuffenhausen, drängelt keiner. Fahre ich unseren Touran, habe ich ab und zu Drängler am Auspuff. Und das, obwohl ich beide Male "gleich" fahre.

Ansonsten, wenn es arg wird, hilft nur anzeigen. Wenn es nichts nützt, bitteschön, aber angeschrieben wird der Drängler auf jeden Fall, das reicht bei manchen ja schon.

LG
Gael