Wenn ihr um 6.15 aufstehen muesst...

    • (1) 17.09.09 - 23:29

      ...wann geht ihr da abends ins Bett? #schwitz

      Ich habe ab 28.9. einen neuen Job und muss dann so frueh raus, Arbeitsbeginn ist 8 Uhr.
      Wann geht ihr da so ins Bett? Ich gehe naemlich meisstens gegen Mitternacht ins Bett, aber das wird DEFINITIV zuwenig Schlaf sein fuer mich.#zitter
      Andererseits frage ich mich, ob sich der Koerper daran nicht gewoehnt?

      Erzahelt mal bitte.


      LG Biene (die seit gut 8 Jahren keinen 'normalen' Job zu 'normalen' Arbeitszeiten hatte)

      • (2) 17.09.09 - 23:32

        Hm, ich muss mit Mini morgen früh um 6 raus und sitze immer noch vorm Rechner... bin aber eher ein "Wenig-Schläfer", zu meinen besten Zeiten haben 5 Stunden völlig gereicht. Oder ich hab gleich mal 2 Tage am Stück durch gemacht. Reine Gewohnheitssache! Für den Anfang kannst du ja zeitiger ins Bett gehen und die Zeiten langsam ausdehnen. Oder vorher schon malprobieren, zeiti aufzustehen. Bis zum 28. ist ja noch Zeit.

        (3) 17.09.09 - 23:33

        Ich bin ein Mensch der zu keiner genauen Uhrzeit ins Bett gehen kann. Es funktioniert nie und ich liege Stunden wach.#augen

        Kommt aber auch darauf an wieviel Schlaf du benötigst?

        • (4) 17.09.09 - 23:38

          Frueher hat es auch Stunden gedauert bis ich eingeschlafen bin. Ich hoere jetzt immer Biene Maja Hoerspiele per Ipod und penn da total schnell ein. Irgendwann ziehe ich mir automatisch die Hoeher aus dem Ohr und leg den IPod weg.
          Also ich schlafe jetzt so nnerhalb von 5 Minuten ein.
          Schlafen koennte ich 12 Stunden jede Nacht wenn ich koennte, aber das machts Kind nicht mit ;-)

          • (5) 17.09.09 - 23:49

            Biene Maja#rofl#rofl#rofl#rofl

            Ich mach das mit Bibi und Tina! Psssttt#rofl#rofl#rofl#rofl

            Na dann ab in die Kiste mit dir und Probe schlafen. Ich denke du wirst schon merken das du vielleicht endeffekt mehr Schlaf brauchst!

      (6) 17.09.09 - 23:34

      Hi...

      Also...ich muß unter der Woche um diese Zeit aufstehen#schmoll
      Und ich bin immer noch wach....#schein
      Ich brauche nicht viel Schlaf....bin eigentlich immer gleich fit...#scheinDoch die Müdigkeit kommt erst gegen Nachmittag.

      Also...vor Mitternacht...wenn du so fragst#gaehn

      Gute Nacht...;-)

    • (7) 17.09.09 - 23:41

      Also mein Wecker klingelt morgen früh wieder 6:05 Uhr #gaehn

      Normalerweise liege ich schon im Bett, weil ich ein " Langschläfer " bin, d.h. ich brauche mind. 7 Std. Schlaf.

      Aber da ich heute noch so viel Schreibkram zu erledigen habe bzw. hatte, ist der Abend heute länger geworden.

      Also werde ich mit Sicherheit morgen früh mit dem Wecker " kämpfen " müssen #heul

      LG
      Bianca

      (8) 17.09.09 - 23:41

      Hallo, Biene,
      das kommt wirklich auf das Schlafbedürfnis des Einzelnen an. Aber Du schreibst ja schon selbst, dass sechs Stunden Schlaf für Dich zu wenig sind - für mich übrigens auf Dauer auch.
      Als ich damals um 6 Uhr aufstehen musste, bin ich gegen 22.30 Uhr ins Bett und hab da noch eine halbe Stunde gelesen. Ich denke, nach sieben Stunden Schlaf ist man schon erholt und fit für die Anforderungen des neuen Tages.
      Viel Spaß im neuen Job
      Linda

      Ich stehe seit Jahren jeden Morgen um 6.15 Uhr auf. Vor Mitternacht bin ich selten im Bett. 5 - 6 Stunden pro Nacht schlafe ich. Bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich reicht. Der Körper gewöhnt sich daran, keine Frage. Aber auf Dauer kommt es wahrscheinlich schon irgendwann zu spürbaren Folgen und Ausfällen.... Momentan schlafe ich zudem auch noch ziemlich schlecht, also sehr unruhig. Keine Ahnung, wieso #kratz Wer weiß, vielleicht sollte ich einfach mal länger schlafen, um dann entspannter zu sein. Kann mich nur immer so schlecht von meinen Büchern oder vom Rechner loseisen.... #hicks#schein

      Gruß
      MOP

      (10) 17.09.09 - 23:46

      Ene mene miste, es rappelt in der Kiste, ene, mene, meck und du bist weg...

      Biene ich bin jetzt weg. Muss Morgen auch um 6 raus...

      Dies ist ein guter Zeitpunkt! ;-)

      (11) 17.09.09 - 23:58

      Hallo Biene,

      wenn ich um die Zeit aufstehen muss, geh ich trotzdem erst um 12 ins Bett. Früher schaff ich irgendwie nicht, keine Ahnung weshalb. Es passiert im Jahr vielleicht 10 Mal, dass ich vor Mitternacht schlafe.

      LG und viel Erfolg im neuen Job,

      Kathrin

      (12) 18.09.09 - 01:35

      Naja man gewöhnt sich an wenig Schlaf. Ich stehe normalerweise so gegen 7:15 auf und komme selten vor 1:30Uhr ins Bett #schwitz. Dann habe ich einen kleinen Nervzwerg, der immernoch alle paar Stündchen gestillt werden will und einen grösseren Nervzwerg der einfach nur mal zwischendrin nervt ;-) und trotzdem krieche ich noch nicht auf dem Zahnfleisch #schock obwohl ich schon dafür Potential hätte #rofl Ich arbeite übrigens von 9-17:30Uhr.
      Vor ein paar Jahren wäre ich halbtot gewesen, aber jetzt klappt das komischerweise (man sagt ja alte Leute brauchen weniger Schlaf...#rofl)
      Spass beiseite, probiers doch mal mit 1 Stunde früher, also 23Uhr. 7Stunden Schlaf müssten doch reichen oder?
      Viel Spass im Job!
      lg jo

      (13) 18.09.09 - 06:17

      Ich stand jahrlang morgens um viertel vor fünf MIT KIND auf.
      Das war eine Horrorzeit und wünsche, daß sie nie nie wieder kommt.
      Ich bin kein Frühmensch und auch nicht um sechs.

      Ich lag abends meist schon um acht flach wie Brot auf der Couch und war einfach nur fertig.

      Zur Zeit kann ich nicht schlafen, mein Kind geht erst ab viertel vor neun in die Schule. Also eine Std. vorher stehen wir auf und ich erst um viertel vor zehn oder sogar zwölf.
      Ich arbeite allerdings viel zu Hause.

      Das heisst, mein Körper hat sich nie daran gewöhnt. Gestern z.B. waren wir im WeckUp Kino (morgens um sechs lief Oben). Ich war den ganzen Tag feddisch.

      Alles Gute.....

      • ich brauch extrem viel Schlaf. Ca. 8-9 h, wenn nicht sogar mehr. Alelrdings wache ich (habe einen wirlich gestörte SChlafrhythmus) mehrmals auf und schlafen nicht mehr ein.

    Hallo,

    mein Wecker klingelt morgens um 5 Uhr. Mein Mann muss um viertel vor 6 zur Arbeit weg. Ich geh meistens so zwischen 9 und 10 Uhr abends ins Bett. Ich bin morgens trotzdem immer total müde und platt.

    (16) 18.09.09 - 06:29

    hmmm... keine Ahnung so genau.... so um 23 Uhr...aber ich steh schon 5.45 auf....

    (17) 18.09.09 - 06:51

    Hi Biene,

    ich stehe jeden Morgen (auch wenn ich noch nicht muss) um 6.00 Uhr auf und gehe Abends zwischen 22.00 - 23.00 Uhr ins Bett. Aber wann Du schlafen gehst, hängt ja auch von deinem eigenen Schlafbedürfnis ab.

    LG
    Mel

    (18) 18.09.09 - 06:51

    Meine Kinder sind seit Anfang August Vormittagskinder, bzw. eingeschult. Seitdem muß ich jeden Morgen um 6:20 Uhr aufstehen. Wann ich ins Bett gehe, ist völlig unterschiedlich. Mal wird es 1, halb 2 #hicks und dann gibt es wieder Tage, wo ich um 22 Uhr halbtot umfalle.

    Solang der Kaffee morgens stark genug ist, komm ich mit 6 Stunden Schlaf aus #gaehn


    LG Mona

    (19) 18.09.09 - 06:52

    Guten Morgen,

    meinWecker klingelt auch jeden Morgen um sechs Uhr und der meines Mannes schon um viertel vor fünf.
    Wir gehen meisten gegen 21:30/22:00 Uhr ins Bett.
    Brauche die acht Stunden schlaf, bin sonst zu nichts zu gebrauchen.
    Wenn ich am Wochenende arbeiten muß, komme ich vor zwei drei Uhr oft nicht ins Bett und kann dann leider Morgens auch nur bis 8 Uhr schlafen.
    Bin Morgens kein Langschläfer, steh am Wochenende meist immer so gegen 8 Uhr auf.

    LG Pummelchen

    hallo und guten morgen,

    ich stehe täglich (außer am sonntag) um 6 uhr auf !!!

    ich geh abends zwischen 21uhr30 und 22uhr30 ins bett.

    du wirst dich an die neuen zeiten gewöhnen. ganz sicher.:-)

    lg tanja

    (21) 18.09.09 - 06:59

    Guten Morgen Biene,

    ich gehe jeden Abend um ca 23:30 Uhr schlafen und stehe morgens um 5:30 auf.

    Mir macht das nichts aus.
    Tagsüber könnte ich nie schlafen, ich hätte dann das Gefühl was zu verpassen.
    An Wochenende schlafe ich dann aus, bis 8 Uhr oder so.

    Ich denke der Körper kann sich an alles gewöhnen, fragt sich nur ob es auf Dauer gut ist mit so wenig Schlaf.

    Probier es doch einfach mal ein WE lang aus.
    LG
    Selma

    Wenn ich um 6.15 Uhr aufstehen müsste, würde ich ca. um 23.00 Uhr ins Bett gehen.

    Ich muss um 5.00 Uhr aufstehen und gehe gegen 22 Uhr ins Bett.

    LG, Cinderella

    (23) 18.09.09 - 07:03

    Ich gehe gegen 23 Uhr ins Bett, steht gegen 6, meist früher (5:45 Uhr oder so) auf. Das geht ganz gut. Nachmittags wird es dann schwer, da habe ich einen müden Punkt, aber ein guter Kaffee regelt so einiges.

    (24) 18.09.09 - 07:40

    Morgen,

    Wenn ich Frühschicht habe, stehe ich jeden Morgen um5 auf, um 7 muss ich auf Arbeit sein.

    Ich gehe meistens 22-22.30 ins Bett, macht etwa um die 7 Stunden Schlaf.

    Ich mag es nicht, ich brauche auch ne gute halbe Stunde um nicht im stehen wieder einzuschlafen, aber man gewöhnt sich an alles.

    (25) 18.09.09 - 07:41

    ´Hallo!

    Ich muss immer zwischen 5 und 5.30 hoch. Ins Bett gehe ich unterschiedlich. Mal um 20.30, mal um 23 Uhr oder um 22 Uhr. Kommt darauf an was ich/wir im Abend vorhaben.

    LG

Top Diskussionen anzeigen