Umfrage - hat jemand schonmal die Namensgebung bereut?

Huhu zusammen...
Diese Frage habe ich mir schon lange gestellt.

Hat irgendjemand schonmal bereut, sein Kind so oder so genannt zu haben?

Und wenn ja, welchen und wieso? Kann man sich Namen der eigenen Kinder überhören??

Ich hab mir nach über zwei Jahren den Namen meiner Tochter noch nicht überhört... #schein

#danke

LG thamina

Hallo!

Definitiv NEIN! Ich glaube, dass das sehr selten vorkommt, da der Name ja immer recht sorgfältig ausgesucht wird. Die Eltern suchen ihn aus, weil er ihnen gefällt - warum sollte das plötzlich nicht mehr so sein...?

Wobei: Meine Tochter heißt Luzie und ist tatsächlich der Schrecken der Straße.... #schock Vielleicht wäre sie das nicht, würde sie anders heißen...? ;-)

Gruß

M. :-)

Hallo Thamina,

ich habe es bis heute nicht bereut!

LG

Hi Thamina,

ich hab mich an dem Namen meines Kindes auch noch nicht sattgehört.

Nur bin ich manchmal echt sauer auf die Reaktionen mancher Leute.

Mein Kind hat einen normalen, deutschen Namen. Er heißt Hugo.
Ich werd sooooo oft blöd angemacht deswegen, das ärgert mich total#schmoll

Da kommen Komentare wie: Was?? wie heißt dein Kind?? Weißt du, was du ihm damit antust??

Da könnt ich echt k....tz..!!!

Ich reg mich doch auch nicht drüber auf, wie andere ihre Kinder nennen, auch wenn mir die Namen nicht gefallen.

Naja, mir gefällt Hugo trotzdem#verliebt

LG
Barbara

Huhu,

das muss Dir einfach sonst wo vorbei gehen ;-) Man kann es nicht jedem recht machen und wie man das Kind nennt,geht keinem was an.

Was ich eher traurig finde ist das leute nach Namen die Kinder abstempeln wollen (hab ich vor kurzen irgendwo gelesen) das ist totaler schwachsinn,aber das ist ein anderes Thema *g

Lg Jeannine

Danke!

Ja, unten gehts auch schon wieder los. das regt mich langsam echt auf. Ständig muss man rechtfertigen weil man seinem Kind nen normalen Namen gibt...naja, durchatmen und nicht ärgern;-)

weitere 11 Kommentare laden

Nö. Ich find die Namen nach wie vor cool und passend.

Allerdings kann ich mir schon vorstellen, das es Leute gerade nicht leicht haben, deren Kinder Chantal oder Jaqueline heissen...

Aber das legt sich sicher wieder, wie alle Modeerscheinungen und dann sind die Horsts dieser Welt dran....#freu

Also - "durchhalle", liebe Hochhausnamen.

Gruss
agostea

Wie geht es denn deinen Söhnen Kevin-Dustin und Dennis-Marvin so? #rofl#rofl#rofl#rofl

LG,
J.

#rofl#cool#rofl

weitere 9 Kommentare laden

Hallo,

ich würde mich nur ärgern, wenn der Name meines Sohnes in seiner Altersgruppe inflationär auftritt, aber da dieser Name 2006 nur Nr.81 der beliebtesten Vornamen war, wird das hoffentlich nicht passieren.

Ich mag den Namen meines Sohnes :-)

LG,
J.

schöner Name :-) gefällt mir gut

Horst?

#schrei

weitere 7 Kommentare laden

Nein, sie passen einfach super.

Aber ich finde es schlimm wenn Eltern ihren Kindern Namen geben bei denen sie schon vorher wissen sollten dass dieser Name evtl.Probleme machen könnte....da gehört meiner Meinung auch Hugo zu.
Ich habe gerade in einem Artikel gelesen dass Lehrer ohne Absicht Kinder in gewisse Schubladen stecken.
Auch Kinder tun dies ohne böse Absicht.
Wir haben einen Nepumuk im Bekanntenkreis......er hat es noch leicht aber sicher hat er bald in der Schule ein Problem...

Es gibt eben sture Eltern die nicht wahrhaben wollen dass Namen nicht einfach nur Namen sind sondern die Kinder mit evtl. Voruteilen leben müßen und man sie dann bestimmten Geschichten zuordnet.

Ein Jan wird es leichter haben als ein Horst, eben weil Horst als Schimpfwort benutzt wird "So ein Horst!"

Mir tun echt manche Kinder leid und jetzt wo Jule in der Schule ist fällt auf dass sich auch das Namensbewußtsein der Kinder ändert.

Mir ist es persönlich egal wer wie heißt, auch als Erwachsener stehen sicher die meisten über ihre lächerlichen Namen aber Kinder sind oft grausam, daran sollte man denken bevor man sein Kind in eine Schublade stecken läßt!

Mona

Vergleiche Hugo bitte nicht mit Nepumuk!!!

Ich finde Hugo super! Aber wenn ich mal einen Sohn habe, dann nenne ich in Oskar!

weitere 40 Kommentare laden

Huhu!

Nein! Ich finde nach wie vor meine Kinder ihre Namen Klasse und sie lieben ihre Namen auch :-)

Viele Leute aus dem Dorf mögen unsere Kinder ihre Namen *g

Lg Jeannine

"Viele Leute aus dem Dorf mögen unsere Kinder ihre Namen"

Aus welchem Land kommst Du denn?
Deutsch ist ja offensichtlich nicht Deine Muttersprache

die Gummiente

jo!

recht haste ;-)

der satz war falsch ausgedrückt mach dir nix draus.. du Kann Dir nicht mal ein Fehler passieren?

Lg Jeannine

weiteren Kommentar laden

Hallo

Nein:-)die Namen passen wie angegossen aber Luzian wäre schon sehr toll gewesen#verliebt#verliebt#verliebtvielleicht beim Nächsten Mal:-p;-);-);-):-D

Nö, noch nie, in der kurzen Zeit, bereut.

Sie passen zu meinen Kindern bzw. haben sich dem Namen angepasst!

Ich finde beide nach wie vor super...

Vg Sue mit Felin und Bennet

Hallo,

nein ich bereue die Namen meiner Kinder nicht.

Weder Leandra noch Kathleen hört man häufig.

Wobei ich aber dennoch einen kleinen "Wermutstropfen" bei Kathleen habe.

Die meisten sprechen ihn englisch aus, also Cäthliiiiiiin, dabei dachte ich gerade wegen dem K wird er doch eher Deutsch, nämlich Kat(h)leen ausgesprochen.

Naja, evtl. möchte Kathleen ja auch irgendwann "englisch" ausgesprochen werden ;-)

Auch gabs bislang noch keine "Spitznamen" ala Lea oder Kati, obwohl es uns alle prophezeit haben.

Meine Mutter hat ab und an mal "Lenchen" zu Kathleen gesagt, aber das ist eher die Ausnahme.

LG
Sandra

hier is eine kathleen.

ich muss sagen, ich hasse diesen namen.

eben auch aus dem von dir genannten grund, das der name immer englisch ausgesprochen wird.

und es gibt sehr fiese spitznamen, da kann ich ein lied von singen.

ich frage meine mutter immer wieder warum sie mir diesen namen geben musste, aber in der DDR damals war das wohl ein klassischer modename. ich hatte in der 1-4klasse 4 kathleens in meiner klasse und wir waren 4 klassen (also 1a b c d)

naja, was solls,nun hab ich den namen und kann es nich mehr ändern.

lg kathleen+#sonneschein katharina*14.10.2005

Jein.
Ich finde der Name passt zu unserem Racker.
Hätte ich aber gewusst das es ein Modename ist, hätte ich mich wahrscheinlich anders entschieden.
Also das nächste mal im Internet nach den Top Namen suchen.#klatsch

Hallo!

Da der Name unserer Tochter eher selten ist, habe ich mich auch noch nicht daran "überhört".
Das wäre vielleicht anders, wenn sie einen dieser Namen wie z.Zt. jedes 2. Kind hätte (die nenne ich jetzt mal lieber nicht :-p), darauf haben wir bei der Namensgebung auch extra geachtet.

LG

nein, weil ich mir einen Namen passend zum Kind, Nachnamen und Herkunft (nicht nach Modetrend) ausgesucht habe.


mfg

Hallo

Nein ich habe es noch nie bereut.

Aber da wir ja bei jeden Kind einen Jungen und einen Mädchennamen gesucht haben würde ich die Jungennamen jetzt nicht mehr wählen.

Unsere Kinder tragen diese Namen.
Laura-Louisa
Anna-Sophie
Katharina
Julian

lg

Hallo,

bereut habe ich es nicht, mich ärgert es nur, dass ich öfter damit aufgezogen werde.
Der Name passt toll zu meinem Kleinen.

Er heißt Cedric.
Immer wieder kommt:
"Cedric, die Mama geht jetzt.
Cedric, die Mama ist jetzt weg."

Inzwischen kann ich darüber lachen, aber hätte ich vorher gewusst, dass Atze mit den Namen so Scherze gemacht hat, hätte ich ihn wahrscheinlich anders genannt.

Liebe Grüße,
Christin

Hey.

Ich finde den namen Cedric schön. #verliebt


Niemals! Unser Sohnemann heißt Henry und hat den coolsten Namen der Welt! Aber wer würde schon zugeben, dass der Kindsname doof ist?!

Ich ernte für "Henry" nur Komplimente und freue mich, nicht auch einen Justin, Paul, Jannik oder Kevin zu haben wie all die anderen in der Kita. Bei uns steht wenigstens nur der Vorname und nicht noch überall der Anfangsbuchstabe des Nachnamens dahinter, damit Paul 1 von 2 und 3 unterscheiden kann.

Mein Großer heißt auch Henry, und es war lange für mich klar, dass wenn ich einen Sohn habe, dieser so heißen wird. Ich bekomme auch nur "Lob" für diesen Namen, leider gibt es den Namen seit Heidi Klums 1. Sohn jetzt öfters....

Findest du? ich kenne keinen, der auch Henry heißt. Und nach der ollen Klum hab ich mich sicher nicht gerichtet. Hab dafür am Samstag auf dem Spielplatz ne Henriette kennengelernt und die war nur 4 Tage jünger als mein Henry. Verrückt. Aber Henriette finde ich nicht so schön.

weiteren Kommentar laden

Hallöchen

Nein, ich habe mich noch kein einziges mal geärgert oder den Namen bereut. Allerdings haben mein Mann und ich auch sehr lange überlegt wie wir unsere Kinder nennen, das es sowohl als Baby, Kleinkind, Teenager, Jugendlicher und Erwachsener gut klingt.
Ich selbst finde ja es gibt sooo viele schönen Namen, aber irgendwie sind die bei manchen Altersklassen "Gewöhnungsbedürftig"

Meine Kinder tragen "klassische" Namen.
Der Große heißt Christian und der Kleine Sebastian.
Passen auch wunderbar zu unseren Nachnamen

Furchtbar selbst finde ich die exotischsten Namen und dann kommt als Nachname Müller oder so, das passt ja nun gar nicht, aber damit muss ich ja nicht leben #schein;-)

Gruß Alexa

Achso kleiner Nachtrag:
Ich kenne keinen weiteren in unserer Umgebung welches Kind den selben Namen trägt.
Was ich auch ganz praktisch finde, so drehen sich nicht mehrere Kinder in der Schule um wenn der / die Lehrer/in ruft ;-)

Gruß Alexa

Hallo,

den Namen unserer großen Tochter hat mein Mann rausgesucht. Sie heißt Marie. Die Kleine, Lilly, habe ich gewählt. Man kann sich auch nicht vorstellen das sie doch andere Namen hätten.
Außerdem habe ich die Macke und rede sie wenig mit ihren Namen an. Die Große wird zu Mahie(hat sie als Baby immer zu sich gesagt), Knitterdoddel oder Margot#hicks Die Kleine ist Lillerchen oder Billerchen.

LG
Dani

nein ---ich bereue nichts!!

Nein, ich bin zufrieden mit dem kleinen dieter und dem kleinen wolfgang.

Grüße
Alex

Auch nach fast 3 Jahren bin ich immernoch sehr zufrieden mit unserer Namenswahl und habe auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht.



Allerdings weiß ich von einem guten Freund, dessen Sohn jetzt schon 7 ist, daß er und die Mutter die Namensgabe schon nach 5-6 Monaten echt bereuten! #schock

Der Kleine hat tatsächlich einen sehr ausgefallenen Doppelnamen (ohne Bindestrich;-)) - sollte ursprünglich nur den 1. Namen in leicht abgewandelter Form bekommen, den das Standesamt allerdings nicht anerkannte.
So waren die beiden etwas unter Zugzwang, gaben dem Jungen auch erst einen Namen, als er schon 12 Tage alt war.

Mein Freund meinte nur mal zu mir, daß er sich eben nach 2-3 Jahren einfach an den Namen gewöhnt hat, es sich auch nichtmehr anders vorstellen kann - aber auf keinen Fall nochmals so entscheiden würde!


Eigentlich auch schade.


LG, sapf

Meiner Erfahrung gewinnt ein Name an Attraktivität, wenn man einen Menschen liebt. Meine Kinder könnten auch Jaqueline und Marcel oder Berta und Walter heissen, ich würde sie trotzdem lieben und fände ihre Namen schön, weil ich diese zwei Wunderwesen damit verknüpfen würde.