Thema: Vernachlässigte Kinder - Woran erkennt man es?

    • (1) 24.09.09 - 16:43

      Hier sind viele, die sich mit dieser Thematik beschäftigt haben, daher frage ich hier:

      Welche Anzeichen weisen darauf hin, dass ein Kleinkind nicht richtig versorgt bzw vernachlässigt wird?

      Ich meine jetzt vor allem Verhaltensauffälligkeiten, denn Merkmale wie dreckige Kleidung oder ungewaschenes Gesicht oder kaputte Zähne etc sind eindeutiger zuzuordnen und bedürfen meiner Meinung nach strenger Beobachtung. Da dies jedoch offensichtliche Merkmale sind, gibts sicherlich genügend Eltern, die hier aufpassen, um keinen VErdacht auf sich zu lenken.

      Haben diese Kinder trotzdem eine feste (liebevolle) Bindung zu ihren Eltern?
      Sind diese Kinder in ihrer Entwicklung normal?
      Wie benehmen sie sich in ihrem Sozialverhalten?
      Wie verhalten sich die Kinder zu ihren Eltern?

      Worauf muss ich bei einem Verdacht noch achten?

      In meinem "Fall" geht es um ein dreijähriges Kind.

      • (2) 24.09.09 - 17:17

        Hallo,
        "Haben diese Kinder trotzdem eine feste (liebevolle) Bindung zu ihren Eltern?"
        Antwort: Ja haben sie!

        "Sind diese Kinder in ihrer Entwicklung normal?"
        Antwort: Manche sind normal in ihrer entwicklung andere sind wieder hinten nach.

        "Wie benehmen sie sich in ihrem Sozialverhalten?"
        Antwort: Sie sind sehr anhänglich, sind über jede aufmerksamkeit die man ihnen Schenkt (egal ob positiv oder negativ) froh. Manche sind sehr auffällig also mit schlagen schreien ect. andere sind sehr ruhig und eher schüchtern(ängstlich)

        "Wie verhalten sich die Kinder zu ihren Eltern?"

        Antwort :Normal wie jedes andere Kind zu ihren Eltern sich auch verhaltet.

        Ich würde wenn du den verdacht hast mal mit der Mutter von dem Kind sprechen und ihr sagen was ich so vermute. Denn viele Eltern sind einfach überfordert und wissen nicht wo sie sich hilfe holen können.Bzw. haben sie niemand der ihnen hilft.

        Liebe Grüße Tina

        (3) 24.09.09 - 17:25

        Hallo,

        ich finde Deinen Satz

        "Merkmale wie dreckige Kleidung oder ungewaschenes Gesicht oder kaputte Zähne etc sind eindeutiger zuzuordnen und bedürfen meiner Meinung nach strenger Beobachtung. Da dies jedoch offensichtliche Merkmale sind, gibts sicherlich genügend Eltern, die hier aufpassen, um keinen VErdacht auf sich zu lenken. "

        total untere Schublade.

        Meine Kinder sind morgens wenn sie das Haus verlassen sauber und gewaschen. Wenn ich sie mittags abhole bekomme ich schmutzige Kinder wieder. Ebenso sind sie Nachmittags beim Spielen IMMER schmutzig. Die Kinder und auch die Kleidung.
        Doch meine Kinder werden nicht vernachlässigt. Im Gegenteil-meine Kinder sind noch echte Kinder die auch ihre Kindheit ausleben dürfen. Mich würde es eher verschrecken wenn Kinder immer sauber sind. Diese Kinder dürfen sich nicht schmutzig machen und erfahren dann wohl strafen...

        Ebenso Dein Vergleich mit den Zähnen. Die Zähne meiner beiden Mäuse sind in Ordnung. Aber im Kindergarten ist ein Mädchen, dem TROTZ intensiver Pflege die Zähne im Mund faulen.
        Die Eltern rennen von Zahnarzt zu Zahnarzt und man kann nichts machen...

        Erzähl doch mal genaueres zu "Deinem Fall". Die "Merkmale" die Du genannt hast sind jedenfalls keine Merkmale, denn jedes normale Kind ist schmutzig wenn es richtig spielt...

        LG Mona

        • (5) 24.09.09 - 17:40

          Jetzt habe ich parallel zu dir dasselbe geschrieben.

          Ich schwöre, dein Posting gab es noch nicht, als ich angefangen habe zu schreiben, aber mein armes vernachlässigtes Kind hat mich mit seiner Bettelei nach "Schokobrot" und Gummibärchen (die er zum Wohl seiner gesunden Zähne natürlich nicht bekommen hat #rofl) abgelenkt.

          Ganz deiner Meinung!

          LG,
          J.

          P.S.: so viel Zeit-Investment, völlig umsonst, grummel #aerger;-)

          (6) 24.09.09 - 17:47

          Hi!
          Ich wollte gerade das Gleiche schreiben.
          Ich hab meine Tochter schon oft vom Kindergarten abgeholt und da sah sie aus wie nach sechs Wochen Dschungelcamp.
          Haare wild durcheinander, Klamotten total dreckig, Gesicht schmutzig, Schuhe kaum noch als Schuhe zu erkennen - die sah aus wie ein Penner!
          Letzte Woche hatte sie sogar einen dicken, blauen Fleck mitten im Gesicht. Den hat die sich beim Rumtoben mit ihrem Bruder eingefangen. Oje, was müssen die Leute wohl gedacht haben? #schock
          LG,
          Sandra

        • (7) 24.09.09 - 18:19

          Hallo Mona,

          mein Sohn sieht mittags auch - seltsamerweise - ganz anders aus als morgens. ;)

          Ganz so von der Hand zu weisen sind die genannten äußeren Merkmale allerdings auch nicht.

          Die Kinder, um die es der TE geht, sind in der Regel auch morgens ungewaschen, ungekämmt und in dreckigen Anziehsachen unterwegs. Kommen dann noch andere Auffälligkeiten hinzu (Zustand der Zähne, kein Frühstück, etc.), kann das durchaus auf eine Vernachlässigung hinweisen. Kann, nicht muss!

          Gruß,
          jelly

          (8) 24.09.09 - 19:10

          bei uns wohnt eine familie. nicht asozial - eher untere randschicht. die mutter macht alles, der vater ist schwerstbehindert.

          die kleine ist dick, kaputte zähne, ständig dreck unter den nägeln und die klamotten - naja.

          ABER: die familie kümmert sich dennoch LIEBEVOLL um ihre kinder. nur weil kein geld für schicke klamotten da ist - oder es manchmal für waschpulver nicht immer reicht: sie sind gute eltern. auch wenn kinder 2 tage lang die gleiche kleidung tragen.

          was soll man da streng beobachten? wie die arme frau versucht alles gebacken zu bekommen und am ende doch verurteilt wird? wofür? dafür dass wir ein besseres leben haben???

          • "die kleine ist dick, kaputte zähne...."- Das würde ich sehr wohl unter Vernachlässigung verstehen.

            • (10) 25.09.09 - 12:18

              dann gehört wohl jedes 3. kind ins heim.

              es gibt krankheiten die eine gesunde entweicklung der zähne verhindern können. (die kleine zb. war ein extrem-frühchen, hatte nie richtige zahnschmelzbildung etc.)

              und dick ist relativ. was macht man mit übergewichtigen kindern? hetzen bis sie schlank werden??? in einen käfig stecken und hungern lassen bis sie in die gr. 34 passen?



              • (11) 25.09.09 - 22:49

                "es gibt krankheiten die eine gesunde entweicklung der zähne verhindern können. (die kleine zb. war ein extrem-frühchen, hatte nie richtige zahnschmelzbildung etc.)"
                Selbst Extremfrühchen müssen nicht kaputte Zähne haben. Ich denke,daß ich das als Zahnärztin kann beurteilen kann.
                "und dick ist relativ. was macht man mit übergewichtigen kindern? hetzen bis sie schlank werden??? in einen käfig stecken und hungern lassen bis sie in die gr. 34 passen?"
                Vernünftig ernährte Kinder sind nicht zu dick.Natürlich gibt es dickere und dünnere Kinder, aber jenseits eines gewissen Maßes ist das eine Form von Mißhandlung und körperliche Spätschäden sind nahezu vorprogrammiert.


        (12) 24.09.09 - 19:19

        Hallo

        Genau so ist es.Die Kinder die vernachlässigt werden bekommt man doch garnicht zu Gesicht.Die werden doch in den Wohnungen eingesperrt.

        lg

        (13) 24.09.09 - 19:48

        Man kann sehr wohl unterscheiden, ob ein Kind gepflegt ist und sich beim spielen dreckig gemacht hat (was völlig normal ist) oder ob es überhaupt nicht gepflegt wird.

        Also ist Dein Kommentar eher unpassend.

    (15) 24.09.09 - 17:37

    Hallo,

    "Ich meine jetzt vor allem Verhaltensauffälligkeiten, denn Merkmale wie dreckige Kleidung oder ungewaschenes Gesicht "

    mein Sohn hat oft dreckige Kleidung, weil er sich seine schmutzigen Hände am Pulli abwischt oder weil er mit seiner Hose im Dreck spielt (nicht immer mit Matschhose).

    Ein dreckiges Gesicht hat er fast immer, wenn ich ihn aus dem Kindergarten abhole, weil er sich mal wieder im Dreck gewälzt hat.

    Und DAS sind für dich Kriterien für vernachlässigte Kinder?! #klatsch Diese zwei Kriterien sind für mich im Gegenteil ein Beweis dafür, daß das Kind glücklich ist und keine hysterischen Eltern hat, die dem Kind verbieten, sich schmutzig zu machen.

    Und schlechte Zähne können in Einzelfällen auch genetisch bedingt sein (mein Sohn hat gute Zähne, nur zur Info).

    Und was genau verstehst du unter "vernachlässigt"?
    Daß ein Kind zu wenig zu Essen bekommt? Zu wenig Spielzeug? Zu wenig Beschäftigung mit dem Kind?

    LG,
    J.

    Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

    (17) 24.09.09 - 18:08

    >>>denn Merkmale wie dreckige Kleidung oder ungewaschenes Gesicht oder kaputte Zähne >>>

    Ist das dein Ernst?! Sind das für dich offensichtliche Merkmale für Vernachlässigung.?

    OMG!

    (18) 24.09.09 - 18:11

    Noch was!

    Du kannst das Verhalten vernachlässigter Kinder nicht pauschalisieren.
    Sie können sich ähnlich auffällig Verhalten, wie beispielsweise , zu verwöhnte Kinder.

    Jeder Mensch/ Kind ist anders, und reagiert anders.
    Man kann das nie pauschal beantworten.

    Warum glaubst du, dass das Kind vernachlässigt wird?

    (19) 24.09.09 - 18:11


    Hallo,


    du musst schon etwas präziser werden.

    Schmutzig sind meine kinder auch ständig beim Spielen draussen. sie wischen sich auch schnell mal die dreckigen hände durchs Gesicht.
    Die Kleidung sieht dementsprechend auch aus. nach einem Bad Abends, glänzen und duften sie wieder.

    Schlechte Zähne hat meine Kleine leider auch, ihr fehlt der zahnschmelz und sie hat Neurodermitis, ihr Darm war kaputt und dadurch hatte sie Mineralstoffmangel, der die Zähnchen zerstört hat. zahnarztbesuche stehen regelmäßig an.

    also so pauschal kann man das nicht sagen...

    ich denke, Lieblosigkeit erkennt man an Äußerlichkeiten, aber wenn ein Kind vernachlässigt wird, erkennt man es mehr am Verhalten. vielleicht will es um jeden Preis Aufmerksamkeit, wie sich das äussert, ist sicher unterschiedlich. Vielleicht das Zusammenspiel von mehreren Faktoren?

    Ich hab mal gehört, ein misshandeltes "liebt" das misshandelnde Elternteil mehr oder zeigt ihm mehr seine Zuneigung, um es milde zu stimmen.


    Erzähl doch etwas mehr!

    LG

    (20) 24.09.09 - 18:13

    >>Vernachlässigte Kinder - Woran erkennt man es?>>

    an den asozielen Eltern!

    Sag mal, willst du hier nur ein naives Blondchen darstellen?
    Oder bist du es wirklich?

    Ich fürchte ja eher Letzteres.#zitter

    (25) 24.09.09 - 19:00

    Am besten äußerst du dich nicht mehr.

    Das was von dir kommt, ist ja schrecklich!

Top Diskussionen anzeigen