Wieviel kann/muss ein Mensch aushalten? - Vorsicht sehr lang! Seite: 2

    • (28) 02.11.09 - 11:32

      Ganz ehrlich? Ich kann mir nicht vorstellen, dass an den Vorwürfen gar nichts dran ist. Ich kenne Deine Whg. jetzt nicht, aber zwischen Unordnung und Verwahrlosung ist schon ein Unterschied. Bei mir ist es auch manchmal unordentlich, aber immer sauber! Und nicht nur Deine Mutter sieht das so. Vielleicht solltet ihr euch mal ganz kritisch betrachten, denn eure Wirkung nach außen scheint nicht die beste zu sein.

      (29) 02.11.09 - 12:58

      Hallo Sarah

      Ganz ehrlich? ist ein wenig schwer zu glauben.

      Mein Ex Mann hatte mir auch mal das JA vorbei geschickt (er hatte sich wirklich die übelsten sachen ausgedacht)

      Der Herr vom JA hatte mich dann ohne Voranmeldug besucht, und gesehen das es keinen Grund zur Sorge gab.
      Ich hab auch zwei ganz kleine Kinder die nur 11 Monate auseinander sind.

      Naja wie dem auch sei....wenn ich du wäre und es wirklich stimmt was du schreibst, würde ich mir das nicht bieten lassen.
      Ich würde auf jeden Fall eine anzeige stellen.

      Viel Glück
      Tanja

    • (30) 02.11.09 - 13:02

      Wie war denn VORHER das Verhältnis zu deiner Mutter, dass sie solche Anschuldigungen beim Jugendamt gegen dich vorbringt?

      Ich will dir nix unterstellen, aber möglicherweise geht deine subjektive Wahrnehmung in Bezug auf den Zustand eurer Wohnung und den Umgang mit deinen Kindern an der Realität vorbei.

      Eine Haushaltshilfe bekommt man nämlich auch meiner Meinung nach nicht aufgrund von "ein wenig Unordnung" gestellt. Die Kommunen haben es im Allgemeinen nicht so dicke, dass sie Geld zum Fenster rauswerfen könnten bzw. würden.

      Und weiters kann ich mir halt nicht vorstellen, dass deine eigene Mutter solche Vorwürfe gegen dich erhebt, wenn sie vollkommen an den Haaren herbeigezogen wären.

      Hallo Sarah.

      ich kann deiner Geschichte wenig Glauben schenken, da bereits viele Menschen involviert sind.

      Vielleicht siehst du eure Lage nicht so, wie es anderen Personen erscheint.
      Was passierte mit der Familienhelferin?


      Ich kann dir nur raten, dir einen Anwalt zu suchen und wenn du dich schlecht behandelt fühlst, ggffls Anzeige gegen das JA zu erstatten und auch gegen die Nachbarn.

      Außerdem rate ich dir unabhängig davon, eine Erziehungsberatung aufzusuchen
      1. wegen des guten Willens (richterliche Seite)
      2. um vielleicht doch evtl. Maßnahmen innerhalb eurer Familie zu begleiten.

      Ausserdem schreibst du, du bist überfordert und verheiratet. Von deinem Mann hast du bisher nichts erwähnt.

      mfg

    • "Wieviel kann/muss ein Mensch aushalten?"

      --> ich kenne eine Frau, deren Vater verunglückte, als sie gerade 19 war, die Mutter hat einen Hirntumor und das kleine (!) Kind hat Leukämie.

      Denk mal drüber nach, was DU aushalten musst.

      Kopfschüttelnd.

Top Diskussionen anzeigen