Ex Partner nimmt mir Auto weg, was kann ich tun?

    • (1) 11.11.09 - 23:27

      Hallo.

      Schwierige Geschichte.
      Kurz paar eckdaten.
      Ich und mein Partner haben ein Auto gekauft.
      Auf meinem Namen läuft der Kaufvertrag und der Kredit.

      Das Auto ist auf seinem Namen angemeldet, also er ist der Halter.

      So, nun haben wir uns getrennt.

      Ich bin voerst zu meinen Eltern gezogen.

      Jetzt wollte ich den Rest klamotten holen und das Auto.

      Es war weg #schock


      Er rückt es einfach nicht raus!!

      Was kann ich tun?

      Er sagt einfach, ich hätte Pech weil er der Halter ist ??#kratz

      Hallo?
      Tickt der noch?

      Was kann ich denn jetzt tun??


      Danke

          • Soweit ich informiert bin, gehört das Auto demjenigen, auf den das Auto angemeldet ist, bzw. wer den Brief hat ! Wer das Auto gekauft hat und die Raten bezahlt dürfte dann egal sein !

            Aber wenn Du Raten bezahlst, hat ja evtl. die Bank den KFZ-Brief ?
            Dann würde ich die Raten nicht mehr zahlen und dann wird sich die Bank das Auto holen !

            • Ja die Bank hat den Brief.

              Meine Freundin hat eine Freundin die Polizistin ist, sie meinte, ich hätte keine Chance.
              Höchstens über ein Anwalt.
              Wie gut sie nun bescheid weiß, keine ahnung.

              • Laß Dich anwaltlich beraten oder zeig ihn wegen Diebstahl an. Allerdings wird er mit Sicherheit behaupten, das Fahrzeug wäre ein Geschenk von Dir.

                Gruß,

                W

                • Dann müsste er aber eine Schenkungsurkunde vorweisen können.

                  Ein Anwalt ist in diesem Falle unumgänglich. Nur er kann dir wirklich sagen wie deine Chancen stehen.

            "Dann würde ich die Raten nicht mehr zahlen und ann wird sich die Bank das Auto holen!"

            Was denkst Du denn, bei WEM sich die Bank ihr Geld bzw. das Fahrzeug holen wird?
            Bei IHR - eine ganz schlechte Idee also, sich auf diese Art in Teufels Küche zu bringen.

            Dass der EX sich jetzt das Fahrzeug unter den Nagel gerissen hat, geht die Bank nichts an, dass ist eine Angelegenheit zwischen den beiden.

            Gruß,

            W

            (10) 12.11.09 - 11:12

            Stimmt leider:

            Wer als Halter eingetragen ist, gilt als Eigentümer.

            M.

      (11) 12.11.09 - 08:05

      Warum lese ich da so einen Unterton??? ;-);-)

      (12) 12.11.09 - 11:47

      Les den Beitrag nochmal richtig!

      Da steht drin wer es zahlt. #augen

(13) 11.11.09 - 23:50

Hallo,

direkt zum Anwalt gehen!
Sonst zahlst du sein Auto ab.
Im Grunde ist dies wie eine Bürgschaft.
Läuft das Fahrzeug auf seinen Namen gehört es ihm.

Hättest besser vor der Trennung Fahrzeugbrief/schein und Kennzeichen mit genommen und direkt umgemeldet.;-)

LG
Tina

Was du tun kannst?
Du holst das andere Auto (das blau-weiße)!

Rechtlich gesehen, gehört das Auto dir, er hat nichts unterschrieben wo festgehalten wurde, dass er der neue Besitzer ist! Da kann er Halter sein, bis er schwarz wird. Sorry, aber wenns um soetwas geht, würde ich keine Sekunde zucken und ab zur Polizei fahren. Zählt das nicht schon unter Autodiebstahl? Warum zur Hölle nimmst du ein Kredit auf und stotterst ihn ab und er ist als Halter eingetragen? Du bist eindeutig zu gutgläubig für diese Welt!;-)
lg

  • Eine Polizistin meinte : " Halter = Besitzer!"

    • ja, aber nicht eigentümer.

      Er hat doch keinerlei Schreiben in den Händen, dass das Auto von ihm gekauft wurde (geschweige denn abgekauft wurde)! Also, was möchte er denn der Polizei erzählen? Dass es ihm geschenkt wurde? Das Auto ist zwar auf ihn zugelassen aber ich würde stark behaupten, im Rechtsstreit würde er verlieren. Ruf doch mal bei der Polizei (Bürgertelefon) an und frage mal nach. Das interessiert mich jetzt auch mal! aber jetzt nochmal: warum hast du das getan?hast du kein führerschein? Oder was war der grund?

      Jetzt fällt es mir wieder ein! Derjenige, der im FAHRZEUGBRIEF steht, ist der Eigentümer. Sprich, wenn du das Auto gekauft hast, müsste dein Name drin stehen.
      Sein Name steht demzufolge NUR im FahrzeugSCHEIN und sagt damit nur aus, dass das Auto auf ihn zugelassen ist! So, aus die Maus. Ist dein Auto, also hol es dir! Zur Not mit der Polizei.

      Schein und Brief gibt es gar nicht mehr und auch dann würde im Brief die Bank stehen :)

Besitzer ist nicht gleich Eigentümer.
Besitzer ist derjenige, in dessen Besitz sich das Fzg. befindet, ob rechtmäßig oder nicht.
Das ist aktuell ER.

Genau. Dein Ex ist z.Zt. Besitzer des Autos. Besitzer und Eigentümer sind nicht dasselbe!

Allerdings würde ich auch sagen, dass er Besitzer ist, da er im Kfz-Schein und -brief drinsteht. Bei uns ist es so, dass meine Vater Eigentümer unserers Autos ist (obwohl wir es bezahlt haben), da es auf seinen Namen läuft, wir sind "nur" Besitzer, da wir es derzeit fahren.

Das dt. Recht ist schon kompliziert, ich denke mal, beim nächsten mal bist du schlauer.

Geh zum Anwalt!

Top Diskussionen anzeigen