Ex Partner nimmt mir Auto weg, was kann ich tun?

Hallo.

Schwierige Geschichte.
Kurz paar eckdaten.
Ich und mein Partner haben ein Auto gekauft.
Auf meinem Namen läuft der Kaufvertrag und der Kredit.

Das Auto ist auf seinem Namen angemeldet, also er ist der Halter.

So, nun haben wir uns getrennt.

Ich bin voerst zu meinen Eltern gezogen.

Jetzt wollte ich den Rest klamotten holen und das Auto.

Es war weg #schock


Er rückt es einfach nicht raus!!

Was kann ich tun?

Er sagt einfach, ich hätte Pech weil er der Halter ist ??#kratz

Hallo?
Tickt der noch?

Was kann ich denn jetzt tun??


Danke

Mal eine andere Frage: wer hat das Auto denn bezahlt?

Ich bisher!

Habe ich jetzt gar kein anrecht drauf?

oder besser: wer zahlte bisher die Raten für den Kredit und die erste Anzahlung?

Ansonsten nehm ich an, rechtlich gehört es dir, wenn der Vertrag auf deinen Namen läuft.

weitere 8 Kommentare laden

Hallo,

direkt zum Anwalt gehen!
Sonst zahlst du sein Auto ab.
Im Grunde ist dies wie eine Bürgschaft.
Läuft das Fahrzeug auf seinen Namen gehört es ihm.

Hättest besser vor der Trennung Fahrzeugbrief/schein und Kennzeichen mit genommen und direkt umgemeldet.;-)

LG
Tina

Was du tun kannst?
Du holst das andere Auto (das blau-weiße)!

Rechtlich gesehen, gehört das Auto dir, er hat nichts unterschrieben wo festgehalten wurde, dass er der neue Besitzer ist! Da kann er Halter sein, bis er schwarz wird. Sorry, aber wenns um soetwas geht, würde ich keine Sekunde zucken und ab zur Polizei fahren. Zählt das nicht schon unter Autodiebstahl? Warum zur Hölle nimmst du ein Kredit auf und stotterst ihn ab und er ist als Halter eingetragen? Du bist eindeutig zu gutgläubig für diese Welt!;-)
lg

Eine Polizistin meinte : " Halter = Besitzer!"

ja, aber nicht eigentümer.

weitere 13 Kommentare laden

Hallo,

hab verschiedene Sachen gefunden: http://www.autoversicherung-online.info/KFZ-Lexikon/A/Abweichende-Halterschaft

http://kfz.versicherung.1tipp.de/abweichende-halterschaft.php

Ich denke, du wirst hier nur mit Anwalt weiterkommen. Zwar hast du das Fzg finanziert, aber der Fahrzeugbrief weist hier eindeutig deinen Ex als Eigentümer aus. Denn wer im Brief steht, der ist derjenige der die Verfügungsgewalt hat und damit auch augenscheinlich der Eigentümer ist. Denn selbst wenn du z.B. den Fahrzeugbrief hättest: Du bräuchtest IMMER die Genehmigung deines Ex, wenn du das Fzg z.B. ummelden oder abmelden willst. (oder halt einen Kaufvertrag der aussagt, dass er dir das Fzg verkauft hat) So zumindest mal die Außenwirkung des Briefes. Im Innenverhältnis ist natürlich etwas anderes vereinbart, aber das musst du gerichtlich einklagen.

vg, m.

da hast du aber ganz dolle schlechte Karten... versuch mit ihm zu reden.... ob er den Kredit weiterzahlt... aufs Auto hast du keinen Anspruch...

Ich denke du solltest sofort zum Anwalt gehen oder hast du die Möglichkeit noch an den Fahrzeugbrief zu kommen, dann holen und ummelden.

Wenn du das Auto bisher bezahlt hast, wird denke ich auch kein Richter sagen, schön haben sie bezahlt aber das Auto gehört ihrem Freund.


Ich denke das du gute Karten hast, solltest du durch Kontoauszüge belegen können das du es gezahlt hast.

Eigentümer: Der der im Fahrzeugbrief steht

Halter: Der der das Auto auf sich angemeldet hat und im Fahrzeugschein steht.

Das hört sich ja nicht gut an, wer hier nun im recht ist weis ich nicht.

Weis aber als ich in die Inso gegangen bin, sollte ich normal auch nen Auto angeben, Auto auf mich gemeldet und auch Steuer Versicherung zahl ich allerdings gekauft und Finanziert hat es mein Papa und zahlt auch die raten somit gehörte es Ihm - ich musste es also nicht angeben...


LG coco

"Auf meinem Namen läuft der Kaufvertrag und der Kredit. Das Auto ist auf seinem Namen angemeldet, also er ist der Halter."
Entgegen eines weit verbreiteten Irrtums sagt der Fahrzeugbrief nichts über die Eigentumsverhältnisse aus; d.h. der Eigentümer ist nicht immer auch im Kfz-Brief eingetragen. Eigentümer ist allein derjenige, dem das Kfz übereignet wurde. Eigentümer an einem Kfz wird demnach nur derjenige, der sich mit dem früheren Eigentümer geeinigt hat und dem das Kfz übergeben wurde. In der Praxis ist dies meist der, welcher als Käufer im Kaufvertrag steht, und deshalb auch üblicherweise das Eigentum an dem Auto durch Übergabe erworben hat.

Quelle: http://www.frag-einen-anwalt.de/Ist-der-Halter-eines-Kfz-auch-der-Eigentümer-Und-Situation-bei-Arbeitslosigkeit-__f27144.html

Ich denke aber, um das Auto zurückzubekommen, wirst du dich an einen Anwalt wenden müssen. Vorab würde ich an deiner Stelle meinen Ex schriftlich (unter Androhung, einen RA einzuschalten) mit entsprechender Frist zur Herausgabe des Wagens auffordern.

Hi

Das Auto gehört rechtlich ihm!

Wenn du noch einen Schlüssel hast, fahr abends hin und tu ihm einen Hering oder einen andren Fisch in die Lüftung ;-)

Dann will er die Karre bald nich mehr

Ich hätte Krese zu bieten, schön auf die sitze gestreut dann hat er bald ne Wiese im Auto. Damit fährt es sich doch gleich besser und er hat auch jetzt im Winter immer ein Frühlingsfeeling. #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Dein erster Satz ist falsch und der zweite ist Kindergarten.

weitere 6 Kommentare laden

Wer Eigentümer des Pkw ist hat auch Anspruch auf den Besitz. Eigentum ist nicht gleich Besitz. Eigentümer ist derjenige dem der Pkw gehört.

Unmittelbarer Besitzer ist immer derjenige, der gerade den Pkw zur Verfügung hat.

Der Eigentümer der einen Pkw verleiht bleibt darüberhinaus mittelbarer Besitzer des Pkw (und natürlich Eigentümer).

Was im Brief eingetragen ist, ist letztlich vollkommen egal.
Haltereigenschaft ist kein Eigentumsnachweis.

Der Spruch wer im Brief steht bzw. wer den Brief in Besitz hat ist EIgentümer ist und bleibt falsch.

Eigentümer ist derjenige, der das Fahrzeug vom vorigen Eigentümer übereignet bekommen hat (und zwar mit dem Willen Eigentum zu übereignen).

Und der Eigentümer kann vom Besitzer die Herausgabe verlangen, wenn dieser kein Recht zum Besitz hat.
Der Besitzer muss dieses Recht nachweisen.

Bei einer Wohnung könnte also beispielsweise der Eigentümer vom Besitzer verlangen die Wohnung herauszugeben. Solange es aber einen Mietvertrag gibt hat der Besitzer (Mieter) ein Recht zum Besitz und er kann die Herausgabe verweigern.

Wenn Du Eigentümer bist kannst Du also die Herausgabe des Pkw verlangen.
Sollte der Freund ein Recht zum Besitz haben (Miete, Leihe oder ähnliches) musst Du dieses Recht vorher beenden.

Fordere Deinen Freund nachweislich (!!) auf den Pkw bis zum Tage X herauszugeben. Weise daraufhin, dass Du nach Ablauf dieser Frist gerichtliche Hilfe über einen Anwalt in Anspruch nehmen wirst und die hierdurch entstehenden erheblichen Kosten (Gegenstandswert: Wert des Pkw) er letztlich zu tragen hat (du musst diese aber vorleisten).

Eigentlich ist es ganz einfach:

Ein Auto gehört dem, der sein Eigentum daran NACHWEISEN kann.

Ist man eingetragener Halter eines Fahrzeugs und hat Brief und Schein in seinem Besitz, ist dies zwar ein sogenannter "Anscheinsbeweis", dieser Anscheinsbeweis kann aber durch ECHTE Beweise (Kaufvertrag, Kreditvertrag) widerlegt werden.

Fordere den Ex schriftlich zur Herausgabe des Fahrzeugs bis zum Datum X auf. Hast Du das Auto bis dahin nicht, beauftrage einen Anwalt.

Also wenn der Wagen ja noch mittels Kredit ab bezahlt wird dann gehört er keinem von beiden sondern der Bank. ;-)

Geh zum Anwalt wie schon viele hier sagten. nimm sämtliche Belege mit das Du Kreditnehmer bist und nimm auch die Bankauszüge mit das der Wagen wirklich von Deinem Konto bezahlt wird.

Wünsche Dir viel Erfolg.

Nein, er hat Pech.

Ich würde umgehend eine Anwältin befragen, vermutlich wird sie Dir raten Strafanzeige bei der Polizei wegen Unterschlagung zu stellen. Das Fahrzeug ist nachweislich Dein Eigentum.

Gruß

Manavgat

#pro

Das erste Mal in diesem lange Thread, dass die richtige Bezeichnung fällt.

Es ist KEIN Diebstahl, es IST Unterschlagung!

Grüße
(genauso würde ich mich verhalten!)

ja, hier wurde bemerkenswert viel Blödsinn gepostet...

LG

Manavgat

weiteren Kommentar laden

Hallo,
ganz ehrlich: Schön blöd!
Sorry, tut mir leid, das magst du jetzt bestimmt nicht hören, ich weiß.
Aber wenn er im Brief steht, ist es sein Auto!
Du könntest es ihm ja auch geschenkt haben.
Wenn du das Gegenteil beweisen kannt, ok, dann nimm einen Anwalt!
Ansonsten kannst du das vergessen. Und als Lehre für die Zukunft nehmen.
LG
olegre

Hi,
habt ihr noch den alten Fahrzeugbrief oder schon die neue Zulassungsbescheinigung Teil 2?

Im alten Fahrzeugschein steht nicht drin, das der Eingetragene Halter, eigentümer den Fahrzeugs ist.

In der Zulassungsbescheinigung Teil 2 (ehemals Fahrzeugbrief) steht drin:
"Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeuges ausgewiesen."

Der Rechtmäßige Besitzer des Wagens ist also derjenige auf dessen Name der Kaufvertrag ausgestellt ist.

liebe grüße klein-chissy mit Thomas *11.08.2009

Hi

Sie soll von der Bank den Fahrzeugschein anfordern und das Auto abmelden. Dann übernimmt die Polizei den rest mit einer Zwangsabmeldung....

Denn wenn sie die Raten bezahlt würde auch sie den Brief zugeschickt bekommen wenn die letzte Rate bezahlt ist. Also ist es ihr Auto.

Ein Anwalt ist sicherlich auch ratsam denn wer weiß ob da nicht noch mehr streit entsteht.

Gruß Angel

Also wenn es tatsächlich so ist, dass der Halter nicht gleichzeitig Eigentümer ist, ist das ja schonmal gut für dich, erst recht, wenn du nachweisen kannst, dass DU die Raten bezahlt hast. Ebenso ist es ja ein großer Vorteil für dich, wenn Eigentümer genau der ist, der den Kaufvertrag unterschrieben hat...hier stellt sich mir die Frage, warum du nicht selber Halter bist, denn dein Ex wird sicher denken Halter=Bestizer - wärst du jetzt Halter, würde dir dieser Stress sicher erspart bleiben.
Ich würde zu einem Anwalt gehen, ausser du kannst ihm direkt mit § *drohen* dass er gar nicht der Besitzer ist....ICH persönlich hätte bei soviel Abgebrühtheit deines Ex aber die Sorge, was passiert mit dem Auto, wenn er gerafft bekommt, dass es gar nicht SEIN Auto ist #kratz er scheint dir ja grad mit Vorliebe eins auswischen wollen...nicht das er durch einen dummen Zufall einen Unfall hat? Ich bin mir nicht sicher, aber die Bank wird bestimmt von dir weiterhin Geld wollen, auch wenn das Auto Schrott ist.
Vielleicht hast du aber auch Glück und er rückt das Auto raus, wenn du ihm klar machen kannst, dass es gar nicht sein Auto ist.
Kampflos aufgeben würde ich aber auf keinen Fall, den egal, wie er am Ende reagiert, die Bank wird zu dir kommen.

LG Anita und gaaanz viel Glück - die die Familienkutschen IMMER auf sich angemeldet hatte, weil sie auch dachte, dass das den Besitz klar macht....verrat ich meinem Ex jetzt mal nicht ;-)