Gewissensfrage: Wenn euch jmd. ins Auto fährt, nur eine Lackabplatzung

    • (1) 12.11.09 - 15:46

      und ein paar Kratzer zu sehen sind (von denen ihr euch nicht sicher seid ob sie nicht sogar schon da waren), ihr außerdem sowieso mit einer riesigen Delle (auf der anderen Seite) rumfahrt da ihr zu geizig zum Reparieren lassen seid. Was tut ihr dann?

      Ich bin mir gerade unsicher. Heute Morgen ist mir eine andere Kindergartenmutter mit einem Rumms ins Auto gefahren (ich stand, sie wollte ausparken). Mein Auto ist ein älteres Modell mit zahlreichen Kratzern und größeren und kleineren Beulen. Die hintere Stoßstange hing schon weg (nach Crash) und wurde mit Ersatzteil erneuert. Auf der linken Seite war die nie ganz bündig, nun habe ich allerdings das Gefühl dass sie evtl. durch den Unfall rechts auch nicht mehr ganz sitzt.

      Würdet ihr zur Werkstatt gehen und einfach mal schauen lassen? Komme mir aber fast schon dämlich vor, wegen dem bisschen komme ich, fahre aber mit Riesen-Beule rum... #schein

      • Hallo,
        ist mir vor den Sommerferien passiert.Vor der Schule meiner Tochter.Ich parkte und es fuhr mir eine Mutter eines Mitschülers ins Auto.Da es auch ein altes Auto war und ich jetzt eh ein neues hab,haben wir uns so geeinigt.Sie gab mir Geld und ich hab Ihr unterschrieben,das die Sache damit erledigt ist.Vieleicht ist das eine Lösung für dich.


        Gruß
        Petra

        Wenn es ein optisch einwandfreies Auto wäre, würde ich sagen, lass dir den Schaden bezahlen. Aber da dies nicht der Fall ist, wirkt es eher so, als wenn du die Mutter jetzt bluten lassen willst, um an Geld zu kommen.

        Gehe doch einfach mal einen Kostenvoranschlag machen lassen. Und wenn du die Endsumme siehst und die Dollarzeichen in deinen Augen größer sind, als deine jetzigen Bedenken...#schein

        Und außerdem muss man ja nicht den Schaden reparieren lassen, sondern das Geld als "Wertherabsetzung" (oder so ähnlich) nehmen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
        Wer sagt den, dass du das nicht auch schon bei deinen anderen Beulen so gehandhabt hast;-)

        LG
        Birgit

        • Für die anderen Beulen (zumindest die RIESIGE) war leider ich verantwortlich, die kleineren waren glaube ich schon drin. Somit konnte ich das noch nie machen. ;-)
          Aber ist das so, dass man eigentlich nichts reparieren lassen muss?

            • Klar geht das, du kannst doch mit deinem Auto machen, was du willst. Du kannst ja nichts dafür, dass sie dir reingefahren ist.

              Mir ist jemand mal in mein allererstes (uraltes) Auto reingefahren. Der war ein wirtschaftlicher Totalschaden. Hab das Geld von der Versicherung kassiert und bin davon in den Urlaub gefahren. Das kaputte Auto hab ich dann noch als Teileträger über Ebay verkauft und nochmal 200 Euro bekommen.

              Hallo!

              Ja, das kannst du. Du musst allerdings die Mehrwertsteuer abziehen.

              Ich war immer gutmütig und habe mir bei kleinen Schrammern bisschen Geld für einen Lackstift, maximal 50 Euro geben lassen, wenn man nicht wirklich was gesehen hat und das Auto selbst nicht mehr in einem besonders guten Zustand war.

              Dummerweise sind meine selbstverursachten Schäden immer an gut polierten, gepflegten Wagen gewesen und man bestand auf Reparatur ... Jedesmal ein teurer "Bums" #aerger

              Ich würde jetzt tatsächlich abwägen. Jedoch maximal die Hälfte des Kostenvoranschlages verlangen.

              Lieben Gruß
              S.

              ##
              Ist es so, dass man auch nur das Geld nehmen kann, ohne Reparatur?
              ##
              zumindest war es mal so möglich,
              denn ich habe schon mehrfach so gemacht
              und dann alles mit meinem bruder selbst repariert und eben das geld der versicherung genommen.

              ob sich das geändert hat, weiß ich nicht.

        (10) 12.11.09 - 16:34

        "Und außerdem muss man ja nicht den Schaden reparieren lassen, sondern das Geld als "Wertherabsetzung" (oder so ähnlich) nehmen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. "

        Du hast vollkommen recht.

        § 249 II Satz 1 BGB
        Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen.

        Moment mal - es ist doch ihr gutes Recht, sich DIESEN Schaden ersetzen zu lassen.
        Was sie mit selbst verursachten Schäden verfährt oder ob sie reparieren läßt oder nicht, ist doch völlig irrelevant.

        Deiner Logik nach könnte man ja einfach weiterfahren, wenn man ein Fahrzeug anditscht, dass eh schon ne Delle o. ä. hat.

        Gruß,

        W

        • Ich habe doch garn nicht geschrieben, dass es nicht ihr Recht wäre#gruebel

          Und dass die anderen Schäden durch die TE selbst entstanden sind, wußte ich nicht, da sie dies erst NACH meiner Antwort schrieb.:-p

          Ich habe nur geschrieben, dass es etwas komisch rüber kommen könnte, so wie die TE es im Ausgangsposting schon selbst angesprochen hat.

          Sie wollte wissen, wie wir das sehen und ich habe ihr zwei Möglichkeiten genannt. Mehr nicht.

          Du interpretiert meine Antwort völlig falsch. Ich habe mit keiner Silbe andeuten wollen, dass man einfach Fahrerflucht begehen kann, wenn man ein beuliges Auto anfährt.
          Ich habe ihr als Geschädigte in diesem speziellen Fall meine Meinung geschrieben, aber keinen Rat an Unfallverursacher gegeben...

          LG
          Birgit

    (13) 12.11.09 - 16:24

    Hallo,
    ich würde nichts tun.
    Mir wäre das zum einen viel zu viel Aufwand. Zum anderen würde ich das recht nüchtern sehen: Das Auto hat genug Beulen und Macken, da kommt es nicht auf so was an, das man nicht einmal wirklich sieht.
    Ich persönlich bin jemand, der sein Auto nur als Gebrauchsgegenstand sieht. Und nach einigen Jahren sehen sie bei mir, weil ich sie ehrlich gesagt auch nicht gut pflege, immer ziemlich fertig aus (innen und außen). Darum kaufe ich mir immer recht günstige Autos und fahre die dann bis zum auseinanderfallen. ;-)
    Also, ich persönlich würde definitiv nichts machen,weil ich das in der Situation lächerlich fände. Wäre mir einfach nicht wichtig genug.
    LG
    olegre

    lass ein kostenvoranschlag machen und gibt ihr denn, wenn sie es nicht selber zahlen will, soll es ihre versicherung machen.

    Hi

    je anchdem wie doll mein Wagen vorher schon beschädigt gewesen ist und wie die Situation ist.

    Mir ist eine Fru ins Auto gefahren(ich stand und sass auch drin und sie fährt mir rein und haut ab:-()

    Hatte eine minimale beule schon vorher drin gehabt,die ich nicht gestört hatte,ABER dadurch das sie abgehauen ist und ich zeugen hatte ,hätte ich sie auch noch oben drein anzeigen können wegen fahrerflucht.
    Habe sie ausfindeig gemacht und mit der geredet.Ihre Versicherung hat ohne weiteres gezahlt und das den kompletten kotflügel. Obwohl vorher schon eine beule drin war. Die versicherung meinte,wir zahlen ihnen dennoch den ganzen schaden. Wr weiss warum:-)lol

    Wäre sie nicht einfach abgehauen,hätte ich fast gar nichts gesagt und hätte nur eine kleine Wiedergutmachung genommen.Aber wie gesagt,HÄTTE,Wenn....

    Diana

Top Diskussionen anzeigen