Autohänger kaputt, wer bezahlt den Schaden?

    • (1) 15.11.09 - 20:22

      Hallo zusammen,

      habe mir gestern von meinem Nachbarn den Viehanhänger ausgeliehen.
      Als ich mit dem Hänger dann vom Baumarkt heim gefahren bin und zu Hause ankam habe ich bemerkt das beide Achsen vom Hänger irgendwie "abgeknickt" sind. An der vorderen Achse steht das Rad voll in der Luft, dort sieht man auch richtig wie dort etwas nach oben gebogen ist.
      Ich kann mir nur vorstellen, das dies beim Rückwärtsfahren passiert sein kann am Bordstein.

      Lange rede kurzer Sinn? Welche Versicherung kommt hierfür in Frage?
      Meine KFZ-Versicherung oder meine Privathaftpflicht? Wenn es ein Fall für meine KFZ-Versicherung ist, steige ich dann in meinen Prozenten und wenn ja wie hoch?

      Gruß und Dank
      Der ANdy

      http://www.frag-einen-anwalt.de/Unfall-mit-geliehenem-Anhänger-__f22317.html

      guck mal hier,ist ein ähnlicher Fall. Diana

    • hallo Andy,

      vermutlich kommt keine der Versicherungen dafür auf. Die Privathaftplicht kommt nicht für Schäden im Zasammenhang mit einem Kfz auf. In der Kfz-Haftplicht ist es so, dass in dem Moment, wo der Anhänger am Fzg dran ist, beide als eine Einheit - also wenn du so willst als ein Fzg - betrachtet werden und Schäden am "eigenen" Fzg nicht übernommen, da sie nur für fremde Schäden (also nicht am Fzg) aufkommt. Ein bißchen kompliziert...

      Wie es sich mit einer eventuell vorh. Kasko verhält bin ich mir nicht ganz so sicher. Evtl ist dort dieser Schaden versichert, hier bin ich mir aber nicht ganz so sicher.

      vg, m.

      vg, m.

    Also wir hatten einen ähnlichen Fall.
    Mein Mann hat sich einen Anhänger von einem Bekannten geliehen und dann war Blitzeis und sowohl der Wagen wie auch der geliehene Anhänger hatten totalschaden.

    Leider hat keine einzige Versicherung gegriffen trotz Vollkasko des Zugfahrzeuges.
    Man hätte das angeblich vorher der Versicherung melden müssen das man mit einem geliehenen Anhänger fährt oder so. Wir sind auf dem Schaden sitzen geblieben.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine der Versicherungen zahlen wird.
    Zusätzlich dazu, dass er geliehen war, dürfte das grüne Kennzeichen mit der Auflage einer bestimmten Nutzung ein Problem darstellen. Falls sich das in den letzten paar Jahren nicht geändert hat, sind diese Anhänger in der Verwendung nämlich eingeschränkt - in diesem Fall ausschließlich zum Viehtransport und die Nutzung in der Landwirtschaft. Mit unserem PFerdehänger hätten wir noch Zubehör fürs Pferd transportieren dürfen aber keinen Möbel, Baumaterialien usw...

    LG

    http://cgi.ebay.de/1-X-5-KG-NUTELLA-XXL-MIT-HENKEL_W0QQitemZ350252792081QQcmdZViewItemQQptZNahrungsmittel_Spezialit%C3%A4ten?hash=item518cb17911#ht_1260wt_728

    Beim Rückwärtsfahren gegen einen Borstein bricht in der Regel keine Achse. Da müssen Vorschäden gewesen sein.#aha

Top Diskussionen anzeigen