"Ich möchte nicht gesiezt werden" - SiloPo

    • (1) 27.11.09 - 14:49

      Hallo!

      Ich hab mal eine (vielleicht sinnlose) Frage:

      In der Regel siezen sich erwachsene Menschen, die sich nicht kennen ja (zumindest war das früher mal so ;-)).

      Inzwischen ist es ja schon fast die Regel, dass man sich duzt, wenn man etwa im gleichen Alter ist. (z.B. bei Müttern/Vätern in irgendwelchen Kursen, Müttern/Vätern im Kindergarten etc.)Mir rutscht das "Du" auf jeden Fall sehr oft raus, meist ist es dem Gegenüber recht.

      Wenn jemand nicht geduzt werden will, ist das natürlich aber völlig in Ordnung.

      Jetzt meine Frage / mein Anliegen:

      Auf einem Elternabend war eine Mutter so richtig doof! Alles, was andere gesagt haben, hat sie in Frage gestellt, selbst keine konstruktiven Vorschläge gemacht und immer nur betont, für ihren Sohn sei alles in Ordnung, sie müsse sich also über nichts Gedanken machen (es ging um die Ferienbetreuung im Hort). Diese Dame wollte von allen anderen nicht geduzt werden (das ist ja auch völlig in Ordnung) und hat uns alle konsequenterweise gesiezt (was allerdings insgesamt sehr merkwürdig war, weil sie jeden permanent mit Namen, also "Frau Meier.." und "Her Müller..." etc. angesprochen hat bei jedem 'Satz). So klang das ganze ziemlich aufgesetzt und unnatürlich.

      DAS fand ich echt nervig und mir ging dann die Frage durch den Kopf:

      So wie sie darauf besteht, nicht geduzt zu werden (und als Konsequenz daraus natürlich gesiezt werden muss), kann ich eigentlich auch darauf bestehen, nicht gesiezt zu werden???? (und als logische Konsequens darauf dann geduzt werden?)

      Eigentlich eine komische Frage, ich weiß, aber das ging mir da so durch den Kopf...

      • Klar geht das, wobei ich so in kollektiver Runde nicht unbedingt darauf bestehen würde.

        Mit den Erzieherinnen bin ich lieber per sie. Falls mal was ist. Mich nervt das aber, v.a., weil ich immer warte, bis ich angeredet werde, ich will ja niemand das Du andrehen, der es nicht will, daher bin ich mit ca. vier Mamas per sie und mit dem Rest per du.

        ... diese Mutter klingt nach "back mir eine Extrawurst". Davon gibt es in jedem Kiga mindestens eine ... wenn die eine geht, wächsen die irgendwie über Nacht nach. LOL

        Anne

        Hallo,

        ich finde, man hat als Erwachsener zwar einen Anspruch darauf, gesiezt zu werden, aber man hat nicht den Anspruch darauf geduzt zu werden.

        Mal ein blöder Vergleich:
        ich habe einen Anspruch darauf, dass ich bestimmten Personen das Betreten meines Grundstücks verbieten darf.
        Umgekehrt habe ich aber keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Personen mein Grundstück betreten sollen.

        Verstehst du, was ich meine?

        LG,
        J.

        • Nein, verstehe ich nicht....bei diesem Vergleich zumindest nicht...


          Wenn ich nicht möchte, dass mich jemand mit "Frau Meier" anredet, ist das doch mein gutes Recht, oder nicht?

          die Frage ist aber, warum hat man als Erwachsener einen ANspruch auf das eine, aber nicht auf das andere.....

          Das ist interessant, oder?

          • Also nochmal abstrakter:

            jeder hat ein Recht darauf, dass seine Privatsphäre nicht verletzt wird (dazu gehört, dass ich nicht ungefragt geduzt werde), aber niemand hat das Recht von anderen zu verlangen, dass die anderen die eigene Privatsphäre verletzen.

            Ich möchte auch nicht jeden duzen müssen. Vor allem lasse ich mir von niemanden vorschreiben, dass ich ihn duzen soll. Das "Du" zwischen zwei Menschen verschafft eine gewisse Intimität, die ich nicht mit jedem teilen will.

            Unabhängig von deiner Frage finde ich es aber völlig okay, dass innerhalb unserer Nachbarschaft oder hier bei Urbia das "Du" üblich ist.

            "Das ist interessant, oder? "

            Deine Frage wirkt auf dem ersten Blick interessant, ja.

            Wenn man mal darüber nachdenkt, ist sie blödsinnig.

            Es gibt so viele Beispiele, wo man seinen Mitmenschen zwar was verbieten darf, aber das Gegenteil von dem Verbot nicht erzwingen darf.

            Ein Beispiel habe ich dir schon genannt, auch wenn du es nicht verstanden hast.

            Weiteres Beispiel:
            natürlich darf ich jederzeit meinem Sohn verbieten Süßigkeiten zu essen. Aber wenn ich ihn zwingen würde, Süßigkeiten zu essen, wäre das Körpermisshandlung.

            • Hi!

              Ich habe das Beispiel natürlich verstanden, sehe aber keinen Zusammenhang mit meiner frage.

              Zu deinem Süßigkeiten Beispiel:

              Ich könnte mein Kind nicht dazu zwingen, das ist Körperverletzung richtig! jeder Mensch hat ein Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, steht im Grundgesetz.

              Beim Duzen und Siezen ist das anders: da geht es nicht um Grundrechte, sondern um jeweils gültige Normen und Werte Wenn du dir den Artikel auf Wikipedia durchliest wiirst du sehen, dass diese auch hinsichtlich der Anrede einem Wandel unterliegen!

              Früher wäre ein Duzen schon unter Müttern unangemessen gewesen, das ist heute Alltag und Normalität.

              Deshalb hinkt dieser Vergleich leider auch, sorry

              hilli2

    Mein Großvater sagt zu dem Thema

    "Man sagt schneller 'Du Arschloch' als 'Sie 'Arschloch'."

    Das als Anregung.

    Ich erachte es im Übrigen als normal, dass man Menschen mit Herr und Frau Sowieso anspricht, gerade auch in großer Runde.

    Ch.
    ...die dein Ansinnen für kindisch hält und die kollektive Duzerei im Beruf und anderen Bereichen manchmal bedenklich findet.

    • Sehr geehrter Frau king.with.deckchair,


      dass Sie mein Ansinnen als kindisch bezeichnen, nehme ich Ihnen nicht übel. Aus diesem Grund habe ich in der Betreffzeile die hier sehr beliebte Abkürzung SiloPo verwendet ("SinnlosPosting"). Es handelt sich hierbei natürlich nicht um ein ernsthaftes Problem sondern lediglich um eine Frage, die sich aus dem von mir oben geschilderten Zusammenhang ergab. Ich hielt dieses Forum für das Optimale, um eine solche Frage mehr oder weniger sachlich zu erörtern.

      Es war allerdings in meinem Beitrag zu keinem Zeitpunkt die Rede von "kollektiver Duzerei" im Beruf. Ich habe lediglich angemerkt, dass ich die Anrede "Du" oft versehentlich verwende; dies geschieht sowohl beruflich als auch privat. Vielleicht begründen Sie Ihre Annahme bezüglich Ihrer Bedenken, die "kollektive Duzerei" betreffend noch einmal.

      Ich vermute, dass viele Menschen, wie auch Sie, Frau king.with.deckchair, es als normal erachten, von Fremden gesiezt zu werden.

      Meine Frage war lediglich, ob man als Erwachsene darauf bestehen könne, NICHT gesiezt zu werden, so wie andere Erwachsene darauf bestehen eben DOCH gesiezt und nicht geduzt zu werden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Frau hilli2

      P.S. auch in einem Forum gehört es sich, eine Anrede zu Beginn eines Textes zu verwenden.

      • Moin,

        jeden Menschen wie selbstverständlich zu duzen, ist unhöflich, selbst wenn er ungefähr "altersgleich" ist.

        Ich stelle mir vor, dass die Dame auf dein Ansinnen antwortet: "Ich duze nur Menschen, die ich kenne oder die ich mag und dazu gehören SIE nicht."

        Gruß

        • Hallo!

          1. Ich duze nicht jeden Menschen wie selbstverständlich, auch, wenn er ungefähr "altersgleich" ist.

          2. NOCHMAL MEINE FRAGE:

          Habe ich das Recht darauf, nicht gesiezt zu werden oder nicht?

          • "NOCHMAL MEINE FRAGE:

            Habe ich das Recht darauf, nicht gesiezt zu werden oder nicht? "

            Nochmal die Antwort, die dir jeder in diesem Thread gegeben hat:

            NEEEEEEIIIIIIIIIINNNNNNN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

            Nee, haste nicht.
            Du kannst auf eine höfliche Anrede bestehen "Frau XXX" oder in Briefen "Sehr geehrte" aber alles darüber hinaus wie "Liebe, Liebste XXX" o. ä. wäre rein freiwillig.

            Gruß,

            W

          Moin

          Hättest du ein Recht darauf geduzt zu werden, würde einem anderen damit das Recht abgesprochen ihm unsympathische Menschen mit entsprechend höflich distanziertem SIE auf Abstand zu halten... also hast du natürlich kein Recht darauf.

          Gruß

      Im Übrigen duzt du hier auch alle, oder?;-) hast du das vorher geklärt?

Die Frage ist relativ unsinnig.
Jeder hat ein Recht darauf, höflich angesprochen zu werden, worunter in Deutschland das Siezen verstanden wird.

Anspruch auf mehr Intimität kannst Du Dir nicht erzwingen - es bleibt jedem selbst überlassen, zu entscheiden, wer ihm sympathisch genug ist, um sich zu Duzen.

Gruß,

W

  • "worunter in Deutschland das Siezen verstanden wird. "

    Da hast du Recht, in "Deutschland" ist das wohl so. Gilt aber nicht zwangsläufig für alle Deutschen. Ich finde es z.B. nicht unhöflich, geduzt zu werden.

    Heute hat mich z.B. ein älterer Herr angemotzt, weil ich seiner Ansicht nach falsch geparkt habe (hatte ich aber nicht ;-)). Er hat mich gesiezt und ich fand ihn trotzdem unhöflich.


    Im Übrigen finde ich "Du Arschloch" nicht schlimmer als "Sie Arschloch", auch wenn sich das eine angeblich leichter sagt, als das andere.

    Meist wird so etwas jedoch sowieso ganz ohne Anrede verwendet, auch wenn der Motzer den Angemotzten sonst siezt.

    Unsinnige Frage-sehe ich auch so




    @ TE
    nein es gibt keinen Anspruch darauf geduzt zu werden#augen

#pro

LG
Bianca

(24) 27.11.09 - 21:01

Mit dem was sich so gehört und was nicht, hat sie es nicht so.

Hallo,

hier im Forum duzt du doch auch alle...

???!

m

Top Diskussionen anzeigen