Anzeige erstatten oder wie verhält man sich da???

    • (1) 02.01.10 - 14:31

      Hallo,

      wir waren heut vormittag bei Ikea und es war wie immer am WE gerammelt voll - aber da unser Kleiner mittlerweile meint, immer selber mit seinem Löffel "mitessen" zu müssen, wenn ich ihm seinen Brei füttere, wollten wir uns einfach nur schnell einen Sofa-Überwurf und einen billigen Teppich holen, um unsere Möbel (Sofa grenzt an unseren Essbereich) und den Teppich vor Breiflecken zu schützen.
      Das Parkhaus war voll und alle mussten ewig warten, bis mal irgendwo ein Parkplatz frei wurde. Als wir endlich einen frei werdenden Platz gefunden hatten, haben wir uns ordentlich bei diesem platziert und geblinkt und abgewartet, während die Leute noch ihre Waren ins Auto geräumt hatten. Um an diesen frei werdenden Parkplatz zu gelangen, mussten wir erst noch an einem anderen wartenden Auto vorbei, das offensichtlich auf einen anderen frei werdenden Parkplatz wartete. Also für uns war es offensichtlich, dass er auf den anderen Platz wollte, denn er stand genau bei diesem und wartete, blinkte allerdings nicht. Er fuhr aber auch nicht weiter, so dass es für uns offensichtlich war, dass er auf den vorderen Platz wartete. Wir also an ihm vorbei gefahren und uns beim anderen postiert und geblinkt. Und als die Leute auf "unserem" Parkplatz raus fuhren, wollten wir rückwärts rein fahren - aber in diesem Moment schoss das andere Auto von hinten an und stellte sich ganz frech auf unseren Platz :-[ #klatsch
      Mein Mann ist ausgesteigen und hat zu dem Fahrer bloß gemeint, was das denn soll, wir standen ja zuerst da und hatten eindeutig vor, auf diesen Platz zu fahren und ob er die gültigen Verkehrsregeln nicht kennt. Zumal er uns ja fast ins Auto gefahren wäre, denn wir waren ja selbst gerade dabei, rückwärts auf diesen Platz einzuscheren. Er bloß irgendwas in seinen nicht vorhandenen Bart gebrubbelt und mit seiner Tussi abgedampft.
      Mein Mann war natürlich stocksauer und hat sich das Kennzeichen und Autofahrer gemerkt.

      Wir sind eigentlich nicht kleinlich oder zänkerisch drauf, aber dieses dreiste Verhalten wollen wir nicht auf uns sitzen lassen.

      Können wir diesen Fahrer denn eigentlich anzeigen und wenn ja, wegen was genau??? Wegen Verstößen gegen die StVO???

      Sorry für das lange #bla #bla und schonmal #danke !!!

      Viele liebe Grüße,
      Connykati & Richard *22.11.2008

      • Also ich empfinde es ein wenig als Überreaktion, denn wenn es net so voll wäre, dann wärt ihr net so aggressiv.

        Eine Frage stellt sich mir allerdings: Hat der erste Absatz irgendwas mit dem gesamten Sachverhalt zu tun und ich versteh es bloß nicht?#kratz

      Hallo,

      wieso wollt ihr ihn anzeigen?
      Weil er schneller als ihr wart?
      Weil er sich erdreistet hat auf einen freien Parkplatz zu fahren?

      Meines Wissens nach gibt es keinerlei "Reihenfolge" beim parken. Wer zuerst kommt, parkt eben als erstes.

      Übrigens: Wer rückwärts fährt, muss erhöhte Aufmerksamkeit walten lassen.

      Wir hatten einen ähnlichen Fall auf einem Supermarktparkplatz. Wir rollten in Schrittgeschwindigkeit, bzw standen schon fast und jemand wollte rückwärts aus einer Parklücke und fuhr uns gegen die Stoßstange. Der Schaden fiel auf 100 % auf den Rückwärtsfahrer.

      Nicht ärgern. Anscheinend habt ihr ja doch noch einen Parkplatz gefunden und eure Einkäufe getätigt.
      Es ist niemand zu Schaden gekommen und wieso wollt ihr euch wegen so eine Lapalie noch weiter ärgern. Vorallem, denke ich dass eine Anzeige eh nix bringen wird, ausser eben massig Schreibkram und Verschwendung von Steuergeldern.

      Gruß
      Sandra

    • Hallo #snowy


      <Können wir diesen Fahrer denn eigentlich anzeigen und wenn ja, wegen was genau??? Wegen Verstößen gegen die StVO???>


      Wenn ihr selbst nicht einmal wisst weswegen ihr den anderen Fahrer anzeigen könnt würde ich es einfach lassen.
      Ich finde es gibt schlimmere Dinge die zur Anzeige gebracht werden sollten.


      Meine Meinung #schein

      LG Kerstin

      Hallo!

      Ich denke nicht, dass ihr da irgendwelche Chancen habt. Was soll eine Anzeige bringen? Zumal ihr nicht mal wisst, wegen WAS ihr Anzeige erstatten wollt - ist doch nichts passiert.... Oder hat jemand einen Schaden davongetragen?
      Abgesehen davon - habt ihr "Zeugen"? Da würde sicherlich Aussage gegen Aussage stehen, falls das überhaupt irgendein "Tatbestand" wäre...

      Gruß

      M. :-)




    • Nein, ihr könnt den Fahrer nicht anzeigen. Ein Parkhaus fällt unter Privatgrundstück. Die StVO hat da nix zu suchen. Es stehen zwar immer Schilder, dass die Regeln der StVO gelten, aber genau genommen gelten in einem Parkhaus keine Regeln, sondern man muss aufeinander Rücksicht nehmen.

      Was das Parken angeht gibt es hier kein "Recht" auf einen Parkplatz, nur weil man schon länger wartet. Wie hier schon richtig geschrieben wurde gilt, wer schneller in die Lücke rein kommt, der darf sie auch nutzen. Ihr wolltet rückwärts rein, der andere ist vorwärts rein. Also war er einfach schneller. Ende vom Lied.

      Zähl bis 10 und mach dir ne heiße Milch mit Honig.
      Es ist nunmal heute verdammt viel los in den Kaufhäusern, weil die meisten Leute über die Feiertage weg waren und nichts essbares im Haus haben.
      Statt hier von Anzeige zu reden solltet ihr noch eine ganze Spur gelassener werden.

      • (8) 02.01.10 - 15:21

        "Nein, ihr könnt den Fahrer nicht anzeigen. Ein Parkhaus fällt unter Privatgrundstück. Die StVO hat da nix zu suchen. Es stehen zwar immer Schilder, dass die Regeln der StVO gelten, aber genau genommen gelten in einem Parkhaus keine Regeln, sondern man muss aufeinander Rücksicht nehmen."

        Das stimmt so aber auch nicht.

        Auf Parkplätzen und in Parkhäusern finden die Vorschriften der StVO dann Anwendung, wenn dort öffentlicher Verkehrs stattfindet.

        Zur Abgrenzung öffentlicher von nichtöffentlichen Verkehrsflächen kann man sich an folgende Beispielgruppen halten:

        öffentlich sind

        * Parkplätze von Behörden, Hotels, Gaststätten
        * Einkaufsmärkte, Firmenparkplätze für Kunden
        * Kaufhausparkplätze und -häuser
        * Zufahrten zu mehreren Häusern mit Praxen, Büros usw.
        * Zufahrten zu Wohnhäusern (wenn keine die Zufahrt beschränkenden Einrichtungen oder Sperrzeichen angebracht sind)
        * unbebaute Grundstücke, auf denen jedermann parken kann
        * Tankstellengrundstücke bei geöffnetem Betrieb
        * Parkhäuser
        * TÜV-Gelände
        * Tiefgaragen für Kunden, die allgemein zugänglich sind
        * Plätze, auf denen Volksfeste stattfinden
        * Privatgrundstücke, die zum Parken freigegeben sind
        * Gehwege.

        Quelle: http://www.verkehrslexikon.de/Module/ParkPlatzVU.php

        Zitat: "Wie hier schon richtig geschrieben wurde gilt, wer schneller in die Lücke rein kommt, der darf sie auch nutzen. Ihr wolltet rückwärts rein, der andere ist vorwärts rein. Also war er einfach schneller."

        Stimmt so jedoch nicht!

        Gemäss §12, ich zitiere:
        (5) An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht; der Vorrang bleibt erhalten, wenn der Berechtigte an der Parklücke vorbeifährt, um rückwärts einzuparken oder wenn er sonst zusätzliche Fahrbewegungen ausführt, um in die Parklücke einzufahren. Satz 1 gilt entsprechend für Fahrzeugführer, die an einer freiwerdenden Parklücke warten.

        FG mini-bibo

    Ich weiß nicht, ob ich das so richtig verstehe, aber wenn vor mir ein Auto steht und blinkt, dann komm ich im Traum nicht auf die Idee, dass es _rückwärts_ einparken wird, sondern gehe davon aus, dass es auf einen Platz weiter vorne wartet. #kratz

    Wenn ihr ineinandergekracht wärt, dann läge die Schuld mMn bei euch.

    er hat auch ja nichts getan, es war nur frech....

    "Also für uns war es offensichtlich, dass er auf den anderen Platz wollte, denn er stand genau bei diesem und wartete, blinkte allerdings nicht."

    Ihr habt daraus geschlossen, dass er nicht auf "euren" Parkplatz gewartet hat...aber genau wissen könnt ihr das ja auch nicht. Möglicherweise hat er extra etwas weiter entfernt gestanden, um dem Ausfahrenden genügend Platz zu lassen.

    Und zum Vorrang sagt der § 12 StVO folgendes:

    (5) An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht; der Vorrang bleibt erhalten, wenn der Berechtigte an der Parklücke vorbeifährt, um rückwärts einzuparken oder wenn er sonst zusätzliche Fahrbewegungen ausführt, um in die Parklücke einzufahren. Satz 1 gilt entsprechend für Fahrzeugführer, die an einer freiwerdenden Parklücke warten.

    Weiters: Ich weiß jetzt nicht, ob ich jemanden wegen so einer Lappalie anzeigen würde. Mir sind auch schon Parkplätze "weggeschnappt" worden...da ärgere ich mich kurz drüber und dann ist aber auch wieder gut.

    (13) 02.01.10 - 16:27

    Ueber sollche Menschen schmunzel ich und freue mich ,dass ich nicht so bin #ole

    Svea9

    (14) 02.01.10 - 16:59

    Uns ist das auch mal passiert.........ich bin fast explodiert.....wie dreist und frech doch einige Menschen sind (es war Mutter-Kind Parkplatz und der Typ hatte nicht mal Kinder dabei......mein Mann hielt mich zurück, sonst wäre ich auf dem Typen los gegangen, so sauer war ich......hab etwas überreagiert, weil unser Kind im Auto schrie)#augen

    Kannst LEIDER nichts machen, ausser aus dem Auto aussteigen und dem Typen mal auf die 12 geben....aber dafür wird man leider bestrafft.#schein

    Gruß

    kloos

    Hallo,

    man...auf sowas reagiert man mit einem charmanten Lächeln und beim Austeigen mit einem "hätte ich gleich gewußt das sie auf der FLucht sind..hätte ich sie natürlich sofort vorgelassen"

    Macht euch doch nicht die Nerven kaputt nur weil manche es besonders eilig haben.

    Aus § 12 Halten und Parken (StvO)

    (5) An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht; der Vorrang bleibt erhalten, wenn der Berechtigte an der Parklücke vorbeifährt, um rückwärts einzuparken oder wenn er sonst zusätzliche Fahrbewegungen ausführt, um in die Parklücke einzufahren. Satz 1 gilt entsprechend für Fahrzeugführer, die an einer freiwerdenden Parklücke warten.

    da steht nichts von wer blinkt hat Vorrang, sondern eben der, der zuerst da war.
    Ich nehme also mal an, das er andere schon auf den gleichen Parkplatz wartete wie ihr, auch wenn er "vergessen" hat dies durch blinken anzuzeigen.

    Zumindest wir er es so darlegen und somit steht es Aussage gegen Aussage und so eine Anzeige wäre völlig für die Katz.

    lg

    Andrea

    Hallo,

    ähm, da hält jemand Abstand zu einer ggf frei werdenden Parklücke, um dem Ausscherenden das Ausparken zu erleichtern und Ihr fahrt daran vorbei, um rückwärts reinfahren zu wollen??? Sorry... der Andere hatte vielleicht keinen Blinker gesetzt, aber nahm scheinbar Rücksicht auf das teils extrem beengte Parken und Rangieren in Parkhäusern.

    Angenommen, es hätte gekracht, so wäre Dein Mann wegen dem Rückwärtsfahren der Schuldige gewesen, denn bei Rückwärtsfahren muss man ERHÖHTE Sorgsamkeit walten lassen.

    Hast Du denn keine alten Decken oder ähnliches, womit man das Sofa hätte schützen können?? Bzw keine Zeitung, womit man während der Mahlzeit mal eben den Essensplatz abdeckt?

    Wer Samstag zu den übervollen Läden fährt, sollte sich schon in Gelassenheit üben können.. schont auch die Nerven und bewahrt auch in jungen Jahren vor einem Infarkt.

    Von mir wäre da ein passender Spruch gekommen, ob ich ggf meine Einkaufsliste überreichen darf, denn wer es so eilig hat, sich wegen einem Parkplatz aufzuregen, der hat doch bestimmt Zeit, sich ausschliesslich die Nerven dann für einen Einkauf zu bewahren.

    Schlimmer sind die Kleingeldsucher an den Kassen, sorry..

    Selbst wenn mir ein Knilch auf einen Mutter-Kind-Parkplatz fährt, welchen ich gern angesteuert hätte.. ja mei, der kann ggf nicht gut ein und ausparken..

    Vielleicht brauchte der andere Autofahrer ja auch dringend so was wichtiges wie eine neue Klobürste!?

    Lasst es gelassen angehen, wegen so einer Nichtigkeit an eine Anzeige denken, ohjee... oder stimmt ja... sicher habt Ihr Nachbarn, die den Schnee auf Euere Einfahrt schippen oder deren Katze nur bei Euch stromert oder??

    Sorry, aber es gibt nix, was so eilig ist, sich wegen Lappalien den Tag zu verhageln... ausser Akuterkrankungen, die wirklich akut bedrohlich sind..

    LG
    Mone

    Anzeigen. Die Staatsanwaltschaft wird sofort eine Sonderkomission einberufen.

Da gibt es nichts anzuzeigen, wer zuerst auf dem Platz steht hat gewonnen und bevor Du Dich beim nächsten Mal zu Fuß in die Parklücke stellst um sie frei zu halten, lass es besser, dass ist nämlich Nötigung, wenn Du dadurch jemanden behinderst, der da rein will.

Übrigens, selbst wenn Ihr das Auto gerammt hättet, hätte es dumm für Euch ausgesehen, denn wer rückwärts fährt hat aufzupassen und sich ggfs. von jemanden einweisen zu lassen, wenn er nichts sieht.

Ich glaube, ich habe mich etwas unglücklich ausgedrückt.
Es war so, dass der besagte Autofahrer auf einen Parkplatz wartete. Gut. Wir also an ihm vorbei gefahren, weil wir halt gesehen haben, dass etwa 10 Autos weiter entfernt ein nächster Parkplatz frei wird und wollten uns auf diesen stellen. Andere Autos sind ja auch noch an ihm und uns vorbei gefahren, weil es dort auch zur Ausfahrt ging.
Da er ja nicht weiter fuhr, sondern dort stand, wo jemand in Kürze sein Auto weg fahren wollte, sah es für uns und auch andere so aus, als ob er dort auf diesen Parkplatz wollte.

Also haben wir uns den nächsten gesucht und wollten uns eben auf diesen stellen, der etwa 10 Autos von ihm entfernt frei wurde. Dann aber kam er angefahren, als wir schon dabei waren, uns in diese Lücke zu stellen.

Anzeigen werden wir ihn nicht, aber es hat uns eben maßlos geärgert, wie jemand so frech sein kann #aerger

  • Hallo Nochmal

    Um hier auch nochmal die rechtliche Lage zu klären, ob dieser jenige, der sich in die Parklücke frech eingeparkt hatte, obwohl wir mittels Blinker setzen deutlich angezeigt haben das wir in diesem moment in diese Parklücke einfahren wollen einen verstoß gegen die StVo begangen hat, kann ich sagen, ja er hat einen Verstoß begangen der auch mit Bußgeld geandet werden kann!!!

    Der entscheidende Punkt hierbei ist der gesetzte Blinker. Wenn ein Fahrzeug in begriff ist in eine Parklücke einzufahren und dies durch betätigung des Blinkers anzeigt hat er durch den gesetzten Blinker in diesem Moment auch anrecht auf diese Parklücke!

    Genau diese Rechtsfrage wird hin und wieder aufgeklärt in diversen Autosendungen mit eben dem Ergebnis welches ich eben schilderte.

    Und Ja ich werde zur Polizei gehen und dies zur Anzeige bringen da ich dieses verhalten nicht zum ersten mal erlebe.

    einen Gruß in die Runde, Christian der Eheman von Conny

    • Na wenn es euch dann besser geht. #rofl
      Das wird dann sowieso Aussage gegen Aussage stehen, oder habt ihr Zeugen? (Mein Mann würde dazu auch nur sagen dass es nichts bringt. Denn dann könnte der andere, eben weil du keine Zeugen hast behaupten, du willst ihm nur eine reinwürgen...)
      Wenn ich jetzt aufzählen würde wie oft uns schon "unser" (#rofl) Parkplatz gemoppst wurden ist...
      Und dann deswegen ne Anzeige?
      Nee, da haben wir und die Polizei schon bessere Sachen zu tun.


      Ich kann ja verstehen, dass es ein wenig ärgerlich ist, aber anzeigen?? Da passiert eh nix....mir hat mal einer an ner roten Ampel (grüner Rechtsabbiegerpfeil) den rechten Spiegel weggefahren...Nr-Schild aufgeschrieben, denn der gute Herr begang gleich noch Fahrerflucht, ab zur Polizei. Das Ende vom Lied - eigestellt, weil der Halter des Wagens behauptete, er war nicht hier (kam aus M), trotz eines Zeugen im Autos, der das Nr-Schild bestätigte....

      LG Anita

      mein Gott, schick mir Deine Adresse und ich spendier eine Packung Nervenruh!!

      Wegen solcher Lappalien anzeigen, also bitte

      hat man denn keine echten Sorgen oder ist das Leben soooo langweilig?

Top Diskussionen anzeigen