Versprechen nicht eingehalten-wie reagieren?

    • (1) 24.01.10 - 23:05

      Tag.

      Mich beschäftigt eine Frage schon seit langem.

      Der Kumpel meines Vaters ist Automechaniker
      und hat uns versprochen unser Auto zu reparieren
      und durch den TÜV zu bringen.
      Er hat dann Teile besorgt, und die gleich in der Werkstadt
      gelagert in der auch das Auto hätte repariert werden sollen.

      Den ersten Termin mussten wir absagen, aus persönlichen Gründen. Alle darauf folgenden Termine wurden von dem Kumpel abgesagt. Bzw nichtmal DAS, wir sind einmal umsonst über 100kilometer hin und her gefahren#augen und erst als wir dort waren hieß es dann, das es nicht gemacht werden kann, weil der Besitzer der Werkstadt angeblich im Urlaub wäre, und jetzt keiner nen Schlüssel hat.#klatsch

      Immer wieder versuchen wir den Kumpel zu erreichen, schicken ihm zig Sms und fragen immer wieder wie es denn nun aussieht. Da er nie zu erreichen ist, oder einfach nicht rangeht, müssen wir immer den umständlichen Weg über meinen Vater gehen und der muss es dann weiterleiten....
      Ich bin langsam total angenervt, weil es langsam mal Zeit wird. Immerhin hätten wir schon vor 4!!!! Monaten beim TÜV sein sollen. Es geht hier auch um unsere Sicherheit.
      Ich würd dem gern mal sagen, das ich es scheiße finde und er doch einfach ehrlich sein soll wenn er kein Bock hat uns zu helfen. Aber mein Mann meint, ich soll mal noch warten. HALLO? wie lange denn noch????

      Ich bin nicht sauer, weil der uns nicht hilft, eher deswegen, weil er nicht sagt WAS Sache ist.
      Wir hätten schon längst anderweitig planen können.
      Dann bleibt er eben auf den Teilen sitzen und soll sie von mir aus wieder verkaufen...aber er sagt immer er machts...und dann kommt Wochenlang kein Lebenszeichen.

      Was würdet ihr tun?
      Gruß Lady G.

      • (2) 24.01.10 - 23:13

        Hallo,

        ich würde ihn noch 1x anrufen und fragen was Sache ist. Wenn er euch nen festen Termin nennt würde ich ihn bitten diesen einzuhalten da ihr schon mehrmals umsonst gefahren seid. Soll er ja ruhig wissen. Eiert er am Telefon rum würd ich sagen, ok, kein Problem, gehen wir woanders hin.

        LG
        Sandra

        Hui, kenne ich!

        Ich hatte dasselbe Problem!!!

        Ein GUTER FREUND wollte mir helfen, durch den Tüv zu kommen, hatte auch angeblich Teile besorgt..und und und..
        Mir ging es finanziell nich gut, er wusste es und bot mir die Hilfe an

        Ich war auch knapp 4 Monate überfällig, aber er reagierte auf einmal kaum noch und als der 5. Monat anfing..hatte ich die Schnauze voll und bin in eine Werkstatt gefahren

        Musste 200 Euro für die Reparatur zahlen, hatte dann den Tüvbericht und gut war..

        Und der besagte "FREUND" meinte danach "Wieso hast dich denn nich öfter gemeldet, ich hatte viel zu tun" #kratz
        Ich hab mittlerweile fast täglich angerufen gehabt :-[

        Grrr werds nie vergessen..das war echt der Horror..dieses WARTEN UND WARTEN

        (4) 24.01.10 - 23:33

        Hi,

        andere Werkstatt nehmen!

        Was ist, wenn Du noch Strafe zahlen musst oder gar Punkte in Flensburg bekommst, wenn Du in eine Polizeikontrolle gerätst?

        Zahlt der "Kumpel" Deines Vaters dann?

        LG
        Gaia

        • "Zahlt der "Kumpel" Deines Vaters dann? "

          Ist der Kumpel dafür verantworlich, wenn die Userin und ihr Mann mit einem Fzg. ohne TÜV herumfahren?
          Dazu kommt, dass der Beitrag nicht danach klingt, als wäre geplant, den Kumpel regulär für seine Arbeit zu bezahlen, mit klingt es eher nach einem Freundschaftsdienst.

          Gruß,

          W

          • Ich glaube, Du hast mich nicht richtig verstanden.

            Natürlich ist die Userin selbst verantwortlich, und daher sollte sie sich auch selbst um Reparatur und TÜV kümmern, damit nicht noch mehr Schaden (und evtl. Kosten) auf sie zukommt!

            LG
            Gaia

          Ja, es ist ein Freundschaftsdienst. (ist das verboten?)
          Den hat ER allerdings selbst angeboten, und wir haben
          natürlich dankend angenommen.

          Trotzdem zahlen wir natürlich die Teile,
          und fürs einbauen selbst bekommt er auch was.
          Natürlich nicht so viel, wie er normalerweise bekommen würde, aber er hat es ja selbst so angeboten.

          Das ist aber noch kein Grund, aufeinmal jeden Termin
          ind wasser fallen zu lassen, und komische Ausreden zu erfinden.

          Es wäre alles kein Problem, wenn er einfach nur sagen würde, das er keinen Bock hat. Aber nichtmal DAS kommt.
          Gestern haben wir noch ca 10mal versucht ihn zu erreichen, da kam plötzlich eine Nachricht über "Wkw" das er sein Handy bei nem Kumpel vergessen hätte und nicht ran gehen kann. Dann meinte er nich, Freitag hätte er Zeit
          und wir haben sofort zugesagt.

          Jetzt bin ich echt gespannt....

          • Nee, natürlich ist das kein Grund, Euch zu vertrösten, Ihr habt aber eben keinerlei Anspruch auf seine Dienste, das ist der Unterschied zur regulären Werkstatt.

            Gruß,

            W

            • Das ist mir schon klar, das wir da keinen Anspruch drauf haben.

              Aber wenn er es nun doch nicht mehr machen will,
              sollte er wenigstens so viel Arsch in der Hose haben, und uns einfach absagen. Das ist doch das mindeste was er tun könnte.

              Ich bin ja auch nicht sauer, wenn er es nicht macht.
              Es geht mir einfach nur darum, das er wenigstens so ehrlich sein könnte, und uns sagen könnte WAS Sache ist,
              damit wir nicht noch Monate lang umsonst warten.

              Aber so wie es jetzt aussieht, geht es am Freitag
              endlich über die Bühne...;-)

              Gruß Lady G.

    Ist für die Arbeit ein "Freundschaftspreis" vereinbart worden, der ihm jetzt vielleicht den Aufwand nicht wert ist?
    Vielleicht hat er auch andere (lukrativere) Aufträge momentan oder er hat sich verpflichtet gefühlt, die Hilfe zuzusagen und bedauert es jetzt....

    Das Beste wird sein, ihn ganz einfach mal zu fragen, ob Ihr Euch anderweitig umsehen sollt.

    Kann es sein, dass er sauer ist, dass Ihr den ersten Termin abgesagt habt? Waren die "persönlichen Gründe" denn auch für Dritte plausibel und nachvollziehbar und habt Ihr rechtzeitig abgesagt?

    Gruß,

    W

    PS: schaut mal im Bußgeldkatalog, ab wann es Probleme gibt, wenn Ihr ohne TÜV rumfahrt und laßt ggf. das Auto stehen. Ich weiß auch nicht, ob es versicherungstechnisch dann ggf. Ärger geben kann, sollte ein Unfall passieren.

    (13) 25.01.10 - 07:05

    Hallo Lady G.,

    das kenne ich nur zu gut. Ein "guter" Freund hatte mir damals fest versprochen, bei meinem Umzug zu helfen - ich war ja bis dato auch immer für ihn da und hab ihm geholfen, wo es nur ging.
    Der Termin war ausgemacht, er kam nicht. Er hat sich auch wochenlang nicht gemeldet - und dann, als endlich alles komplett fertig war, stand er hier zum Kaffee auf der Matte.
    Nun bin ich jemand, der nicht wirklich nachtragend ist - ich hab ihm verziehen.
    Dann brauchten wir ihn nochmal in einer Notsituation - und wieder hat er speziell mich hängenlassen!
    Seitdem ist Funkstille. Und das ging nicht mal von mir aus - er ignoriert mich, wenn wir irgendwo aufeinandertreffen.

    Seht zu, dass ihr das anderweitig machen könnt und hakt die Geschichte ab - das führt zu nichts.

    Und ich hätte mich vielleicht noch einmal gemeldet - aber nur, um dem mal zu sagen, was ich von solchen Sachen halte.

    LG Chantrea

    !Es geht hier auch um unsere Sicherheit."

    Hallo,

    warum hast Du dann nicht das Auto mal in die andere Werkstatt gebracht?

    Sorry aber ich würde mich da auf keine Fremde o. Bekannte Person verlassen.Du siehst ja wielange Du schon warten musst.

    Lass ihn auf den Teilen sitzen wo ich Dein Problem?

    Nur weil er der beste Freund Deines Vaters ist ist es nicht gleichzeitig Dein Freund auf dem Du dich verlassen kannst ;-)

    LG

    Hallo,

    auch wenn du es nicht hören willst. Aber es geht nicht nur um eure Sicherheit sondern auch um die der anderen verkehrsteilnehmer. Des weiteren habt ihr keinen Versicherungsschutz bei einem evtl Unfall. Nicht auszudenken, was da alles auf euch zu kommen würde. Schreibt ihm eine letzte Nachricht, setzt ihm eine Frist bis morgen und wenn keine Rückmeldung kommt, dannn fahrt zu einer Werkstatt.

    vg, m.

    (16) 25.01.10 - 09:45

    In eine Werkstatt fahren...Auto reparieren lassen...zum TÜV gehen...froh sein,dass euch keiner erwischt hat..ohne TÜV;-)

    Wo ist das Problem...#kratz

    Oder gehts euch ums Geld...;-)
    Die Strafe wird viel höher sein wie die TÜV Kosten.

    Maria

    http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=42&tid=2430747

Top Diskussionen anzeigen