Traumdeutung - Zähne = Tod?

    • (1) 26.01.10 - 19:39

      Hallo

      Letzte Nacht hatte ich einen Traum, der mich ziemlich beschäftigt.
      Ich habe geträumt, dass ich plötzlich einen kaputten Zahn in meinem Mund entdeckt habe. Innerhalb kurzer Zeit ist der Zahn faulig geworden und dann auch ausgefallen. Als ich aufgewacht bin hatte ich sogar noch das Gefühl, die Zahnlücke zu fühlen #zitter.
      Eigentlich alles ziemlicher Quatsch, denn ich habe eigentlich gute Zähne.
      Meine Mama hat immer behauptet, wenn man von ausfallenden Zähnen träumt, stirbt in absehbarere Zeit ein nahestehender Mensch. Tatsache oder Ammenmärchen? Was meint ihr?

      LG Sany, die seit letzter Nacht ziemlich am grübeln ist #gruebel

      • (5) 26.01.10 - 19:59

        n der traditionellen Traumdeutung ging man davon aus, dass Zähne im Traum eine aggressive Sexualität darstellen. Korrekter ist es, sie mit dem Wachstumsprozess zur sexuellen Reife in Verbindung zu bringen.
        Ausfallende oder lockere Zähne deuten an, dass Ihnen bewusst ist, dass Sie eine Form des Übergangs durchleben, die vergleichbar ist im Schritt vom Kind zum Erwachsenen oder vom Erwachsenen zu Alter und Hilflosigkeit. Wenn jemand im Traum fürchtet, ihm könnten die Zähne ausfallen, geht es um die Angst, alt und nicht mehr begehrenswert zu sein oder um die Angst vor dem Erwachsenwerden. Träumt eine Frau davon, Zähne verschluckt zu haben, kann dies auf eine Schwangerschaft schließen lassen.
        Zähne sind auch ein Hinweis auf den "Biss" und die Bissigkeit.
        Zähne symbolisieren Vitalität, Geliebte, Kinder oder Geschlechtsorgane.
        Auch das Raubtierhafte und Reißerische sind zu beachten.

        Ich hab das mal aus dem Internet, hatte aber vorher in meinem gescheiten Traumdeutungs-Buch nachgeschaut. Da steht es ähnlich.

        Grüsse
        Linda

        (6) 26.01.10 - 20:11

        Hallo,

        Ammenmärchen!


        In der Traumdeutung bedeutet dies folgendes:

        Du fürchtest dich von etwas abhängig zu sein wo du selbst keine macht darüber hast wie die sache verläuft..


        Lg Tina

      • Totaler Quatsch. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich sowas träume - und es ist seit Jahren niemand gestorben, der mir nahesteht.

        (8) 26.01.10 - 20:16

        Nennt es Ammenmaerchen, aber ich hatte 3 Tage bevor bei meinem Schwiegervater Magenkrebs diagnostiziert wurde, einen Traum, dass meine komplette vordere Zahnreihe ausfaellt.
        Ich hab es auch so richtig real gefuehlt und beim Aufwachen noch im Halbschlaf, zu meinem Mann gesagt das etwas schlimmes passieren wird.

        Das war November 2007 und mein Schwiegervater ist im Juli 2009 gestorben.

        Ich denke es muss nicht immer gleich Tod bedeuten, es kann auch nichts bedeuten. Ich habe auf jeden Fall diese Erfahrung gemacht.

        LG

        (9) 26.01.10 - 20:58

        Hi,

        also ich glaube schon dran.
        Hatte auch mal so einen gaaanz intensiven Traum, wo mir die Eckzähne ausgefallen sind.
        Weil der Traum so extrem intensiv war und mich den ganzen Tag beschäftigt hat, habe ich mal gegoogelt, was es bedeutet.
        Ich weiß noch, dass es darauf ankommt, welche Zähne betroffen sind.
        Bei mir warens (glaube ich) die Eck-oder Backenzähne.
        Das bedeutete, das ein nicht ganz so nahestehender älterer Verwandter stirbt.Habe dann mit meinem Mann überlegt, wer es sein könnte und wir kamen darauf, dass es entweder seine Oma oder die Mutter meines Stiefvaters sein könnte.
        Zweitere ist dann nach wenigen Wochen plötzlich verstorben.
        Zufall?
        Keine Ahnung...

        Das ist völliger Blödsinn.

        Ich habe mit Mitte 20 ab und an mal geträumt, dass mir der Reihe nach alle Zähne ausfallen. Die Träume waren jedes Mal ziemlich real.

        Mir hat das auch Angst gemacht - allerdings nicht, weil ich befürchtete, jemand könnte sterben oder so - sondern weil ich befürchtete, mir könnten tatsächlich alle Zähne ausfallen.

        Meine Mama hat es dann ihrer Freundin erzählt, die ist Psychologin. Sie hat gelacht und gemeint, diese Träume sind nichts weiter als die Erinnerung an die Phasen in unserer Kindheit, in denen uns tatsächlich die (Milch-)Zähne ausfielen. Nichts weiter.

        Damit war die Sache für mich erledigt. Ich habe noch immer alle Zähne und - gottseidank - auch alle mir nahestehenden Menschen!

        LG
        MOP

        (11) 27.01.10 - 13:21

        Nee, also Dein Traum wird Dir SICHER nicht vorhersagen können, ob oder wann jemand stirbt. Da geb ich Dir Brief und Siegel. Von den Zähnen zu träumen, also daß sie ausfallen und man sogar den Schmerz zu spüren glaubt, hat meiner Erfahrung nach, psychologische Ursachen. Möglicherweise knirschst Du des nachts mit den Zähnen - machen sehr viele Menschen. Diesen starken Druck auf den Zähnen baut man manchmal in die Träume mit ein und spürt den dann als Schmerz oder so. Kennst vielleicht auch das Sprichwort "sich an etwas die Zähne ausbeißen" - so in etwa kann man das sehen. Möglicherweise grübelst du oft Probleme hin und her - unbweußt im Traum, aber vielleicht auch tagsüber - vielleicht merkst Du das auch gar nicht mehr, daß Du das machst. Sind alles Ansatzpunkte, die solche Träume hervorrufen können.

Top Diskussionen anzeigen