Was tröstet euch?

    • (1) 07.02.10 - 14:10

      Hallo,

      meine Freundinnen und ich hatten gestern ein lebhaftes Gespräch, wodurch wir jeweils Trost empfinden.
      Das hängt ja zunächst davon ab, warum wir traurig sind bzw. deprimiert oder uns sonst irgendwie unwohl fühlen.

      Es ging uns weniger um Einzelfälle, wie Tod oder Verlust eines lieben Menschen oder Angehörigen, sondern eher um alltägliche Situationen. Also Momente im Alltag, in denen wir uns traurig, deprimiert, schlecht, minderwertig oder wasauchimmer fühlen.

      Was macht ihr dann, um euch besser zu fühlen? Schokolade? Musik? Beste Freundin anrufen etc.....

      Erzählt mal, ich find´s interessant, wie unterschiedlich da jeder agiert/reagiert :-)

      Mein Supertröster in fast allen Lebenslagen ist (Lieblings-)Musik. Die baut mich fast immer wieder auf. Dann noch das Lachen meiner Kinder und eine feste Umarmung von meinem Mann #verliebt

      Und leider auch mal Schokolade #schein Aber die versuche ich immer - so gut es geht - mir zu verkneifen....

      LG
      MOP

      @urbia-team: Ich fand die Frage in "Allgemeines" besser aufgehoben, da in "Trauer und Trost" ja doch eher die "schweren" Fälle sind, um die es mir hier ja nicht so geht.

      • Hm...sehr gute Frage....bei Trauer, Verzweiflung, Streit hilft mir oft, erstmal ein wenig zeit für mich ich zieh mich zurück, denk drüber nach, dann brauch ich meist ein klärendes gespräch mit demjenigen den es betrifft.
        Ansonsten hilft es mir auch oft, mich aufs rad zu schwingen und mich einfach zu bewegen, musik hör ich auch gelegentlich, das tut mir sehr gut.

        • - mit meiner Schwester telefonieren, da kann man wenigstens immer herzhaft lachen.:-)

          - knuddeln...Mann oder Hund...was grad da ist ;-)

          - Pläne schmieden, wie z. B. nach Urlaubshotels schauen, ein Reiseziel aussuchen, u.ä...
          oder "weniger aufwendig", nach Konzerten, Veranstaltungen oder so in der Nähe schauen. Etwas "schaffen", worauf man sich freuen kann.

          - Shoppen gehen...(für die Veranstaltung/ Kurztrip muß ich ja entsprechend aussehen;-)).

          - Wohnung putzen. Wenn um mich rum alles sauber und ordentlich ist, ist das Chaos in mir gleich auch besser.;-)

          - Was leckeres Kochen.

          Ist jetzt alles, was mir so spontan einfällt.#kratz

      Wenn ich wütend bin, mache ich immer die Küche sauber. Aber richtig. Scheint wohl der Grund zu sein, warum mein Freund mich so gerne provoziert :-)
      Wenn ich traurig /melancholisch bin, dann ist die richtige Musik das Beste.
      Wenn es was ernsteres ist, dann muss ich reden.

    • Mh, kommt auf die Situation oder Umstände an#kratz. Aber so gefragt, shoppen gehen oder laut techno hören und die liebe gute Schoki darf auch nicht fehlen;-). Meist reicht mir dann aber auch schon die Nähe und Wärme meines Freundes#verliebt.

      LG#snowy

      Schöne Frage.

      Heiss duschen (sehr heiss) ist da mein Elixier.
      Auch die gute Musik darf nicht fehlen. Aber laut muss sie sein.
      Ausserdem hilft mir die Natur, bzw. das Draussen-sein.
      Knuddeln mit den Kindern hilft auch. Besonders, wo die beiden jetzt in ein Alter kommen, in dem sie merken, wenn Mama traurig ist und sich dann rührend kümmern. Das ist dann so süß, dass meine Sorgen irrelevant werden. :-)

    • ich nehme mir zeit für mich und halte mir vor augen dass es keinen wirklichen grund zum trauern gibt. ich rede jetzt nicht von todesfällen - da gibts keinen trost für mich. aber im alltag gibt es oft dinge die mich deprimieren. wenn ich dann meine kinder anschaue weiß ich dass es uns zu gut geht und wir eigentlich keinen grund haben. meine fmailie macht mich glücklich.

      über probleme rede ich mit freunden - auch wenns nur 2 sind. aber das hilft.

      und wenn es mir mal so richtig derbe schlecht gehen sollte dann rufe ich meine freundin an, heule 15 minuten am telefon und dann ist gut.


      bin ich im alltag nur gereizt und wütend, dann rufe ich die telekom an - denn dann funktioniert meist mein internet nicht :-P am tollsten ist es immer wenn ich nicht nur wegen des internets sauer bin :-P

      glg

      Hi,

      also in so "normalen" Alltagssituationen wo ich frustriert bin oder Streß habe - rufe ich meine MUTTER an !

      Wir telefonieren meistens mehrmals am Tag - sie ruft auch ständig an wenn sie Langeweile bei der Arbeit hat und ich ruf an wenn mir was einfällt - oder ich ihr was erzählen will.

      Ausserdem auf jeden Fall : was SÜßES!!! Das hilft eigentlich immer...oder Essen allgemein.Mmmmh....

      LG Carrie

      Hallo,

      es gibt wohl verschiedene Arten sich zu trösten. Die einen essen Süßigkeiten, die anderen müssen drüber sprechen. Andere tröstet vielleicht der Gedanke, dass es anderen noch schlechter geht als einem selbst usw.

      Mich aber tröstet einzig und allein der Gedanke, dass "es" worbei geht. Die Zeit heilt bei mir die Wunden, ob große, oder kleine..
      Es ist auch egal was "es" ist. Z.B. Angst vor dem Geburtsschmerz? Da sagte ich mir: "Es ist nur ein Tag in deinem Leben und danach ist es vorbei und geschafft." Das Gleiche gilt für emotionalen Schmerz. Die Gefühle werden schwächer mit der Zeit und somit weniger schmerzhaft. Sowas kann ich mir schon sagen, während ich noch ganz tief drin stecke. Und es tröstet mich.

      In diesem Sinne.. Kopf hoch ;-)

      Kati

      Hallo,
      leichte Fälle: ein heißes Bad,gaaaaaaaaaanz laut Musik hören
      echter Kummer: mein Mann
      L.G.

      Wenn ich früher traurig war ,hab ich immer meinen Kühlschrank geputzt.Der hat schon so manche träne abbekommen.


      Wenn ich heute traurig oder sonstwas bin gehe ich mit meinem Hund raus.

      Schokolade!

      Gruß

      manavgat

      Badewanne und Schokolade.Und ein Telefonat mit einer bestimmten lieben Freundin.

      und entsprechende Musik.

Top Diskussionen anzeigen