Allgemeine Meinung zu Handy mit 8 Jahren, zu früh o ok?

    • (1) 10.02.10 - 22:09

      Hallo liebe Urbianer,

      ich stelle diese Umfrage mal hier in den Raum weil mein Sohn heute 8 Jahre alt geworden ist und von seinem Vater (sind getrennt ) ohne meine Absprache ein Handy bekommen hatte, von dem ich nicht viel halte und dies weiß der Vater auch:-[. Ich finde ein Handy in dem Alter echt zu früh, auch wenn es mit Ladekarte ist und Sicherung. Sein Vater meinte damit Sohnemann ihn auch mal anrufen kann#kratz, aber das kann er vom Festnetz doch auch oder im Notfall von meinem Handy, aber ein eigenes deswegen#schrei.

      Mich würde mal interessieren wie andere Eltern oder auch nicht Eltern dazu stehen?

      LG#snowy

      • Hallo,

        ich persönlich würde meinem Kind mit 8 Jahren wohl ein Handy kaufen damit es mich erreichen kann wenn es zum spielen unterwegs ist. Es kann ja immer etwas unvorhersehbaren passieren.

        ABER: es wäre ein stink normals Handy ohne jeden schnick schnack. Also keins wo man ständig Spiele spielt oder ständig Musik hört,... Eben ein normales Handy-vielleicht älteres Modell, denn die neues können ja so einiges...

        LG Mona

        • (3) 11.02.10 - 08:23

          ##
          ich persönlich würde meinem Kind mit 8 Jahren wohl ein Handy kaufen damit es mich erreichen kann wenn es zum spielen unterwegs ist. Es kann ja immer etwas unvorhersehbaren passieren.
          ##
          das finde ich auch sinnvoll.
          ich kenne auch einen jungen, der eines mit 8 jahren hat.
          er nimmt es mit, wenn er zb auf den spielplatz geht.
          außerdem kann auch die mutter ihn erreichen.

          ansonsten steht es im allerdings nicht nur so zum jux zur verfügung,
          sondern eben nur für solche fälle.

      llo,

      mein Sohn demnächst 7 Jahre alt möchte auch gern eines, hauptsächlich für seine Klassenfahrt. er möchte uns gern ab und an anrufen - dafür fänd ich das echt süss und bin dafür.
      Da er aber sonst nicht wirklich unterwegs ist, sondern mal bei Freunden oder diese bei uns und er uns auch jederzeit von da aus anrufen könnte, finde ich es wieder sinnfrei.

      Wahrscheinlich bekommt er für die Woche eins von uns.

      Wenn dein Sohn wirklich schon so rumstromert (nicht böse gemeint) mit Freunden, wprde ich es gut finden!

      LG

    Hallo,
    also mein großer ist auch 8 und hat zu Weihnachten auch ein Handy bekommen.
    Er ist hin und wieder mal unterwegs und ich möchte ihn, wenn ich mal nicht weiß wo er gerade ist, erreichen können.
    Wir wohnen auf einem Dorf und da sind sie auch mal in Wald und Wiesen unterwegs, daher ist es auch für Notfälle geeignet. Fand es erst auch nicht so toll die Idee mit dem Handy, aber irgendwie ist es doch ganz praktisch.
    Er weiß, das er nur im Notfall oder dringenden Angelegenheiten anrufen darf.

    LG YVE

    Was wäre denn deiner Meinung nach das richtige Alter und warum ist 8 Jahre zu früh ?

    • Weil wir nicht auf dem Dorf wohnen, er kaum allein unterwegs ist und wenn kann er von Freunden aus anrufen, sprich dei Schule hinter dem Haus ist. Mit 10 Jahren fänd ich es angebrachter, da ist es nicht nur spielerei für ein kind denk ich.

      LG#snowy

also, ich persönlich halte das für eine gute idee!
man kann hadys ja so "manipulieren", das er nur gewisse nummern anrufen kann.
sehr gut an der sache: dein kind ist erreichbar!

  • Wen soll denn ein 8 Jähriger mit ner Prepaidkarte anrufen ?

    Mal abgesehen von den Eltern oder Großeltern ?

    • freunde?!
      sich irgendwelche abbos bestellen?!

      • Wenn die Karte leer ist, ist sie leer ;-)

        Was denn für Abos ? Klingeltöne und Co. ? Wenn man die Kinder frühzeitig über solche Abzockfallen aufklärt, machen sie das auch nicht.

        Mein Sohn (11 Jahre) hat auch ein Handy mit Prepaidkarte und ich habe da nix manipuliert. Er weiss, dass er das Handy nur unterwegs nutzen soll und gut. Alle 3 bis 6 Monaten laden wir 15 Euro drauf.

    z. B. 110 oder 112 und da hoffe ich mal er macht es nicht einfach mal zum Spass obwohl es ihm heut erklärt wurde, das er dort nicht anrufen sollte, außer im Notfall wie bei Brand...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=20&tid=2490398

Crossposting !

Mein Sohn ist 8 Jahre und hat eines zu Weihnachten bekommen. Mit dem Teil kann man "nur" telefonieren, kein Internet, keine Musik etc. das reicht auch und ist ok. Wenn er unterwegs ist und ein Notfall ist, kann er mich jederzeit anrufen.
Warum hast du etwas gegen ein eigenes Handy, nur weil es "zu früh" ist?
lg bambolina

Die permanente Erreichbarkeit durch die Eltern ist doch nur ein Vorwand, um dem Kind ein eigenes Telefon zu spendieren, das es in der Klasse und bei Freunden herumzeigen kann und dadurch im Konsumwettstreit ganz vorne liegt. Es stets anrufen zu können, wenn es draußen spielt, ist da bloß ein nützlicher Nebeneffekt, mit dem Eltern sich über die hohen, steigenden Kosten hinwegtrösten.

Hallo,

meine beiden Schulkinder sind 7 und 10 Jahre alt. Haben beide einen recht langen Weg zur Schule. Bisher sind sie ohne ausgekommen, und leben noch ;-)
Obwohl es schon viele Situationen gab, wo es garnicht unpraktisch gewesen wäre, hätten sie eins gehabt. Ich habe Angst, daß sie es sich wegnehmen lassen, andere damit telefonieren lassen, usw....

Unser großer Sohn kommt im Sommer auf die weiterführende Schule, und da bin ich (aufgrund einer Wegstrecke von fast 2,5 km) schon verführt, ihm eins zu kaufen... Ich weiß es nicht!

Den Kindern aber eins zu kaufen, damit sie mit dem Papa telefonieren können find ich (sorry) hirnrissig.#schein

LG

Hallo,

die Tochter meines Partners hat mit 7 ein Handy bekommen. Allerdings nimmt sie es nicht mit in die Schule, weil es dort wohl verboten ist. Wozu sie das Handy hat, erschließt sich mir nicht wirklich, weil das Kind nie alleine unterwegs ist, sondern überall mit dem Auto hingefahren wird. (Inzwischen ist sie 10.)

Mit 8 Jahren hat sie einen Flachbild-TV und einen PC bekommen. Der PC ist inzwischen kaputt gespielt. Als Ersatz gab es dann mit 9 Jahren eine Laptop. Hi-Fi-Anlage ist selbstverständlich auch vorhanden.

Ich habe ja keine Kinder mehr in dem Alter, aber ich habe den Eindruck, das ist inzwischen normal, seine Kinder technisch so auszustatten.

Wobei ich ein Handy schon sinnvoll finde, wenn die Kinder häufig alleine unterwegs sind. Es kann ja z.B. durchaus vorkommen, dass der Busfahrer oder Bahnschaffner sie aus irgendwelchen Gründen aus dem Bus/Zug verweist und dann können sie sich wenigstens direkt Hilfe holen. (Um nur ein Beispiel zu nennen.)

LG, Cinderella

Meine Tochter ist 7 und wenn wir unterwegs sind auf Weihnachtsmärkten oder so, dann bekommt sie mittlerweile ein altes Klapphandy von mir in die Tasche. Sie braucht es nur aufmachen und hat mich dran. Es hat eine Tchibokarte, die Telefonate von Tchibo zu Tchibo kosten uns 0 cent da wir eine Flatrate haben (gab es mal für 10 €, gilt 2 Jahre)

Sie kann mich damit auch anrufen, oder die Oma, den Opa, den Papa........mehr nicht, denn es ist kein weitere Guthaben drauf.
Auf jeden Fall können wir ohne Panik uns wiederfinden wenn wir us verlieren. Kosten 0 Euro, Spaßfaktor 100%. Auch nicht anders als ein WalkieTalkie...dagegen sagt ja auch keiner was wenn Kinder das als Spilezeug haben.

Was sie nicht bekommen würde wäre ein eigenes Handy, auf keinen Fall darf sie es mit zur Schule nehmen und mit Sicherheit keines mit Vertrag.

ICh sehe keinen UNterschied zwischen dem Telefonieren mit dem Festnetz oder mit dem Handy, beides macht meine Tochter äusserst selten.

Das Dein Junge nun ein Handy hat ist doch ok, solange der Papa auch für das Auffüllen der Karte aufkommt.

Auch wenn Du das nicht wolltest, denk ich hat auch der Papa seine Rechte. Du bist sicher nicht die "alleinige Herrscherin " über das Leben Deines Sohnes......und der Papa kann auch mal Dinge tun die Dir nicht in den Kram passen. Es besteht keine Gefahr für Leib und Leben.....keep cool...in wenigen Tagen ist das Teil uninteressant und wird mit leerem Akku in der Ecke liegen ;-)

  • < Auch wenn Du das nicht wolltest, denk ich hat auch der Papa seine Rechte. Du bist sicher nicht die "alleinige Herrscherin " über das Leben Deines Sohnes......und der Papa kann auch mal Dinge tun die Dir nicht in den Kram passen. <

    Dich möchte ich mal sehen, wenn dein Partner was für dein Kind macht, was du partou nicht willst.....
    Es sollte IMMER Einigkeit herrschen zwischen den Eltern, zumindest wenn es um die Kinder geht.
    Wenn nicht, sollte man zusammen einen Kompromiss finden und nicht böse Mama und guter Papa spielen.

Top Diskussionen anzeigen