Warum heißt das Jägerschnitzel Jägerschnitzel?

Frage steht ja schon oben.
Es gibt ja 2 Varianten von Jägerschnitzel, einmal Kalbsschnitzel mit Pilzsoße und einmal Jagdwurstscheiben paniert gebraten.

Aber warum heißt das so und warum heißt die Jagdwurst Jagdwurst? Ist da mal ein Jäger drauf gekommen oder drin gewesen?

*Frage ist nicht ganz ernst gemeint* Aber warum gibt es manche Namen die auf Berufe oder Orte schließen lassen und bestenfalls regional noch andere Sachen bezeichnen.

z.B. Pfannkuchen, Broiler, Plinsen und so weiter.

Ich glaub man merkt das mir gerade langweilig ist. Wer hat interessante Theorien dazu?

Gruß Frechdachsie

"einmal Jagdwurstscheiben paniert gebraten"

Das ist aber doch eher die "DDR-Schnitzel hammernich-kriechmerochnichwiederrein"-Version... ? #gruebel

Alles andere ist logisch: Jäger = Wald, Jägersoße = Pilze, Kräuter = ebenfalls Wald

Regional unterschiedliche Namen für Gerichte wegen unterschiedlicher Dialekte und unterschiedlicher Spracheinflüsse, teils von besetzenden anderen Völkern. Hier im Frankfurter Raum hört man z.B. für den Bürgersteig immer noch oft "Trottior" (gesprochen nicht schön französisch, sondern "Trottwa" mit Betonung auf der ersten Silbe) - Erbe der franz. Besatzung 17 oder 18 hundert ebbes.

Berliner sind hier z.B. "Kreppel" - wahrscheinlich eine rheinfränkische (das, was der Rest der Republik für Hessisch hält, ist Rheinfränkisch) Form des "Krapfen".

LG
Ch.

Jäger = Wald ist logisch, aber das Kalb erlegt ja nicht der Jäger und schon gar nicht im Wald

Aber der Fußweg ist super erklärt

LG Frechdachsie

Bei uns heißt es auch: Ei wei geh mo rüwa uff de Trodowa#rofl

Da gibts keinen Bürgersteig ;-)

weitere 3 Kommentare laden

Ich glaub, dass könnte man alles bis ins Unendliche diskutieren ;-)

Aber beim Jägerschnitzel kenn ich z.B. nur die erste oben genannte Variante #kratz

Jagdwurst heißt Jagdwurst, weil man für das Fleisch dafür früher jagen gehen musste (mehr viel mir jetzt nicht ein :-p)

Wir wohnen im Saarland und mein Mann arbeitet in Rheinland-Pfalz. Ich musste ihn mal morgens zur Arbeit fahren und auf dem Rückweg hielt ich bei einer Bäckerei.
Wollte Kaffeestückchen, das gibts da nicht, heißt Teilchen und Doppelweck kennen die auch nicht. Musste ich 2 Semmeln kaufen...


LG
Marina

"Doppelweck"

Die gibts ja auch nur im Saarland, ebenso wie die Rostwurst, die heißt im Rest der Republik feine Bratwurst.

Und "geheiraade" findest auch ned außerhalb vom Saarland. *lach*

Sind halt doch ein bisschen anders #rofl

LG

weitere 3 Kommentare laden

Korrektur: Trottoir

Erbarme..............#cool

...zu spät!

Wir ziehen vielleicht in'n Rodgau. Fluchtpunkt Dudenhofen. Und so.

#cool

weitere 3 Kommentare laden

Hey,

ich selbst kenne Jägerschnitzel nur als panierte und gebratene Jagdwurst. Ich bin eben waschecht *lach

Aber warum das so heißt, kann ich dir auch nicht sagen.

Hierzulande sind das auch Pfannkuchen und keine Krapfen (wie in Köln) und Brötchen oder keine Schrippen (Berlin?) oder Wecken (Hessen?).

Nunja, solcherlei Fragen stellte ich mir als Kind schon und werd sie wohl auch nie zufriedenstellend beantwortet bekommen.

LG Mel
(PS: bei uns heißt das Ding Fußweg - Trottoir las ich hier das erste Mal und Bürgersteig klinkt total spießig :-D)

Hier ist die ganze Wahrheit:

http://mobil.vox.de/life/life_tipp_des_tages.do?detail=1&archivId=178692

Lg Conni ;-)

Ha, das ist doch mal echt eine aussagekräftige Begründung #koch

Danke schön

Gruß Frechdachsie

Weil die aus frischen Jägern hergestellt werden... wie auch Schweine- oder Kalbsschnitzel.#mampf

Ich entschuldige mich für diesen platten und völlig überflüssigen Witz, aber mir ist auch grade bißchen langweilig!
#blume