Traumdeutung.. Mein Mann Stirbt..was hat das zu bedeuten?

    • (1) 02.04.10 - 10:43

      Hallo!

      Heute Nacht hatte ich einen schrecklichen Traum, der immer wieder von vorne anfing.

      Mein Mann und ich wollen zu meinem Geburtstag übers Wochenende wegfahren. Unseren kleinen nehmen wir mit, der grosse bleibt bei meiner Mutter.

      Meine Schwiegermutter, die wir besuchen fahren, freut sich schon wahnsinnig. Leider wohnt sie fast 300km weit weg, muss viel Arbeiten und deswegen hat sie unseren kleinen noch nicht gesehen. So verbinden wir das eine mit dem anderen.

      Nun habe ich aber heute Nacht geträumt, das wir auf dem Hinweg einen Unfall haben.

      Wir sind voller freude auf der Autobahn, hören Musik und lachen, der kleine spielt in seinem Maxi Cosi mit seiner Rassel als auf einmal von vorne ein LKW kommt ( Geisterfahrer ) Mein Mann versucht noch, auszuweichen, schafft es auch, aber der LKW erwischt uns noch vorne an der Fahrerseite. Mein Mann wird eingequetscht und stirbt noch im Fahrzeug. Mir und dem kleinen ist nichts passiert, nichtmal schrammen.

      Nun habe ich wahnsinnige Angst, in den Urlaub zu fahren. Als ich heute morgen wach wurde, habe ich sofort angefangen, zu weinen. Auch jetzt habe ich wieder Tränen in den Augen. Mein Mann sagte dann, als ich Ihm das erzählte: Die Kinder brauchen Dich am meisten, solange dir und dem kleinen nichts passiert ist, habe ich alles richtig gemacht. Sollte es wirklich passieren? Wieso Träume ich so einen Mist?

      Ich sitze hier schon wieder und bin am Heulen!

      Was hat das zu bedeuten? Sollten wir die Fahrt lieber sein lassen?

      LG Nadine

      • Hallo

        Ich kann dich beruigen.
        Erstensmal heisst es ja wenn man Träumt wie eine Person stirbt dann lebt sie länger.

        Ich hab schon so oft geträumt das meine besten Freundinnen sterben.Und Toi Toi Toi ist mit denen noch nie was passiert.Träume kommen aus den unterbewusstsein.Ich glaub der Traum sagt nicht mehr und nicht weniger aus als das du Angst hast dein Mann zu verlieren.:-)

        Also tief durchatmen

        Liebe grüsse
        Bibi

        Hallo Nadine,

        nein du brauchst keine Angst haben in den Urlaub zu fahren oder überhaupt deinen Mann je wieder hinter's Steuer zu lassen.
        Das war nur ein Traum, ein ziemlich schlechter. Dein Gehirn hat sich im schlaf eben irgendwelche Ängste zu einer miesen Story zusammengesponnen. Vergiss es am besten ganz schnell wieder, was besseres kannst du nicht machen!
        Die Menschen messen solchen Dingen wie Träumen manchmal viel zu viel Bedeutung zu, dabei haben sie nichts mit der Realität zu tun (schon gar nicht mit Zukunftsahnungen!).

        Meine Mutter hat früher immer (bestimmt 3 oder 4 mal) geträumt dass sie mit mir und meinen Brüdern im Auto in eine Gracht fährt und dann unter Wasser versuchen muss alle Kinder aus dem Auto zu befreien und an die Oberfläche zu bringen.
        Puh, bei dem Gedanken gruselt es mich auch, furchtbare Situation. #zitter
        Ob sie es geschafft hat uns alle zu retten weiß ich bis heute nicht, ich weiß nur dass wir alle noch glücklich und gesund am leben sind, und auch niemals nur ansatzweise einer Gracht entgegen geschliddert sind. ;-)

        Mach dich nicht verrückt mit sowas, heute Nacht träumst du bestimmt wieder was schönes! #blume

        Liebe Grüße
        Gini

        ich gucke immer hier www.traumdeutung.com


        Todesträume verkünden nie den eigenen Tod.
        Dieses Traumbild macht aufmerksam, dass Gefühle, Gedanken und Absichten sterben.
        Und da an die Stelle eines gestorbenen Gefühls meist sehr schnell eine neue Regung tritt, ist der geträumte Tod vor allem ein Verkünder von Wandlung und Erneuerung.

        Man kann daran glauben oder nicht ;-)

        LG

Top Diskussionen anzeigen