Babyschale geht nicht ins auto- Gurt zu kurz...

    • (1) 06.04.10 - 08:11

      ch krieg die Babyschale nicht ins auto :(
      8 Antworten
      67 Besuche
      Hallo!

      Ich habe ein Problem was mir dolle sorgen macht.
      Ich hab einen Corsa B von 1993. Und kann die Babyschale nicht richtig befestigen.
      Ich bin im mom noch schwanger und mach mir da so meine gedanken. Wenn ich die kleine meiner freundin habe, merke ich schon immer, was das für eine qual ist. Der Gurt ist einfach zu kurz um ihn bequem um den Sitz zu legen. Das ist immer eine quälerei den gurt drum zu kriegen und dann brauch man ganz viel kraft um die letzten fehlenden cm in die einraste zu kriegen. Und ich denke mal das ist bestimmt nicht gut wenn man da immer dran rumzerren und ziehen muss. Wenn ich die babyschale auf den Beifahrersitz stelle geht das so einigermaßen. Aber ich möchte kein Baby auf dem Beifahrersitz haben. Das ist mir einfach zu gefährlich. Auch wenn ich kein Airbag habe. Kinder gehören meiner meinung nach nicht auf den Beifahrersitz.

      Gibt es die Möglichkeit einer Gurtverlängerung so dass ich meine Babyschale ganz einfach befestigen kann? Oder bräuchte ich einen neuen Gurt für die Seite wo das Baby hinsoll?

      Vielen Dank fürs lesen und für Eure antworten!

      LG Anika 25ssw

        • (5) 06.04.10 - 08:47

          Ein Corsa B Bj. 1993 hat unter Garantie kein Isofix!

          (6) 06.04.10 - 10:04

          Hallo,
          sie schreibt, dass sie einen Opel Corsa B von 1993 hat.

          Du fragst ob das Auto schon Isofix hat?

          Isofix wurde das erste mal als eine Koorperationsentwicklung von VW und Römer-Britax 1997 vorgestellt.
          1999 wurde das System überhaupt erst in der ISO Norm 13216 standardisiert.

          Es kann also gar nicht in einem Auto mit Baujahr 1993 enthalten sein, da es das System damals noch gar nicht gab.

          Gruß
          Demy

      Mein Auto ist leider zu alt und hat kein Isofix, das gibts nur bei den neueren Modellen.

      Ich hab ein Römer Babysafeplus. Das ist auch ein etwas älteres Modell. Das ist noch von meiner Tochter. Und hat in den Astra meines Freundes immer super gepasst und da war auch noch immer jede menge gurt übrig.

      LG Anika 25ssw

      • Okay, wenn der Sitz schon älter ist und in ein anderes Auto gepasst hat, dann nehme ich mein Geschriebenes zurück. ;-)

        Dann wird dir nichts anderes übrig bleiben, als in einen Babymarkt zu fahren, zu schauen ob es für den Sitz eine Base gibt (die normal angegurtet wird, aber natürlich weniger Gurt verbraucht) oder du wirst einen neuen holen müssen. Es gibt ja mittlerweile sehr günstige gute Sitze, wird dann sogar günstiger sein, als eine Base zu kaufen. Und dann unbedingt im Auto ausprobieren. Jeder gute Fachmarkt bietet das an und stimmt zu. :-D

    Hallo!

    Eine Gurtverlängerung ist nicht zugelassen! Was es gibt wär eine Belted Base, kommt aber eben drauf an, welche Babyschale du hast.

    LG, Kathrin (die auch schon mal vor dem Problem stand)

    (10) 06.04.10 - 09:52

    Hallo,

    ich fahre einen 18 Jahre alten Astra und hatte dasselbe Problem.
    Meine Lösung: Der Gurt ist höhenverstellbar! Schieb ihn auf die unterste Stufe, dann müsste das passen.

    Lg,
    Lydia

    (11) 06.04.10 - 10:13

    Hi,

    selbst im Audi A6 hatte ich Probleme, die Babyschale auf dem Rücksitz zu befestigen und der ist ja nun weitaus größer, als ein Corsa.

    Mir blieb keine andere Wahl, als meine Tochter auf den Beifahrersitz zu schnallen, obwohl ich das eigentlich auch nicht wollte. Von diesen Gurtverlängerungen wurde mir nämlich auch dringend abgeraten.

    Und soll ich dir was sagen? Es war sogar, jedenfalls für mich, viel schöner, die Kleine mit vorn zu haben, denn so konnte ich ihr problemlos den Schnulli in den Mund stecken, wenn sie geweint hat, sie konnte mich sehen usw. Das geht alles nicht, wenn du dein Kind auf dem Rücksitz hast.

    LG und alles Liebe#klee

    (12) 06.04.10 - 10:36

    Hey,

    probier mal eine andere Vorgehensweise.

    Erst den Beckengurt über die Babyschale, dann einrasten und erst dann den "Brustteil" hinter der Babyschale langführen.

    Grüße

    • (13) 06.04.10 - 12:17

      Das wäre auch mein Tipp gewesen!

      Alternativen wäre dann noch: neue Babyschale oder eine Base, falls Deine jetzige kompatibel ist!

      alkesh

Hatte, als Khira geboren wurde, auch nen Corsa B von 93 und da ging der Gurt vorne als auch hinten problemlos um den Römer Babysafe Plus#kratz

(15) 06.04.10 - 15:01

Es kommt auch etwas auf die Technik an

Ich lege erst den Gurt, der über den Beinen liegt an, schnalle fest und lege dann erst den "Bauchgurt" um die Schale, das klappt prima
Denn beim nagelneuen Astra Kombi (Familienkutsche,.....#klatsch.) sind die Kurte hinten auch knapp.

(17) 06.04.10 - 18:15

hallo...

also ich hatte das problem in meinem alten auto auch und hab lea dann immer auf dem beifahrer sitz transportiert, airbag gab es da auch nicht. und ganz ehrlich , ich war echt froh drum , nicht wegen jedem schnullerverlieren an die seite fahren zu müssen... lieber vornbe gut gesichert , als hinten schlecht...

ich würds mir auf jeden fall überlegen... ansonsten , neue babyschale kaufen.

lg saraki

Hi Anika

Ich hatte beim ersten Kind auch eine B-Corsa dieses Baujahres und beim Befestigen der Babyschale weder vorne noch hinten irgendwelche Probleme.
Ging einwandfrei ohne Kraftaufwendung.

Erst den Beckengurt dran und dann den Brustgurt #pro

Gruß Jasmin

Das Problem hatten wir auch, wir hatten einen Hyundai Pony.

Wir haben die Schale dann auf den BEifahrersitz festgemacht. Beifahrerairbag gab es bei diesen Modell noch nicht;-)

Als unser Kleiner dann Freisitzen konnte sind wir gleich auf die nächste Stufe Kindersitz umgestiegen der dann hinten gepasst hat.

Top Diskussionen anzeigen