Zettel für Hausflur wegen Party!

Hallo,

bei uns im Hängen die Bewohner auch Zettel ans Schwarze Brett, wenn es aufgrund einer Geburtstagsfeier, Renovierungsanrbeiten oder einem anstehenden Umzug zu Lärmbelästigung kommen kann.
Das finde ich völlig in Ordnung und ausreichend.

Schreibe einfach ganz kurz etwas in der Art wie: Liebe Nachbarn, da ich am Freitag abend meinen Geburtstag feiere, kann es etwas lauter werden. Vielen Dank für euer Verständnis.

Grüße


Vielen Lieben Dank euch allen.

Habt mir sehr geholfen :) Werd das mit dem einen Bier schreiben so lernt man auch vielleicht mal jemandem im Haus kennen *lach*

Danke schön.

Liebe Grüße
Frenzy

Diese Zettel sind zwar eine nette Geste, man sollte sich aber dennoch an die Ruhezeiten halten, und zu laute Musik nach 22 Uhr beinhaltet den Tatbestand der Ruhestörung, auch an einem Geburtstag.

Da ist es Kulanzsache Deiner Nachbarn wie sie darauf reagieren.

Egal ob es 20 Mietparteien sind.....ich würde allen persönlich Bescheid geben. So kannst Du schon im Vorfeld erkennen, ob sich da evtl. jemand darüber auslässt, bzw. sich gestört fühlen könnte.

  • Da hätte ich auch nichts von wenn ich vorgewarnt wäre, meine Kinder müßen trotzdem schlafen können.
    Ich würde einen Zettle machen und darauf hinweisen dass die Nachbarn vor dem Anruf bei der Polizei doch bitte einfach mal klingeln falls es zu laut wird.

    Dann würde ich auch ab 22 Uhr die Musik leiser machen......

    Mona

    • Natürlich nützt das netteste Bescheidsagen wegen einer Party nichts, wenn man selber ab einer bestimmten Zeit einfach seine Ruhe haben möchte (weil es einfach wirklich irgendwann mal reicht) oder die eigenen Kinder an der Lärmbelästigung verzweifeln.

      Und so eine Ankündigung einer Party ist mit Sicherheit kein Freibrief bis 1.00 Uhr oder länger nachts Höllenlärm zu veranstalten.

      Aber so ein Zettel ist besser, als einfach so eine laute Party zu machen.

      Und gerade hinsichtlich der eigenen Kinder sollte man bedenken, dass die irgendwann auch mal eine "coole" Party veranstalten wollen, und sie auch auf tolerante Nachbarn hoffen.

      Und in einem Mehrparteienhaus muss man sich mit Kindern auch überlegen, wie oft die Nachbarn das mitten in der Nacht schreiende Kind ertragen haben...
      Und mit juristischen Argumenten "Kinderlärm muss immer hingenommen werden, Partylärm nicht" braucht mir keiner kommen, da es mir nicht ums Gesetz geht, sondern um die gegenseitig ertragene Lärmbelästigung. Nichts schlimmeres als Nachbarn, die immer gleich ins Gesetzbuch schauen und anderen die Polizei auf den Hals hetzen #augen


      LG,
      J.


Danke euch allen für die Antworten!

Ich möchte keinenfalls bis Nacht 1 Uhr Ramba Zamba machen bei mir. Ich habe sonst auch meine kleine Tochter (sie schläft an dem Abend bei Oma) und weiß wie es ist wenn die Hölle los ist im Haus.

Es ging nur darum das in der Zeit bis 22 Uhr vielleicht mal etwas gelächter im Haus ist, weil mein Besuch vors Haus gehen muss zum rauchen. Oder das einmal mehr die Klingel im Haus geht (wohne im Plattenbau und wenn irgendwo geklingelt wird hört man das in der Wohnung) als sonst!

Danke für eure Antworten.

LG
Frenzy

Top Diskussionen anzeigen