bestellung auf meinen namen

    • (1) 17.05.10 - 19:57

      huhu

      mein problem versuch ich jetzt hier ganz kurz zu schildern.

      meine eltern haben einen fernseh auf meinen namen bestellt.
      mein stiefvater hat es mir erst erzählt als ich bereits eine e-mail mit der bestellbestätigung bekommen habe.
      es is ein gerät für sage und schreibe 2000€ was laut bestellbestätigung über eine zeit von 48monaten abbezahlt werden soll.

      wir hatten letztes jahr da mal drüber gesprochen, dann wurde versucht ein fernseh zu bestellen, was jedoch von dem versandhaus abgelehnt wurde. und damit war die sache für mich erledigt und ich war erleichtert.

      jetzt jedoch wurde weder gefragt noch sonst irgendwas.

      ich meine, ICH steh jetzt in der SCHUFA (ja wenn auch wie meine mutter sagt, kein negativer) toll, nich wahr?

      verdammt, ich reiß mir den arsch auf um nich in die SCHUFA zu geraten, die rechnungen immer irgendwie zu bezahlen und dann das!!!!!

      ich meine 4jahre is ne lange zeit. wer weiß was da alles passieren kann, er brauch nur arbeitslos zu werden. dann bin ICH fällig.

      ich steh da inner zwickmühle. auf der einen seite stellen sich mir die nackenhaare hoch, an den gedanken irgendwo bei nem versandhaus 2000€ schulden zu haben auf der anderen seite, will ich den kontakt zu meinen eltern nich riskieren, wo ich froh bin das unser verhältnis wieder so gut is.
      aber mit der aktion hab ich ja nun nich grechnet.
      wenn ich das ding zurück gehen lasse, brauch ich mich bei denen wahrscheinlich nie wieder melden.

      ich denke ma, der großteil von euch erklärt mich jetzt für verrückt. ihr würdet ihn garantiert alle nich entgegen nehmen. hm. würd ich auch am liebsten, aber naja.

      schöne zwickmühle :-[

      Hallo,

      ich würde deinen Eltern sagen, dass du mindestens 2 Monatsraten als "Sicherheit" haben möchtest - eben wenn wirklich was daneben geht.

      Die kannst du dann ja auf ein Sparkonto packen und im Notfall wird das Geld davon genommen und deine Eltern haben dir dann unverzüglich die nächsten Raten zu geben.

      Ansonsten würde ich ganz knallhart sagen: sind mehr wie 2 Monatsraten fällig, holst du dir das Teil ab und zahlst lieber selbst weiter.

      Gruß
      Sandra

    Richtig, ich würde das Gerät nicht entgegennehmen und retournieren.

    Frag Dich doch einfach mal, ob Deine Eltern das Gleiche auch für Dich tun würden? Und warum es ein Fernseher für 2000€ sein muss, wenn ich 4 Jahre brauche, um diese 2000€ aufzubringen? Mit der Zahlungsmoral Deiner Eltern scheint es ja nicht allzuweit her zu sein, sonst hätten sie ja auf ihren Namen kaufen können.

    Du kannst alternativ auch den Fernseher annehmen, ihn aber erst dann an Deine Eltern aushändigen, wenn er bezahlt ist.

Hallo,

das eine ist dass Deine Eltern einfach auf Deinem Namen bestellt haben.
Das andere ist dass es ein Fernseher für 2000 €#schock sein muß wenn man kein Geld hat.

Warum reicht da nicht ein Gerät für 200 € oder vielleicht 500€?

Das blick ich nicht. DAs sind dann meist so Menschen die echt arm sind die solche Statusobjekte brauchen um der Umwelt nicht zu zeigen was echt los ist.

Mona

Ist das ein Scherz? Ich würde die Bestellung sofort stornieren.

Keine Beziehung der Welt sollte vom Materiellen abhängig sein!

LG lostie

hey,

ehrlich? für mich wäre das in keinster weise eine zwickmühle. die bestellung würde storniert und meine eltern gefragt, ob sie noch ganz dicht sind. gute beziehung hin oder her, die nutzen dich hier schamlos aus, das hat nichts mit einer guten beziehung zu tun.

wärst du damit einverstanden gewesen, würde ich es auch nicht als besonders tolle idee bezeichnen, aber gut, das wäre dann dein kaffee. aber ohne rücksprache und ohne zu fragen grenzt das an betrug. ich würde stornieren und meinen eltern (die sowas im leben nicht machen würden) erklären, dass beim nächsten mal eine anzeige bei der polizei nachfolgen würde.

lg emeri

  • (14) 17.05.10 - 20:15

    Das sehe ich auch so!

    dann brauch ich mich da nie wieder melden.
    ich weiß das mir das reichlich egal sein sollte wenn es um so einen betrag geht. :-(

    wenn es allgemein darum geht das was auf einen anderen namen bestellt wird.

    • würden meine eltern sowas bringen, würde die nie wieder etwas von mir hören.

      du schreibst ja selbst "auf der einen seite stellen sich mir die nackenhaare hoch, an den gedanken irgendwo bei nem versandhaus 2000€ schulden zu haben". das sind 2000€, sowas kann existenzbedrohend sein. habe jetzt nicht auf deine VK gesehen, weiß also nicht, ob du kinder hast oder ähnliches.

      aber ich würde keine 2000€ für die möglichkeit des kontaktes zu meinen eltern zahlen wollen. offensichtlich haben sie ja probleme damit, mit geld umzugehen. wenn du die 2000 hast, dann bitte, mach es. ansonsten: zahlen sie es nicht, was machst du dann? stehst du für einen 2000€ fernseher gerade, von dem du nicht hast und den kein mensch braucht?!

      "dann brauch ich mich da nie wieder melden."

      Wie jetzt? Nach dem Motto "Fernseher her oder brauchst dich nicht mehr blicken lassen"?

      Was ist denn das für eine Beziehung?

      (18) 17.05.10 - 20:31

      Hallo

      "dann brauch ich mich da nie wieder melden. "

      Wenn das mit mir jemand macht, braucht derjenige sich bei mir nicht mehr melden.

      Die haben etwas auf deinen Namen bestellt.

      Was ist, wenn die nächste Woche eine Miele Waschmaschine auf deinen Namen bestellen.

      Wach mal auf. Die nutzen dich schamlos aus.
      So was macht man nicht mit seinen Kindern.#aerger

      • wenn ich einfach dir tür nich aufmache, können die das dann irgendwie rausfinden?

        würd dann einfach sagen das keiner geliefert wurde. weiß aber nich ob sie das irgendwie urück verfolgen können.

        • (20) 17.05.10 - 21:17

          Hallo,

          dann erscheint unzustellbar, statt Annahme verweigert.;-)

          Du öffnest die Tür, sagst das du das nicht bestellt hast und setzt dich mit dem Unternehmen in Verbindung, das da einfach jemand mit deinem Namen bestellt hat.

          Schätzelein, lass doch nicht so mit dir umspringen#liebdrueck

          Mit einer Annahme des Gerätes gehst du die Pflicht auf Zahlung ein. Willst du für deren Bestellung bürgen?

          Eltern, die ihre Kinder wirklich lieben, reiten diese nicht in die Schuldenfalle.
          2000 Euro ist ja ein Luxusfernseher - wenn man schon selber nicht bestellen darf, sollte man mal Bescheidenheit lernen.

          Rein aus dem Bauch heraus- lass es.

          Tina

          • das versandhaus hat mir einen brief geschickt wo drinnen steht das ich ihnen das gerät erst gegen barzahlung von ihnen raus geben soll.
            und vorerst für sie keine bestellung mehr machen soll.
            toll.

            • (22) 17.05.10 - 23:34

              Hallo,

              na klar. Dem Versandhandel ist das egal. Hauptsache die werden ihr Gerät los.
              So einfach ist es aber nicht. das wissen die vom Versandhandel eigentlich auch.

              Verweigere die Annahme, wenn das Gerät schon unterwegs ist.
              Das ist dein gutes Recht!
              Nimmst du das Gerät an, hast du die A-Karte.
              Notfalls wendest du dich an die Verbraucherzentrale, wenn der Versandhandel dich auch noch unter Druck setzt.

              Sage /schreibe das es sich hier um Datenmissbrauch handelt und du so etwas nicht durch Annahme noch legitimierst.
              Dann dürften der Handelspartner kooperativer werden.
              Ordne an, das bei dem entsprechenden Versandhaus nur noch mit Vorkasse bezahlt werden kann. Dann dürfte in Zukunft auch so etwas ausgeschlossen sein.

              Du kannst deinen Eltern sogar eine Unterlassungsklage androhen.
              Wenn jemand auf deinen Namen etwas bestellt- ohne deine Einwilligung und dann noch auf Rechnung zu deinen Lasten,ist das strafbar.

              Also wenn der Fernseher kommt, Annahme verweigern!
              Schreibe dem Versandhandel, bei wem sie eventuell entstandende Kosten eintreiben können .

              Deine Eltern haben sich keinen Kopf darum gemacht, welche Folgen der Mißbrauch deiner Daten für dich haben kann.

              Warum machst du nun wegen denen einen Kopf?

              Du bürgst mit der Annahme des Gerätes und du bist bei Annahme auch diejenige, wo sie sich das Geld holen werden, wenn deine Familie nicht mehr zahlungswillig/fähig ist.

              Darüber solltest du dir im Klaren sein.
              Überhaupt mußt du bei einem eventuellen Streit mit den Eltern damit rechenen, das sie dich mit den Kosten sitzen lassen.
              Denn wer so etwas abzieht, dem kann es dann doch auch egal sein- oder?
              Schätze sie werden auch ohne 2000 Euro Flimmerkiste überleben.

              Kommt also der Lieferant, sagst du das du nichts bestellt hast und die Annahme verweigert wird.
              Unterschreibe nichts! lass dich nicht nötigen etwas an zu nehmen und lass dich auf kein Gespräch ein. Nichts bestellt fertig, Tür zu!

              Außerdem hast du in jedem Fall ein Widerrufsrecht:

              http://www.e-recht24.de/news/ecommerce/813.html

              Ich würde direkt eine mail absenden, wo du auf dein Widerrufrecht bestehst, weil Dritte ohne dein Wissen bestellt haben und du mit sofortiger Wirkung den Kauf stornierst, da ein Daternmissbrauch vorlag.


              Lesebestätigung nicht vergessen!

              Notfalls (besser) auch per Einschreiben.

              Meldet sich dann das Versandhaus, sagst du das du es bereits erklärt hast. Es wurde widerrechtlich auf deinen Namen bestellt und du bist nicht gewillt, Bestellungen, die durch Dritte getätigt werden an zu nehmen.

              Dazu bist du rechtlich auch nicht verpflichtet-Familie hin oder her.

              LG
              Tina




              (23) 17.05.10 - 23:45

              Hallo,

              ach ich Dummie- nehmen wir das.;-)
              An der Widerspruchsfrist/Rücktrittsfrist kommt auch das Vedrsandhaus nicht vorbei:

              http://www.bmj.de/bgbinfovo

              Wie schon geschrieben....Widerspruch gegen den Kaufvertrag einlegen und die Auslieferung verhindern, bzw. Annahme verweigern.

              Wann haben die Dir denn einen Brief geschickt?

Top Diskussionen anzeigen