Darf ein Polizeibeamter..

    • (1) 26.05.10 - 20:34

      ...einfach so in eine private Akte gucken? #hicks

      Hallo erstmal!

      Es geht darum, das ich jemanden kennengelernt habe! Er ist sehr nett und wir verstehen uns prima! Ist genau wie ich, alleinerziehend und beruflich Polizist.
      Nu fragte er mich nach meinen Nachnamen und ich witterte irgendwie sofort was böses *lach*
      (Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein)

      Aber die Frage kam dann in mir auf ..... Darf ein Polizeibeamter einfach so nachschauen? Bzw geht das überhaupt?

      Ich bin jetzt 29!
      Habe aber, von 17-20 Jahren wirklich viel Mist gebaut #hicks
      Falsche Freunde gehabt..und und und
      Also es war nix gravierendes, ich musste nicht in den Bau oder so. Aber Sozialstunden ableisten, Geldstrafen
      Es is Vergangenheit und hab irgendwie Angst das er das dann bald weiss

      Vielleicht weiss es jemand von euch

      #blume

      na sage mal, du denkst doch nicht etwa wirklich, daß jeder leckarsch von polizist zugriff zu allen angelegenheiten hat?
      #klatsch
      und wenn du vom gericht zu irgendwas verdonnert wurdest, dann lagert deine akte mit sicherheit im archiv der staatsanwaltschaft.

Wenn er Dich durch die diversen Systeme laufen lässt wird da kaum Jemand nach fragen, falls es überhaupt Jemand mitbekommt.

Aber "Jugendsünden" werden, glaub ich, gelöscht -nagel mich aber nicht drauf fest!

Bei solchen Aktionen findet man aber auch ganz unbedeutende Dinge, z.B. wenn Du schon mal Zeuge oder Beteiligter an einem Unfall warst!

pizza

Welche private Akte?
Im Job darf er - auf welche Register er auch immer Zugriff hätte - natürlich keine Erkundigungen aus privaten Gründen anstellen. Ob sich da jeder dran hält, ist eine andere Frage.

Du solltest aber mal dringend Deine Vergangenheit aufarbeiten, wenn Du schon panisch wirst, wenn eine neue Bekanntschaft Dich nach Deinem Namen fragt!

Gruß,

W

http://ec.europa.eu/justice_home/fsj/privacy/docs/policy_papers/germany/data_protection_at_police.pdf

Die Daten von damals werden in keinem Computer mehr sein. Eierdieberei hebt keiner auf.

Zu Deiner Frage: Wenn Polizisten privat etwas wissen wollen, dann kann es theoretisch vorkommen, dass sie Informationsmöglichkeiten nutzen, die sie eigentlich nicht nutzen dürfen.

Nur wirst Du es nicht nachweisen können. Sind ja keine Blöden bei der Polizei.

Deine Frage sagt aber mehr über Dich - und deine Selbstunsicherheit aus - als über den Polizisten.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen