HILFE!!! Diskussion: Umgang mit Kindern in der Gothic-Szene

    • (1) 07.06.10 - 18:45

      Ein herzliches Willkommen an alle, die hier ihre Meinung zum Thema "Umgang mit Kindern in der Gothicszene" unbedingt äußern möchten;-)

      Als erstes jedoch eine kurze Erklärung, welcher Sinn hinter dieser Diskussion steht...Ich muss eine Hausarbeit über die Gothic- Szene schreiben und interessiere mich dabei vor allem für den Umgang mit Kindern in der Szene. Das Datenmaterial ist zu diesem Thema leider sehr begrenzt und da dachte ich mir, ich erzeuge das Material einfach selbst:-)

      Ausgangspunkt der Diskussion sind Eltern innerhalb der Szene, die immer wieder betonen, dass ihre Kinder nicht schwarz gekleidet werden und sich somit später selbst entscheiden können, ob sie dieser Subkultur "angehören" wollen. Schaut man sich jedoch mal auf Festivals um sieht man Familien mit Kindern- alle in schwarz.

      Und somit meine Frage an Leute innerhalb der Szene: Was denkt ihr darüber und wie handhabt ihr dies?
      Natürlich kann sich gerne jeder an der Diskussion beteiligen (das macht das ganze nur umso spannender;-)), selbst wenn er mit der Gothic-Szene nichts zu tun hat.

      Ich freu mich auf viele spannende Antworten von euch und danke euch für das Entstehen meiner Hausarbeit:-)

      • Hallo,

        ich gehe mal ganz stark davon aus, dass es auf den Vorbildcharakter der Eltern hinausläuft.

        Im Übrigen: ich habe mehrere Bekannte dieser Szene, die auch Kinder haben.
        Keines der Kinder (teils im Alter, wo Mama noch entscheidet was angezogen/gekauft wird, teils schon in dem Alter, wo sie selbst entscheiden) läuft schwarz oder dunkel gekleidet rum.
        Im Gegenteil.

        Meine Garderobe ist auch eher "dunkel", schwarz, dunkelblau, braun. Meine Kinder haben mehr rosa/orange/weiß im Schrank als andere Farben.

        Gruß
        Sandra


      Son Quatsch!

      Bei uns in LE war ja jetzt erst wieder das WGT und es waren eine Menge Kinder dabei, keines davon war schwarz angezogen!!! Oder sonst irgendwie herraus geputzt!

      Google mal nach Bildern, da kannst du dich selbst davon überzeugen oder diskusionen in Foren lesen!

      LG

      Hallo,
      ich bin immernoch aktiv inder Szene, allerdings habe ich meinen Klamottenstil Altagstauglich gemacht, denn leider ist es sonst im Berufsleben sehr schwer.
      Ich gehe nur noch auf Fastivals und Konzerte als Goth. Mein Sohn ist 17 Monate und ich werde ihm auf keinen Fall reinreden, jedoch würde ich mich sehr darüber freuen, wenn er in einigen Jahren zusammen mit mir auf Fastivals geht, ab schwarz oder was auch immer ist mir Wurscht.


      Liebe Grüße

      Andrea

    Hallo.


    Ich bin auch aktiv darin. Habe eine kleine Tochter (22mon) Sie sieht schlichtweg wie ein typisches Mädchen aus. Schwarz würde ich sie auch nicht anziehn aber es gibt ja so niedliche Kindershirts in der Richtung. Dazu würde ich auch nicht "nein" sagen ;-)
    Auf den Wgt gab es durchaus Kinder die schön angezogen waren aber ich denke das ist für sie eher wie verkleiden. Wenn ein Kind es möchte, warum nicht!? Nicht zum Alltäglichen Gebrauch aber für Feste oder ähnliches finde ich das Ok.


    Lg
    milkyw

    Hi!
    Ich war jahrelang in der Szene,habe mich aber eher als Dark Waver bezeichnet,Inidie,also nicht extremst(nur manchmal);-),eher so die düster-romantische "femme fatale".
    Als dann meine Tochter geboren war,rannte ich persönlich immer noch ca.5 jahre hauptsächlich in schwarz rum,auch mal in weinrot oder dunkelblau-oder sogar mal in einem weißenTeil(Protest;-)
    (meiner Erfahrung nach :in der Szene geht es ja auch immer sehr um Authentizität(wer ist der oder die Schwärzeste?wer ist am längsten dabei?),und wehe,man hält sich nicht an "die Regeln"da kann es auch schnell zu Mobbing o.Ä. kommen.-Einer meiner Gründe für den "Ausstieg",obwohl ich die Musik manches mal vermisse(Deine Lakaien etc.)naja-geblieben ist: Depeche Mode( ich Kind der 80er)-vielleicht besorge ich mir noch ein paar "alte" Sachen;-)neu...-
    ...Allerdings auch eher schlicht,Sweatkleider oder Lederhose,und meine Haare waren auch nicht immer schwarz.
    Zum eigentlichen Thema:Meine Wohnung hatte ich "kinderfreundlich" gestaltet,also alles normal,bunt,keine Totenschädel oder sowas,und meine Kleine habe ich völlig "normal" angezogen.Es gab auch keine besonderen Anlässe,mein Kind war immer einfach mein kind,in bunt;-)
    Als sie ca.5 Jahre alt war,war,war ich dann ganz raus.ALLES NEU,:-pLG,sandee

    hi,

    meine Bekannten sind Fußballer. Wenn die auf den Platz gehen sind auch die Kinder in Trickots anwesend. Auch wenn die Erwachsenen spielen.
    Ich denke das ist halt so.
    Kindern macht das Hobby/ die Szene der Eltern Spaß. Sie gehen gern und freiwillig mit. Um dazuzugehören kleiden sie sich entsprechend.


    Gruß
    Kuckuk

    • (15) 07.06.10 - 23:21

      Fussbal ist immer noch was anderes als wenn der ganze Raum mit düster aussehenden Gestalten gefüllt ist ja manche schauen aus wie aus einem Horrorfilm die Zombis!!!

      Nein Kein Kind soll da mit müssen!

      Lg

Top Diskussionen anzeigen