Politisch inkorrekt?

    • (1) 19.06.10 - 13:04

      Hallo zusammen,

      als Kind gab es für mich folgende Lieder/Spiele ganz selbstverständich:

      - 10 kleine Negerlein
      - Wer hat Angst vorm schwarzen Mann
      - Reiste Bolle einst zu Pfingsten
      - Jonny komm, wir fressen eine Leiche

      Ich finde das ja selbst, dass solche Lieder für Kinder nicht wirklich passend sind. Trotzdem mochte ich sie wirklich gern.

      Kennen eure Kinder diese Lieder/Spiele?
      Welche Meinung habt ihr dazu?

      LG

      • (2) 19.06.10 - 13:39

        Wer hat Angst vorm schwarzen Mann wird hier heute noch gespielt im Turnverein und so.

        10 Kleine Negerlein, hmm.....hab ich ewig nicht gehört.

        Die anderen beiden kenn ich nicht.

        Ich habe keine Probleme damit wenn solche Spiele heute noch gespielt werden.
        Esse auch gerne Negerküsse #schein, ist mir einfach zu blöd Mohrenkopf zu sagen.
        Finde solche Namensänderungen blödsinnig, man sollte nicht in alles was hineininterpretieren.

        • (3) 19.06.10 - 14:29

          "Mohrenkopf" wäre genauso politischn inkorrekt ;-) Korrekt heißen die Dinger Schaumküsse #augen Mir schmecken Negerküsse aber auch besser ;-)

          (4) 19.06.10 - 14:29

          "Mohrenkopf" wäre genauso politisch inkorrekt ;-) Korrekt heißen die Dinger Schaumküsse #augen Mir schmecken Negerküsse aber auch besser ;-)

      Hallo!
      Ich hatte sogar das Buch zu dem Lied "10 kleine Negerlein"was ich damals mit Interesse angeschaut habe-ich hatte auch "Negerpüppchen",fand ich ganz toll!-und JA,ich halte es heutzutage für politisch unkorrekt .
      Damals habe die Menschen das anders gesehen,und die Nachkriegsgeneration hatte so große Probleme,da war man nicht so sensibel.(denke ich mir)Und das mit den "Negerlein" hatte woanders seine Wurzeln und war in der Bevölkerung verbreitet.

      Aber: die Zeiten ändern sich,und die Spiele und die Lieder auch.Und das ist auch gut so.!
      Schließlich sind unsere Kinder die Zukunft-und nicht geboren,um das Alte zu wiederholen.
      LG,sandee

      hallo!

      ich kannte die beiden letzte gar nicht- find ich ja gruselig...

      klar kenne ich die ersten beiden.
      ich muß sagen, daß ich mich wirklich bemühe auf meine sprache zu achten, denn sprache ist ein wichtiges und mächtiges instrument (was ja nicht zuletzt auch Gruppierungen wie die "blackface-gruppen" sich zu nutze machten, die lieder wie die 10 kleinen negerlein verbreiteten).

      Meine Kinder sollen daher lernen, daß "neger" ein diffamierendes wort ist und natürlich gibt es hier auch keine "angst vor dem schwarzen mann".

      mein kinder wachsen mit Kinder unterschiedlicher hautfarben, Nationalitäten und Religionen auf. sie sollen lernen, daß Unterschiede etwas bereicherndes haben können und es dabei nicht drum geht, andere in ihrem anderssein zu unterdrücken.

      ich finde es hier schon erschreckend, daß gleich der erste kommentar meinte, statt "negerküsse" sage man nun politisch korrekt "mohrenköpfe".
      da wird mir erst wieder bewußt, wie wenig achtsam menschen mit sprache umgehen und wie wenig gedanken sich menschen über die Bedeutung ihre wörter machen..

      lisasimpson

      • (7) 19.06.10 - 15:20

        Beim Spiel wer hat Angst vorm schwarzen Mann habe ich niemals an dunkelhätuige Menschen gedacht.
        Ein Negerkuss war für mich immer eine Süssigkeit bei der ich niemals an Menschen oder sonstwas gedacht habe.

        Meine Kinder wachsen auch mit unterschiedlichen Nationalitäten auf, ist wohl heute normal.

        • (8) 20.06.10 - 03:22

          Ich hab mir den schwarzen Mann immer als einen schwarz gekleideten Mann vorgestellt.

          Und auch ein Negerkuss hat mich nicht an dunkelhäutige Menschen denken lassen.

      Aber Mohrenkopf ist doch genauso?
      Wir sagen Schokokuss.

      Ich muss gleich mal nach "Johnny,komm, wir fressen eine Leiche" suchen... Hört sich ziemlich gewagt an...;-)
      Wir haben früher Mecki Messer gesungen (das fiel mir gleich bei dem oben genannten Lied ein), aber das ist ja nicht rassistisch, eher spannend...#schein

      • "Aber Mohrenkopf ist doch genauso? "

        sag ich doch:)

        hmm- mecki messe sing ich auch mit meinen jungs:)

        lisasimpson * und der haifisch, der hat zähne....*

        • Au backe, lesen will gelernt sein, tut mir leid. Das kommt davon, dass ich manche Sachen einfach zu schnell lese. Und dabei dann nur die Hälfte wirklich verstehe...#augen
          Wir hören auch die Seeräuber-Jenny.
          Oder wenn P.J.Harvey singt:

          Achtung link zu "What was sent to the soldiers wife" oder wie auch immer... eine sehr schöne Version, hier kommt sie:

          http://www.youtube.com/watch?v=adUYkPUI-KQ

          wow.
          Schlaf gut!
          :-D

huhu,

wir sagen schon immer Dickmänner zu Mohrenköpfen.
Jonny komm, wir fressen eine Leiche kenn ich nicht und hört sich gruselig an #schwitz
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann kann ja auch ein Mann mit schwarzer Kleidung gemeint sein, wer weiß wie die Kinder das auffassen :-)

LG

(15) 19.06.10 - 14:35

"Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" habe ich als Kind überhaupt nicht mit einem dunkelhäutigen Menschen in Verbindung gebracht. Der "schwarze Mann" war jemand, der schwarze Kleidung trug und eine schwarze Skimaske auf hatte.. also eher ein Einbrecher, wie man sie gerne in Krimis gekleidet sieht.
Von daher hätte ich damit auch kein Problem, wenn meine Kinder das spielen würden.

Ich kenne die ersten beiden und das letzte Lied aus meiner Kindheit. Das letzte Lied kenne ich sogar von meinen Eltern. Von denen kenne ich auch Mackie Messer. Das kennen unsere Kids dann auch, weil ich mir öfter mal die CD von Helmut Lotti anhöre und der singt es in Englisch und in Deutsch.

Unsere beiden Großen (5 und 7) kennen die ersten beiden Lieder aus dem Kindergarten. Das letzte kennen sie noch nicht. Ich weiß aber, dass "Johnny komm, wir fressen eine Leiche" immer noch auf dem Schulhof kursiert, aber eher bei denen ab der 4. Klasse.

Ich finde nichts schlimmes daran und wir sagen auch immer noch Negerkuss. Und?

Und der schwarze Mann, kann auch ein schwarzgekleideter Mann sein. Ich habe das als Kind eher in Verbindung mit einem bösen Menschen gebracht.

Hallo!

"Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" kannst du ruhigen gewissens weiterspielen;-)

Wir haben in der Ausbildung mal eine wundervolle Gruppenarbeit zu diesem Thema gemacht und da geht es nicht um den "schwarzen Mann", sondern wohl um die Pest!
(Wenn man uns nicht beschummelt hat) hat das Spiel seinen "Ursprung" da, und alle Kinder Flüchten vor der Krankheit, nicht vor dem Maximalpigmentierten.... ist es nicht ein zauberhaftes Wort#schein

LG

  • (18) 20.06.10 - 21:33

    Und? Erklärt man das denn auch den Kindern? Dass es da um die Pest geht, nicht um einen schwarzen Mann, wie es vielleicht der Papa der Kindergartenfreundin ist?
    Ich meine ja nur, WENN man eine Erklärung für den "schwarzen Mann" hat, dann sollte man sie den Kindern auch erklären. Denn nur weil der Erzieher/Erwachsene weiss, woher dass Spiel kommt, muss das Kind das noch lange nicht wissen. Die denken sich eine nahe liegende Erklärung selbst aus. Entweder entscheiden sie sich für den schwarz gekleideten Räuber oder eben für den Mann mit der dunklen Hautfarbe. Von der Pest hat doch kaum ein 3jähriges Kind je gehört.

(19) 19.06.10 - 15:14

Hallo,

als wir im Kindergarten damals "wer hat angst vorm schwarzen Mann" gespielt haben, da war mir gar nicht klar, dass damit ein dunkelhäutiger gemeint sein kann.
Ich dachte immer, ein schwarz maskierter, böser Mann oder so.

Letztens kam dann mal irgendwann der Geistesblitz, dass es sich beim schwarzen Mann wohl um was anderes handelt, als ich in meiner Kindheit dachte.

Und nöööö,ich habe keine Angst-ich bin mit einem verheiratet:-)

10kleine Nergerlein hingegen, finde ich polizisch inkorrekt.
Erst gestern hatte ich wieder ne Diskussion mit einem Afrikaner, das hat mir gezeigt, dass das N Wort, sehr verletztend sein kann, wenn man farbig ist.
Viele wissen glaube ich nicht den Ursprung des Wortes, gehört zur mangelnden Allgemeinbildung aber irgendwie dazu.
Viele sagen "Neger" meinen es aber gar nicht böse, weil sie es nicht besser wissen.
LG
Selma

LG
Selma

  • klärt mich doch bitte mal auf. ich habe in der Schule gelernt das es verschiedene Typen von Menschen gibt: den kaukasischen Typ ( Europa) den asiatischen Typ (Asien) und eben den negroiden Typ wie soll dann bitte das negroid verschwinden? kaukasisch und asiatisch sind ja wohl politisch immer noch korrekt.

    Bei uns hießen die negroiden Typen einfach Schwatte

    • Hallo,

      dass der negroide Typ der aus Afrika ist, der kaukasische aus Europe und der asiatiche Typ aus Asien ist mir bekannt.

      Du musst negroid auch nicht mit dem Wort "N..." gleichstellen.

      Bedenke einfach mal die Sklaverei von damals, da wurde der negroide Typ verkauft wie Zucker und Salz.

      Diejenigen dich sich dann einen gekauft haben, hatten nichtmal den Respekt den Menschen beim Namen zu nennen.

      Aus Negroid wurde dann einfach mal der Nigger, das ist der Ursprung des Wortes.

      Der negroide Typ sieht es als Beleidigung, wenn der asiatische oder kaukische Typ ihn als "N...."bezeichnet.

      Irgendwie verständlich, oder?

Top Diskussionen anzeigen