Auto - Räder schleifen am Radkasten

    • (1) 17.07.10 - 19:43

      Hallo.

      Hoffe jemand hier kann mir helfen.
      Gestern Abend hat mein Mann an einem Bordstein einen Reifen kaputt gefahren. :-[
      Heute morgen war er in der Werkstatt, hat 2 neue draufmachen lassen, gleiche Größe, allerdings andere Marke.
      Als wir dann heute Nachmittag einkaufen gefahren sind haben wir gemerkt, dass die Räder, wenn wir eine Kurve mit ganz eingeschlagenem Lenkrad fahren, vorne jetzt total am Radkasten innen hinten schleifen. #schwitz
      Was könnte das sein? #gruebel
      Man kann es auch deutlich sehen, dass die Räder in der Kurve hinten am Radkasten "anschlagen".
      Sowohl morgen als auch übermorgen müssten wir normal mit dem Auto fahren, aber so trau ich dem ganzen doch nicht, nicht das beim "Bordstein-küssen" doch was größeres kaputt gegangen ist.

      LG
      Mareike

            • Ja mit den Kosten weiß ich so ca. Die Spur wurde erst vor ca. 4-5 Monaten eingestellt.
              Mich wundert nur, dass immer nur ein Rad schleift, wenn wir z.B. nach links lenken schleift nur das linke innen hinten und wenn wir nach rechts einschlagen nur das rechte innen hinten.
              Dachte wenn was mit der Spur nicht stimmt müssten doch eher beide gleichzeitig schleifen, bzw. ein Rad hinten und das andere dann vorne im Radkasten. #gruebel

              LG

                • naja das hoffe und denke ich ja mal nicht, da mein Mann ja praktisch nur mit dem Reifen am Bordstein entlang "geschabt" ist, als der REifen kaputt ging. Die Felge hat zwar auch einige Kratzer abbekommen aber ich denke ja nicht dass sich dadurch alles verzogen hat.
                  War leider nicht dabei, sonst wüsste ich ja wie doll das "schaben" war.

                  • ich habe auf die Art - tiefes Schlagloch mal einen Volvo zerlegt, schien gar nicht schlimm...dANN KAM DAS aber

                    • ach herrje, jetzt machst du mir aber doch ganz schön Angst. . . #schwitz
                      aber es war ja kein Aufschlag in dem Sinne, er ist ja scheinbar nicht den Bordstein hoch, sondern eben daran entlang gefahren.
                      Naja, werde ihn nachher noch ein bisschen "ausquetschen" was er da mit meinem armen Auto angestellt hat. #schmoll

                      Und Montag werden wir dann auf jeden Fall schonmal in der Werkstatt anrufen aber ob wir dann den Montag auch noch dahin kommen weiß ich nicht. . .

                      Hm, hoffe mal das wir trotzdem noch fahren können, sollte wohl nur nicht komplett einlenken, dann merkt man ja nichts.

                      LG

                      • Sicher dass die richtigen Reifen drauf sind?

                        Tritt das Schleifen nämlich nur in der Kurve auf, und läuf die Karre geradeaus ruhig ohne nach links oder rechts zu ziehen, oder ohne dass am Lenkrad ein leichtes aber spürbares "stottern" auftritt, würde ich nämlich eher auf zu große / breite Pneus tippen, die beim Einlenken gegen den Radkasten schleifen wo vorher noch genug Luft war.

                        Wenn es die Spur ist, merkt man es besonders beim bremsen. Sucht Euch mal eine gerade Strecke (oder einen leeren Parkplatz beim Supermarkt) ohne viel Verkehr, und macht mal den Bremstest.

                        Du kennst Dein Auto am besten, und wirst sofort merken wenn da was anders ist als vorher mit den alten Reifen.

                        • Huhu

                          und danke auch noch für deine Antwort.

                          Ich hatte auch noch die Hoffnung, da die neuen Reifen tatsächlich an einer Stelle etwas breiter abstehen wie die alten, aber die Werkstatt meinte es wäre einerseits Spurstange und Köpfe,
                          aber hauptsächlich wohl, dass der "Stopper" bei der Lenkstange abgebrochen ist. Wo und wie auch immer. :-[
                          Naja ganz schön teure Angelegenheit.
                          Mal schauen ob wir es nochmal machen lassen.
                          Solange wir nicht ganz einlenken ist es theoretisch "egal".

                          LG
                          Why

                    Huhu Fensterputzer.

                    Wollte dir nur noch schnell schreiben was es jetzt gegeben hat.
                    Leider waren es nicht die "falschen" Reifen. Spur haben wir auch erstmal nicht neu einstellen lassen, da wohl die Spurstange kaputt ist bzw. die Spurköpfe (?) Finde ich sehr seltsam, denn die Köpfe sind erst ein paar Monate alt.
                    Naja und das eigentliche Problem ist wohl, dass der "Anschlag von der Lenkstange" abgebrochen ist.
                    Zumindest irgendwie sowas in der Art, als ich den Kostenvoranschlag gesehen hab, hat mein Gehirn eindeutig total abgeschaltet. :-[
                    Naja, theoretisch können wir ganz normal mit fahren, dürfen das Lenkrad eben nur nicht "überdrehen", sonst schabt der Reifen wieder am Radkasten.
                    Auf Dauer sicherlich auch keine Lösung, aber ich weiß nicht ob es sich wirklich lohnt nochmal soviel ins Auto zu stecken, haben sowieso in nächster Zeit vor ein anderes Auto zu kaufen.

                    LG
                    Why

Top Diskussionen anzeigen