Shisha auf dem Spielplatz- seh ich das zu eng??

    • (1) 21.07.10 - 20:09

      Hallo,

      ich war heute am Nachmittag, wie fast täglich, mit meinen Kids auf dem Spielplatz bei uns um die Ecke.

      Auf der Bank am Sandkasten saßen ein paar Teenie- Mädchen, eins davon kenne ich, sie wohnt bei uns im Haus. Die Mädels sind schätzungsweise 14 oder 15... und rauchten dort fröhlich Shisha (Wasserpfeife).

      Ich hab sie angesprochen, ob sie meinen, dass das der richtige Ort für sowas wäre, wo kleine Kinder von einem Jahr aufwärts spielen... klar, meinten sie, wo denn sonst? Wäre ja vorher (wir waren die einzigen auf dem Spielplatz) eh kein Kind dagewesen...

      Als ich meinte, dass das Rauchen mit Shisha schädlicher ist als "normales" Rauchen, meinten sie, das wäre Quatsch, und die Shisha schon ab 14 erlaubt#kratz
      Soweit ich weiss, ist Rauchen allgemein ab 16 (oder sogar 18, bin nicht sicher) erlaubt... also die Tabakwaren. Und die haben ja nicht ohne alles geraucht...

      Ich bin am Überlegen, beim nächsten Mal direkt das Ordnungsamt zu rufen und die Mädels samt ihrer Shisha vom Spielplatz entfernen zu lassen, weil sowas meiner Meinung nach definitiv NICHTS dort zu suchen hat.

      Seh ich das zu eng? Ist Wasserpfeife rauchen, dort wo kleine Kinder spielen, heutzutage normal? Oder würde euch das auch "sauer aufstoßen"?

      LG

      Lady, die sich immer mehr über die Jugendlichen heutzutage wundert (die natürlich ihren Müll nicht mitgenommen oder entsorgt haben, als sie dann gegangen sind #aerger)...

      • Ich finde nicht das du das zu eng siehst!


        Rauchen ob nun Shisha oder Zigaretten haben nichts auf nem Spielplatz verloren!

        Die Shisha darf man sich kaufen, egal wie alt man ist.

        Aber der Tabak und das Rauchen ist wie gehabt, ab 16 Jahren. Viele glauben fälschlicherweise das es ab 14 Jahren erlaubt ist.

        Ich rauche selber, also Zigaretten, würde aber auf einem Spielplatz nie auf die Idee kommen. Würde ich auch nicht dulden.

        Die Idee mit dem Ordnungsmat ist schonmal gut. Die saßen bestimmt da, damit deren Eltern nix merken. Also da würde ich zur Petzte mutieren :-p Entweder den Eltern selber Bescheid sagen, oder anonym mit einem netten Zettel im Briefkasten.

        • "Aber der Tabak und das Rauchen ist wie gehabt, ab 16 Jahren."

          Nein.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchverbot#Minderj.C3.A4hrige

          • Ohja, da hab ich eine lustige Geschichte... Ich wollte vergangene Woche Abends vor einer Bar Zigaretten kaufen und habe keine bekommen, weil ich keine Ahnung habe, wie um Himmels Willen der Zigarettenautomat an der Ecke erkenne soll, dass ich weit über 18 Jahre alt bin...#aerger;-)
            Zum "Glück" (Rauchen ist ja schädlich, auch wenn ich es nur seltenst mache) habe ich noch eine Tankstelle gefunden, deren Verkäufer mir geglaubt hat, dass ich volljährig bin (ja, mein Alter in der VK ist mein wahres und echtes Alter. Aber beim Weinkauf werde ich ab und zu noch gefragt...);-)...
            Ich habe nicht einmal gewusst, wie ich diesen Automaten bedienen soll. Himmel, ich werde alt.

    Das ist an der freien Luft! Da die Teenies bestimmt nicht im Sandkasten sitzen und den Kindern den Qualm ins Gesicht blasen...wo ist bitteschön das Problem? Man kann auch aus einer Mücke nen Elefanten machen!

    • Wobei ich jetzt nicht pro Rauchen bin. Absolut nicht. Ich kann nur nicht nachvollziehen, wie man sich gestört fühlen kann, wenn jemand an der frischen Luft raucht. Ich denke auch, das Rauchen an sich war eher dein Problem oder?

      • Mein Problem ist nicht das Rauchen an sich, sondern die Wasserpfeife.
        Zigarette auf dem Spielplatz finde ich schon grenzwertig, da sie von den meisten in den Sand geworfen wird statt in den Mülleimer.
        Gerade kleine Kinder wie meine Tochter nehmen dann die Kippen in den Mund#aerger

        Aber die Wasserpfeife geht dann doch eher gar nicht... wenn die Teenies meinen, cool sein zu müssen, dann sollen sie sich irgendwo hin setzen, wo nicht gerade noch kleine Kinder spielen... solche Vorbilder braucht kein Kleinkind.

        LG

    Das habe ich auch gerade gedacht.

    Hallo,

    Mir geht's nicht darum, dass die Kids Rauch ins Gesicht bekommen könnten. Können meine definitiv nicht, da sie NIE in dem Sandkasten spielen, an dem die Teenies abends sitzen. Da landen nämlich sämtliche Kippen, Kronkorken und zerdepperten Flaschen drin, die den Weg zum Mülleimer nicht finden... zum Glück hat der Spielplatz mehr als eine Möglichkeit, im Sand zu spielen.

    Mir geht es darum, dass meine Kinder solche "Vorbilder" nicht brauchen... sicher, sie sehen auch in der Stadt usw Leute, die rauchen. Aber auf dem Spielplatz muss es nicht sein!

    Überall wird vorm Rauchen gewarnt, aber auf dem Spielplatz wird die Wasserpfeife ausgepackt#aerger Das geht gar nicht...

    • Wo ist jetzt der Unterschied ob ein Kind in der Eisdiele jemanden rauchen sieht oder auf dem Spielplatz?

      • Das zufällig die Lady nicht überall sein kann.

        • Dass die Lady in der Eisdiele damit rechntet, dass Leute rauchen, weil da eben auch Erwachsene sind und Aschenbecher stehen und es nichts ungewöhnliches ist...
          die Lady aber auf dem Kinderspielzeug nicht mit Shisha und Co rechnet, weil der Kinderspielplatz auf Kinder und nicht auf Erwachsene (oder Teenies, die sich für "alt genug" halten) ausgelegt ist.

          Hier haben Erwachsene und Teenager auf Kinder Rücksicht zu nehmen, und da sollten sie eben auch mal ein bisschen dran denken, dass Kinder sich so einiges abgucken von den Großen...

          Lady

Top Diskussionen anzeigen