Rückbuchung Tankstelle

    • (1) 22.07.10 - 22:00

      Hallo,
      ich mußte letzte Woche mit Karte tanken;leider hat sich das mit meinem eingehenden Lohn überschnitten und die Bank hat die Summe zurückgebucht.
      Was mach ich jetzt?
      Mein Mann meint einfach "zurück" überweisen ,ich würd persönlich zur Tanke gehen und mich informieren was zu tun ist.
      Leider ist die Tankstelle für einen Abendspaziergang zu weit weg und dank online-banking könnt ich es ja heut abend noch erledigen...

      Ach ja*seufz*,doofe Sachen passieren immer mir#hicks

      danke sunny

      • (2) 22.07.10 - 22:12

        Das würde ich persönlich erledigen. Wenn es für den Abendspaziergang zu weit ist......Du hast ja vielleicht noch etwas Benzin im Tank.

        Ich würde die Tankstelle anrufen, kurz schildern um was es geht und fragen, ob du es überweisen oder vor Ort zahlen sollst.

        LG

        Am besten so schnell wie möglich tagsüber (wenn der Chef der Tankstelle da ist) da anrufen, Dich erstmal entschuldigen und mit ihm zusammen eine Lösung finden (ob halt bar oder per Überweisung).

        Streng genommen ist es Warenkreditbetrug und eine Anzeige wäre die Folge. Also schnell handeln.

        • Hi,

          Anzeige ist absoluter Blödsinn!

          Das wird ganz normal angemahnt von dem Unternehmen, mit dem die Tankstelle für EC-Zahlung zusammenarbeitet. Ist mir auch schon passiert -nur leider habe ich es nicht gesehen. Und zahlt man nach der Mahnung nicht, geht es den normalen Mahnweg ohne Anzeige, etc.

          Gruß
          Kim

          • Dein Posting ist Blödsinn.

            Es liegt im Ermessen des Tankstellenbetreibers, weil es Betrug ist, eine Ware zu konsumieren und diese nicht zu bezahlen.

            Woher ich das sicher weiß?

            Ich hab mal 1 Jahr an ner Tankstelle gearbeitet.

      (11) 23.07.10 - 19:20

      Käse!!!

      Mir ist das auch schon passiert, da passiert erstmal nichts!!!
      Die Bank schreibt Dich dann an, dass eine Lastschrift zurückgebucht wurde und man muss nur nachträglich an wie in diesem Fall, an die Tanke den offenen Betrag überweisen!

Hallo Sunny,

hast Du den Karten-Beleg noch? Auf der Rückseite müssten die Bedingungen stehen.

Meist versuchen die jeweiligen Banken das Geld nach einem gewissen Zeitraum erneut einzuziehen.

Mir ist das auch schon passiert (damaliger AG hat kein Gehalt gezahlt) - in einem Supermarkt konnte ich nie wieder mit EC zahlen, bei einem anderen ging´s nach 45 Tagen wieder.

LG

Karen

(13) 23.07.10 - 10:12

Hallo,

sich mit der Tanke evtl auch telefonisch in Verbindung setzen.

Wie gesagt, es gibt Unternehmen, die versuchen etwas später eine neue Abbuchung. Und eine selbst getätigte Überweisung ist da nur verwirrend.

Gruß Lucccy

(14) 23.07.10 - 18:39

Auf jeden Fall bei der Tankstelle nachfragen, ob noch ein weiterer Abbuchungsversuch erfolgt...ansonsten soll man dir die Kontoverbindung nennen, damit du den Betrag (+ evtl. Rücklastschriftgebühr) überweisen kannst. Ich würde da auch gar nicht lange warten, da es nicht unwahrscheinlich ist, dass die Angelegenheit an ein Inkassounternehmen abgegeben wird...und dann wirds ggf. teuer.

(15) 23.07.10 - 19:17

Du wirst von Deiner Bank ein Schreiben bekommen, dass eine Lastschrift zurückgebucht wurde.
Du musst dann nur nachträglich überweisen!

Die Tanke brauchst Du da nicht zu informieren, was denkste was die Angestellten sagen?
Die wissen auch bloss nicht was sie machen sollen, glaub mir ;-)

Das ist mir auch schon mal passiert und ich hatte angerufen, die wussten es auch nur nicht.

Meine Bank habe ich angerufen und die meinten nur das die Firma sie dann anschreibt, was sie auch getan hat...musste nicht einmal Strafgebühr zahlen.

LG

Top Diskussionen anzeigen