Was machen Dachdecker bei Regen.

    • (1) 26.07.10 - 16:21

      Hallöchen,frage steht ja schon oben.

      Bei uns regnet und gewittert es grade richtig doll.

      Vor ein paar wochen hatten wir Dachdecker hier aber es war strahlender Sonnenschein.

      Nun frage ich mich was die armen bei dem Wetter machen.

      LG Fanny#winke

      • ... trotzdem arbeiten...
        denke ich mal

        Hallo erstmal ;-)
        Also mein Papa war Kraftfahrer und ist für einen Dachziegelvertrieb gefahren.
        Selbst gedeckt hat er aber nicht.
        Aber er war auch bei Regen unterwegs und hat seinen LKW irgendwo abgeladen.
        Im Winter gab es natürlich nicht so viel zu tun.
        Aber sonst war egal was für Wetter.

        LG angel

        • Ohje die armen, hab mir da nie gedanken drüber gemacht,aber meine Hochachtung vor solchen Leuten,ich möchte Bei Gewitter und Regen nicht auf nen Dach stehn und arbeiten.

          Danke für deine Antwort

          LG fanny

          • Gerne doch ;-)

            Mir tun auch immer die Arbeiter bei meinem Onkel leid.
            Die verlegen Fernwärmerohre. Mein Schatz hat auch eine Zeit da gearbeitet.
            Im Sommer ständig Sonnenbrand. Im Winter schweinekalt.
            Und manchmal auch nass bis auf die Knochen. Die arbeiten bei Regen mit Schirmen weil sie bei Regen sonst nicht schweißen können.
            Wenn allerdings das Wasser in den Gräben steht und nicht abläuft, fällt die Arbeit auch mal aus. Schlecht für meinen Onkel weil er ja auch Fristen hat wo eine Baustelle fertig sein muss.

            LG

      (5) 26.07.10 - 16:46

      vllt Dach decken?

    (9) 26.07.10 - 17:11

    Mein Schwager ist zwar kein Dachdecker, sondern Zimmermann aber die sind ja auch viel auf Häusern zugange.
    Eigentlich arbeitet der bei jedem Wetter. Wenn es im Sommer knalleheiß ist, dann fangen die aber ne Stunde eher an.

    (10) 26.07.10 - 17:29

    sie suchen ein Dach.

    (11) 26.07.10 - 17:39

    Hallo,

    je nachdem wie stark es regnet, arbeiten sie trotzdem. In den Wintermonaten haben sie die Möglichkeit, Schlechtwetter-Geld zu bekommen. Das funktioniert vom Prinzip so wie Kurzarbeitergeld und wird dann benötigt, wenn die Dachdecker wegen Schnee, Frost usw. nicht aufs Dach können. Gewisse Arbeiten kann man dann einfach nicht mehr ausführen. Von der Gefahr, vom Dach zu stürzen, mal ganz abgesehen.

    Gruß
    Sassi, die mal in einer Dachdeckerei gearbeitet hat

    (12) 26.07.10 - 21:41

    Hallo, mein Vater ist Dachdecker :-)

    Also sieh es mal so: Die meisten Dächer werden gemacht, weil es reinregnet. Wenn es dann jetzt regnet, können die ja nicht einfach gehen ;-) Sonst regnet es ja immer noch rein. Also weiter arbeiten.

    Im Winter ist die Lage jedoch anders. Sollte es da Regnen (bei den Wintertemperaturen nicht schön) wird das Dach schnellstmöglich "provisorisch" zugemacht, dass nix durchkommt und dann ab ins Warme.....meist nachhause, oder eben Lagerarbeit :-)



    lg

    J#aha

    (13) 27.07.10 - 12:20

    Sie arbeiten natürlich dennoch. Auch im Winter muss das oftmals sein, bei zweistelligen Minusgraden und Eisplatte auf dem Dach.

    LG

Top Diskussionen anzeigen