Wohnt wer in den NL und kann mir was besorgen?

        • (7) 30.07.10 - 19:01

          Hallo gibt es die vielleicht auch in Belgien? Wir fahren morgen dahin, könnte dann mal gucken.

          Lg Bea

          • (8) 30.07.10 - 19:31

            nee, nach meinen Informationen gibts das da auch nicht einfach so....

            Ich fand diesen Text dazu:

            Bis zur Zulassung als Arzneimittel ist die Abgabe von Melatoninpräparaten in Österreich, Deutschland, Großbritannien, Belgien, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Spanien und Schweden sowie in den meisten Kantonen der Schweiz verboten. In den USA sind nach wie vor mehrere Melatonin-haltige Produkte als Nahrungsergänzungsmittel frei erhältlich.

            Immer witzig das die von Arzneimittel sprechen.....das ist nen Nahrungsergänzungsmittel nur

            • (9) 30.07.10 - 20:14

              Das ist eine Frage der Dosis.

              Weiß Du auch warum sie bei uns verboten sind:

              Weil Melantoninpräperate häufig verunreinigt sind.

              Das einem behinderten Kind zu verabreichen halte ich persönlich für grenzwertig - zumal Du überhaupt keine Produkthaftung hast.

              Ute, übrigens Pharmazeutin, die einmalige Melatoningaben bei Jetlag befürwortet.

              • (10) 30.07.10 - 20:37

                drum bestelle ich ja z.B. nicht aus Polen oder so, weil da auch andere Zusätze drin sind.
                Auch Amis haben da meist andere Zusätze drin....die setzen das Zeug ja gegen Falten ein glaub ich.

                Also ich achte schon auf die Zusammensetzung. Bei Biovea stehts immer drauf.

                • (11) 30.07.10 - 22:32

                  Ich glaube Du willst nicht verstehen , oder?

                  Verunreinigungen sind nicht in den Zusammensetzungen aufgeführt - das ist doch logisch.

                  Es gibt einfach kein Herstellungsverfahren, was Verunreinigungen ausschließen läßt. Das liegt an den molekularen Eigenschaften.

                  Darum ist von Dauergebrauch auch dringend abzuraten, weil die Verunreinigungen im Körper kummulieren. Und das in einem nicht ausgereiften Körper eines Kindes........ich weiß nicht sicher ob das nicht schon Körperverletzung ist. Verantwortungslos ist es allemal.

                  Ute

                  • (12) 31.07.10 - 08:05

                    naja, dann sind die meisten Neuros wohl böse Leute.
                    Die geben das Zeug sogar vor OPs zum ruhig werden.....oder zum Schlaf-EEG.

                    Bin bisher gant gut damit gefahren den Ratschlägn der Ärzte zu folgen die letzten 5Jahre........und ich denke wenn mir empfohlen wird Melatonin zu verwenden anstatt gleich Atosil - dann wird das auch seinen Grund haben!

                    • (13) 31.07.10 - 10:25

                      Ich kann mir nicht vorstellen, das es Ärzte gib, die nicht auf dem Markt befindliche Arzneimittel ihren Patienten verabreichen.

                      Zumal sie mit solchen handlungen ihren Versichungesschutz verlieren und ihre Approbation aufs Spiel setzten.

                      Aber wie gesagt: Deine Entscheidung!

                      Ute

                      • (14) 31.07.10 - 12:53

                        na dann lass mal in der UK Münster nen EEG machen beim Kind - die machen das nur damit.
                        Andere Kliniken geben halt Midazolam oder Ähnliches.
                        In Göttingen wird ebenfalls mit Melatonin viel "gearbeitet", und von Hamm kenne ich das auch noch.

                        Die UKs haben da aber auch ganz andere Möglichkeiten.....die dürfen Medis verabreichen und verschreiben obwohl sie nicht zugelassen sind.

                        Meine Tochter hat derzeit das 3. oder 4. Medi welches eigentlich nicht zugelassen ist auf ihr Alter.........das heisst aber nicht das es schlecht ist.

                        D hat da nu mal ziemlich hohe Auflagen die erfüllt werden müsse damit ein Medi zugelassen ist........und wie gesagt - Melatonin ist ja kein Medikment.

Top Diskussionen anzeigen