Auswandern Australien ja oder nein

    • (1) 08.08.10 - 22:12

      Mein Freund hat einen Suuuper Job in Australien,er könnte sofort dort bleiben,würde Wohnung,Auto bekommen.Nun überlege ich,ob ich auch dorthin mit meinen 2 Kindern gehen soll.Nur kann ich mir echt nicht vorstellen Familie,Freunde einfach so zugehen.Ist ja auch nicht gleich um die Ecke,das man oft die Familie besuchen könnte.Dann mit der Schule,wüste ich garnicht,ob mein Kind das packen würde 6Klasse.Ich bin Arbeitslos und kann auch leider KEIN ENGLISCH,somit wüste ich auch nicht,was ich da vielleicht arbeiten könnte:-( aber ich würde sooo gerne immer bei Ihm sein und sein Chef hat gesagt,hol Deine Familie her.Ich hab echt kein Plan, wie es weitergehen soll,aber immer alleine mit Kids ist auch nicht toll.Meine Tochter 4J.fragt auch immer,wie oft noch schlafen bis Papa kommt#heul! Er kommt mitte Ende September #heul
      Sorry fürs #bla#bla muste mich einfach mal ausheulen

      Grus Sandra#herzlich

      • (2) 08.08.10 - 22:42

        Hallo,

        Australien ist ja nicht das Ende der Welt...aber trotzdem weitab vom Schuss....

        Ich würde das Risiko eingehen und gehen! Sicherlich kannst Du dort Englischkurse besuchen und Dein Kind packt das sicherlich auch schnell.

        Lass Dir doch die Option offen, dass, wenn es halt doch nicht klappen sollte, Du auch wieder zurückkannst. Mich würde es zerreissen, zu wissen, dass mein Mann soweit weg ist und ich sonstwo hocke. Da würde ich doch lieber mitgehen!

        Und damit Dir die Decke nicht auf den Kopf fällt, würde ich erstmal "kleine" Abeiten annehmen, wie Babysitten, Putzen.. und dann schauen, was sich ergibt!

        Wo solls denn hingehen?

        LG
        haifa

        (3) 08.08.10 - 23:08

        Hallo Sandra,

        GEH MIT!!!
        Ernsthaft!

        Meine Schwester war ein Jahr in Australien und konnte auch extrem schlecht Englisch - das lernt man recht fix, zumindest die Umgangssprache.
        Und für größeres wie Behördengänge hast du ja deinen Mann da ;-)

        Sie würde auf der Stelle wieder runter gehen, aber sie studiert jetzt hier erstmal fertig und das dauern noch einige Jahre. Danach geht sie bestimmt wieder nach Australien!

        Wenn man in deiner Situation alleine da runter gehen würde, wär es was anderes (fehlende Sprachkenntnisse, Kinder usw.) aber mit einem Mann dort, der fest im Job steht? Geht mit runter, ihr werdet es nicht bereuen!
        Es gibt unheimlich viele Deutsche dort, da findet ihr auch schnell deutsche Freunde, falls dir das wichtig ist.

        Hey, und in Zeiten von Internet-Bild-Telefonie (Skype usw.) kann man ja trotzdem mit seiner Family in Kontakt bleiben.

        Ich selber war auch ein Jahr in den USA und wäre mit Sicherheit nach meinem Studium wieder rüber gegangen, aber in der Zwischenzeit hatte ich meinen Mann kennen gelernt und noch kommt eine Auswanderung für ihn absolut nicht in Frage #schmoll
        Dafür rede ich mit unserem Zwerg meist Englisch, falls wir doch irgendwann mal eine gute Gelegenheit bekommen, rüber zu gehen. Hab auch mehrere Verwandte dort, da fällt einem der Start schonmal leichter als völlig alleine da zu stehen.

        Also, schon euren Kindern zuliebe - geh mit nach Australien #liebdrueck

        Viele liebe Grüße,
        Conny mit Richard *22.11.2008

        (4) 08.08.10 - 23:37

        Hi,

        also ich würde an Deiner Stelle mitgehen. Was hast Du zu verlieren?? Englisch lernste da drüben ganz schnell. Ich denke, dass sich die wirtschaftliche in Deutschland in den nächsten Jahren immer weiter verschlechtern wird und jeder, der die Chance hat dem zu entkommen und in einem anderen Land neu anzufangen, der sollte sie nutzen.
        Deine Kinder werden das schon packen..ich denke sogar, dass es für Kinder meist einfacher ist sich an etwas Neues zu gewöhnen.

        Viel Glück!

        LG

        • (5) 09.08.10 - 08:36

          Vielen lieben Dank,es tut gut zu hören,was andere an meiner Stelle tun würden;-) ich denke ja genauso wie Ihr,das es gut wäre ein neuer Anfang ect.Aber mein Freund ist auf den Standpunkt ja und die Schule und mit mir,wegen Job.Ich denke,er hat nur Angst,das er dann nur noch für uns sorgen mus und ich mir keinen Job suche,weil ich ja hier leider auch Arbeitslos bin.Er war erst Brisban jetzt Adelight ,Sorry wenn ich die Namen falsch geschrieben habe;-).Wenn er ca.mitte September wieder hier ist,dann kann es sein,das er dann wieder erstmal in andere Länder mus Russland,Kanada,Dubei ect.würde er aber zu seinen Chef sagen,er zieht nach Australien,würde er Ihn nur dort einsetzen und ich denke,wir wären dann Nie getrennt,da er ja dann jeden Abend von Arbeit nahause kommt:-)Nur wisst Ihr,was ich schon denke,Ihm passt es ganz gut,mal längere Zeit den Familienstress aus dem Wege zu gehn.Nur Ich geh daran innerlich kaputt Ihn immer wieder gehen zulassen#heul.Ich habe auch totale Angst,das er irgendwo Freundinnen hat oder sich mal verliebt und das wars dann!Klar,das kann auch passieren,wenn er immer hier wäre oder wir dort leben würden.Ach alles nicht so einfach,trotzdem Danke Euch Lg Sandra#herzlich

      (6) 09.08.10 - 10:20

      Ich stell mir die Frage ob Du da einfach so hin auswandern kannst #gruebel

      Die Australier haben da strenge Richtlinien, informier Dich erstmal ob es überhaupt ginge!

      pizza

    • (7) 09.08.10 - 13:00

      Ich glaube nicht, dass du so einfach nach Australien einwandern kannst. Da kam vor einiger Zeit mal ein Bericht im Fernsehen, dass Australien da sehr wählerisch ist und lange nicht jeden einreisen lässt. Man wird genau unter die Lupe genommen. Gesundheit, Beruf, Berufserfahrung, Alter und auch Englischkenntnisse werden überprüft.

      Du solltest zumindet die Sprache eines Landes beherrschen, bevor du überhaupt an auswandern denkst. Dein Freund kann nicht rund um die Uhr neben dir stehen und für dich übersetzen.

      Außerdem wäre es nicht verkehrt, wenn du finanzielle abgesichert wärst. Was ist, wenn es dir in Australien überhaupt nicht gefällt? Wovon willst du die Rückreise bezahlen?

      (8) 09.08.10 - 15:41

      Hallo,

      Freunde von uns sind mit 3 Kindern vor einigen Jahren nach Australien, Victoria, ausgewandert und haben nun auch die endgültige permanente Aufenthaltsgenehmigung.
      Es dauerte insgesamt 1,5 Jahre, bis sie endlich dorthin konnten

      Unser Freund ist Arzt, hatte dort eine Stelle. Die Familie ging mit, Frau arbeitet nicht. Die beiden ältesten waren bereits auf der Highschool, der Kleine in der Primary. Einschulung, und Eingewöhnung der Kinder ohne Probleme.

      Er musste einen Sprachtest ablegen, aber das ist kein Problem für ihn gewesen, da er ganz oft in England und Amerika war.
      Kinder und Frau nicht.
      Gesundheitscheck für alle 5.
      Dann mussten zig Papiere eingeschickt werden, alles auf Englisch (vieles musste übersetzt und beglaubigt werden).
      Das alles nahm unheimlich viel Zeit in Anspruch...

      Der Unterschied zu Dir besteht allerdings darin, dass unsere Freunde schon 20 Jahre lang verheiratet waren zu dem Zeitpunkt.

      Ihr seid "nur" ein Paar - ob das dann so ohne weiteres geht, auch ohne Sprachtest, das kann Dir nur die Botschaft oder Konsulat für Einwanderungsfragen beantworten.

      Such mal im Netz ob Du da etwas findest.

    (10) 17.11.10 - 00:57

    Hallo,
    ich weiss, ich antworte spaet :)
    Bist du denn jetzt mit nach Australien gegangen?
    Wo arbeitet dein Mann denn hier (ich wohne in Australien) ? Was habt ihr fuer ein Visum? Wie lange will und kann er hier bleiben bzw. hat er den Job?
    Das sind alles Gedanken, die ich mir machen wuerde.
    Ich bin auch mit recht spaerlichen Englischkenntnissen hergekommen und glaube mir, es ist nicht leicht.
    Aber du waechst mit deinen Aufgaben, das habe ich hier gelernt.
    Das Land ist toll, die Leute sind nett, alle sind sehr hilfsbereit, allerdings ist es sehr schwer richtige Freundschaften mit Australiern zu schliessen, weil sie nie gross umziehen und demnach ihre Freunde schon ihr ganzes Leben lang haben. Allerdings gibt es genug Einwanderer (Englaender, Suedafrikaner usw.) die mehr oder weniger alle dasselbe Problem haben. Sie haben alle keine Familie hier und so lassen sich hier schnell Bekanntschaften schliessen.
    Meine Familie fehlt mir sehr doll und Freundschaften koennen das auch nicht ersetzen. Und wenn wir uns nicht mindestens einmal im Jahr besuchen wuerden, koennte ich es auch nicht aushalten.

    Meine Kinder (5 und 11) haben sich schnell eingelebt. Alle sind sehr kinderfreundlich hier. In den Schulen gibt es Programme fuer Kinder, mit nicht englischer Muttersprache, dort wird ihnen geholfen schneller und intensiver englisch zu lernen. Meine Tochter hatte, als sie herkam sogut wie Null Englischkenntnisse und sie brauchte diesen Extraunterricht (2x die Woche) nur 3 Monate, den Rest der Zeit nahm sie normal am Unterricht teil. Heute spricht sie fliessend englisch.
    Den Kindern faellt es leichter sich zu integrieren, du wirst mehr Zeit brauchen. Und wichtig, in der Zeit , in der du ueberlegst, ob du kommen sollst oder nicht...LERNE ENGLISCH (schaden tut es nicht) Jobs gibt es hier naemlich (fast) nur fuer jemanden, der Englisch kann und du kannst ohne die Sprache auch keine Freundschaften knuepfen.
    Entschuldige fuer den langen Text
    Wenn du noch Fragen hast, immer her damit :)

    lieben Gruss aus Sydney
    Prusseliese

    • Hallo Prusseliese :)

      du lebst schon in Sydney? schon lange? wie alt bist du?
      habe deinen Beitrag mit spannung gelesen und kann es mir nicht nehmen lassen dich jetzt ein bisschen auszufragen :)
      ich (27) würde nach einem weiterem studium in zwei Jahren gerne nach AUS auswandern, da die Firma in der ich arbeite in Sydney eine Niederlassung hat und ich dort sofort einen Job hätte, da ich das schon von Österreich aus organisieren würde und mir das auf jeden fall ermöglicht werden würde...
      du fragst dich jetzt sicher wie man arbeiten kann wenn man studiert, aber mein studium habe ich berufsbegleitend gewählt um nebenher arbeiten und mir ein Leben und Berufserfahrung aneignen zu können.... zwar geht so jede freizeit drauf, aber dafür kann ich sagen dass ich mit 27 ein abgeschlossenes Studium und 8 Jahre einschlägige berufserfahrung mit einer Führungsposition- vollzeit- habe :)

      was ich dich jetzt fragen möchte: schafft man (frau) es auch alleine wenn man alleine auswandert und dort niemanden hat, ausser ein paar arbeitskollegen die diesen schritt bereits gewagt haben?
      ich würde hier alles zurück lassen- wobei mich nicht sonderlich viel hält- abgesehen von familie und freunde.... und in sydney alleine neu anfangen....

      auf Goodbye germany, habe ich letztens einen beitrag über das auswandern nach AUS gesehen und dort wurde jedesmal betont, dass man es nur gemeinsam schaffen könne.....

      wie is deine erfahrung diesbezüglich? was würdest du mir raten?
      da ich schon zwei jahre davor infos einhole und mich erkundige, verstehst du sicher, dass das keine spontan entscheidung von mir sondern eine wohlüberlegte option für mich darstellt....

      schaffe ich es alleine auch mir dort ein leben mit freunden, einer beziehung und einem vergleichbaren leben wie hier aufzubauen?

      würde mich sehr über eine kurze info und ev. eine längere Email bekanntschaft und einem erfahrungsaustausch freuen :)

      liebe grüße
      jess

Top Diskussionen anzeigen