Fahren ohne Fahrerlaubnis*BITTE DRINGEND*

    • (1) 19.08.10 - 15:21

      Hallo...

      ich hoffe ich bin damit richtig hier.

      Und zwar geht es um ein Familienmitglied, was regelmäßig Auto fährt, ohne je einen Führerschein besessen zu haben.
      Auch Haftstrafen wurden schon öfters abgesessen aufgrund dessen.
      Allerdings ist das schon Jahre her und war in Bayern und Thüringen.
      Er ist auch noch auf Bewährung.

      Nun weiß ich, das er wieder Auto fährt. Teilweise sogar mit Alkoholeinfluss. Und das schlimme ist, das seine Freundin davon weiß und ihn nicht hindert. Im Gegenteil, sie setzt sich sogar auf den Beifahrersitz.
      Und noch schlimmer überhaupt, die 3 Kinder sitzen auch mit im Auto. Sogar Hunderte von Kilometern fährt er über die Autobahn in den Urlaub.

      So, das Problem ist, ich selber hab keine Beweise dafür. Ich selber habe ihn nicht gesehen. Allerdings einige Zeugen, die ihn gesehen haben. Und nicht nur das, ein weiteres Familienmitglied saß schon mit im Auto, als er gefahren ist. Allerdings hatte der Mitfaherer keinerlei Einfluss, da er dem Schwarzfahrer weit unterlegen ist und er sich auch nichts sagen lässt.
      Der "Mitfahrer" kann leider nicht als Zeuge dienen, da er selber gerade Führerschein macht und den für seine Ausbildung braucht, wo er jetzt im 3. Lehrjahr ist.
      Die anderen haben selber jeweils Führerschein und können somit nichts unternehmen, da er sonst weg ist.

      Was soll ich denn nun tun?
      Das Familienmitglied ist mir ziemlich egal (läuft auch eine Anzeige wegen einer anderen Tätigkeit seinerseits). Aber wenn ich zur Polizeit gehe denken die doch, das sind Rachefeldzüge oder nicht?

      Mir geht es um die Kinder und die Sicherheit aller anderen.

      Würde gerne was dagegen unternehmen? Aber kann ich das so einfach? Und wie?
      Zumal, ich selber habe auch Führerschein und will ihn nicht verlieren? Ich kann da doch nicht tatenlos zusehen.

      Hoffe ich finde hier einen Rat.

      LG

      Verliert man seinen Führerschein, wenn man mit jemandem mitfährt, der keinen hat? #kratz Einfach so?
      Das kann ich mir gar nicht recht vorstellen. Zumal doch ein Zeuge auch behaupten könnte, dass er das zu dem Zeitpunkt nicht gewusst hat. Oder muss man sich etwa vorher die gültige Fahrerlaubnis, Versicherungsscheine etc. zeigen lassen?

      • Doch... wenn man mit jemandem mitfährt der keinen Führerschein hat und man weiß das, dann ist der eigene Lappen auch weg.

        Ich denke wenn er behauptet er wusste das nicht, das nimmt ihm keiner ab. Sowas weiß man unter engen Verwandten, ob jemand Führerschein hat oder nicht.

        Trotzdem Danke für deine Antwort..

        • Naja, nicht immer.
          Ich wusste z. B. viele Jahre nicht dass mein Schwager keinen "deutschen" Führerschein hat und somit ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren ist.

          Da ihr der Verwandt egal ist, wie sie schreibt, wird sie kaum selbst mit ihm mitfahren und somit ist ihr eigener Führerschein nicht in Gefahr.

          LG

          Hast Du eine Quelle für Deine Behauptung oder verwechselst Du das vielleicht mit § 21 StVG
          "2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat..."

          ALS HALTER !!!

          Wenn du jemandem erlaubst DEIN Fahrzeug zu fahren, obwohl Du weißt, dass er keinen Führerschein hat, ist Dein Führerschein weg. Fährt er sein eigenes Fahrzeug, kann Dir strafrechtlich keiner was.

    Da hilft nur eines, sobald man sieht, dass er irgendwo losfährt, Polizei anrufen und hinterherschicken.

    Bzw. wenn er irgendwo vorfährt (Kindergarten, Supermarkt, Eltern, keine Ahnung) anrufen.

    Wichtig ist aber, dass es Zeugen gibt, die gesehen haben, dass er gefahren ist, falls sie ihn nicht gerade fahrenderweise erwischen.

    Gruß
    p

    Hallo,

    ich würde ihn trotzdem anzeigen, da hört der Spaß auf.
    Und wie müssen die anderen Familienmitglieder drauf sein wenn sie das auch noch unterstützen.

    Naja, wenns zu spät ist wird das Gejammer groß sein.

    Sie verlieren ihren Führerschein nur wenn sie " auf frischer Tat" ertappt werden.
    Mal abgesehen davon das sie ja nich unbedingt als erstes erwähnen müssen das sie auch schon mitgefahren sind.

    Also, das einzig Richtige ist anzeigen.

    Lg

    Hi,
    ich würde anonym bei der Polizei anrufen und den erzählen, dass XY ohne Führerschein fährt und sie da mal ein Auge drauf werfen sollten.

    Dann muss ich noch dazu sagen, dass jeder der weis, dass er keinen Führerschein hat und zu ihm ins Auto steigt selbst schuld ist.

    LG NaKeMa

    • Naja, anfangs ist ja noch seine Freundin gefahren... Er auf der Autobahn haben sie Fahrerwechsel gemacht

      Der Mitfahrer hätte ja kaum auf dem Rastplatz mitten in der Wallapampa einfach da bleiben können.

      LG und Danke

      • Nichtsdestotrotz unverantwortlich.

        Warum überhaupt Fahrerwechsel, wenn sie nicht in der Lage is Autobahn zu fahren, würde ich mal überdenken ob sie nich auch nochmal in ne Schule geht!

        Lg

        • Wieso Fahrerwechsel? Kann ich dir sagen...

          Weil die Gewisse Person einfach gerne Auto fährt und es nicht lassen kann, egal ob er Lappen hat oder nicht. Und seine Partnerin unterstützt das.

          Und eben weil ich das nicht tun möchte, würde ich gerne was dagegen unternehmen. Gerade auch wegen den Kindern, die da oft mit im Auto sitzen.

          • Ja, dann hoffe ich das die junge Dame auch ihren Führerschein abgeben muss, ist ja echt unverantwortlich.
            Schade das solche nicht kontrolliert werden.

            Wie schon gesagt, ruf bei der Polizei an, schildere denen den Fall, gib das Kennzeichen weiter und bald werden sie dann schon erwischt.

            Die Kinder tun mir Leid.

            Lg

      Hallo,
      sorry, aber dafür habe ich überhaupt kein Verständnis! Sie werden ihm den Führerschein auch nicht grundlos genommen haben.

      Wenn sie nicht mehr fahren konnte, dann müssen sie halt übernachten und am nächsten Tag geht es weiter!

      Da zählt für mich KEINE Ausrede!

      MFG

      • Er hatte noch NIE einen Führerschein und hat auch nicht vor, einen zu machen.

        Ich finde es auch unverantwortlich. Deswegen möchte ich ja was dagegen unternehmen, weiß eben nur nicht wie.

        Das war nicht die Fahrt in den Urlaub um die es gerade geht, sondern eine andere. Die worum es gerade geht waren vielleicht 200km. Also war kein Fahrerwechsel nötig.

        Aber ich kann die Person nicht davon überzeugen auszusagen, weil er eben gerade dabei ist seinen Führerschein zu machen und das könnte er dann vergessen.

        Er wollte ja nicht das der ohne Fühererschein fährt, sondern seine Freundin, die hat ja Führerschein. Konnte er ja nicht ahnen das sich dann auf einmal der ohne Führerschein ans Steuer setzt mitten auf der Autobahn.

    "Der Mitfahrer hätte ja kaum auf dem Rastplatz mitten in der Wallapampa einfach da bleiben können. "

    Doch klar.
    Wenn sie ihn für so gefährlich für die Umwelt halten, dass sie ihn melden wollen, dann hätten sie auch nicht mitfahren dürfen. Komische Moral, es hinzunehmen, wenn er sie fährt und nachher den Moralapostel zu spielen....



Ich würde ihn zwar auch anzeigen aber ich verstehe Deine Angst nicht #gruebel

Nur weil Jemand keinen Führerschein hat, bedeutet das ja nicht das nicht fahren kann!
Und so mancher der die Pappe hat, macht eher den Eindruck als hätte er keinen Führerschein!

pizza

  • Du verstehst meine Angst nicht?

    Also ich meine wenn er alkoholisiert Auto fährt und seine Kinder hinten drin sitzen, ist die Angst glaube ich nicht unbegründet.

    Ja, mag sein das er vielleicht besser Auto fahren kann als mancher mit Führerschein. Aber das doch keine Ausrede.

    LG

    • Gut, vom Alk mal abgesehen - das erwähntest Du ja nur nebenbei - ich dachte Deine Angst bezieht sich rein auf das Fahren ohne Fahrerlaubnis und das muß einen nun nicht unbedingt ängstigen.

      Das es verboten ist, steht außer Frage!

      Der Alkohol ist eine andere Geschichte.
      Ich wüßte aber auch nicht, warum jemand ohne Führerschein schlechter fahren sollte und gefährlicher für die Kinder sein soll als jemand MIT Führerschein. Es gibt da genug Gegenbeispiele....

Ich wüßte nicht warum du deinen Führerschein verlieren solltest.

Ruf die Polizei an gib das Kennzeichen durch und die Dinge werden ihren Lauf nehmen.

Hallo!

Jetzt mal davon abgesehen was ich in diesem Fall machen würd...

Hab ihr schon die Werbung am Ende des Threads gesehen? #zitter#rofl#schock

"Urbia" amüsiert und erstaunt mich jedesmal aufs Neue, egal obs jetzt die User oder "Urbia" selber is!

LG,

Nicole

Top Diskussionen anzeigen