Können sich Kinder an die ersten drei Lebensjahre erinnern? Unheimlich Seite: 2

      • (26) 20.08.10 - 00:03



        Doch, ich habe heute noch locker 10 echte (nicht von anderen generierte!) Erinnerungen aus der Zeit bis zu meinem 3ten Lebensjahr.

        Womöglich mehr wenn ich nachdenke.

        Aber das wird wohl je nach Person unterschiedlich sein.

        Düfte und Geräusche habe ich noch viele, viele mehr - die prägen sich deutlicher ein.

        Ich bin aber auch extrem olfaktorisch orientiert, ich rieche meist mehr als andere.


        LG, katzz

        (27) 20.08.10 - 07:47

        Hallo

        also unser Sohn war damals 2 Jahre alt als mein Mann mit einer Hirnblutung 3 Monate im Krankenhaus war . Wir sind lange nicht mehr an diesem KH vorbei gefahren und als er so 5 etwa war fuhren wir vorbei und mein Sohn sagte : Schau Mama da war der Papa drinnen und da hab ich Ihn besucht mit Dir und Oma und Opa !
        Ich denke schon das Kinder sich erinnern können !

        Dani

        (28) 20.08.10 - 10:59

        hi!

        das ist mir auch passiert!

        ich habe in der schwangerschaft auch immer ein bestimmtes lied gehört...
        als meine tochter dann ca 5 jahre alt war,kam das lied mal im radio und sie sang mit!

        ja komisch,oder?

        lg nicole! ;-)

        (29) 20.08.10 - 11:12

        So ganz richtig ist das nicht das man alles vergisst.
        selbst ich kann mich noch an eine Szene zurück erinnern, als ich nicht mal laufen konnte. irgendwann erzählte ich das mal meiner mutter und es stimmte alles.

        meine tochter sagte mal zu mir (da war sie 2 Jahre alt) als wir eine sendung über schwangerschaften und babys im bauch sahen einen süßen spruch:

        Mami.. die Babys da im Fernsehen die bei der Mami im Bauch sind haben ja Licht an, du hast mir nie Licht angemacht. Was meinst du wie ich geguckt haben.

        sie ist jetzt 5 und erzählt noch viele sachen von der kur wo wir waren, als sie 1,5 Jahre war.
        ich denke diese erinnerungen werden auch irgendwann verblassen, aber momentan weiß sie noch sehr vieles.

      • Ich kann mich an vereinzelte Dinge auch noch errinern. Manche habe ich sehr deutlich im Gedächtnis andere eher verschwommen.

        Mein Opa ist gestorben als ich 2 1/2 Jahre alt war, aber ich erinnere mich noch gut daran, dass er immer gerne Lakritze gegessen hat. Er hat den Topf mit den Lakritzen neben seinen Sessel gestellt und ich habe ihm immer gleich alle weg gegessen. Ich kann seine Stimme quasi in meinem Ohr hören, wie er meine Oma bittet ihm noch welche aus der Tüte zu holen und ich spüre mein schlechtes Gewissen, als sie verkündete, dass keine mehr da wären.

        Außerdem war mein Vater früher oft bei Freunden oder auf Festivals unterwegs. Ich war ein totales Papakind und weiß noch wie ich mit ca 3 Jahren nach einem Festival auf der Gartenmauer gesessen habe und stundenlang auf meinen Papa gewartet habe. Nur zum essen bin ich rein gekommen und habe so lange gewartet bis er zurück kam.

        Ich erinner mich (leider) auch an viele Tracht prügeln die ich bekommen habe, an Strafen für Dinge die ich nicht getan habe und die etlichen lauten Streiterein zwischen meinen Eltern.
        Wenn meine Eltern sich angebrüllt haben im Nebenzimmer habe ich unter meiner Decke gelegen und geweint.

        Kinder merken sich vieles, aber nicht immer nur positives.

        (31) 20.08.10 - 13:02

        Hallo,

        trotz reichlich Schläge auf den Hinterkopf habe ich Erinnerungen an die Zeit, wo ich etwa drei Jahre alt war.

        Vor allem an die Schmuggeltouren mit dem alten NSU in die Tschechei, als ich auf dem Zeug schlafen sollte und nicht konnte, weils ja so spannend war#rofl

      • (32) 20.08.10 - 16:37

        Hallo

        ich kann mich auch noch an einige Dinge erinnern aus meiner ganz frühen Kindheit. Ínzwischen sind sich viele Wissen schaftler sogar einige dass sich Kleinkinder noch Schwangerschaft und geburt erinnern könnten. Mit ca § jahren fangen diese erinnerungen aber an überlagert zu werden von "wichtigeren" Dingen. Wollt ich auch nich glauben bis wir uns mal mit meinem patenkind unterhalten haben der selbst die Farbe des Geburtshockers wußte auf dem er zur Welt kam und der große Bruder meinte nur die Schulter hätte so furchtbar weh getan als er geboren wurde. Der hatte sich dabei das Schlüsselbein gebrochen. War schon unheimlich

        LG
        socke

        (33) 20.08.10 - 20:23

        Mein Sohn(7) kann sich an vieles aus seiner Baby/kleinkindzeit erinnern!

        Am liebsten erzählt er vor versammelter Mannschaft, das der Papa ihm jeden Tag Milchreis gekocht hat, als die Mama seinen kleinen Bruder im Kh bekommen hat. Denn der Papa kann ja nicht kochen #rofl
        Damals war er 2,5 Jahre alt!

        Und das stimmte echt. Der arme Kerl hat 3 Tage lang jeden Mittag Milchreis bekommen ;-)

        Meine erste Erinnerung an die ich mich erinnern kann war mit 1,5 Jahren.
        Wir sind damals von der Polizei in das Auto gepackt worden und von NRW nach Bayern in das SOS-Kinderdorf gebracht worden.

        Dort und an das kann ich mich erinnern..

        Haben sie uns einfach auf der Bürotür abgesetzt und sind wieder gefahren..

        (35) 22.08.10 - 08:11

        ja man kann sich erinnern.sogar an gewisse dinge aus dem mutterleib.

        es gab vor einigen jahren das rosa schweinchen aus traumschiff surprise bei mc donalds.ich war grad schwanger und legte dieses schweinchen immer auf den bauch und es spielte die melodie vom anfang des filmes.

        3 jahre nach der geburt kam der film im fernsehen.die melodie kam und meine tochter kannte sie sofort.sie kuschelte sich an mich und frug mich warum sie sie kennt.und da habe ich es ihr gesagt und das schweinchen aus meiner sammelbox geholt.und eins ist sicher,sie hat die melodie vorher nie gehört.

        lg

Top Diskussionen anzeigen