schwanger, wie kann man so verantwortungslos sein?!? Seite: 4

                • (76) 23.08.10 - 14:45

                  Ich habe auch nicht generell etwas gegen einen Kaiserschnitt oder das Nicht-Stillen, das ist ja völliger Quatsch und auch nicht das Thema gewesen.

                  Die "guten Gründe" sind hier, dass sie sich eine Geburt mit Schmerzen einfach nicht antun wird. Das tut ja schließlich weh, noch dazu "fummeln ihr fremde Leute unten rum".
                  Das Nicht-Stillen ist damit begründet, dass sie niemanden an sich rumnuckeln lässt und auch keine Lust auf Schmerzen dabei hat.

                  Daher auch meine Antipathie, denn mit diesen Begründungen denke ich sollte man sich genau überlegen ob man überhaupt ein Kind möchte.
                  Sie ist auch echt die erste Person die mir begegnet ist, die die Kindsbewegungen immer nur als störend und nervend bezeichnet (ist ja schließlich immer zum falschen Zeitpunkt) und einfach nur froh ist wenn alles vorbei ist. Den Bauch findet sie einfach nur hässlich. Ich hab noch nie ein nettes Wort über das Baby gehört, noch nie kam raus dass sie sich irgendwie darüber freut oder so.
                  Das ist es auch, was ich nicht verstehe. Ich war froh schwanger zu sein und habe mich auf mein Kind gefreut, ich dachte immer das ist normal wenn man gewollt schwanger wird.

                  ...

        "stillen hat keine vorteile ausser es ist billiger"

        es ist also Offziell , ihr Habgierigen Stillweiber , ihr wollt bloß Sparen!!!!


        #winke

    (78) 23.08.10 - 14:50

    ok, den anfang konnte ich noch nachvollziehen. Kaffee ist ok (in Maßen) und die Kippen...naja...

    Aber mit deinem letzten Absatz hast du dich ziemlich weit ausm Fenster gelehnt !

    Wenn sie nicht stillt und gleich wieder arbeitet,ist das ihre Sache und nicht deine !

    Sowas liebe ich: Ich will mich ja nicht reinhängen....aber erzählen muß ich trotzdem was #klatsch

    Lass sie machen und fertig.

    lg

    (79) 23.08.10 - 14:56

    hallo zusammen...

    darf ich dir den wind ein wenig aus den segeln nehmen?

    es ist vieles immer ansichtssache und man kann hier leider keine einblicke in deren leben haben.

    wenn ich sowas lese dann hab ich immer angst was die leute über uns denken. bei uns ist es zb so dass ich vor 15-16 uhr nicht zuhause bin. dann kommt des öfteren besuch,wir sitzen zusammen,trinken kaffee und rauchen eine und es kommt oft genug vor dass mein sohn in der zeit ne stunde psp spielt ( er ist 6). muss ja für die leute auch aussehen als ob mein kind ständig vor die konsole geparkt wird damit wir unsere ruhe haben um ungestört kaffee saufen ( um mal deine ausdrücke aufzugreifen) und rauchen können.stimmt aber nicht denn es ist dann halt seine stunde die er dann mal spielt und ihm es einfach zu langweilig wäre...

    natürlich ist rauchen nicht gut in der schwangerschaft und man sollte sein kind auch nicht mit kaffee ersaufen. alles klar und das wird die mama auch wissen. zum einen sollte das aber jeder selbst wissen was er tut und zum anderen klingt es bei dir ziemlich krass. vielleicht siehst du sie aber auch nur selten und ausgerechnet dann trinkt sie immer kaffee ( siehe unser sohn und die psp)...

    dass sie das baby eigentlich nicht wollte aber es doch bekommt find ich jetzt auch nicht wirklich verwerflich. ich finde es klasse , wirklich, dass sie den mut aufbringt...und sie regelt das wie ich finde total gut. es wird eine gute betreuung gesucht und sie geht arbeiten. ich meine hey sie macht das beste daraus.

    an der stelle möchte ich nochmal die unterschiedlichen einstellungen des forums ansprechen. ließt man im "ungeplant schwanger" dass jemand ungeplant schwanger wird und total fertig ist und nicht weiß ob es das baby bekommen sollte aus angst nicht aus eigener kraft sorgen zu können dann wird ihr mut gemacht und dass sie es bekommen sollte und dass man das alles irgendwie schon schafft.
    im finanforum heißt es wie kann man nur ein kind in die welt setzen ohne selbst dafür sorgen zu können. und wenn dann jemand wirklich sein ding dabei macht so wie die person um die es hier geht dann ist es auch verkehrt.
    früher war es gang und gebe dass man so früh wieder arbeiten gegangen ist und es sind doch alles keine unmenschen geworden ( aufgrund dieser tatsache der frühen fremdbetreuung) .

    der geplante kaiserschnitt geht dich auch rein garnichts an. schonmal drüber nachgedacht dass sie vielleicht totale angst hat vor der geburt oder so. vielleicht mag sie das nicht jedem erzählen und lässt es dadurch anders rüberkommen?

    mit dem stillen genauso. sie wird ihre gründe dafür haben. und wenn sie sich dem baby (noch...kann ja auch alles noch kommen!) nicht wirklich verbunden fühlt, stell ich mir diese nähe des stillens auch total schwer vor. oder sie hat schlechte erfahrungen mit dem ersten usw...

    ich persönlich ziehe meinen hut vor ihr, dass sie das durchziehen möchte und kann überhaupt nich sagen dass sie verantwortungslos ist. das rauchen und kaffee trinken find ich jetzt auch nicht sooo pralle aber ich würd mich auch nie vor eine schwangere mutter mit zigarette oder/und kaffee in der hand hinstellen und mich drüber aufregen...

    liebe grüße und das bla bla sei dir verziehen =)

  • (80) 23.08.10 - 15:19

    Es geht dich nichts an, wie andere ihr Leben leben. Du bist frustriert, und machst die Probleme der anderen zu deinen. Das steht dir aber nicht im geringsten zu!

    (81) 23.08.10 - 15:30

    Hallo,

    ich kann dir nur in einem Punkt zustimmen....rauchen in der Ss ist einfach nur dumm. Wenn es meine Freundin wäre, würde ich ihr sagen wie verantwortungslos sie handelt.

    In den anderen Punkten wie z.b.zurück in den Beruf,stillen&nicht stillen Kaiserschnitt&oder nicht....kann dir das wirklich egal sein....davon trägt das Kind kein Schaden.

    lg
    Sabrina

  • (82) 23.08.10 - 21:31

    Hi,

    kann dich schon verstehen. V.a. wenn man selbst Kinder hat die krank sind.
    Ich persönlich reagier immer sehr allergisch, wenn die Leute ihre Kinder am liebsten schon in Woche 35 gebären wollen, weil ich selber wochenlang darum gekämpft habe das unsere Maus nicht zu früh kommt. ;-) Leider ist sie trotzdem sie in Woche 38 kam, krank und ich begreife so manches nicht, wenn ich hier im Schwangerschaftsforum lese oder Bekannte reden höre. So ist das eben, aber ändern kann man das nicht, ausser betreffende Person möglichst freundlich darauf aufmerksam zu machen! Gerade das mit dem Rauchen find ich schlimm.....
    Das mit dem Stillen....naja muss ja auch nicht sein wenn man nicht will,oder? Meine Kinder gedeihen auch gut mit Fläschchen!:-) Auch das mit dem KS, muss jeder selber wissen. Ich würd das zwar niemals machen,weil ich mir nicht vorstellen könnte ohne Wehen ins KH zu gehen und alles vorher zu planen, aber manche finden das wohl nicht schlimm! #kratz

    Also reg dich nicht auf, deine Bekannte wird so oder so machen was sie möchte, da es ihre Kinder sind. Sag ihr was dich ärgert. Entweder sie nimmt es an oder eben nicht. Das ist dann ihr Problem und du hast dein Soll erfüllt.

    LG S.

    (83) 15.09.10 - 11:58

    Ja, ich kann dich verstehen. Finde solche Leute auch total dumm. Denn sollte man es sein lassen, wenn man die Kinder nicht bekommt, weil man Kinder will oder mag.
    (Es gibt so viele blöde Menschen, Hilfe!!!)
    Und vor allem gibt es so viele Paare, die ungewollt keine Kinder oder unverschuldet behinderte Kinder bekommen. Die aber eig gesunde Kinder verdient hätten und sich auch gut kümmern würden. Das tut mir so leid.
    Und son "Pack", die rauchen und saufen und die Kinder vernachlässigen wird nie bestraft dafür. :-[ Grausam.
    PS Tut mir leid mit deinen Kindern.

Top Diskussionen anzeigen