Doppelname....??

    • (1) 23.08.10 - 20:15

      Hallo!!!

      Wenn eine Frau heiratet und ihren Mädchennamen behalten will, wählt sie ja einen Doppelnamen...

      ABER: Warum ist der erste Teil vom Doppelnamen dann meistens der vom Partner und erst der zweite Teil der Mädchenname???

      Ich weiss, umgekehrt geht ja auch - also zB. Sandra Maier (neuer Name)-Müller(Mädchenname), aber fast niemand macht das so?!

      Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt...#schein

      lg, SANDRA

      • (2) 23.08.10 - 20:26

        würd es so machen wie es sich besser anhört.

        mein daddy hat damals auch seinen mädchennamen als ersten und den von meiner mutter hinten dran gehabt :-p (ja auch männer können den namen der frau annehmen :-p)

        LG

        • (3) 23.08.10 - 20:31

          Aha....

          ich denke halt, besser hört es sich an, wenn der Mädchenname zuerst kommt... schliesslich ist man das ja gewohnt....#kratz

          Naja, scheint in unserer Gegend eine Tradition zu sein, dass der angeheiratete Name als erstes kommt.... ich machs irgendwann auf jeden Fall anders....#winke

          lg, SANDRA

      (4) 23.08.10 - 20:39

      Hallo

      also meine Schwägerin wollte vor 25 Jahren den Namen des Partners als erstes und ihren Mädchennamen als zweites weil es sich vom Klang einfach besser anhörte.
      Damals wurde das nicht gestattet und so haben sie einfach nur den Partnernamen genommen.

      Gruss, die Polly #winke

          • (7) 23.08.10 - 21:36

            Und ?

            MUSSTEN die das alle so machen oder haben die sich das freiwillig so ausgesucht ? #aha

            25 Jahre später ist es sogar möglich, dass der Mann den Namen der Frau annimmt. Und da spreche ich aus EIGENER Erfahrung :-)

    (8) 23.08.10 - 20:45

    Hi,

    ich kenne viel die einen Doppelnamen haben. Alle die ich kenne, haben erst den Mädchennamen und dann den Namen vom Mann. Deine Theorie stimmt also nicht.....

    LG Dany

    • (9) 24.08.10 - 09:46

      Kenne ich auch nur so.
      Und ich weiß nicht, ob ich mich richtig erinnere, aber ich meine, die Standesbamtin hätte auch gesagt, der Mädchename stünde zuerst da.
      Wenn der Mann den Doppelnamen nimmt, stünde seiner zuerst da.

      Aber ich habe keine Lust zu googeln.

(10) 23.08.10 - 21:10

Hallo,
ich hab auch einen Doppelnamen, aber erst meinen Mädchennamen und dann den meines Mannes angehängt.
LG Petra

(11) 23.08.10 - 21:39


"Wenn eine Frau heiratet und ihren Mädchennamen behalten will, wählt sie ja einen Doppelnamen... "

Nö.

Dann behält sie einfach ihren Namen und gut ist.

Willkommen im 21. Jahrhundert ;-)

  • (12) 24.08.10 - 09:47

    Eben, wir haben unsere einfach behalten, so wie es vorher auch war und fertig.

    • (13) 24.08.10 - 15:37

      Oder der Mann nimmt den Namen der Frau.
      Haben wir so gemacht :-)

      • (14) 24.08.10 - 17:12

        Ja, klar, warum nicht.

        Grundsätzlich würde ich erstmal überlegen, welchen ich schöner finde und den dann nehmen.

        Wir hatten allerdings auch unsere Gründe, warzm es besser war, daß jeder seinen behält, aber man kann sogar immer noch, Jahre später auf einen einzigen wechseln.

(15) 23.08.10 - 21:59

...oder der Ehemann nimmt den Namen seiner Frau an - so wie bei uns.
Ich fand den Familiennamen meines Mannes schrecklich und hätte ihn niemals angenommen. Aber ich lies meinem Mann natürlich die Wahl, ob er seinen Namen behalten, einen Doppelnamen wählen oder meinen Namen annehmen möchte.
LG,
Sandra

(16) 24.08.10 - 01:17

Also ich habe auch einen Doppelnamen: erst der Name meines Mannes, dann meinen Mädchennamen (herrlich kurz, nur 4 Buchstaben;-))...meine Schwester hat es genau umgekehrt gewählt, in ihrem Fall hat dies besser gepaßt...als wir vor 6 Jahren geheiratet hatten, hatte ich die Standesbeamtin gefragt, was denn üblicher wäre. Sie meinte, daß es heutzutage eigentlich keine Regeln dafür gibt, man wählt die Namen so, wie es sich eben besser anhört.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß nach einer Weile die Leute dich eh nicht mehr mit Doppelnamenn ansprechen, sondern irgendwann nur noch "den ersten" Namen wählen...was ist nun "wichtiger"?
Ich werde nun meistens mit dem Namen meines Mannes angesprochen, meine Schwester mit ihrem (unserem;-)) Mädchennamen...und mein Mann hat so einen herrlich "einfachen" Namen...kein umständliches Buchstabieren mehr wie früher...#augen:-)

LG#winke

(17) 24.08.10 - 08:04

Ich hab auch erst meinen Mädchennamen und dann den meines Mannes

(18) 24.08.10 - 09:42

Hi!

Eine Bekannte heißt Rupprecht-Lindner, wobei Rupprecht ihr Mädchenname ist.

LG

(19) 24.08.10 - 15:37

Also ich hätte meinen Mädchennamen lieber vorn gehabt als hinten angehängt, allerdings hätte das sehr sehr bescheurt geklungen - die Standesbeamtin un dich haben herzlich darüber gelacht - eigentlich wollt ich seinen Namen gar nicht, aber naja - irgendwo musste man ja Kompromisse machen.

Top Diskussionen anzeigen