UMFRAGE: Umgang mit der Sonne/ Viele Sonnenbrände als Kind..

    • (1) 25.08.10 - 08:25

      Hi,

      mich würde interessieren,ob Ihr als Kind auch so viele Sonnenbrände hattet und wie Ihr Euch heute verhaltet?
      In den 70er/80er Jahren galt es ja als chic,immer DUNKELBRAUN zu sein #schock und überall lagen krebsrote Gestalten am Strand....
      Heutzutage ist es ja bekannt,das die Sonne superschädlich ist,wenn nicht in Maßen genossen,aber irgendwie sehe ich trotzdem noch viele mit Sonnenbrand und auch Kleinkinder,die ohne Kopfbedeckung in der Sonne spielen..
      Wie macht Ihr das? Habt Ihr Euer Verhalten geändert?

      Bin gespannt.
      Lg! Schoko

      • Hi,

        ich hatte noch nie einen richtigen Sonnenbrand. Wohl eher daher, weil ich dazu nicht neige.

        In den 80er Jahren, bin ich am Besten 3x die Woche ins Solarium. Das mache ich schon seit über 13 Jahre nicht mehr.

        Meinen Sohn schmiere ich mit LSF 30 ein und das oft!

        Ich nehme immer 5 oder 6. Die Sonne ist auch schädlich, wenn du keinen Sonnenbrand bekommst und Hautkrebs gibt es auch ohne Sonnenbrand.

        LG Dany

        Hallo!

        Also, ich kann mich nur an einen Sonnenbrand erinnern, da war ich aber schon älter (so ca. 13 Jahre), meine Mama (Krankenschwester) hat immer drauf geachtet, dass wir eingecremt waren.

        Ich achte bei meinen Kids drauf, dass sie Sonnencreme drauf haben (wenn auch der älteste immer mosert ;-)) und der Kleine im Schatten spielt. Sonnenkäppi trugen sie als Babys, dann nicht mehr, sie hatten a) sehr viele Haare und b) schwitzten sie fürchterlich. Ausserdem sind wir eh mehr im Schatten als in der Sonne! Und dementsprechend sind meine Jungs die *blassesten* unter ihren Freunden (obwohl sie durchaus Farbe haben, aber halt nicht dunkelst braun).

        LG Claudia

        Hallo,

        als Kind war ich immer strohblond und schokobraun, allerdings immer eingeschmiert, selten mit Kopfbedeckung.

        Heute als Erwachsene bin ich eine Schattenpflanze. Ich meide direkte Sonne wo ich kann, würde mich im Leben nicht in die pralle Sonne legen und dann womöglich noch mit LFS5 eincremen, damit ich "schneller braun" werde.
        Ich bin immer mit LSF20 und mehr eingecremt und sogar mit Kopfbedeckung bekomm ich schnell Kopfschmerzen in der Sonne.
        Ich persönlich habe viel mehr "Angst" vor Hautkrebs als z.B. vor Lungenkrebs und halte Sonne auch sonst nicht gerade für gesund (trockene/leder Haut, etc.)

        Mein Sohn ist meist das einzige Kind am See das IMMER einen UV-Schutzanzug anhat und eine Kopfbedeckung trägt und zusätzlich noch mit LSF30-50 eingecremt wird, auch wenn es schon Nachmittags um 17 Uhr ist und der Sandplatz bereits im Schatten liegt.
        Er ist auch überall immer der blasseste, hat allerdings auch eine Sonnenallergie und Neurodermitis.

        Sonnenbrand bei Kindern fällt für mich unter Kindesmisshandlung!

        Gruß Krüml

        • Achja, im Solarium war ich in meinem ganzen Leben 2 mal.

          (6) 25.08.10 - 09:12

          Hallo,

          hab deinen Beitrag gelesen und musste lachen.

          Ich dachte immer, ich bin die einzige, deren Kinder UV-Schutzanzüge tragen #schein

          Wir waren dieses Jahr in Österreich und da waren über 40° #schock
          Meine Zwillinge durften definitiv nur mit den Schutzanzügen und Mütze baden. Wir haben einige merkwürdige Blicke geerntet. Die meisten anderen kleinen Kinder sind da stundenlang nackt rumgelaufen #zitter Da hilft doch keine Sonnencreme mehr...

          LG

          Dani

          • (7) 25.08.10 - 09:18

            Ja, solche Blicke kenn ich auch. Macht aber nix, ich bin eh eine Rabenmutter da kann ich gut mit leben :-p

            Eigentlich find ich das aber eher traurig als zum lachen. Denn lieber gibts dann für die Kinder kein Eis oder keine Pommes, weil das ist ja ungesund... #augen

      Hallo,

      ich bin in den 80er geboren, hatte aber nie einen Sonnebrand. Meine Schwestern auch nicht. Unsere Eltern haben immer darauf geachtet, dass wir immer gut eingecremt waren und eine Cappie trugen.

      Ins Solarium gehe ich nie und mein Sohn trägt immer eine Cappie wenn die Sonne so doll scheint und ist gut eingecremt. Ich hatte meinen letzten Sonnenbrand vor 2 Jahren. Keine Ahnung wie ich das geschafft habe. Es waren nur 20°c und trotzdem hatte ich auf dem Dekoltee einen Sonnenbrand.

      Ich finde es auch immer schrecklich diese ganzen verbrannten Kinder und Erwachsenen zu sehen und ich kann nicht nachvollziehen, wie man so fahrlässig sein kann.

      Auch die ganzen Solarium Gänger verstehe ich zum Teil nicht, weil viele mit 30 schon aussehen wie 50. Die Haut sieht total lederig aus.*grusel


      lG germany

      meine schärfsten Sonnenbrände verdanke ich den Hautärzten, die mit der Dosierung fürs UV-Licht (A+B) voll daneben lagen #aerger
      Ich habe eine Psoriasis und die Sonne ist für mich die beste Medizin. Die richtige Sonne.
      Seitdem ich das in Eigenregie mache, also mir Sonne gönne, habe ich keinen Sonnenbrand mehr gehabt.

      ich hatte nie sonnenbrand... bin von natur aus recht dunkel. meiner tochter gehts es genauso. mein sohn ist ein sehr heller typ. er hatte sich mal die ohren verbrannt weil ich nicht richtig gecremt hatte.

      bei meinen kindern achte ich schon auf sonnenschutz - creme aber nicht ständig, sie drüfen im garten nackt laufen und uv-schutz-kleidung wäre das letzte was ich kaufen würde.

      wir sitzen aber auch nicht ständig in der sonne, am strand oder sonstwo.... ganz normales sommerverhalten :-)

      (11) 25.08.10 - 09:13

      Ich bin Jahrgang 1965 und hatte noch nie einen Sonnenbrand. Als Kind war ich superschnell schokobraun, an viel Sonnencreme durch Mutti kann ich mich auch nicht erinnern. Seit Anfang 20 gehe ich ab und an (alle 2 Wochen) zur Sonnenbank, hauptsächlich im Sommer, da ich da mehr nackte Haut zeige. Ansonsten nutze ich nur Selbstbräuner (Gesicht). In der Sonne sitzen/liegen mag ich schon seit vielen Jahren gar nicht mehr, weil ich schnell Kopfschmerzen davon bekomme. Und wenn doch, dann nur mit Strohhut!

      LG Merline

      Ja leider. Als Kind kannte ich Sonnenmilch gar nicht und Sonnenbrände waren etwas "natürliches" und später, als Jugendliche da kannte ich Sonnenmilch mit Lichtschutzfaktor 2 oder 3. Wer Lichtschutzfaktor 10 benutzte war schon uncool! #schwitz Ich hoffe, dass meine Haut mir das nochmal verziehen hat. #zitter

      Meine Kinder schmiere ich heute mit Cremes mit Lichtschutzfaktor 20 - 30, auf Fuerteventura (da machen wir dieses Jahr zum 5.Mal Urlaub) mit Lichtschutzfaktor 50 ein. Zumindest an den ersten Tagen.

      LG
      simsim

      Ich hatte als Kind dauerhaft Sonnenbrand. Ich bin rothaarig und sehr blass und habe nur 5-10 min Eigenschutzzeit. Eingecremt wurde ich nie und verbrachte teilweise den ganzen Tag ungeschützt an der Ostsee. Ich war immer dunkelrot und bekam davon Fieber und Schüttelfrost und musste nächsten Tag wieder an den Strand #zitter

      Heute meide ich die Sonne, weil ich eine fiese Lichtallergie habe. Ich creme mich auch mit mineralischer Sonnencreme ein. Aber ich habe Schiss vor Hautkrebs #zitter Bei den gruseligen Sonnenbränden, die ich als Kind hatte, würde mich das nicht wundern #schwitz

      Meine Kinder sind übrigens auch beide recht blass. Die Kleine ist zudem auch noch rothaarig. Hier wird auch eingecremt und sie spielen nie in der prallen Sonne :-)

      LG

      (14) 25.08.10 - 11:21

      Hallo,

      ich bin 70er Baujahr und hatte meinen ersten Sonnenbrand Ende der 80er. Da hat es mich allerdings recht schmerzhaft in den Kniekehlen erwischt. Vorher hat meine Mutter mich immer gut eingecremt. Kopfbedeckung hatten wir aber nur als Kleinkinder auf.

      Meine Tochter ist jetzt 3 und hatte noch keinen Sonnenbrand. Sie wird meist mit LSF 30 bzw. 50 eingecremt. Kopfbedeckung haben wir schon seit 1 Jahr nicht mehr. Sie hat sehr dichtes Haar und schwitzt dadurch recht leicht. Wenn ihr zu heiß wird, geht sie eh in den Schatten.

      Aber wir halten es auch eher wie die Südländer. Über die Mittagszeit gehen wir nicht in die pralle Sonne. Man wird uns auch nicht zwischen 11.30 und 15.30 auf dem Spielplatz sehen. ;-)

      lg
      Silvia, die sich jedes Jahr wieder Anfang Mai/Juni einen leichten Sonnenbrand auf der Nase holt.

      Die Gedanken mache ich mir auch oft, ich kann mich an so manchen Sonnenbrand als Kind erinnern und irgendwie nicht so richtig an die Sonnencreme von damals #kratz
      Aber seit ich das selber beeinflussen kann, hatte ich nie wieder einen und keines meiner Kinder war je rot, dabei wohnen wir in Portugal direkt am Meer ;-) Ich nehme LSF50 und schmiere wie bekloppt ;-) Der Gesundheit zuliebe.
      lg jo

      Hallo!

      Meine Großeltern fliegen stets gen Süden in ihrem Urlaub und braten sich dort wie Grillhähnchen #rofl und kommen als Afrikaner dann auch wieder.

      Meinen Eltern war das immer suspekt und auf Grund der hellen Hautfarbe wurde da auch mehr drauf geachtet.
      In meiner Kindheit wurde ich stets sehr gut geschützt und auch eher mit einem zu hohem LSF eingecremt als zu niedrig.

      In meiner Jugend #schein Eltern-haben-eh-keine-Ahnung-Zeit lag ich öfter und mehr in der Sonne, aber auch stets eingecremt. Ich hatte selten einen Sonnenbrand und wirklich schlimm auch nie.

      Heute vorallem hier im Süden creme ich mich immer ein #sonne zu Beginn des Sommers mit 25 und dannmit 20 und am Ende mit 15.
      Ich plane mir meine Bäder auch immer so, dass ich mich rechtzeitig vorher eincreme und nach dem Baden und abtrocken direkt wieder Sonnencreme.
      Nur morgens schwimme ich ohne Sonnenschutz :-)
      Allerdings habe ich auch eine helle Hautfarbe und hellblonde Haare :-p#rofl da sind keine "Schoko-Gene" drin

      Meine Schwägerin hält von eincremen und Mittagssonne im Schatten verbringen nicht viel #zitter#klatsch und das mit 30 Jahren. Sie legt sich schlecht bis garnicht eingecremt in die Sonne und fährt sich auch jeden Tag einen Sonnenbrand ein #klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch

      Bei meinen Kindern werde ich es genauso mit dem Schutz machen :-) man hat nur eine Haut und die sollte man sich mit so einer groben Fahrlässigkeit nicht schon in jungen Jahren kaputt machen.

      Hallo,
      nette Umfrage. Ich hatte als Kind/Jugendlicher auch viele Sonnenbrände. Eigentlich jeden Sommer einen :-( Mir taten die Sonnenbrände nicht weh, und ich war der Meinung, dass ich nur mit Sonnenbrand schön braun wurde. #contra Eincremen war uncool.
      Heute sehe ich das anders, nie ohne Sonnencreme und Kopfbedeckung, vor allem bei meinen Kindern achte ich darauf.

      LG Schneckerl

      (18) 25.08.10 - 17:58


      ich hatte noch nie einen Sonnebrand als Kind
      allerdings als Erwachsene im Gesicht ( Selbstverschulden )
      meine Eltern waren und sind heute noch Sonnenanbeter
      das hiess für uns Kinder in den Sommerferien mind. 3-4 Wochen Urlaub im Süden , desto heißer desto besser ( schwitz )
      meine Eltern waren immer sehr bedacht , dass wir Kinder immer durch Sonnencreme , Kleidung + Hütchen und Sonnenschirm gut geschützt waren und nach dem Duschen wurden wir auch immer gecremt ...

      Ich habe diese Fürsorge oder besser Schutzfunktion übernommen
      ich creme ob Mann oder die Grossen immer noch ein , da wo sie eben nicht dran kommen und ich kaufe ihnen jährlich ausreichend Sonnenschutz für jeden einzeln und frage vorm rausgehn immer nach , ob sie eingecremt sind ?
      unser Jüngster geht nur gut gecremt zur Schule oder vor die Türe
      und immer ein Cap dabei , damit das Köpfchen keinen Schaden nimmt
      und nicht vergessen immer eine Flasche Wasser dabei !

      ich denke , was man in der Kindheit mitbekommen hat
      gibt man an seine Kinder weiter
      ich muss feststellen , ich habe sehr viel von meinen Eltern angenommen
      dabei wollte ich nir so werden wie meine Eltern
      auch wenn sie sehr gute Eltern sind ( etwas spiessig )
      aber der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ;-)

      Ich wurde schon als Kind immer gut eingecremt und hatte nie einen Sonnenbrand.

      In den 4 popligen Wochen (von 52 im Jahr!!), die hier die Sonne gescheint hat, habe ich mich und meinen Sohn natürlich auch immer eingecremt.

      An meinem Verhalten hat sich also nichts geändert. Aber die Wochenzahl, in der die Sonne scheint, hat sich definitiv geändert. Und das finde ich richtig doof. #schmoll

      Liebe Grüße

      Hallo,

      ich hatte noch nie einen Sonnenbrand und bin immer leicht gebräunt.

      Ich habe mein Verhalten nicht verändert, ich sitze gern in der SOnne und mal gern im Schatten, das ist Tagesabhängig.
      Meine Kinder tragen nicht oft Sonnenhüte, da sie sehr schnell schwitzen.
      Mein 8 jähriges Kind hatte noch nie einen Sonnenbrand .

      LG

Top Diskussionen anzeigen