andere Hautfarbe- welche Worte sind ok ???

    • (1) 26.08.10 - 18:00

      Hallo Ihr Lieben!

      ich frage Euch mal wie ihr das macht-wie bennent ihr Menschen mit
      einer andere Hautfarbe?
      Ich meine jetzt speziell dunkelbraun?#hicks
      Mir ist die Frage echt peinlich, weil ich immer Angst habe jemanden vor den Kopf zu stoßen!#zitter#zitter
      Also, "schwarz" ist doch schon ein Schimpfwort
      Oder "ethnisch" ?"Afrikanisch "-geht ja auch nicht, weil nicht jeder aus Afrika
      kommt ?!#kratz
      "Dunkelhäutig" ? Klingt doch auch doof !
      Ich weiß gar nicht was ich meiner Tochter dazu als guten Begriff beibringen soll-in ihrer Gruppe sind zwei Kinder aus Afrika- die Mutter der beiden sagt:" ich habe Mischlingskinder" also das Wort "Mischling " finde ich auch echt hart-klingt so nach Rassentrennung !#nanana
      Was sagt ihr denn ???#gruebel#gruebel

      • "Dunkelhäutig" ist doch IMHO völlig OK. So wie wir eben "hellhäutig" sind. Menschen mit heller und mit dunkler Hautfarbe, nicht mehr, nicht weniger.

        "Mischling..." finde ich auch völlig daneben, habe ich neulich hier auch wieder lesen müssen.

        Eine Straßentöle, dass kann ein Mischling sein, aber für Menschen finde ich es abwertend.

        Eigentlich schwarz bzw Schwarzer, Schwarze bei fremden, bei bekannten sag ich einfach den Namen.

        Uneigentlich musst du doch nicht unbedingt besondere Bezeichnugen geben. Wenn er fragt, warum sie anders aussehen erklärst du das und fertig. Wenn du weiter über die Kinder sprichst kannst du sie auch einfach beim Namen nennen.
        Wenn du über rothaarige oder blonde Kinder sprichst, reduzierst du sie doch bestimmt auch nicht nur auf ihre Haarfarbe.



        Ich finde Mischlingskinder aus dem Mund einer Schwarzen eigentlich nicht schlimm. Schwule können sich gegenseitig Schwuchteln nennen, Schwarze Nigger, rothaarige Hexen, Frauen Tussis usw. Solange man sich irgendwie selbst mit beleidigt find ich das nicht falsch, so eine kleine ungeschriebene Regel wie ich finde.

        Hallo!

        Ich finde auch, daß er die Namen der Kinder lernen sollte und nichts anderes.

        Die Kinder einer Freundin sind von einem schwarzen Mann. Das sind halt dunkelhäutige Kinder.

        Mein Sohn hat noch nie gefragt, warum die brauner sind als er. Obwohl es in unserer Stadt nicht viele Schwarze Menschen gibt.

        Und ich finde das Wort "Schwarze" nicht abwertend. Ich finde das Wort "Neger" abwertend.

        Wobei das früher auch okay war. Ich habe in den 70er Jahren eine "Negerpuppe" zu Weihnachten bekommen. Ich habe noch ein Foto, wie ich die Puppe auspacke und auf der Verpackung stand wirklich NEGERPUPPE.

        Und das hat man damals sicherlich nicht rassistisch gemeint. Ich kenne Dickmanns auch als Negerküsse und es gibt ein Lied von Pippi Langstrump, in dem sie "Schlaf mein kleines Negerkind" singt. Ich singe das oft meinem Sohn vor, weil das Lied sehr schön ist und er hat mich noch nie gefragt, was ein Negerkind ist. Und das Lied einfach abändern finde ich auch blöd, weil wir das auch so auf CD haben.

        Also wenn Dein Sohn 2 Kinder aus Afrika in seinem Kiga hat, würde ich diese Kinder beim Namen nennen. Aber dunkelhäutige Kinder kann man auch sagen.

        Liebe Grüße, Shakira0619

      Ich habe letztens gehört, das der zur Zeit korrekte Ausdruck "Mensch mit Maximalpigmentierung" heisst ;-). Wer bitte sagt sowas #kratz

      Einfach die Kinder beim Namen nennen und erklären, dass die Mutter hellhäutig und der Vater dunkelhäutig ist.

      Ich finde aber auch, dass die man "dunkelhäutig" ruhig sagen kann. Da ist doch absolut nichts diskriminierendes dran.

      LG
      Katie

    Hallo

    Mein Sohn ist eine Mischung aus hell und dunkel :-) Ich nenne dies "dunkelhäutig" mein Sohn sagt von sich selber, dass er braun ist.

    LG

    (10) 27.08.10 - 12:50

    Wie wärs mit


    Maximalpigmentierte



    #rofl #rofl


    Spaß beiseite: Ich benenne die Menschen überhaupt nicht nach ihrer Hautfarbe, wenn es nicht explizit um die Hautfarbe geht.
    Die Kinder in Eurer Kita sind eben Afrikaner (oder Halbafrikaner) und die sehen anders aus als Europäer ...

    Wenn es z.B. um einen schwarzen Lehrer geht, sage ich trotzdem der Herr XYZ oder der Mathelehrer o.ä. nicht "der Schwarze". Ich benutze die Hautfarbe selten als Beschreibungsmerkmal. Meist tut das ja gar nichts zur Sache.

    LG, Nele

    • Afrikaner = dunkelhäutig/schwarz? Dieser Rückschlus stimmt aber nicht immer.

      • Eben! Die Weissen, die seit Generationen in Ländern wie Simbabwe, Namibia oder Südafrika leben, sind und fühlen als Afrikaner.

        • Und die Nordafrikaner sind ebenfalls nicht schwarz oder dunkelhäutig (oder farbig oder wie man auch immer sagen will)

          Unschön finde ich, wenn man den Farbigen gegenüber so aufpassen muss. Ich war mal dabei als einer aus Kapstadt als "Schwarzer" (bzw. black) bezeichnet wurde und der war stinksauer, er sei doch kein Schwarzer, er wäre ein "Cape coloured" und dann folgte noch was von wegen die Schwarzen seien doch praktisch Untermenschen #aerger

          Ich sag normalerweise "Farbiger". Bei Amis eher Afroamerikaner.
          Mein Sohn hat mich btw. noch nie gefragt und ich werde ihn nicht von mir aus darauf hinweisen, dass es überhaupt eigene Bezeichnungen für Menschen mit anderer Hautfarbe gibt.

          • "Unschön finde ich, wenn man den Farbigen gegenüber so aufpassen muss"

            Naja, nach Jahrzehnten der Mißachtung und Demütigungen finde ich die Empfindlichkeiten verständlich. Dabei haben sie wohl den Rassismus selbst verinnerlicht und bestehen auf die feinen Unterschiede. Da geht es ihnen nicht anders als unseren Ausländern....

            • Ja, stimmt. Ich hab mich doof ausgedrückt. Ich meinte, unschön ist, wenn die dann noch mit vehementer Abgrenzung gegen die "richtig" schwarzen reagieren. Von dir erwarten, dass du alle möglichen Farbabstufungen berücksichtigst ;-)

              Ein Bekannter von mir stammt aus Haiti, ist aber in den USA aufgewachsen. Ich kann schon irgendwo verstehen, dass es ihn nervt, wenn er hier in Deutschland mit den Afrikanern in einen Topf geschmissen wird. Auch, dass er sich nicht als Afroamerikaner sondern Haitianer sieht. Aber geradezu kriminell ist, wie er über Afrikaner (und Afroamerikaner!) spricht. Nigger ist da noch eine der harmloseren Äußerungen.
              Die eigene Hautfarbe schützt jedenfalls nicht vor Rassismus #schwitz

      Hab ich auch nicht behauptet #kratz

      • "Die Kinder in Eurer Kita sind eben Afrikaner (oder Halbafrikaner) und die sehen anders aus als Europäer ..."

        Dann habe ich den obigen Satz anscheinend mißverstanden. Meine Interpretation war, dass Du meintest schwarze Kinder sollte man Afrikaner (oder Halbafrikaner) nennen.

        Welche Kinder soll man denn noch so nennen können was einigermaßen Sinn macht?

        Kläre doch bitte auf, welche Kinder Du dann meintest , die man Afrikaner und Halbafrikaner nennen soll?

Wenn der DFB unsere dunkelhäutigen Spieler vom HSV nach roten Karten besonders lange sperrt, sage ich immer:

Die Rassisten vom DFB haben unseren Neger mal wieder besonders lange aus dem Verkehr gezogen.

Kölns Libanese Youssef Mohamad wurde für eine völlig unbrutale Notbremse für 3 Spiele gesperrt. Ja, nee, is´ klar... War das überhaupt ein Foul?

Mein Onkel hat immer "Rolle Dachpappe" gesagt. Finde ich auch unpassend.

"Schwatter" geht so.

Eigentlich finde ich den korrekten Namen am besten. Wie würde ich genannt werden wollen? Weißbrot fände ich o.k. Oder Bleichgesicht.

(21) 27.08.10 - 16:06

Ein Bekannter von uns kommt aus Kenia und nennt sich selbst Neger.

Ich sag "Schokokrümel" #cool

Ute

Ein Freund von uns ist Mischling (Mama Deutsche, Papa aus Afrika) und er freute sich immer, wenn man in als braun bezeichnet hat.
Ich selber sage Schwarz zu ganz dunklen Menschen und ansonsten versuche ich eher, die Herkunft zu bezeichnen, also Inder, Asiat etc.

Letztens meinte auch eine Freundin zu mir, zu "Afrikanern" Schwarzer zu sagen wäre politisch inkorekt, aber ich denke, man kann es auch übertreiben.

Dann sage ich halt in Zukunft Mohr zu Schwarzen!


LG Sandy

(23) 27.08.10 - 23:46

....meine beiden Kinder sind afro, schwarz, dunkelhäutig....

Und man darf das auch so benennen.
Ich bin blond, weiss, hellhäutig und europäisch.

Was ich so furchtbar finde ist diese völlig überzogene "political correctness" hier in Deutschland.

Meine Kiddies haben jedenfalls einen guten Humor:
meine ältere Tochter bestellt sich gerne mal grinsend einen Eismohren und sagt, dass ihre "Negerküsse" kostenlos und kalorienfrei sind.

LG und bleib' mal entspannt,
Claudia

  • (24) 30.08.10 - 10:38

    #rofl
    Du hast Recht, manchmal nervt die übertriebene political correctness ;-) Letztendlich macht auch der Ton die Musik!!
    Ich sage "Schwarze" und meine das nicht böse. Ein guter Kumpel von mir ist schwarz und hat mal ein Foto gemacht auf dem er neben einem Ortsschild steht wo: Schwarzer Mann drauf steht #rofl Ist wohl irgendein Skihügel im Hunsrück oder so ;-)
    Humor ist wenn man über sich selbst lachen kann. Ich zb bin sehr weiss und werde im Sommer gar nicht richtig braun nenne mich Südseeperle oder Scampi :-p

    LG #winke

    "Was ich so furchtbar finde ist diese völlig überzogene "political correctness" hier in Deutschland. "

    Genau dieser Satz trifft es auf den Punkt, finde ich echt klasse!

Top Diskussionen anzeigen