Zebrastreifen und KEIN Autofahrer hält sich dran! LANG!

    • (1) 26.08.10 - 18:05

      Ich hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben was man machen kann!

      Kurz zur Geschichte:

      Wir haben hier unweit von unserem Haus eine Hauptverkehrsstraße (wir wohnen nicht direkt in der Stadt, etwas Außerhalb! dadurch ist die Straße nicht vergleichbar mit Großstädten aber gut befahren würde ich sagen. Führt eben IN die Stadt rein!) und einen Zebrastreifen wenn man bei uns den Berg runter kommt!

      Ist ja auch alles schön und gut nur leider hält sich KAUM ein Autofahrer daran anzuhalten wenn man am Zebrastreifen steht! :-[ Es ist gut zu sehen, große Schilder weisen an beiden Straßenseiten darauf hin und es gibt auch keine Kurven oder sonstiges was einen Autofahrer daran hindern könnte, Personen zu sehen die am Straßenrand stehen und rübergehen wollen!

      Nun ärgere ich mich jeden Morgen, das es immer und immer wieder solche Ignoranten Autofahrer gibt, die einen einfach nicht über die Straße lassen bzw selbst dann nicht anhalten, wenn man schon AUF der Straße ist! #schock

      Heute gab es dann auch nochmal einen zwischenfall der mich rasent :-[ macht: Unsere Kiddies waren mit dem Rad unterwegs und mussten eben über den beschriebenen Zebrastreifen. Sie halten auch an und schauen und ein Autofahrer hält auch an. Als der Junge jedoch über die Straße wollte und schon AUF dem Zebrastreifen ist, fährt dieser IDIOT doch einfach weiter und er springt noch im letzten Moment zurück!!!! #schock

      Der kleine war so verstört und am Weinen als er hier ankam! #schmoll Leider haben sie sich nur gemerkt das es ein silbernes Auto gewesen ist! Wenn ich mehr anhaltspunkte hätte, wäre ich jetzt schon bei der Polizei!!!! :-[

      Was kann man denn machen oder an wen kann man sich wenden??? An die Polizei? Oder an wen damit da entlich mal was passiert! Ich habe wirklich schon Angst diesen Weg zu nutzen, aber einen anderen in die Stadt gibt es leider nicht! :-(#zitter

      Habt ihr vielleicht eine Idee??? Dachte schon an ein Schild mit der Aufschrift, was es kostet einen Zebrastreifen zu Ignorieren, aber auch DAS ist sicherlich nicht erlaubt! :-(

      Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee!
      Wäre euch dankbar!

      #winke

      Huhu!

      Ich kenne das auch. Schrecklich oder? In manchen Regionen scheint das üblich zu sein. Mein Mann wurde von den Fussgängern schon öfter blöd angeschaut, wenn er dort angehalten hat.

      Ich würd mich vielleicht wirklich mal bei der Polizei erkundigen, ob die da nicht mal eine Aktion starten können um darauf aufmerksam zu machen. Da kann dir sicher einer weiterhelfen.

      LG

      Vreni

      • Hallo Vreni,

        ich denke mal das ich auch mal zur Polizei gehen werden und dort nachfragen was man da machen kann oder ob die evtl. wirklich mal eine Kontrolle oder sowas machen können! :-)

        Es ärgert mich immer wieder! Aber man macht sich ja selber Strafbar wenn man den Autofahrern den Vogel zeigt! :-[ Aber leider kann ich in solchen Situationen nicht anders! #hicks

        Danke auch an dich!

        • Da brülle ich auch gnadenlos hinterher#schein

          Ja, ich denke entweder Kontrollen, oder mal eine "Aufklärungsaktion" oder sowas. Oder sie tun mal wirklich was und machen eine Ampel daraus. Ich schätze mal die haben Erfahrung mit damit.

          Sag mal bescheid, was daraus geworden ist.

    Hallo,

    ich denke du solltest dich an die Polizei wenden und darum bitten, dass an dieser Stelle mal ein paar Mal genau das kontrolliert wird, wer anhält und wer weiterfährt. Wenn die Kontrolle paar Mal gemacht wurde, dann ist die Stelle bei den Autofahrern schon als Polizeikontrolle bekannt und die meisten halten dann doch an. Ich glaube wer einmal ne Strafe bezahlt hat, der merkt sich Stelle ;)

    Übrigens, ich halte am Zebrastreifen an (ok, ich wohne in der großstadt, aber auch hier gibts viele Assis, die eingebaute Vorfahrt haben). ich halte aber NICHT an am Zebrastreifen, wenn jemand mitm Fahhrad ankommt und nicht absteigt, weil ich als Autofahrer nur für Fußgänger anhalten muss. Pech für den radler

    Hallo,
    ich bin mit zwar nicht 100% sicher, aber es kann sein, dass die Kinder, wenn sie mit dem Rad über den Zebrastreifen fahren, gar keine Vorfahrt haben.

    Zebrastreifen sind doch eigentlich nur für Fußgänger gedacht und Kinder sind, soweit ich weiß, verpflichtet, das Rad da rüber zu schieben.

    Insofern ist es zwar trotzdem rücksichtslos und gefährlich, wenn ein erwachsener Autofahrer so reagiert, wie in eurem Fall, aber er war womöglich im Recht.

    • Sie haben die Räder ja rübergeschoben!

      Müssen sie ja eh, da sie anhalten und schauen ob ein Auto kommt! also einfach so fahren, das machen sie nicht! :-)

      Und am Zebrastreifen MUSS ein Autofahrer anhalten wenn Leute da stehen, ansonsten kostet es 50 Euro und 4 Punkte! :-)

      Geht gar nicht anders als das sie anhalten! Einfach rüberfahren kann man hier gar nicht! Eben wegen diesem rücksichtslosen Fahrern! :-)

      • Hi,
        dann hätte er natürlich halten müssen. Dein erster Text las sich für mich so, als hätten sie mit den Fahrrädern gehalten, geguckt und wollten dann rüberfahren.

        Aber sobald sie absteigen und schieben, sind sie Fußgänge und die Autos müssen halten, klar.

        Ich hab nur gestern extra gegoogelt, wie es sich mit Radfahrern verhält, die rüberfahren wollen und da scheint es schon so zu sein, dass Autofahrer explizit NUR für Fußgängner am Zebrastreifen halten müssen, nicht für Radfahrer.

        Selbst da fände ich es besser, wenn es in der StVO eine Klausel gäbe, dass auch für radelnde Kinder gehalten werden muss, aber die scheint es so wohl nicht zu geben.

        LG

    #schock Er war im RECHT, wenn er ein Kind fast über den Haufen fährt, nur weil dieses Kind das Rad nicht geschoben hat, sondern gefahren ist?? #schock

    Neee, das ist ein Ding der Unmöglichkeit und das kannst Du nicht ernst meinen!!

    • Na hör, mal. Ich hab doch extra geschrieben, dass ICH es natürlich trotzdem für rücksichtslos und gefährlich halte, wenn ein Erwachsener so reagiert.

      Trotzdem habe ich beim Googeln im Internet an mehreren Stellen die Info gefunden, dass laut Straßenverkehrsordnung, Autofahrer NICHT an Zebrastreifen für Radfahrer halten müssen. Was kann ich dafür, wenn die Regel so lautet? Dann war er eben nunmal im Recht - laut Strassenverkehrsordnung!

      Allerdings hat ja die Threaderöffnerin mittlerweile geschrieben, dass die Kinder geschoben haben und somit gelten sie als Fußgänger und dann müssen die Autos natürlich halten.

      Für einen Radfahrer müssen sie nicht, so ist es halt nunmal, klar mein ich das ernst.

      LG

Hallo,

so einen Zebrastreifen hatten wir in unserer Stadt auch einmal......

Irgendwann hatten sich dann so viele Menschen bei der Stadtverwaltung beschwert, dass stattdessen eine Fussgängerampel (zum drücken) hingestellt wurde.

Es ist mir jedesmal ein Genuss, die Ampel zu betätigen, bei Grün über die Straße zu laufen und etliche Autofahrer müssen warten. "Selbst Schuld", denke ich dann.

So schlage ich denn eine Beschwerde bei der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung vor. Evtl. mit Unterstützung von Unterschriften oder eines netten Zeitungsartikels.

Viel Erfolg,

Lapillus

Top Diskussionen anzeigen