würdet ihr mehr kinder bekommmen,wenn man zb....

fianzell besser gestellt ist?

oder aus anderen gründen?


ich mache mir immer gedanken. es währe eigentlich von beiden noch der wunsch da,vielleicht in einem jahr nochmal am nachwuchs zu arbeiten.

jetzt gibt es momentan aber faktoren,die es jetzt ausschliessen. z.b. würde unsere wohnung viel zu klein werden,unser auto und naja,auch das konto.

mein mann hat zwar momentan super aussicht auf eine nicht geringe lohnerhöhung,dennoch schwirren mir halt diese anderen gedanken durch den kopf.

für mich fängt die verantwortung vor der schwangerschaft an,und wenn es nur einen grund geben würde,der dagegen spricht,muss ich es so aktzeptieren.


wie seht ihr das? ich meine,es gibt doch hier auch mütter,die mehr als drei kinder haben.


p.s. ich wusste jetzt nicht,wo ich diese frage stellen soll....falls es hier falsch ist,bitte verschieben.


liebe grüsse an alle,diana

bitte nicht auf die rechtschreibfehler achten,habe die kleine auf dem schoss#verliebt

Hallo

Nunja, pauschal sagen kann man das nicht.

Beim 1.Kind würde ich noch nicht primär nach dem Geldbeutel, Wohnungsgröße etc... gehen.

Beim 2.wohl schon eher. Beim dritten und allen darauf folgenden würde ich es daran ausmachen. Ja!

Kinder sind teuer, sehr teuer. Ihnen allen gerecht zu werden, ist fast unmöglich wenn die finanziellen Mittel nicht vorhanden sind.

Wobei natürlich auch Menschen mit wenig Geld und mehr als 3 Kinder bestimmt gute Eltern sind, stelle ich es mir ziemlich schwierig vor.

Unser 3. war nicht geplant. Und passt nicht so wirklich vom finanziellen Aspekt her.
Aber es geht, also wir können uns das Kleine noch leisten. Geplant hätten wir es aber nicht.

Und in deiner Situation, also bei schon 3 Kinder , würde ich wirklich nur, wenn ALLE Vorraussetzungen stimmen an ein 4.denken.

lg

Hallo,

bei mir spielt Geld keine Rolle in der Entscheidung noch ein Kind zu bekommen.

Wir haben eine Tochter und sie soll ein Einzelkind bleiben. Wenn wir jetzt ne Million gewinnen würden könnte ich manche Sachen einfacher haben, aber ein zweites Kind würde ich trotzdem nicht bekommen wollen.

Es geht mir darum, mich um mein Kind mit meiner vollständigen Aufmerksamkeit widmen zu können. Für mich wäre ein Geschwisterchen also nicht vorstellbar, aber das ist ja jedem selbst überlassen.

Von der Million könnte ich ne Kinderfrau engagieren wie die Stars, aber das ist nicht der Sinn. Ich bekommen ja nicht Kinder, damit sie von Nannies erzogen werden.

Wer sich für mehrere Kinder entscheidet tut das aus Liebe. Derjenige verzichtet bestimmt gerne auf kleinen Luxus, den andere Eltern mit nur einem Kind eher haben.

Hallo,

das kann ich so unterschreiben, mit dem Unterschied das unser Sohn ein Einzelkind bleibt;-)

LG

Meine Worte! Schön jemand hier zu finden der meine Einstellung hat.

#liebdrueck

LG Tanja mit Einzekind Sophie#verliebt

Die Frage ist, ob Du Dich für alle Zeiten vom Arbeitsmarkt verabschieden willst und ob ihr wirklich für ein 4. Kind noch mehr zurückstecken wollt.

3 Kinder sind schon eine ziemliche Verantwortung, was machst Du wenn auch Nr. 4 mehr als ein Baby wird, du warst ja schon mit Zwillingen schwanger?

Gruß

Manavgat

huhu


ja stimmt,ist auch eine brechtigte frage.

nun ja,ich würde schon gerne ab nächsten sommer arbeiten gehen,wenn lana im kiga ist.


es stellt sich für mich nur immer die frage,würde ich es bereuen,wenn ich keins mehr bekomme? oder ist es so wie es ist,eiegntlich perfekt?

weisst du,was ich meine?

liebe grüsse diana

>>>Die Frage ist, ob Du Dich für alle Zeiten vom Arbeitsmarkt verabschieden willst und ob ihr wirklich für ein 4. Kind noch mehr zurückstecken wollt.
<<<

Herrlich....ich frage mich immer wieder wie man auf die Idee kommt das man mit 4 und mehr Kindern dem Arbeitsmarkr verwehrt bleibt und zurückstecken muss.....

Bin ich so ein Exot unter den Mehrfachmüttern? #kratz

weitere 3 Kommentare laden

Ich will nur dieses eine Kind, was wir haben, das hat KEINE finanziellen Gründe, ich könnt Milliardär sein und würd mir keine weiter anschaffen.

Hi!
In Deiner Visitenkarte stehen aber zwei Kinder, wie kommt`s?
LG,
Sandra

Das kommt davon, das jeder in seiner VK eintragen kann, was er mag. Da könnte ich auch 10 haben :-D

Ich wollte immer maximal 2 und die hab ich.
Außerdem kann man ja mit mehr als 2 Kindern kein vernünftiges Auto mehr fahren, sondern braucht einen Van :)

hehe,ja das ist gut.


aber mein männe hätte sowieso den kia sandero#rofl

Hi,
stimmt!
ich habe drei Kinder und einen Van.
Und ich ahsse Vans!!! #schock
Na ja, egal, irgendwann kann ich wieder ein anderes Auto fahren.... ;-) #huepf
LG
donaldine1

Hi,

ich möchte nicht mehr als ein Kind und das hat keine finanzíellen Gründe. Ich bin nicht so der große Kinderfreund und schreiende Baby find ich auch total ätzend.

LG Dany

Nein, das Finanzielle und auch das Wohnliche haben bei uns nichts damit zu tun, daß wir ein Kind haben und es dabei bleiben wird.

Hallo Diana,

nein, ich würde kein zweites Kind bekommen, wenn ich mehr Geld hätte.

Ich möchte immer mitarbeiten gehen, liebe meine Freizeit ohne Kind, mein Sohn war als Baby ein Schreibaby, das sind so die Gründe, warum ich kein zweites Kind mehr möchte.

Mein Leben ist mit meinem Sohn ausgefüllt.


LG

Claudia

hi,

wir möchten nicht mehr kinder. auch wenn es finanziell machbar wäre. bei mir spielt einfach mein alter eine rolle. ich möchte jetzt nicht mehr schwanger werden mit 40. finja war schon rechts spät mit fast 38.
wäre ich jünger, wäre ein zweites kind bestimmt geplant.
lg
viwi

Ohne darüber nachgedacht zu haben:

Wenn ich finanziell noch besser dran wäre, würde ich wohl ein Kind bekommen, unter der Prämisse,dass das Kind von der Nanny versorgt wird....das es eine gute Schule besuchen wird usw...

Beim längeren darüber nachdenken: NEIN,würde ich nicht!

Oben genanntes möchte ich natürlich nicht für meinen Spross...Mir fehlt aber die Zeit und die nötigen Nerven, um noch ein Kind zu bekommen.
Meine zwei reichen mir.....ich bin für sie da, wir haben es finanziell gesehen sehr gut, ich kann meinen Kids später mal einen guten Start ermöglichen(wenn den gewünscht) ich kann meine Kinder die Schule aussuchen lassen.....usw.
Aber vorallem: Ich kann meinen Kindern die Liebe geben und die Aufmerksamkeit schenken, die sie brauchen-Mit drei Kindern:Nein, danke- Ich würde mich einschliessen!
Vorallem kann ich meinen Kinder, dass Vorleben, was ich für wichtig halte-das zb. auch Mama arbeiten geht usw....

Vg Sue

Bei uns ist Geld garkein Problem.

Aber ich würde keine weiteren Kinder mehr bekommen, nach dem 4ten ist schluss.
Mit 4 Kindern hat man eine menge zutun und man muss allen gerecht werden.

LG

Hi!
Im Gegensatz zu den anderen Damen vor mir, würde ich sogar noch ein Kind bekommen OHNE dass es uns finanziell besser geht. Denn das ist nicht zwingend notwendig. Wir kommen mit dem Geld gut hin und mit etwas (!) Einschränkung könnten wir auch noch ein drittes Kind locker durch`s Leben bringen.
Die Gründe, warum wir akut keines planen ist:
Ich habe starkes PCO und müsste bei Kinderwunsch wieder Hormonbehandlungen über mich ergehen lassen. Dazu bin ich momentan nicht bereit.
Wir wollen gerne in den nächsten 2, 3 Jahren auswandern und da ist es praktischer, wenn die Kinder schon größer sind.
Aber generell schliessen wir ein drittes Kind nicht aus. Mal sehen.
LG,
Sandra

Als Frau sollte man sich dringend überlegen, ob man Kinder: egal ob eins, zwei, drei alleine großziehen kann ohne den Vater Staat.
Sollte das bei dir der Fall sein und du hast Nerven für Vollzeitjob und 4 Kinder...warum nicht.

Die Realität sieht aber anders aus;-)

Ich bin ehrlich gesagt erschrocken darüber, wieviele hier schreiben, dass das Finanzielle nicht im Vordergrund steht, vorallem wenn man irgendwann einmal alleine da stünde.
Das Motto: Vater Staat wirds richten, schwirrt wohl noch einigen Köpfen rum...

Ich bekomme kein Kind mehr, weil auch ich irgendwann noch einmal mein Leben geniessen möchte und auch die Dinge tun will, die ich nur alleine ohne Kinder machen möchte
mfg

##
Ich bin ehrlich gesagt erschrocken darüber, wieviele hier schreiben, dass das Finanzielle nicht im Vordergrund steht, vorallem wenn man irgendwann einmal alleine da stünde.
Das Motto: Vater Staat wirds richten, schwirrt wohl noch einigen Köpfen rum...
##
Das könnte die eine Sichtweise sein.
Eine andere könnte aber auch sein, daß sowieso genug Geld da ist, aber trotzdem keine weiteren Kinder geplant sind.
Dabei ist also das Finanzielle (im positiven Sinne) ebenso egal.


Und dann eine weitere Sicht:
Manchen sind die Kinder vllt auch sehr wichtig, sie haben einen großen Kinderwunsch und denkene sich eben, daß sie die Zeit irgendwie herumbekommen, auch wenn es karg ist und sie zhause bleiben.
Ich kenne auch eine Familie, die ihr 4. plant. Sie leben vom Einkommen des Mannes, große Sprünge sind nicht drin, aber es ist ihnen egal.

##
Ich bekomme kein Kind mehr, weil auch ich irgendwann noch einmal mein Leben geniessen möchte und auch die Dinge tun will, die ich nur alleine ohne Kinder machen möchte
##
Kann ich auch gut verstehen.:-)

Hallo Diana

Stell dir mal vor ihr bekommt noch 2 oder 3 Kinder,es läuft finanziell alles tutto bene du hast einen kleinen Job dein Mann verdient gut,die Kinder sind betreut und versorgt.Mit einem Schlag fällt dann das Gehalt deines Mannes weg,arbeitslos aus welchem Grund auch immer,was willst du dann tun?Die Verantwortung die du dir so schön in der Schwangerschaft zurecht gelegt hast hast du nun aber trotzallem auch,verstehst du was ich meine?Kinder bekommen war für mich nie ein finazileller Aspekt denn es kann immer etwas unvorhergesehenes passieren.So gut kann man gar nicht planen als das man dann mit 2,3,4 oder 5 Kindern immer sorglos durch die Zukunft watschelt ;-)

Die Frage ist,was zu tun bzw wie stell ich es an das es uns gut geht.Ist es mir wichtig mit Mann und Kins für 2 Wochen Fernreisen zu machen oder aber kann ich Urlaub auch anders verbringen wenn 2,3 oder mehr Kinder da sind,möchte ich jedes Jahr in Urlaub fliegen mit 1 Kind oder reicht es mir,wenn ich alle 2 oder 3 Jahre mit mehreren Kindern in Urlaub fliege.

Es ist immer eine innere Einstellung wie ich die Sache angehe wie ich etwas fortführe oder neu beginne.Möglichkeiten gibt es genügend,ob nun mit 1,3 oder 5 Kindern.

lg

Hallo,

im Moment habe ich absolut keinen Kinderwunsch, selbst wenn wir eine Millionen im Lotto gewinnen würden ;-)

Wir haben drei Mädels, 9, 6 und 3,5 Jahre alt , und ja es ist sehr anstrengend, vor allem wenn man noch so jung ist.

Mein Mann geht jetzt nach seinem Studium wieder Vollzeit arbeiten, und hat noch seine Trainertätigkeit nebenher.
Ich bin im Moment , kümmere mich um Haushalt, Arzttermine, und die Kinder.
Fühle mich, so wie es ist, mehr wie ausgefüllt und bin an den Grenze meiner Belastbarkeit.
Noch ein Baby würde ich nicht verkraften, das wäre mir einfach zu stressig.

Ich möchte schliesslich auch noch Zeit mit meinem Mann verbringen.
Wir haben noch unsere Wohnung abzuzahlen, dann möchten wir in 2-3 Jahren ein Haus kaufen, und dann werde ich vormittags arbeiten gehen.

Hast du eine Ausbildung gemacht, wenn ich fragen darf?
Ich habe sie nämlich nicht gemacht, und bereue das bitter, und bin auch am Überlegen , dies nachzuholen.

Mit einem 4.Kind würde ich mir das alles verbauen, ist mit 3 Kiddies schon schwierig.

ABER ich liebe meine 3 Töchter abgöttisch, und geniesse die Zeit mit meiner Familie, mein Mann kommt aus einer Grossfamilie und es ist einfach toll, wenn alle zusammen sitzen, die Kinder spielen.

Mir hat das immer gefehlt, meine Familie ist nicht gross, habe nur einen Bruder der in Aachen lebt, und bin eigentlich hier alleine.
Das ist auch nicht schön.

Du musst für dich selbst wissen, ob du es schaffst, und ob ihr finanziell hinkommt.

Ich sag mal so, vielleicht in 4-5 Jahren, wenn alles passt, räumlich und finanziell , ich schliess es nicht aus ;)

LG

Nein ich würde wenn wir finanziell besser gestellt wären kein weiteres Kind bekommen.
Bei uns ist Kind nummer 4 unterwegs und es ist wie die anderen ein absolutes Wunschkind.#verliebt
Und bei unseren 4 soll es auch bleiben.

Keines meiner Kinder würd ich her geben wollen.

Selbst mit 1 million auf dem Konto würde ich nicht drüber nachdenken.
Dann würde ich eher meinen Kindern " mehr " auf ihr sparbuch packen , damit die später einfach ihren Grundstein haben.

Bei uns hat es keine Finanzielle Rolle gespielt , weder beim 1. noch beim 2. und auch nicht beim 3. bzw 4.

Unsere Kinder haben alles was sie brauchen , manchmal muss ich mich selbst beim shoppen stoppen .
Aufgrund das ich eben wegen der Kinder zuhause bin , hab ich genügend zeit mich mit meinen Kindern zu beschäftigen.
( den haushalt kann ich auch immer noch abends machen , wenn meine Mäuse im bett sind )

Bis jetzt beschweren sich meine Kinder nicht.


LG

Da wir langwierige und zermürbende Kinderwunschbehandlungen hatten, bis überhaupt ein Schwangerschaft zustande kam, bleibt Lucy ein Einzelkind. Diese psychische (und finanzille) Belastung möchte ich mir und meinem Mann nicht noch einmal zumuten.

Unsere derzeitige finanzielle Situation ist auch eher angespannt. Ich bin immer noch auf Jobsuche. Zu meinem alten AG kann ich nicht mehr zurück. Bin da zwar noch in Elternzeit aber eben nur solange, bis ich was gefunden habe. Aber Teilzeitstellen im kaufmännischen Bereich sind rar und die Konkurrenz groß.

2 Kinder UND berufstätig stelle ich mir hier dann doch schwierig vor. Meine Eltern werden nicht jünger und andere Betreuungsmöglichkeiten muss man hier mit der Lupe suchen.

Wenn ich auf normalem Weg schwanger werden könnte, dann würde momentan auch alles gegen ein 2. Kind sprechen, da ich einfach nicht möchte, dass meine Kinder außer Essen und Liebe sonst nichts von uns bekommen können. Musikunterricht, Ferienfreizeit, Sportverein - das alles könnten wir dann nicht wirklich finanzieren und auch solche Dinge finde ich für die Entwicklung wichtig.

Ich würde mehr Kinder bekommen, wenn sie nicht so antrengénd wären:-p

Hallo

Also wenn wir uns es Leisten könnten würden wir mintestens noch eins bekommen.

Gewünscht haben wir uns 4 oder 5.

Naja wir haben zwei Mädels und vielleicht schaut es irgendwann mal besser aus und wir bekommen noch eins mal sehn.

Aber momentan nicht.

Gruß

Hallo Diana,

wir haben auch erst ein Kind und meinem Freund würde das finanzielle Polster sicherlich bei seiner Entscheidung zum zweiten Kind helfen#schein!
Ich bin da ehr entspannter und würde auch mit 2 Kinder mit unserem jetzigen Budget auskommen.
Für ein 3. oder gar ein 4. Kind hätte ich die Nerven nicht und da würde mir mehr Geld auch nicht weiter helfen:-p!

GLG,agrokate!


Der ärgste Fluch des Menschen ist das Geld (Sophokles, Antigone)

Ja, ich würde aus finanziellen Gründen auf weitere Kinder verzichten! Alles wird teurer, für die Schule brauchen Kinder immer mehr Sachen, z.B. einen PC usw. - man muss den Kinder schließlich eine sichere Zukunft (Studium, Auslandsaufenthalt, weiterführende Schulen, usw.) bieten können - da das heute noch nicht abzusehen ist, würde ich nicht auf den letzten Cent rechnen wollen!

Hallo!
Ja ich würde immer wieder meine Kinder bekommen!
Klar wir fahren kein Sportwagen ,na ja halt ein T4!
aber ich liebe ihn!
Und weißt du was für mich, das wichtigste ist,wenn meine Kinder gerne nach HAUSE kommen und sie einfach auch ganz normale Dinge Wert schätzen können!
Ich frage mich schon ,was mache ich wenn sie alle ausziehen und ihre eigene Familie haben!
Oh GOTT!!!!
Ich glaube man kann froh sein über jedes Kind ,was man haben darf!
Egal ob einer nur 1 oder 2 usw möchte!
Und das sagt jemand der früher immer gesagt hat ,er will keine Kinder..lach!
Ein Kinderlachen ist nicht mit GELD zu bezahlen!
Klar schläft man besser mit GELD !!!
Aber macht es sooo Glücklich?
LG

Also bei uns käme es nicht so sehr aufs Finanzielle an . Wir haben nicht viel und müssen uns bei gewissen Sachen einschränken , aber der Platzmangel wäre gravierend ;-)

Denn ein Reihenhaus kann man so schlecht aufstocken , bzw ausbauen / anbauen . Leider !

Ansonsten dürfte sich Nr. 6 gerne auf den Weg machen .

Wir gehen beide arbeiten .;-)

LG Dany