vermutung: mIrco ist tot:( Heute 11 Geburtstag

    • (1) 18.09.10 - 08:29

      http://nachrichten.rp-online.de/regional/die-raetsel-im-fall-mirco-1.100477

      Ich verfolge das ja nun regelmäsig mit Mirco.

      Ich hoffe nur das sie sich irren das er tot ist !!!!

      Er ist doch erst 10 und heute hat er Geburtstag !!!!!!

      Mirco HAPPY BIRTHDAY#paket#liebdrueck#torte

      Ich hoffe Der "Fall" wird endlich aufgeklärt !!!!!!

      • Wir hoffen auch langsam auf Aufklärung .

        Zumal auch der Polizei mal aufgefallen ist , was wir Dorfbewohner schon lange , bzw. von Anfang an vermuten , das es jemand von hier ist , bzw. der sich hier verdammt gut auskennt . Anhand der Örtlichkeiten und Wegen ist nichts anderes möglich . Leider !

        Wie die Stimmung hier im Ort ist , kannst du dir sicherlich vorstellen . Das Mißtrauen gegenseitig wird hier von Tag zu Tag größer .

        Gestern flogen hier Tornados im Tiefflug über uns weg , das unsere Wände wackelten . War also ganz schön tief .

        Ich hoffe das die Auswertungen der gemachten Bilder endlich zum gewünschten Erfolg führt .

        Lieber Mirco auch von mir bekommst due eine Geburtstags #kerze und noch eine #kerze die dir endlich den Weg nach Hause beleuchten soll .

        Immer noch traurige Grüße

        Dany

        • Hallo Dany! Du hattest in einem anderen Beitrag erwähnt, daß vor ein paar Wochen in Dülken jemand versucht hat einen Jungen ins Auto zu zerren, hast du das der Polizei gemeldet? Evtl. handelt es sich ja um den gleichen Täter und der Junge könnte das Auto oder den Täter beschreiben?!

          Ich hoffe und bete so sehr, daß Mirco zu seiner Familie heimkehrt, kann an nichts mehr anderes denken, mich macht das unendlich betroffen!!!

          Lieber Mirco!
          Zu Deinem 11. Geburtstag die allerbesten Wünsche für Dich, ich denke ganz fest an Dich!!!

          allesandra

            • Hallo Dany,

              na dann hoffen wir mal, das die Beamten sich noch an den Fall in Dülken erinnern, hätte ja sein können, daß es sich um den gleichen Täter handelt, wie bei Mirko und dann hätten Sie den Jungen aus Dülken befragen können, da sie ja noch zu wenig über das Täterfahrzeug wissen, um eine Rasterfahndung durchführen zu können.
              Wie lange ist das mit dem Jungen aus Dülken denn her? Und wie weit ist das von Grefrath entfernt??

              Die Tornados haben ja scheinbar auch nichts gebracht, so wie man liest.

              Ich bin zwar nicht aus der Gegend, aber auch Mutter eines gleichaltrigen Jungen, der Mirko auch noch sehr ähnlich sieht.

              Mich beschäftigt Mirkos Schicksal echt von früh bis spät, die Polizei muss doch endlich mal weiter kommen, das kann doch einfach nicht wahr sein, oder?! Bin sehr traurig...

              Lg
              Allesandra

      Eine furchtbare, unerträgliche Situation ist das!

      Was mir immer wieder durch den Kopf geht: wieso darf ein 10jähriger allein abends um diese Uhrzeit noch unterwegs sein? Wie ist es möglich, dass die Eltern erst am nächsten Vormittag bemerken, dass ihr Kind abends nicht nach Hause gekommen ist?

      Mirko - wo auch immer du gerade bist: alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag! Hoffentlich leidest du nicht! #liebdrueck

      • (9) 18.09.10 - 10:31

        Hallo,

        es war doch nie die Rede davon, dass der Junge erst nächsten Morgen vermisst wurde?!

        Abgesehen davon, sind Vorwürfe bzgl. des abendlichen Ausganges des Kindes absolut unangebracht.
        Somit werden der Mutter eine Schuld zugeschoben die sie vermutlich ohnehin hat.
        Wenn ich mich recht erinnere aus Beiträgen von Fee und den Nachrichten aus dem TV, war ein Fest im/um das Dorf bzw. kleinen Ort.
        Dabei find ich es nicht aussergewöhnlich, dass Kinder abends noch draussen sind.
        Die Kinder waren in einer Gruppe und leider fuhr Mirco alleine nach Hause.

        Beosnders der Familie wünsche ich baldige Aufklärung.

        LG, belala

        • (10) 18.09.10 - 11:37

          "es war doch nie die Rede davon, dass der Junge erst nächsten Morgen vermisst wurde?!"

          Natürlich wurde und wird auch darüber berichtet
          http://www.wz-newsline.de/?redid=936136



          "Abgesehen davon, sind Vorwürfe bzgl. des abendlichen Ausganges des Kindes absolut unangebracht"

          Finde ich nicht. Ein 10jähriges Kind hat um 22 Uhr allein 4km vom Elternhaus entfernt einfach nichts zu suchen. Ich hätte ihn um diese Uhrzeit auch nicht alleine fahren lassen, sondern mich aufs Fahrrad oder ins Auto geschwungen und ihn abgeholt. Ich hätte mich ganz bestimmt nicht schlafen gelegt, wenn mein 10jähriger um 22 Uhr noch nicht zuhause, bzw. 4 km von zuhause entfernt ist.

          • (11) 18.09.10 - 11:44

            genau !!!!! Mein großer wird jetzt 14 nächsten Monat. Auch er darf um diese Zeit niocht mehr alleine raus !!!! halb 9 ist das höchste der Gefühle !

            Einmal vor 5 Wochen durfte er mit 3 Freunden noch ums Eck zur Dönerbude weil sie nen Döner essen wollten.Das war um nach 21 Uhr. Habe ihm erlaubt bis spätestens 22 Uhr dort zu bleiben. Punkt 22 Uhr war er da.

            Ansonsten ist um 20:30 sabat !!!!Jetzt wird es wieder eher dunkel. Da sollte er dann auch eher zu Hause sein. Zudem ist wieder Schule.
            Wie es dann ist wenn er 14 ist weiss ich noch nihct. Kommt immer auf die Situation an und was ich denke verantworten zu können....

            #pro

            #pro

            Nur leider halten sich Kinderschänder und Entführer nicht an Uhrzeiten. Es sind schon genug Kinder auf dem weg zur Schule entführt worden und eh man hier den Eltern ein Teilschuld zu schieben möchte, sollte man sich lieber darüber "ärgern", dass es eben nicht möglich ist, sein Kind alleine draußen zu lassen, egal wann und egal wo. DAS ist das Schlimme, nicht das der Junge - aus welchem Grund auch immer - 22 Uhr noch bei einem Kumpel war.

            m.

            (15) 18.09.10 - 14:50

            Habe den link der WZ gelesen und kann aus Erfahrung dazu sagen, dass oft nur halbe Wahrheiten wenn nicht sogar Lügen berichtet werden.

            Jaja, natürlich hätten Andere es besser gemacht (habe ich nun oft genug hier gelesen), aber der Familie wird mit all diesen Äusserungen die Schuld zugeschoben!
            Findet ihr, dass sie schuldig sind?

            Warum sie ihrem Kind vertrauten, weiß niemand von uns.
            Und aus diesem Grund bin ich der Meinung, sollte auch niemand darüber urteilen!

            belala


          (18) 18.09.10 - 22:20

          Vorwurf hin oder her
          ( sehe das auch so,dass das Kind allein um diese Uhrzeit draussen nichts zu suchen hat),
          hätten die Eltern das Verschwinden eher bemerkt,hätte man sicher auch eher suchen und die Polizei informieren können....

      Doch. So habe ich es jedenfalls gelesen. Durch ein "Missverständnis" zwischen Vater und Mutter wurde erst am nächsten Tag bemerkt, dass Mirco abends nicht nach Hause gekommen war.

      Ich habe keine Vorwürfe formuliert. Ich habe mein Unverständnis ausgedrückt. Denn auch bei Festen im/ums Dorf habe und würde ich meine 10jährigen Kinder nie unbeaufsichtigt um diese Uhrzeit draußen herumlaufen lassen.

      (20) 18.09.10 - 12:00

      Hallo,

      die Eltern würden sich sicher auch Vorwürfe machen, wenn Mirco nachmittags verschwunden wäre. Das steht wohl außer Frage.

      Aber ganz ehrlich, ein 10-jähriges Kind hat alleine um die Uhrzeit draußen einfach nichts mehr verloren. Und ja, die Eltern haben da eine Mitschuld. Selbst, wenn sie ihm hinterher telefoniert haben, so wartet man doch wenigstens, bis das Kind dann auch sicher zuhause angekommen ist. Noch besser wäre es aber wohl gewesen, den Jungen abzuholen oder ihm entgegen zu gehen.

      Gruß
      Sassi

das stimmt doch gar nicht das er erst am nächsten morgen vermisst worden ist...

Ich denke, die Eltern machen isch nun genügend Vorwürfe...

Top Diskussionen anzeigen