Haus kaufen ist ja gar nicht mal so leicht .....SiloPo

    • (1) 28.09.10 - 16:23

      Ich hab festgestellt das es gar nicht mal so leicht ist nen passenden Haus zu finden

      Wir sind erst vor einiger Zeit hier in den Norden gezogen........fanden einen ganz tollen hochwertigen Bungalow zur Miete für echt wenig Geld.
      Nur leider am Arsch der Welt........ich mag dieses Dorf absolut nicht......hab es vorher leider nicht gesehen gehabt - erst am Tag des Einzuges.
      Ich fühlte mich von anfang an nicht wohl hier.....und nach ein paar Wochen hab ich meinem Mann gesagt das ich hier weg will.
      Er erklärte mich erst für bekloppt, sah es aber ein - zumal ich im Monat locker 200 Euro an Benzin verballere ( nur für KiGa, Therapien und so)
      Aber bei den Mietpreisen in Kaltenkirchen schlackert man mit den Ohren - also liessen wir uns beraten bei Interhyp wegen Kauf.
      Gut.....das Geld reicht nicht für nen Neubau oder so.....aber für nen nettes Reihenhaus.

      Nachdem mein Mann dann anfing seine Ansprüche etwas runter zu schrauben gingen die Besichtigungen los.....
      Stress pur - zumal die Termine meist gegen Abend waren und wir unsere Lütte immer mitschleppen mussten, was einem echt den Schweiss auf die Stirn treibt.
      Tja.......im Internet sahen die Bilder der Häuser immer ganz ansprechend aus.....die Beschreibungen hörten sich ganz nett an.........bis man es dann in Real sah #schwitz
      Das eine ausgebaute Dachstudio in der Mitte des Raumes man grad so hoch das man aufrecht stehen konnte.......beim anderen Haus jede Menge zu renovieren bzw. "entgernen"
      Heute dann der Klopfer......Haus las sich gut, laut Maklerin auch nen schönes Haus aus den 60igern.....muss halt nur etwas renoviert werden, und bissi modernisiert ( ein Bab ein Dachfenster)
      Aber dann: gehen ins erste Zimmer was bei uns Gästezimmer dann wäre - und es stinkt erbärmlich. Dann sah ich die Bescherung: die beiden aussenwände bis ca. 80 cm Höhe klatschnass und beginnender Schimmel. Untendrunter im Keller die gesamten beiden Wände nass.
      Die Maklerin dazu " oh, stimmt, da müsste wohl etwas trocken gelegt werden......hab ich vorher gar nicht gesehen"
      Hab sie dann gefragt seit wieviel Monaten sie keine Besichtigung mehr hatte in dem Haus - denn das war alles andere als neu.
      Grummel........für uns war damit die Besichtigung gelaufen........

      Am Donnerstag schauen wir uns noch 2 Häuser an.....das eine 10 000 über unserem Budget, und nicht ganz die Ecke wo wir wollen. Das Andere 20 000 überm Budget, aber genau die Ecke wo wir gern würden. Tolles Haus, super Ausstattung, immer modernisiert und so.
      Und laut Makler denkt er das er die Verkäufer so weit im Preis drücken kann, weil es denen nicht so ums Geld geht.
      Bin ja mal gesppannt.....

      Wie lange hats bei euch gedauert bis ihr "euer" Haus gefunden habt???

      • (2) 28.09.10 - 16:35

        Also wir suchen seit knapp 2 Jahren.

        Muss dazu sagen, dass wir schon unsere Vorstellungen haben...das erschwert es etwas ;-D 2x hatten wir unser "Traumhaus" gefunden und beide Male kam uns ein anderer Käufer zuvor...leider...

        Wir suchen nun weiter. Bringt ja alles nichts :-) Und vor Allem kaufe ich nichts, wo ich nach zwei Jahren wieder ausziehe. Wäre bei einem Mietshaus wahrscheinlich leichter.

        LG Isa

        • (3) 28.09.10 - 16:46

          so lang werd ich auf jeden Fall nicht suchen.
          Wir haben gesagt entweder finden wir relativ schnell das passende, oder wir bleiben weiterhin zur Miete......sonst "lohnt" es sich nicht mehr.

          Wir sind 40....hab nur noch die beiden Jüngsten zu Haus.
          Bei der 11jährigen dauerts pie mal Daumen 10 Jahre bis sie auszieht......die Kleine wird sozusagen nie ausziehen wegen ihrer Behinderung. Keiner weiß wie alt sie überhauppt wird.

          Das Haus würde auf jeden Fall in spätestens 20 Jahren wieder verkauft werden, und von dem Erlös täten wir uns nen guten "Ruhestand" dann gönnen.
          Drum ist es für uns ok ein Haus zu kaufen was schon 30 oder 40 Jahre alt ist.

          Aber Kriterien die stimmen müssen haben wir auch.....Ofenanschluss......Keller.....bissi Garten.....

          • (4) 28.09.10 - 17:09

            Hallo krokolady !!!

            Hartenholm nicht euer Traumdorf?

            Tut mir leid für euch, dass ihr so ein Stress mit der Haussuche habt.

            Wollt ihr jetzt nach Kaki ziehen?

            Wie läuft es mit der Schule, hat deine Tochter sich schon etwas eingelebt ?


            Gruß lucy0106

            • (5) 28.09.10 - 17:15

              Hartenholm find ich Horror total.
              Fast wie ne Geisterstadt.......zu Fuss sieht man kaum wen.
              Ich fühl mich total unwohl.

              Ja, KaKi direkt wäre uns am liebsten.
              Das tägliche Fahren nach KaKi nervt schon ziemlich.....manchmal muss ich auch 2 mal täglich hinfahren.
              Im Notfall wenns der Kleinen mal echt mies geht bin ich erst nach 15 - 20 Minuten da.
              Und vorm winter grault es mir total weil die Strasse sicher nicht gescheit geräumt und gestreut wird.

              Michelle fühlt sich total wohl in der Schule am Marschweg......hat ein paar gute Freundinnen, die aber leider in KaKi und Lentföhrden wohnen.
              Sie würde liebend gern hier wegziehen, weil sie hier keinen richtigen Anschluss findet.

                • (7) 28.09.10 - 17:21

                  also das was bei Immonet, Immoscout, Immopool und Immowlt drin ist haben wir durch......jedenfalls das was in Frage kommt.
                  Wir haben nen Limit von 170 000 wenns über Makler geht, oder halt 180 000 wenns von Privat ist.
                  Und für das Geld findet man entweder recht alte Häuser, oder total kleine Reihenhäuser.

                  Hatten uns Samstag was angesehen was vom Platz und Raumaufteilung super wäre.....aber man müsste an die 25 000 reinstecken wegen Modernisierung

                  • (8) 28.09.10 - 17:29

                    Hast du schon mal bei den E-bay Kleinanzeigen geschaut?

                    • (9) 28.09.10 - 17:38

                      klar - die verlinken allerdings zu Immonet.

                      Markt.de und Quoka ist auch nix.....Samstags holen wir die Segeberger Zeitung...auch nix.....in der Umschau auch nix.

                      Eins was wir hatten, im Stenkamp, war super.....ich kam unten rein und dachte "Wow - das ist es".......alles neu gemacht, neue Küche, Kamin.....suuuuuuper.
                      Dann gingen wir ins 1.OG.....und aus der Traum.
                      Die Kinderzimmer gleichen von der Größe her eher begehbaren Kleiderschränken - mit Schrägen auch noch, Man hätte keine Schränke aufstellen können und hatte nur so 7 qm

                      Naja, mal sehen was der Hoffmann uns donnerstag zeigt.....das eine in KaKi sieht super aus den Bildern nach......das andere ist in Lentföhrden.
                      Ich täte KaKi aber bevorzugen

      (10) 28.09.10 - 17:15

      Hallo,

      das kenne ich nur zu gut #augen

      Wir haben über 2 Jahre gesucht und haben auch die wildesten Dinge gesehen.
      Aber vor 3 Monaten haben wir "unser" Haus gefunden, einfach perfekt #huepf

      Ende November können wir endlich einziehen #ole

      Hier hilft nur: Geduld!
      Wir hätten zwischendrin auch fast mal aus Verzweiflung was gekauft. Das würden wir bitter bereuen!

      Alles Gute und ganz viel Glück

      Dani

      (11) 28.09.10 - 18:23

      kaltenkirchen war vom wohnungsmarkt her schon immer schwierig.
      ich habe sowohl dort, als auch einige jahre in lentföhrden verbracht.. ein schönes dorf mit direkter akn-anbindung nach kaki ... ;)

      viel erfolg #blume

      • (12) 28.09.10 - 18:44

        jo, Lentföhrden käme auch noch in Frage - sofern das Haus günstig und gut ist.
        Haben uns heut eins angesehen dort....am Kargweg.......waren schon auf bissi was vorbereitet was Renovierung betrifft. Aber das wir da klitschnasse Wände erwarten - damit haben wir nicht gerechnet.
        Da ist auch noch ne schöne Doppelhaushälfte, die schauen wir uns Donnerstag an.

        Wenn man so vergleicht.....in KaKi sind die Häuser um ca. 25 % teurer wie in Bramstedt.....auch Henstedt ist günstiger.

    (13) 28.09.10 - 18:43

    Hallo!

    Das ging relativ fix. Ich glaub innerhalb von 4 Monaten hatten wir "unser" Haus gefunden.

    Am Aussenrand einer größeren Stadt, ländlich im Grünen.

    Das Haus war zu dem Zeitpunkt grad mal 7 Jahre alt.

    Ursprünglich sollte es 180.000 Euro kosten, dank Maklerin haben wir es auf 150.000 runtergedrückt.#huepf

    150m² Wohnfläche, ohne Keller (wollten wir eh nicht, Dachboden reicht), 550m² Garten.

    Wir haben es dann noch ein bisschen "aufgepimpt"..(elektr.Jalousien, Laminat und Parkett, Dachbodenausbau) und jetzt ist es perfekt!!

    LG, eumele

    Hallo!

    Wir haben etwa 2 Jahre lang gesucht. Vor 5 Jahren sind wir aus der Großstadt in den Vorort gezogen (haben ein großes Haus relativ günstig gemietet) und haben uns dann, als klar war, dass wir im Ort bleiben wollen, auf die Suche begeben.

    Bei uns ist es "teuer": Grundstück ca. 400 €/m². Da mein Mann viel arbeitet und wir mit 6 Kindern nicht unbedingt selber bauen wollten, haben wir uns für ein Haus entschieden. Das war nicht einfach. Vieles war um einiges teuerer als wir es möchten, wenn es billiger war, was es abrissreif! Was eigene Vorstellungen betrifft, wir wollten etwas, was man nachher, wenn die Kinder weg sind, irgendwie aufteilen können, zum Vermieten z.B.

    Im Sommer fanden wir etwas und zwar privat. Da passt alles. Der Umzug steht an, wir müssen nicht mal renovieren...

    Das Warten auf "Das" Haus hat sich gelohnt.

    Ich wünsche Euch viel Erfolg auf der Suche (hoffentlich klappt es mit dem Preisdrücken)

    LG Miss Bennett



    (15) 28.09.10 - 19:17

    Ich will Euch ja nicht die Illusionen rauben - aber wir suchen seit mittlerweile ca. vier Jahren. ;-)

    Ich gebe aber zu: In den letzten zwei Jahren nur noch sporadisch, falls uns wirklich unser Traumhaus über den Weg laufen sollte, da wir ein tolles Haus zur Miete gefunden haben.

(17) 28.09.10 - 20:14

Wir hatten unser Haus gefunden, bevor wir angefangen haben zu suchen.Ich weiß, hört sich jetzt komisch an: Wir haben eine ETW und fühlen uns hier recht wohl und dann lese ich in unserem Wochenblatt, daß auf einem Grundstück in 5 Minuten Entfernung neu gebaut wird. Das Gebiet ist ideal - keine Bäume (die gehören für mich in den Wald), mein Mann kann zu Fuß in die Arbeit gehen, ich habe direkten Autobahnanschluß und die Grundschule ist die, auf die ich meinen Sohn sowieso gerne schicken wollte.

Das ist knapp 2 Jahre her, in 3 Monaten ziehen wir ein.

Gruß
GR

(18) 28.09.10 - 23:40

Hallo,

mensch, da hatten wir echt Glück damals. Ist allerdings auch schon 20 Jahre her.

10 Jahre altes Haus und Preis konnte sogar etwas gemindert werden.
Im Keller war kein Estrich, den die Erstbesitzer dann aber doch noch machten.

Ich glaub das 4. oder 5. Haus war es. Die anderen waren zu alt, hätten mehr Reperaturkosten verursacht, z. B.: neues Dach.

Ein Häuschen hatte einen supertollen Garten, aber das Haus keine vernünftige Heizung.

Jetzt wäre mir eine Speisekammer wichtig und eine umweltfreundliche Heizung. Auch der Garten müßte passen.

Viel Glück bei der Suche :-)

Grüßle :-)

(19) 29.09.10 - 09:04

Ja, es kann mühsam sein, und man sollte sich wirklich Zeit lassen.

Mit der Zeit lernt man auch die Beschreibungen der einzelnen Makler kennen und interpretieren #rofl


Wir hatten für das erste wohl so 1,5 Jahre gebraucht, glaube ich, das andere hat sich beruflich ergeben, da haben wir gar nicht gesucht.

(20) 29.09.10 - 13:27

2 Jahre....und lange Verhandlungen und Glück!

Würde aber wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, doch lieber selber bauen.
Denn das was wir wollten, gab es eigentlich nicht, wenn überteuert oder zu alt.
Nun haben wir ein Doppelhaus verklinkert über 120qm Wfl. mit 385qm Grundstück, Vollunterkellert und Garage für 105.000 bekommen. Das ist denke ich für Ein Bau 1993 in Ordnung.
Ich hätte das Haus aber eigentlich nicht gekauft, aber mein Mann fand es schön und ich habe quasi nur noch mein "Ja" gegeben.
Ich wollte gerne ein Einfamilienhaus mit einem Grundstück wo rechts und links keiner unbedingt auf meinen Esstisch gucken kann....aber alles zu teuer :-(
Heute ist alles so eng aneinander und da kann man auch nie Remmi Demmi machen ;-)

Viel Glück bei der Suche und der richtigen Entscheidung!

In 20 Jahren verkaufen wir vielleicht ;-) und dann malsehen....hihi

  • (21) 29.09.10 - 13:35

    105 000 Euro nur für solch Haus?

    Das was du beschreibst kostet in Kaltenkirchen um die 200 000 Euro......teilweise mehr sogar!

    Für 105 000 täte man in KaKi höchstens ne 3 Zimmer Eigentumswohnung bekommen............
    Die Gegend hier ist doch recht teuer stelle ich mal so fest

Top Diskussionen anzeigen