Warum gehen Leute zur Tafel wenn sie so unzufrieden sind ?

Hallo !

So , jeden Freitag ist hier bei uns auf dem Schulgelände die Tafel geöffnet . Direkt auf dem Schulhof und direkt neben dem Kindergarten .

Als erstes stört mich mal das alle die warten , trotz des Rauchverbots , fleißig dort rauchen und ihren Dreck nichtmal in der Tonne entsorgen .

Zudem wird dort echt nur geschimpft . Die meisten kommen mit riesigen Tüten raus und sind dann noch am Schimpfen über die Sachen die sie bekommen haben .

Oft sehe ich wenn der Wagen die Lebensmittel auspackt und auf den ersten Blick sehen die Sachen toll aus . Sogar Blumen sind oft dabei und innen steht ein große Regal mit Klamotten , wo ich auch schon welche hingegeben habe und Spielzeug .

So , heute ist mir dann wieder ein älteres Paar aufgefallen , die mit ihrem Auto , trotz Verbot bis auf den Schulhof fahren und sie im Auto bleibt und der Mann sich die Tüte befüllen läßt . Er geht zurück und schimpft : So ein Saftladen !!! Nichtmal Salat haben die . Letzte Woche kein Obst !!

Und seine Frau schimpft aus dem Auto ebenfalls .


Das ist nur ein Beispiel von vielen , die man da zwangsläufig mit bekommt , wenn man das Kind aus dem Kindergarten abholt .


Ok , es ist schön das es solche Institutionen gibt , aber warum sind die Menschen dann noch unzufrieden ?

Das soll kein Vorwurf an diejenigen sein die unverschuldet in finanzielle Bedrängnis geraten sind . Aber diese Unzufriedenheit und Undankbarkeit finde ich sehr fragwürdig .


Und wer nun Steine schmeißen möchte , nur zu .

Ich werde später antworten , da ich jetzt arbeiten muß .


LG Dany

ja das hatte ich mich schon des öfteren gefragt,warum sie da so sind.


vorallem,alles super sachen dabei,z.b. auch viel an markenprodukten,die ich so eher im discounter kaufe.


denen geht es einfach noch zu gut.


liebe grüsse diana

Problem ist an der Sache leider oft, dass die die es nötig hätten sich einfach nicht zur Tafel trauen.

Die Leute die da noch meckern denen solte man den Berechtigungsschein abnehmen - sowas geht gar nicht!

Hier immer gerne gesehen: Mercedes hält an - 3 Frauen werden rausgeschmissen - Mann wartet gemütlich im Auto und die Frauen sahnen ab :-[
Bei sowas bekomm ich ne Kriese aber ehrlich!

Das mit guten Autos kenne ich auch .

Hier hält eine an in einem BMW , so einem Großen , weiß grad nicht welcher Typ . X3 , kann das ?

Aber sie parkt immer eine Strasse weiter und schüttelt sich beim Aussteigen die Haare wuschelig , das es nicht ganz so gepflegt aussieht .

Ich sag nichts , aber merkwürdig finde ich , das es nicht kontrolliert wird .

LG Dany

Groß kontrollieren kann man das leider nicht.

Hier z.B. reicht es wenn man den ALG Bescheid zeigt und dann bekommt man eine Karte um da einzukaufen.

Mich ärgert das immer wieder.......

Warst du schon mal bei einer "Tafel" und hast Lebensmittel bekommen?

Natürlich soll man dankbar sein das es solche Institutionen gibt es hilft vielen sicher über die Woche!

ABER: 1. viele Lebensmittel sind teilweise angeschimmelt oder haben schwarze Stellen.
2. die Menschen die dort helfen bedienen sich sehr oft erstmal selber an den Sachen und suchen sich das beste raus!
3. (was auch schon gesagt wurde) Menschen die es eigentlich gar nicht nötig haben, gehen dort hin und sahnen ab!

Dies sind nur einige Beispiele warum (vielleicht) einige Meckern! Das soll keine rechtfertigung dafür sein das sowas Mißbraucht wird, aber auch mal die andere seite! :-)

Ich war selber mal mit jemandem bei der Tafel und daher weiß ich dies alles! :-)

#winke

Nein , ich war selber noch nicht bei der Tafel und hoffe auch es nie tun zu müssen .

Wir hatten mit Kurzarbeit über einen Zeitraum von über 1,5 Jahren jetzt auch ein großes Päckchen zu tragen mit 5 Kindern .

Dann wurde der Gürtel etwas enger geschnallt .

Aber wir wohnen auf denm Dorf und ich kann ja reinschauen und es sind wirklich schöne Sachen dabei .

Ich kenne auch eine die immer begeistert ist und sich freut wenn sie einen Vorrat bekommt und sich auch riesig über eine kleine Topfpflanze freut .

Denke aber auch , das man es auf Dörfern nicht mit der Stadt vergleichen kann . Denke hier geht es direkt negativ um .

Und die Sachen , die ich in dem Korb des Mannes gesehen habe , die sahen wirklich frisch aus .

es kann natürlich auch anders sein , keine Frage . Aber in erster Linie soll es helfen und die Menschen sind so undankbar und das stört mich an der Sache .

Genauso , wie viele darüber schimpfen das es zu wenig Geld für Kinder gibt . Ich habe damals angefangen und bekam für meinen Großen 70 DM und für den 2. 140 DM und das Kindergeld wurde damals nur alle 2 Monate ausgezahlt , nicht monatlich . Heute bekommt man ein schönes Kindergeld , wie ich finde . Und ich bin dankbar es zu bekommen , auch unabhängig meiner Kinderanzahl .

Ich bin aber auch selbst ein Mensch , der sich über Kleinigkeiten freuen kann .

Und das fehlt mir einfach in der heutigen Zeit so sehr .

LG Dany

In vielen Punkten stimme ich voll und ganz mit dir überein! :-)

Die meisten Menschen sind sehr undankbar und es fällt vielen schwer sich über kleinigkeiten zu freuen!

Aber auch das ist wieder dieses große ABER! :-)
Das mit dem Kindergeld z.B. Ich habe selber zwei bzw. bald drei Kinder und wir leben auch nicht gerade in Saus und Braus, auch bei uns ist es manchmal knapp! Aber wenn ich mir überlege was dinge für Kinder heute kosten und damals gekostet haben als ich Kind war (hatte das Thema gerade letztens mit meinem Vater) das war schon ein Unterschied! Finde ICH! :-)

Aber jeder hat da andere ansichten und das ist auch gut so! :-)

weitere 22 Kommentare laden

Hallo

Der Standort ist Super schlecht.

Klar gehen da die "Absahner" hin.

Die Familien die es vielleicht echt nötig haben gehen schon deshalb da nicht hin weil sie von den Kindern und anderen Eltern gesehen werde.

Sogar Blumen sind oft dabei und innen steht ein große Regal mit Klamotten , wo ich auch schon welche hingegeben habe und Spielzeug .

Was soll der Satz nun?

Schau Dich doch mal um dann weißt du wer mal was gebrauchen kann.

Du , ich habe schon vieles an Leute gegeben und nichts dafür verlangt . Einfach so , weil es zum Wegschmeißen zu Schade ist .

Aber auch da gibt es schwarze Schafe !

Einer Kindergartenfreundin habe ich einen Umzugskarton Klamotten gegeben . Nur solche , die ich meinen Kindern auch noch anziehen würde .

Ich hatte dann mal die größere Schwester gefragt , warum die Kleine die Sachen nie anzieht !

Darauf antwortete sie mir : Die fand die Mama noch zu schön und hat sie bei Ebay verkauft !!!!!

Und das waren wirklich Leute , die nichts in der Wohnung hatten und die Kinder nur auf Matratzen schliefen .
Aber einen großen Flachbildschirm !!!

Heute schaue ich genauer hin .


LG Dany , die jetzt zur Arbeit fährt ;-)

Weil es sehr viel zufriedener macht zu geben als zu nehmen-
oder wie die Bibel sagt

"geben ist seliger denn nehmen"

lisasimpson

Da hätte ich dieses Pack mal gefragt wieso sie dann hingehen wenn sie nicht zufrieden sind was sie kriegen. Mensch wenn sie nichts oder kaum was bezahlen und die Sachen OK sind wieso meckern? Andere wären froh darüber.
Ela

Pack? Menschenunwürdige Bezeichnung in meinen Augen.

Du bezeichnest diese Menschen als Pack???? #schock

Sowas ist ja wohl unterste Schublade! :-[

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

ich denke das ist die deutsche Mentalität, es wird immer gemotzt :-p

Recht ist es nie.


Dieses Pärchen wird an einer chronischen Unzufriedenheit leiden, ich denke die meinen es nicht mal böse, sind einfach nur verbittert , wegen ihrer finanziellen Situation.

Meine Einschätzung.

VG

Auch armen Menschen macht meckern Spaß.

Hallo,

meine Schwester ist laktoseintolerant und kann sehr viele Lebensmittel nicht essen. Das hat sie auch bei der Tafel erwähnt, als man ihr Lebensmittel eingepackt hat, die sie garnicht essen kann. Ihr wurde dann sehr unfreundlich mitgeteilt, dass die Tafel kein Selbstbedienungsladen wäre, der Kundenwünsche erfüllt und sie sich nicht nur die Rosinen rauspicken kann. Dabei wollte meine Schwester einfach nur einige Lebensmittel da lassen und hat auch nicht mal andere Lebensmittel als Ersatz erwartet.

Eine ehem. Nachbarin hat ähnliche Erfahrungen gesammelt. Sie hat ebenfalls Lebensmittel eingepackt bekommen, obwohl sie mehrfach erwähnte, dass dieses eine Lebensmittel niemand in ihrem Haushalt essen wird (irgendein scheußlicher Fertigsalat und den gleich in größeren Mengen).

Beide, Nachbarin und Schwester, waren unzufrieden. Und zwar, weil sie die Lebensmittel dann entweder anderweitig verteilen oder entsorgen müssen. Und man hätte die Lebensmittel jawohl besser einem anderen Bedürftigen geben können.

Erwartungshaltungen haben Beide nicht an die Tafel gehabt. Außer, dass Lebensmittel sinnvoll verteilt werden.

Gruß
Sassi

Ok wenn man Gesundheitsbedingt solche Sachen nicht essen kann und sie dann lieber da lassen möchte finde ich das OK das ist für mich kein sinnloses meckern muss ich sagen. Oder wenn man weiß gewisse Sachen werden gar nicht gegessen. Ich weiß nicht wie sies hier bei der Tafel halten weil ich denke viele Möglichkeiten zum aussuchen gibts sicherlich allgemein nicht damit sich keiner alle Rosinen rauspicken kann.
Ich hab nämlich auch BEziehungen zur Tafel. Denn wir kriegen die Sachen die übrig sind für unsere Tiere zum verfüttern.
Die haben nur 3 Tage in der Woche auf aber kriegen 5 Tage die Woche Ware so das sie überschüssiges an uns wegen der Tiere weitergeben. WEnn ich sehe was sie da oft haben an Sachen die würde ich noch im Markt kaufen ohne Probleme. Da nehm ich mir auch immer mal wieder was weg. Weil die Sachen sind Top. Also im Vergleich zu anderen Tafeln wird hier wenigstens nicht versucht altes Schimmeliges Zeugs zu verkaufen.
Ela

In Großbritannien sagt man "before you judge someone, try and walk a mile in his shoes".

Ich gehe einfach mal davon aus, dass die meisten bedürftigen Leute das Angebot der Tafel dankbar und schweigend annehmen.

Man darf da aber glaube ich nicht so von sich selbst ausgehen. Ich wohne direkt an einem sozialschwachen Gebiet und habe daher auch Hartz 4 Empfänger in meiner Nachbarschaft. Hier ist der Unterschied halt auch himmelweit.

(a) Es gibt so den Klassiker (drei Kinder von drei Vätern), Kinder immer an der Grenze zur Verwahrlosung, selbst immer das neuste Handy und Kettenrauchen. Sie würde auch, wenn sie zur Tafel geht, total herumnöhlen, nöhlt aber den ganzen Tag.

(b) Eine "klassische Familie", Vater, Mutter, 2 Kinder, Aufstocker. Vater hat ganz schlimm MS mit total heftigen Schüben, Mama arbeitet, verdient aber zu wenig und stockt daher auf. Vater ist aufgrund der Krankheit langzeitarbeitslos. Die freuen sich auch über zwei Äpfel, wenn man die vorbeibringt.

Dennoch dürfen beide Familien zur Tafel. Ich denke, für Typ b (von denen es sehr viele gibt, die aber sehr zurückhaltend leben und so "normal" für unsere Augen, dass sie uns nicht auffallen, muss man das Angebot sogar noch ausbauen. Typ a ist ja auch bedürftig, das muss man dann halt so hinnehmen.

Ist das gleiche mit den Bildungsgutscheinen. Bei Familie A absolut angepasst, sonst kommt da kein Cent beim Kind an. Bei Familie B völlig unnötig, die würden auch 2€ mehr versuchen, so sinnvoll wie möglich zu verteilen.

Man darf halt nicht davon ausgehen, dass alle Bedürftigen auch superdankbar sind. Wir (3 Kinder) bekommen auch immer Kleider von Bekannten (relativ reich). Die haben auch früher die Kleider an eine Familie gegeben, die dann die besten Sachen immer bei Ebay verkauft hat und den Kids nur die weniger schönen Sachen angezogen.
LG
Scotland



<<In Großbritannien sagt man "before you judge someone, try and walk a mile in his shoes".>> :-)

Sehr, sehr guter Spruch, wie ich finde - und vor allem sooo wahr!

Sehe es übrigens ganz genauso, dass man nicht alle Hartz4-Empfänger/innen sowie alle Tafel-Lebensmittel über einen Kamm scheren kann. Denn nicht alle Hartz4-Empfänger/innen sind undankbar und meckern NUR sowie auch nicht alle Tafel-Lebensmittel sind schlecht und vergammelt - wie du schon selbst schreibst und festgestellt hast.

Hatte selbst damit zwar noch nie etwas zu tun, aber ich habe auch eine Bekannte, die - sowie ihr Mann - zumindest ab und an - die Tafel in Anspruch nahmen (noch nehmen?) und nicht über die Lebensmittel gemosert haben - ganz im Gegenteil.
Finde es sowieso panne, immer alle und alles über einen Kamm zu scheren.


Gruß