HILFE...bin auf Betrüger reingefallen. Brancheneintrag..... Seite: 3

          • Weshalb soll Deine Unterschrift nicht rechtsgültig sein?

            Das Du ohne Vollmacht nicht für die Firma Geschäfte abschließen kannst ist klar. Aber allein dadurch wird Deine Unterschrift nicht rechtsungültig.

            In diesem Fall wäre zu prüfen, ob Du selbst für die Unterschrift haftest.

            Wie gesagt meine Empfehlung ist die Anfechtung.

            • Hallo parzifal,

              ja, du hast recht.....ich soll den Vertrag ANFECHTEN, nicht WIDERUFEN bzw. nicht ich, sondern mein Chef.
              Anfechten wegen arglistiger Täuschung und den daraus ausgerichtetetn fehlerhaften Konsequenzen.
              Auch das mit der nicht rechtsgültigen Unterschrift soll er drauf schreiben.

              Ich hoffe und bete, das ich dann nie wieder was von denen höre.....

              • Um ganz sicher zu gehen solltest auch Du den Vertrag anfechten. Einfach das Anfechtungsschreiben beide unterschreiben.

                Wenn die Argumentation mit der Unterschrift greift dann stehst Du ja gegebenenfalls "im Feuer". Und dann könnte man spitzfindig sein und argumentieren, dass Du nicht angefochten hast.

                Ich würde auch vorsorglich die Anfechtung wegen Irrtums erklären. Ein Rundumschlag um alles mögliche abzudecken.

                Wirklich sorgen würde ich mir dann aber nicht machen.

                • Ok, dann mach`ich das auch noch, schaden kann es ja nicht, dank dir.
                  Mein Chef kommt eh erst morgen zur Unterschrift, aber dann muß es raus.
                  Sag mal, bist du vom Fach, das du dich so gut auskennst ?

      (37) 04.12.10 - 19:07

      Hallo,

      ich würde auch schreiben, dass Du nicht befugt warst, diesen Auftrag zu erteilen. Dann würde ich nichts bezahlen. Diese Firmen gehen selten wirklich vor Gericht, sonder versuchen die Leute einzuschüchtern.

      lg Tomama

Top Diskussionen anzeigen