blinder Po

    • (1) 12.12.10 - 21:28


      Wie stellt eine blinde Person nach dem Stuhlgang fest, ob ihrHintern sauber ist? Wenn man sehen kann reicht es ja das Blatt anzusehen. Aber wie macht das ein Blinder?

      Danke#sonne

        • (5) 12.12.10 - 21:59

          Nein, denn du hast das ja grad kommentiert.


          Warum möchtest du mir denn keine Antwort geben?

          Wenn du die Antwort kennst, dann sag es mir bitte.
          Falls nicht - möchtest du das nicht wissen?

          Und wieso #contra ?
          Darf ich nichts über Pos und Kacke erfragen ?

      (6) 12.12.10 - 22:08

      Du hast'ne Vollmeise....was für eine Frage......

      Schaust Du dir immer das Klopapier nach dem Abputzen an?

      Ausserdem gibt's feuchtes Toilettenpapier.#aha

      • (7) 12.12.10 - 22:20

        >Schaust Du dir immer das Klopapier nach dem Abputzen an?

        Ja.

        An feuchte Tücher hab ich nicht gedacht, danke!


        Wieso habe ich eine Vollmeise?

        Darf ich keine Fragen zum Alltagsleben sehbehinderter Menschen stellen oder hab ich eine Vollmeiste, weil ich eine Frage pber den Toilettengang stelle?

    ich finds gut, daß wir schon immer direkt neben der toilette ein waschbecken haben. :-)

    (9) 12.12.10 - 22:55

    Na du kommst ja auf kreative Fragen.

    (10) 13.12.10 - 07:51

    Fragen kann man auch wie sich ein jemand, der gar keine Arme hat, den Hintern überhaupt putzt.
    Die Frage ist berechtigt, wenn auch meiner Meinung nach, völlig sinnbefreit.
    Wozu will man sowas wissen?

    • (11) 13.12.10 - 14:01

      Ich möchte gerne wissen, wie sehbehinderte den Alltag meistern. Also aus Wissendurst, das finde ich auch überhaupt nicht sinnlos.

      Und wie sich jemand ohne Arme den Hintern sauber putzen kann weiß ich, aber jemand der das nicht weiß, könnte diese Frage durchaus stellen.

(12) 13.12.10 - 08:44

Gegenfrage:


woran merkt man, dass einer Person ins Hirn geschissen wurde?


Manavgat

(15) 13.12.10 - 13:58

Warum beantwortest du nicht meine Frage, sondern stellst eine Gegenfrage?

Aber um deine zu beantworten: Ich denke, die Person selbst merkt dies, wenn sie denn noch bei Bewusstsein ist, indem die starke Schmerzen hat.
So viel zusätzliche Masse im Kopf würde ja starken Druck erzeugen.
Zusätzlich muss der Kot ja in den Kopf gekommen sein - also gehe ich davon aus, dass sich irgendwo eine zusätzliche Öffnung befindet und diese sollte derjenige merken, auch hier natürlich nur, wenn er noch bei Bewusstsein ist.
Aber so sollte man auch als Dritter etwas bemerken. Beim Öffnen des Kopfes dürfte es deutlich sicht- und riechbar sein, wenn sich dort Kot befindet. Dieser verbindet sich shcließlich nicht de dem Gehirn. Je nach Länge der Verblebzeig des Kotes im gehirn, Dürften auch heftige Infektionen vorliegen, wodurch sich nich mehr Flüssigkeit im/am Hirn sammelt und der Druck nich stärker wird (wenn der Kopf denn nicht offen ist).

  • (16) 13.12.10 - 21:09

    Dumm gelaufen.

    es war zwar als Frage gestellt, aber als Feststellung gemeint.


    Gruß

    Manavgat

    • (17) 13.12.10 - 23:27

      Aber das kannst du ja nicht festegstellt haben, denn ob sich Kot in meinem Hirn befindet, kannst du herausfinden, wenn du mich siehst.

      Warum meinst du denn, dass man mir ins Hirn geschissen hat?

      Warum hast DU mir denn nicht einfach erzählt wie Blinde das machen?

(18) 13.12.10 - 08:48

#gaehn Sonst ist dir nix eingefallen? Wie laaaaangweilig#gaehn
Jetzt hol dir n Keks und geh wieder spielen.

(19) 13.12.10 - 09:50

Einige Reaktionen hier kann ich auch nicht verstehen, aber scheinbar haben da manche schon so viele Erfahrungen, sind so allwissend, daß sie nur noch dämlich antworten können.


Ich persönlich nehme auch mal an, daß man es eben nach Gefühl machen kann, auch eben, bevor feuchtes Papier Usus war.
Nur wir als Sehende sind dafür nicht sensibel genug, weil wir es nicht müssen.

Auch Kinder fragen solche Dinge und ich finde es legitim.

  • (20) 13.12.10 - 14:44

    Aber genau diese Menschen, die mit Erfahrung und Allwissen, sollten ja verstehen, dass ich genauso allwissend werde möchte.

    Dass mit dem Fühlen glaube ich auch langsam, wenn hier schon Sehende schreiben, dass sie nicht aufs Blatt kucken.

    • (21) 13.12.10 - 14:48

      ##
      Aber genau diese Menschen, die mit Erfahrung und Allwissen, sollten ja verstehen, dass ich genauso allwissend werde möchte.
      ##
      War nur ein Witz, sie wissen doch nichts, sie wollen hier nur nicht solche Fragen haben oder haben etwas gegen dich, wegen irgendwelcher anderen Threads und nun nutzen sie dies um dumm zu antworten #cool



      In einem Film habe ich mal gesehen, wie sich eine Blinde schminkt, sie hatte es echt drauf.
      Und zum Kaufen der Farben nahm sie eine freundin mit.

(22) 13.12.10 - 13:32

Mach dir nichts draus, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten#winke

(23) 13.12.10 - 14:06

Es ist sicherlich gut, wenn man sich Fragen zum Alltagsleben behinderter Menschen stellt. Daran ist nichts auszusetzen. Wenn ich aber an den Alltag eines sehbehinderten denke, fallen mir 100 Fragen ein: Wie "sehen" blinde Eltern, dass ihr Kind im Begriff ist zu fallen? Oder gerade dabei ist eine giftige Substanz zu essen/ trinken? Wie bringen blinde Eltern ihre Kinder zu Vereinen o. ä., vor allem, wenn es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt. Wer zahlt gegebenenfalls das Taxi, das hierfür notwendig ist?
Da fallen mir wirklich 1000 Fragen ein.
Deine Frage ist meines Erachtens nicht wirklich ernsthaft gemeint, sondern will "lustig" sein. Ich finde das geschmacklos.


Luka

  • (24) 13.12.10 - 14:17

    Nö diese Fragen fallen mir nicht ein, denn sowas wird in Reportagen über Sehbehinderte behandelt. Aber nicht, wie sie kontrollieren, ob ihr Po sauber ist.

Es gibt spezielles Toilettentraining für Blinde. Dort lernen sie es. Der Papierverschleiß ist höher als bei einem Sehenden.

LG

Top Diskussionen anzeigen