Sammelklage gegen RA Andreas Schneider-Gütersloh

    • (1) 19.12.10 - 12:49

      Hallo Leute,#winke
      ich habe eigentlich nur eine Telefonnummer vom Schneider im Internet gesucht und bin bei der Eingabe seines Namens bei Google auf sehr viele Foren und Einträge, ihn betreffend gestoßen, ich dachte echt, ich bin die Einzige die von ihm massakriert wird, bis zur Kontopfändung (und das ohne Mahnbescheid), ich bin heute noch geschockt zu sehen, dass er es mit vielen Anderen auch macht.
      Nun haben mir einige geraten, diesen Mann dingfest zu machen und das habe ich mir nun vorgenommen, dafür benötige ich aber eure Hilfe, ich brauche eure Daten um sie dem Verbraucherschutz und der Anwaltskammer zu geben. Denn "meini" von hier, hat sich die Mühe gemacht und schon die wichtigsten Anlaufstellen rausgesucht.
      Meine Emailadresse: Mauske1@web.de

      #bitte Wäre echt schön, wenn ihr euch dazu meldet. ;-)
      Liebe Grüße und schöne Weihnachten #paket
      Mandy Dugolli

      P.s.: bei mir geht es um 1&1. Ich habe dort nie einen Vertrage oder wie er behauptet, zwei Verträge gemacht. #bla
      Warum sollte ich zwei Internetverträge machen? Ich habe Vodafone.
      Und dann noch zwei, ich hab in meiner Wohnubng nicht noch eine Wohnung versteckt #rofl

      • Hi Mauske,

        ich selber habe seit 3 jahren mit diesem Herrn Schneider zutun, er will wegen eines geplatzen Handyvertrags von Hauptforderung 380€ vor 3 Jahren jetzt 981 € haben. ich habe bisher noch nichts gezahlt und erkläre dir meinen Ablauf:
        Zuerst kam Kündigung vom Mobilfunkanbieter, dann Inkasso und danach Briefe von Herrn Schneider und zwar in 2 jahren 30 Stück, die immer wieder gleich waren und nur die zahlen abwichen und immer höher wurden. Ich denke mal er ist berechtigt, dieses Geld zu fordern und Zinsen bleiben nicht aus. Ich habe ihm aber mal einen Vergleich gestellt den er mit der Begründung: Ein Vergleich erhält nur Zustimmung, wenn er 75% der Hauptforderung entspricht, beantwortete. ( Anders gesagt: Herr Ich Sie sind noch jung wir kriegen unser Geld noch von ihnen). Jetzt habe ich vor ein paar Tagen wieder einen Brief bekommen, indem es aber nicht um den Mobilfunkanbieter geht, sondern die Firma XY, die von mir rund 150€ bekommt. Als endsumme stehen am ende des Briefes 274 €= Schneider hat mal eben 124 € anwaltsgebühren berechnet. So weit so gut. Der Brief vom Telefonanbieter und deren Forderung sind berechtigt, aber der zweite Brief nicht und das zahle ich auf keinen Fall. Was ich dir sagen möchte ist, dass ich selber daran zweifel, das Herr Schneider ein seriöser anwalt ist. Das internet ist voll mit foren, wo es um diesen Anwalt geht. Rede du erstmal mit deinem Anwalt und frag ihn, was er dazu meint. Dingfest machen den Schneider? hmmm glaube der hat mehr macht als wir und auch wenn er was krummes machen sollte, tut er trotzdem Sachen, die ihm berechtigt sind. In deinem Fall, kann ich dir gerne helfen, da ich selber mal in der Mobilfunkbranche tätig war und diese Art Fälle kenne. Hatte mit 18 mal nen Arcorvertrag, aber habe diesen Nie unterschrieben. Komisch und es wurden von meinem Konto unter einer nicht mir gehörigen kundennummer versucht von arcor geld abzubuchen. Wenn du dir sicher bist, das du keine Schulden hast dann musst du nichts befürchten. Gruss meilenstein2011 meld dich mal wenn du fragen hast oder was neues hast. Frohe Weihnachten

Top Diskussionen anzeigen