Welchen Stromanbieter habt ihr und wie zufrieden seit ihr?

    • (1) 28.12.10 - 20:08

      Hey ihr Lieben,

      Im Moment bin ich bei denn Stadtwerken und irgendwie bezahle ich mich dumm und dämlich, hatte sogar einen Energieprüfer von der Verbraucherzentrale Sachsen hier, der mir gezeigt hat wo ich sparen kann. Trotz alledem zahle ich nun wieder 250 Euro nach, trotz 160 Euro Vorkasse für 8 Monate. Achso bin alleinerziehend mit Kind!

      Möchte nun wechseln nur wohin?

      Habt ihr Tipps für mich?

      Danke für eure Hilfe.

      Liebe Grüße

      • du zahlst nur 20€ strom im monat? selbst ich als single hab damals 25 € monatl. bezahlt bei nuon...

        jetzt zahlen wir 52 € zu dritt bei vattenfall (also auch stadtwerke quasi).


        lg

        Vieleicht solltest Du die Vorausszahlung etwas erhöhen denn 20Euro Strom jeden Monat is was wenig,Wir bezahlen fast 900 euro im Jahr,und kommen immer prima hin.Ok Wir haben ein Haus,ca,140qm,aber denke das solltest Du dir überlegen.Zum Wechsel kann Ich dir nichts sagen denn komme aus Belgien und den Anbieter gibbet nur hier;-)

        TelDaFax.
        Billiger geht nicht. Ich zahle 14,9 Cent pro kWh, all inclusive.

      Hallo,

      wir sind zu viert auf 75 qm.

      Wir haben an Geräten, die Strom brauchen: Herd, Kühlschrank, Waschmaschine, Trockner, Herd, Fernseh, Stereoanlage, PC.
      Keine Spülmaschine oder sonstwas für Technik.

      Wir zahlen pro Monat 50 EUR bei den Stadtwerken. Ich bin gespannt auf die Abrechnung. Vom letzten Jahr war es ungefähr der Wert von 50 EUR pro Monat.

      Bei dir ist dies ja mit einem Kind und du allein das Gleiche.

      Aber wenn du Spülmaschine hast usw.. dann ist das wohl im Rahmen. Ich bin auch am Überlegen, zu wechseln, denn ich finde es auch etwas teuer, wenn man betrachtet, wie wir schon sparen.

      Du bist bei den Stadtwerken und zahlst 20 Euro im Monat und wunderst dich nun über ne Nachzahlung? 20 Euro im Monat sind nun wahrlich nicht viel, die Nachzahlung dazu auch nicht.

      Wir zahlten jeden Monat 120 und dürfen trotz deutlich geringerem Verbrauch noch gut nachzahlen.
      Ich hab mir nun auch mal das wechseln zugute gezogen. TeDaFax steht an erster Stelle, aber da muß ich entweder ne Kaution zahlen, oder direkt das ganze Jahr im Vorraus und es ist markiert, dass eine Preiserhöhung angekündigt ist. An zweiter Stelle steht HitStrom, keine Erhöhung, keine Kaution, keine Vorauskasse, also wie bisher monatliche Abschläge und nach nem Jahr rechnen wir ab :D

      LG Anita

      • Hey,

        Das Problem ist das ich einfach nicht Höher gestuft werde. Ich würde gern mehr bezahlen aber mir wurde nun schon zum 2 mal gesagt (einmal davon schriftlich) das bei denn Leipziger Stadtwerken für eine Alleinerziehende Mutter mit Kind nur mit 20 Euro eingestuft werden. Man kann garnicht mehr bezahlen. Das ist mein Problem.

        Also bsit du bei TeDaFax? Danach habe ich gegooglt und da liest man ja auch nur negatives.

        Oh man bin verwirrt. Sooooviele anbieter.

        Danke für deine Antwort.

        Liebe Grüße

        • Das ist der blanke Unsinn - sorry.
          Ich bin selbst bei den Leipziger Stadtwerken und konnte meinen Abschlag völlig frei wählen.
          Habe gleich 50 € im Monat gemacht damit ich sicher gehe - und als Singlehaushalt bin ich schon mit 35 € im Monat eingestuft worden (das ist im Zusammenhang mit dem jeweiligen Verbrauch sogar in deren Broschüren so angegeben).

          Und ich bin kein Einzelfall, denn beruflich bedingt habe ich sehr viel mit den Stadtwerken und deren Verbindung zu verschiedensten Haushaltskonstellationen zu tun - und ich konnte die Abschläge immer völlig frei wählen - sogar telefonisch geht das.

          Einfach beim Service anrufen und telefonisch angleichen lassen -fertig.

          Gruß Cal


          • Das habe ich jetzt bereits 2 mal versucht. Ich bin seit Februar wieder in Leipzig und mir wurde jedes mal gesagt, das es nicht mehr geht das jeder selbst bestimmen kann wieviel er zahlen will.

            Wie gesagt ich habe es sogar schriftlich bekommen, das dies nicht mehr möglich sei!!!

            Nach der dicken Abbrechnung habe ich wieder darum gebeten und mir wurde wieder gesagt das es völlig richtig eingeschätz wird. Ich bin jedes mal einfach nur geschätzt wurden.

            Was glaubst du warum ich wechseln möchte? Aus Lust an der Freude? Bei mir geht es nicht das ich einfach bestimmen kann was ich zahlen will. Mehr als fragen kann ich auch nicht!

            Sorry aber das einem hier immer solche Sachen unterstellt werden, finde ich absolut frech.

            • Was heißt hier unterstellen - ich WEIß dass man das machen kann.
              Ich arbeite jeden Tag damit.

              Selbst meinen eigenen Abschlag habe ich erst im Juli bei meiner neuen Wohnung so angepasst.
              Mir wird sogar jedesmal gesagt ich solle die erhöhten Preise in Betracht ziehen und lieber zu hoch ansetzen. Zusätzlich werde ich noch jedesmal gefragt ob außergewöhnliche Stromfresser (amerikanischer Kühlschrank, trockner.. etc.) vorhanden sind.
              Bei der Stromanmeldung kann man schon völlig willkürlich eintragen welche Summe man monatlich zahlen will - sowohl in Papierform als auch im Internet online - da widerspricht dir kein Mensch. egal was du einträgst.

              Abgesehen davon hast du mit denen einen (Liefer)Vertrag, du kannst da auf dein Stromkonto an Guthaben einzahlen was du möchtest - es gibt gar keinen Grund eine höhere Zahlung etc. abzulehnen, letztendlich stapelt sich auf deinem "Stromkonto" nur Guthaben oder es wird eben aufgebraucht.

              Das was du beschreibst wäre für einen Dienstleister ja auch völlig widersinnig - am Ende bleiben die nämlich dann auf ihren hohen Nachzahlungen sitzen.
              Wenn höhere Abschläge gezahlt werden haben sie ihr Geld in kleineren Stücken gleich - ist doch viel eher im Sinne der Stadtwerke.

              Das hat nix damit zu tun das man dir Blödheit unterstellen will - aber das was du sagst ist schlicht nicht wahr!

              Wenn du auf dieser Behauptung sitzen bleiben willst dann gib mir deine Vertragskontonummer, und nach einem Anruf von mir dort hast du nen Abschlag in dreifacher Höhe wenns sein soll.

              Ich verstehe nicht weshlab Manche sich als exemplarischen Einzelfall von "Das geht einfach nicht" präsentieren müssen nur weil man es nicht gebacken bekomm(en)t (will) etwas zu ändern was einen ärgert.

              Cal


              Was sollten die Stadtwerke dagegen haben, dass Du höhere Abschläge zahlst???
              Das ist völlig üblich und erhöht doch deren Sicherheit, ihr Geld zu bekommen.
              Vielleicht habt Ihr Euch mißverstanden und es kam dort so an, als wolltest Du weniger zahlen???

        Das ist doch - wenn auch schlecht nachvollziehbar - kein Problem.
        Dann legst Du eben jeden Monat was zur Seite für die Nachzahlung.
        Dass Du aber jammerst, dass 20 Euro/Monat nicht reichen, ist Unsinn.

        Gruß,

        W

        Hallo,

        nein, ich bin nicht bei TelDaFax, ich will weder ein Jahr im Vorraus und auch keine Kaution für Strom bezahlen.
        Ich werd heut mal HitStrom unter die Lupe nehmen, was man so für Berichte im Inet findet und dann entscheiden wir.

        LG Anita

Hallo,
wir bezogen bisher Strom von "Greenpeace energy". Nachdem die zum neuen Jahr die Preise erhöhen, sind wir zu "Naturstrom" gewechselt und bezahlen dort 21,25 ct/kWh. Teurer als konventionelle Anbieter, aber als Atomstrom-Gegner ein absolutes MUSS.

LG,
C.

wir sind zu dritt und zahlen 53 Euro bei E wie Einfach.

Lg

Hi

Wir sind bei der MarkE und zahlen 72€ zu dritt für 76qm.
Vorher waren wir bei Yello und haben für die alte Wohnung, 55qm 120€ bezahlt und 2x ne Nachzahlung von über 600€ gehabt.

Top Diskussionen anzeigen