Kennt ihr diese Tage an denen ihr nichts mit euch anzufangen wisst?

    • (1) 01.01.11 - 14:18

      Hallo an alle und erstmal ein gutes neues Jahr!

      Heute ist irgendwie ein total komischer Tag für mich. Ich fühle mich irgendwie fehl am Platz, alleine, verloren, habe keine Lust mich zu irgendwas aufzuraffen, keine Lust mich mit meiner Tochter zu beschäftigen. Und morgen ist nochmal ein solch komischer Tag (Sonntag). Muss aber auch dazu sagen, dass wir beide noch halb krank sind und außer gestern Abend eh seit drei Tagen in der Bude hängen..
      Hoffentlich ist der Tag schnell vorbei...

      • Hallo und ein frohes neues Jahr#fest#glas,

        ja, ich kenne solche Tage auch, zur genüge#schmoll. Aber woher weißt du, dass der Tag morgen wieder so wird? Versuch mal optimistisch zu denken;-)#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

        lg kathrin

        • Hallo Kathrin,

          woher ich das weiß?
          Weil meine Tochter und ich wieder alleine daheimsitzen werden. Es ist wieder ein Familientag (Feiertag / Sonntag). Draußen alleine herumlaufen habe ich keine Lust, irgendwas unternehmen können wir nicht, sollten uns eher noch ein bisschen auskurieren. Familie / Freunde haben keine Zeit. Also wird es so werden. :-(

      Hallo,

      mir gehts jeden 1.1. und jeden Sonntag so.
      Ich hasse diese Tage, keine Ahnung warum.
      Nichts ist los und die Geschäfte geschlossen, ich mag das nicht.

      Naja und dieses Jahr fängt dann gleich im Doppelpack so für mich an.
      Schlechtes Omen???

      LG
      Selma

    Hallo,

    nein, solche Tage kenne ich nicht. Ich weiß immer etwas mit mir anzufangen. Und bin froh um jede Minute, die ich Zeit für mich habe. Weswegen ist ein Sonntag ein "komischer" Tag für Dich?

    Verstehen kann ich allerdings, dass Du Dich nicht gut fühlst, weil Du krank bist. Das hatte ich in der Weihnachtswoche auch. Allerdings hatte ich da eher das Problem, dass ich 100000 Pläne hatte und diese nicht durchführen konnte, da ich mich zu schlecht fühlte.

    LG, Cinderella

    • Hallo du,

      ich weiß was du meinst. Habe in dem Sinn auch keine Langeweile, sondern eine enorme Lustlosigkeit in mir. Und ich fühle mich unwichtig, habe keine Ansprache, etc.
      Habe jetzt aber ein bisschen etwas dagegen getan. Wir beide haben Neujahrsanrufe erledigt, ein bisschen aufgeräumt und gebacken. Jetzt fühle ich mich schon deutlich wohler. Aber grundsätzlich gibt es diese Tage einfach immer wieder für mich. Meistens sonntags wenn ich nichts vorhabe und Feiertage sowieso. Da kommt die Einsamkeit hoch.

      Schön für dich, dass du das nicht kennst..

      Lg


      • Naja, jeder Mensch ist halt anders. Ich kann sehr gut alleine sein. Gestern habe ich Silvester auch alleine verbracht, heute bin ich auch allein. Aber ich genieße diese Ruhe.

        Nach dem Alltag sehne ich mich weniger. Der geht am Montag nämlich leider wieder los. Da klingelt um 5.00 Uhr der Wecker, um 6.00 Uhr bin ich auf Arbeit und mit ziemlicher Sicherheit nicht vor 17 oder 18.00 Uhr daheim.

        Daher genieße ich auch solche "einsamen" Tage. Auch das die Geschäfte geschlossen haben, stört mich nicht. Ich habe keine Lust, an solchen Tagen shoppen zu gehen. Auch morgen, am verkaufsoffenen Sonntag, werde ich garantiert nicht shoppen gehen.

        LG, Cinderella

        • Eine Frage: Hast du einen Mann / kleine Kinder?

          Ich glaube wenn man "nur mal" alleine ist, ist das wieder was Anderes.

          Und wenn man kleine Kinder hat, sind die ja auch da und wollen bespaßt werden. Ich hätte weniger ein Problem ganz alleine zu sein an manchen Tagen als "allein mit Anhang". Ganz allein könnte ich mich ohne schlechtes Gewissen im Bett vergraben, stundenlang Bücher lesen, in die Wanne verkriechen, usw. Das geht mit Kind nicht...

          LG

          • Da hast Du schon Recht. Meine Kinder sind erwachsen. Mein Mann/Lebensgefährte ist nicht täglich bei mir. Wir haben getrennte Wohnungen. Eben weil ich viel Freiraum für mich brauche.

            Aber glaub mir, es wird besser, wenn die Kinder älter sind. Sie müssen nur beizeiten lernen, dass Mama sie nicht immer bespaßt. Und irgendwann sind sie groß und Du sehnst Dich nach der Zeit zurück, in der sie ständig um Dich waren.

            Ich war auch lange Zeit alleinerziehend. Allerdings habe ich auch da die Wochenenden und Feiertage mit den Kindern sehr genossen, wenns auch manchmal anstrengend war. Aber wenn die Kinder von Montag bis Freitag den ganzen Tag in der Kita sind und man selber arbeitet, ist die gemeinsame Zeit an den Abenden doch sehr knapp bemessen. Empfindest Du das nicht so?

            • Doch, ich empfinde das schon gelegentlich so. Aber meine Kleine geht nur vormittags in den Kindergarten, da ich halbtags arbeite. So haben wir ohnehin jeden Nachmittag für uns, die Wochenenden sowieso. Natürlich genieße ich das! Und ich weiß auch, dass die Kleinen schneller groß sind als einem selbst lieb ist. Aber ich denke momentan kommt halt alles zusammen. Wir hatten beide schon die letzte Woche frei, waren die Hälfte davon krank und nur zu Hause. Irgendwann steht es einem nunmal ganz oben...
              Wobei der Tagesausklang für meine Kleine nun auch noch schön war, was mir wichtig ist. Haben zusammen gekocht, gegessen, noch etwas gekuschelt, ich habe ihr etwas vorgelesen.. Nun schläft sie.


              Morgen werde ich versuchen uns einen schönen Tag zu machen! :-)

              #herzlich

Top Diskussionen anzeigen