Dankeschön für Pflegepersonal - jemand einen Tipp?

    • (1) 05.01.11 - 19:22

      Hallo,

      meine Schwiegermutter ist vorgestern gestorben und nun wollten wir uns noch einmal mit einer Kleinigkeit von dem Pflegepersonal verabschieden und bedanken. Sie hat seit fast einem Jahr in einem Pflegeheim gelebt (Demenzkrank) und die waren dort alle super bemüht und nett.
      Mein Mann (und auch ich) möchten aber schon gerne etwas anderes überreichen als die obligatorische Pralinenschachtel oder einen Fresskorb. Aber uns fällt im Moment leider nichts ein. Ein persönlicher Brief wird´s auf jeden Fall geben. Aber was dazu?

      Hat jemand eine Idee? Oder arbeitet selber in einem Seniorenheim und kann uns sozusagen Tips aus erster Hand geben?

      LG

      curlysue

      P.S.: für den Fall, dass ich auf Antworten nicht direkt reagiere (bin nämlich gleich wieder weg vom Compi und weiß nicht obs heute abend noch mal klappt), sage ich schon mal allen die antworten danke.

      • (2) 05.01.11 - 19:25

        Huhu

        Pralinen und Freskorb sind zwar sehr beliebt, aber sind Frauen nicht meistens auf Diät? Ich kenne es, dass es zwar nett ankommt, aber eh niemand was nimmt.... Man muss ja auf seine Linie achten ;-)

        Ich mache bei sowas lieber einen Obstkorb, der kam bisher auch immer gut an... Klar, ist auch wieder eine art Fresskorb, aber irgendwie seltener! Nach den geburten unserer Kinder gab es auch auf der Entbindungsstation einen Obstkorb!

        LG

        • hallo...
          also ich arbeite im ambulanten pflegedienst und wenn es was von den patienten gibt,dann freuen wir uns am meisten wirklich nur über schokolade und über bißchen geld.weil wir alle zusammen gerne mal kohlfahrt machen oder essen gehen und das geld dafür nehmen..also sozusagen kaffeekasse....

          lg

          (4) 05.01.11 - 19:37

          Hallo

          Ich bin auch eine Krankenschwester und wir haben uns immer sehr über Kaffee gefreut.Der wird immer getrunken.Tag und nachts.Aber Obst ist auch Prima.

          LG neph

      ich habe ein jahr im pflegeheim gearbeitet von wegen wir essen die dickmacher nicht :))) also die pflegerinnen freuen sich immer über fresskörbe und pralinen weil sie dan wissen das ihre arbeit auch gewürdigt wird

      alternativ hat auch mal eine frau sich die mühe gemacht für jede schwester der stadion ein ganz kleines geschenk einzupacken also z.b so kleine büchlein mit süßsen sprüchen für den tag drin und auch natürlich ene plaline aber halt einzeln eingepackt fand ich auc ganz toll

      glaub mir die allermeisten schert es einen dreck und kümmern sich um sowas gar nicht deshalb freuen sie sich über alles was du machst

      wen es keine alzu große station ist kannst du ja für jeden eine rose mit einer danksagungskarte dran schenken (wens n ur 4- 6 personen sin ) #winke

      #drache

      • glaub mir die allermeisten schert es einen dreck und kümmern sich um sowas gar nicht deshalb freuen sie sich über alles was du machst

        diese meinung finde ich bedenklich.
        sicher ist ein dankeschön angebracht und euer job aller ehren wert.

        wenn ich eine großprojekt nach einem jahr zu ende gebracht habe, meinst du dann kommt der bauherr und bedankt sich bei mir mit pralinen?
        nein, es ist mein arbeitgeber, der mir monatlich mein gehalt überweist, als entlohnung und gewisses dankeschön.
        ich verstehe jeden, der keinen korb oder blumen hinterlässt.
        auch gibt es mütter, die der hebamme nach einer geburt nichts schenken, oder der grundschulleherin nach beendigung der 4.klasse aber wiederum dem obdachlosen oder straßenmusikanten.

        gruß

    (8) 05.01.11 - 19:48

    hallo,
    als meine mama vorletztes jahr gestorben ist,hat mein papa ihnen einen "fresskorb" gekauft,da war aber auch kaffee und sekt usw mit drin.die haben sich riesig gefreut.
    ok die leben in NL,und dort gibt man dann eher geld für die kasse.(hat er auch gemacht)
    vor vier wochen auf nikolaus ist mein papa nun gestorben,und mein mann und ich,werden den schwestern von dem pflegeheim auch noch so einen korb bringen und eine kleine spende für die kaffeekasse.weil da halt alle was von haben.....
    lg
    tokessaw

    Hallo Curlysue!

    Erstmal mein Beileid!

    Ich arbeite in einem Pflegedienst und kenne mich daher auch bissl aus. Was bei uns immer sehr gut ankommt, ist Kaffee! ;)
    Alkohol und "Fresskörbe" eher nicht so. Viele schreiben einfach nur ein paar nette Zeilen und manche legen noch etwas Geld dazu, das dann in die Kaffeekasse kommt.

    LG Nicki

    (10) 05.01.11 - 21:26

    So, hab´s doch noch mal geschafft...

    Ich danke Euch allen für Eure Antworten. Ihr habt uns damit sehr geholfen.

    LG

    curly

    (11) 05.01.11 - 21:46

    Hallo,
    ich arbeite in einem Pflegeheim. Wir freuen uns immer über Kaffee, auch über Süßes. Es gibt auch viele Kollegen, die keinen Kaffee trinken. Geld für die Kasse wird auch oft gegeben, davon gehen wir ca. 1x im Jahr gemeinsam essen.




    Gruß Mary

    • (12) 06.01.11 - 20:37

      Da sollte man sich aber vorher informieren, wir dürfen kein Geld annehmen.
      Kaffee allerdings ist immer gut.#schein

      • (13) 07.01.11 - 10:24

        Hallo,

        also doch. Mein Mann meinte nämlich auch, dass er in den Unterlagen gelesen hat, dass das Personal kein Geld annehmen darf.
        Wir haben jetzt ersteinmal alle Tips zusammengetragen und werden uns nach der Beerdigung, wenn unser Kopf freier ist zusammensetzen und beraten was wir nun machen. Mein Mann hatte auch die Idee einfach mal anzurufen und auf der Station einfach nachzufragen ob dort etwas gebraucht wird oder was wir geben können bzw. was sie annehmen und auch noch gebrauchen dürfen.

        LG

        curlysue

Top Diskussionen anzeigen