Autoscheiben beschlagen immer so

Hallo,

kann mir jemand einen Tipp geben? Bei nassem Wetter beschlagen meine Autoscheiben von innen so dermaßen, dass ich kaum fahren kann. Gebläse hilft nicht wirklich bzw. auf höchster Stufe mit kalter Luft, was bei den Außentemperaturen nicht wirklich angenehm ist und ständig wischen?

Ich wüsste gern mal woher das kommt - habe das bei anderen Autos nicht so beobachtet - ok, meins iist auch schon alt.

Mag zur Zeit gar nicht mehr fahren, deswegen sehr dankbar für Tipps.

Gruß snowwhite

Hallo,

hast du mal geschaut, von wo du die Luft "holst"? Es gibt da so einen Schalter, je nachdem, was du einstellst, wirbelt er entweder nur die vorhandene Luft im Auto rum (dann beschlägt die Scheibe) oder er zieht die Luft von außen (dann sollte es eigentlich nicht beschlagen)

vg, m.

Hallo,

ich vermute mal, das ist am Gebläse. Gibt es irgendein Zeichen für die Luf von draußen?

Gruß snowwhite

Ist zwar ein blödes Bild aber so ähnlich müsste das bei dir auch sein.

http://www.auto-lich.de/bilder/NR/28/Klima_Heizung_Geblaese2.JPG

Oben siehst du ja den Schieberegler mit den zwei Autos.
Links ist das Symbol für Frischluft und rechts das für Umluft.

weitere 2 Kommentare laden

Eigentlich ist das ganz einfach. Die Luftfeuchtigkeit in deinem Auto ist so hoch, dass sich diese Feuchtigkeit an der kalten Scheibe niederschlägt.

Hast du eine Klimaanlage? Wenn ja, dann einschalten und du bist dein Feuchtigkeitsproblem los.

Hallo,

aber wenn ich die anmache, wirds noch schlimmer - zumindest mein Eindruck. Kann denn die Klimaanlage nicht auch "nass" sein? Mein technischer Verstand reicht - wie Du siehst - grad mal zum Fahren#klatsch

Eigentlich müsste es besser werden wenn die Klimaanlage an ist. Denn bei der Klimaanlage ist ein Luftentfeuchter mit dabei. Deswegen tropfen die Autos ja im Sommer auch immer so. Vermutlich hast du die Klimaanlage bei diesem Wetter einfach zu selten an. Da kann es zu einer Erstverschlimmerung kommen.
Lass sie einfach mal konsequent über einen längeren Zeitraum laufen. Und du musst ja nicht "kalt" machen deswegen. Man kann auch mit eingeschalteter A/C heizen. Der Klimakompressor (also das Teil, was kalt macht) schaltet ja nur bei Bedarf ein.

weitere 13 Kommentare laden

Also, meins ist relativ neu (3 Jahre), und macht das auch. Es nervt kolossal. Und im Winter fange ich immer an, innen zu kratzen ... war auch schon in der Werkstatt deswegen, Reaktion: Schulterzucken.

Mein altes Auto hat das auch gemacht, und es war auch ein KIA - vielleicht liegt es ja am Hersteller? Ich hab schon überlegt, ob es daran liegt, dass es in Korea einfach nicht unter europäischen Wetterbedingungen getestet werden kann? Andererseits wurden die Ceeds ja schon in der Slovakei hergestellt ... also, keine Ahnung.

Aber du bist nicht allein.

#winke
Joulins

#ole#ole#ole#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Danke. Du hast mir den Abend gerettet.

#gruebel

Was genau ist denn daran so lustig?

weitere 3 Kommentare laden

Hallo!!


Wie wäre es mal mit
- Heizung aufdrehen so hoch es geht und das Auto quasi zur Sauna machen.
- dann alle Fenster und Türen auf damit die warme Luft mit der Feuchtigkeit
raus geht.
- und nun in Zukunft im Winter darauf achten das man mit den Schuhe oder
sonstigen Dingen nicht mehr soviel Schnee/Wasser ins Auto mitreinnimmt
damit nicht wieder deine Scheiben beschlagen lässt!!

#bitte

lg


Dori

hallo
ich hab nen ford mondeo und mir gehts auch so.Und wenn wir dann zu 4 drin sitzen wirds noch schlimmer

hab aber zum glück klima und dann gehts schnell weg.Aber so wie ich die ausschalten beschlagen sie auch wieder.Außer ich fahre auch mit kühler luft.ABer stimmt ist doof im winter.Zum glück gefrieren meine scheiben trotzdem nicht innen an.Was ich eigenartig finde.Aber dieses auto ist eh eigenartig.Nie wieder Ford.Da war mein Fiat(ja genau fiat) stilo besser

lg yvonne

Hallo!

Habe diesen Winter bei Alt- und Neuwagen das Problem gehabt und Zeitungspapier unter die Fussmatten gelegt. Das hat 1A geholfen. Im letzten Winter hatte ich eine kleine Schale mit Katzenstreu ins Auto gestellt. Das hat ebenfalls die Feuchtigkeit aufgesogen und für freie Sicht gesorgt.

L.G. Kapulli

Die Theorie mit den Herstellern finde ich einfach nur witzig. #augen

Das hat nix mit dem Hersteller zu tun.
Dein Innenraum ist einfach zu feucht. Beim Einsteigen klebt doch immer Schnee am Schuh o. Wasser. Das sammelt sich dann im Fußraum und wird mit der Heizung im Autoinnenraum verteilt.

Hab mal nen Tip vom ADAC gelesen. Das mache ich immer und es bringt wirklich was, neben der eingeschalteten Klima:

Heizung zum Ende der Fahrt ganz hoch stellen und auf den Fußrum pusten lassen. Dann beim Aussteigen die Türen alle auf.





##
Dein Innenraum ist einfach zu feucht. Beim Einsteigen klebt doch immer Schnee am Schuh o. Wasser. Das sammelt sich dann im Fußraum und wird mit der Heizung im Autoinnenraum verteilt.
##
Aber das Problem hat doch echt jeder.

Wenn ich bedenke, daß meine Tochter sich nichtmal den Schnee an den schuhen nach draußen hin beim Einsteigen richtig abklopfen kann, weil es auf dem Kindersitz nicht so richtig geht, dann müßte mein Auto total dicht sein.
Bei ihr liegt richtig Schnee unten auf der Matte, das taut eben weg und die Feuchtigkeit ist ruckzuck draußen und wenn der Motor Betriebstemperatur erreciht hat, gibt es sowieso keine Probleme mehr.

Naja, mein Reden.
Da kann man eben keinen Hersteller dafür verantwortlich machen und den "Fehler" dort suchen.


#cool

weiteren Kommentar laden