Verschenkt ihr Klamotten?

    • (1) 09.01.11 - 21:51

      N'abend erstmal:-)...

      ...mit meiner Frage meine ich nicht das "kannst du haben weil ist mir zu klein, Farbe steht mir nicht, oder sowas in der Art-Verschenken" beim Ausmisten des Kleiderschrankes sondern wirklich für jemanden losziehen und für denjenigen etwas zum Anziehen kaufen (Mütter schließe ich mal aus dieser Frage aus;-)).
      Meinem Mann schenke ich auch mal hier und da ein Hemd, aber auch nur, weil ich wirklich seinen Geschmack kenne (oder meiner Schwester mal etwas, oder sie mir weil wir ebenfalls unseren Geschmack kennen).

      Am Freitag kam hier ein Päckchen für mich und meinen Mann an (nachträglich von der Lebensgefährtin meines Vaters, da wir uns an Weihnachten nicht gesehen haben).

      Der Inhalt: für mich ein Fleece-Shirt in einem knalligen Himbeer-rosa und 2 Nummern zu klein#schwitz.
      Für meinen Mann ein dunkelblaues Sweat-Shirt mit Bund (#schock#zitter) an Ärmeln und "Taille", bzw. unten...ach, ihr wißt schon, was ich meine!#schwitz -eine Nummer zu klein.
      Ich probierte mein Shirt über das, daß ich anhatte...Preßwurst läßt grüßen!#rofl
      Mein Mann zog das Sweatshirt an...ich: "Boaaah! Du siehst aus wie aus den 80ern entsprungen!!"#rofl
      Er: "Du kannst grad was sagen...CINDY AUS MARZAHN!!!":-p#rofl

      DAS hatte gesessen!#aerger Jetzt wußte ich auch, woran mich die Farbe erinnert hatte...

      das war ja mit Sicherheit lieb von ihr gemeint, aber eigentlich landen alle Klamotten von ihr auf dem "das zieh ich daheim an oder wenn ich mit dem Hund raus geh-Haufen".
      Ich würde nie auf die Idee kommen, jemandem etwas zum Anziehen zu kaufen, wenn ich denjenigen nicht wirklich gut kenne...oder liege ich da falsch?
      Was habt ihr schon so für Klamotten geschenkt bekommen? Und verschenkt ihr welche? Kinderklamotten klammere ich mal aus;-).

      LG#winke

      • Hallo,

        mein Mann bekommt schon mal Kleidung von mir, aber wie bei Dir kenne ich inzwischen seinen Geschmack sehr gut.

        An andre Freunde und Familienmitglieder verschenke ich nur Socken (meine Schwester hat einen Socken tick), Halstücher und alle Sachen wo man nicht viel falsch machen kann.
        Wen jetzt aber jetzt jemand etwas bestimmtes wünscht, mit Größenangabe dann würde ich das natürlich schenken.

        LG dore

        • "Wen jetzt aber jetzt jemand etwas bestimmtes wünscht, mit Größenangabe dann würde ich das natürlich schenken. "

          Ja, das ist natürlich der Idealfall. Das Glück hatte ich nur einmal, daß eine Freundin beim Shoppen ein tolles Top gesehen hatte, welches sie sich aber wegen ausgeprägtem "Pleitegeier-Syndrom" nicht kaufen konnte -und zufällig 3 Wochen später Geburtstag hatte.

          Mhm...Halstücher...ich bekomme ständig welche geschenkt, obwohl ich nie welche trage.#kratz
          Das letzte Mal mit 17, weil ich einen Knutschfleck verstecken wollte...#rofl

          LG

          Ja, Socken bringe ich meinem Mann auch mal mit, wenn ich weiß, daß er welche braucht, aber das sehe ich nicht so als Geschenk an.

          Wobei im Falle deiner Schwester ist es wieder etwas anderes :-)

      Für meinen Freund ja, wenn ich da was sehe, was ihm steht...

    Foto ?!? :-p

niemals gar nie nicht.
Ich habe ab ca meinem 14. geburstag von meinen Eltern so viel taschengeld (und zwei bis drei mal im jahr eine einkleidungspauschlae) bekommen, daß ich mir alle meine klamotten selsbt kaufen durfte/ konnte/ mußte.
Ich habe das schon damals gehaßt, von meiner Mutter klmaotten zu bekommen und nach diversen zusammenstößen, die wir damals hatten habe ich nie wieder welche bekommen (außer selbst gestrickte socken. diesind ein muß!)

nein. ich würde niemals jemandem klamotten schenken - natürlich kaufe ich fpr meine kinde ein und wenn ich für meinen mann etwas finde, was seinem stil entspricht nehme ich es (mit kassenzettel!) mit- und tausche es gegebenefalls um- mach ich aber echt selten, nur wenn mich was anspringt.

lisasimpson

Hallo,
und nein, ich verschenke keine Klamotten!

Ich habe meiner Mutter mal Ohrringe geschenkt (sie hat einen etwas ausgefallenen Geschmack, den ich glücklicherweise auch getroffen habe #schwitz), aber das war schon das höchste der Gefühle, also absolute Ausnahme.
Wobei ich das Schmuck verschenken eigentlich genauso 'heikel' finde wie das Klamotten verschenken #gruebel

Ich würde Kleidung ansonsten auch nur verschenken, wenn ich die genaue Anweisung dazu bekommen würde ("Ich wünsche mir die Bluse von XY in Farbe XX und Größe YY").

Ich hoffe für Euch, das Euer "Gehe-ich-mit-dem-Hund-raus-Haufen" die nächsten jahre nicht noch mehr wächst #zitter
Ansonsten: Vorsichtig ansprechen...

LG Anne





  • Ich habe in meinem Leben bisher 4x Ohrringe geschenkt bekommen...alle waren Volltreffer! Also ich finde Ohrringe verschenken leichter als Klamotten...#gruebel

    Unser "zieh ich nachts bei der Gassi-Runde an-Haufen" ist mittlerweile so groß...ich müßte mind. 140 Jahre alt werden und 20 Hunde haben...#rofl

    Das "vorsichtig ansprechen" ist so eine Sache...#zitter...mein Mann hatte im Juli ein Problem an ihrem Laptop behoben, vor lauter Dankbarkeit schenkte sie ihm ein knallerotes T-Shirt#schock (mein Mann haßt die Farbe rot), Sehr diplomatisch sagte er ihr, daß dies doch eine Selbstverständlichkeit wäre und sie das T-Shirt lieber jemand anders schenken solle...#schwitz...sie hat 2 Tage nicht mehr mit ihm geredet...#gruebel

    LG#winke

Hallo!

Sieh es als Kompliment: Sie denkt, Du bist schlanker als Du bist. :-)

Meine Cousine hat mir vor 2 Jahren zum Geburtstag ein T-Shirt geschenkt. Es war orange mit pinken Sternen drauf.

Sie sagte: "Du hast doch letztens pink mit orange kombiniert und als ich das sah, dachte ich, es gefällt Dir bestimmt."

Ja, es gefiel mir auch. Aber es war doof geschnitten, der Bauch lag sehr eng am Shirt. Ich hatte es höchstens zweimal an.

Ich suche mir meine Klamotten selbst aus und würde mir nie etwas kaufen, was ich nicht anprobiere.

Selbst verschenke ich höchstens Halstücher an meine Oma.

Liebe Grüße, Shakira0619

Top Diskussionen anzeigen