Allgemeines

wohnunsabnahme morgen,angst kaution nicht wiederzubekommen

    • (1) 10.01.11 - 18:55
      wohnunsabnahme morgen,angst kaution nicht wiederzubekommen

      hallo ihr lieben,

      morgen treffe ich mich mit unserem alten vermieter zur wohnungsabnahme.

      Wir haben die wohnung neu tapeziert und gestrichen (hatten knallfarben) den keller und die kammer entrümpelt und die wohnung geputzt.

      Wir haben unser bestes getan uns viel mühe gegeben,sind aber keine malermeister.

      Jetzt habe ich angst das wir die kaution nicht wiederkriegen weil ihm unsere arbeit nicht gut genug ist.

      Mein mann hat mal im hausflur das treppengeländer lackiert und dem vermieter war das nicht gut genug und er hat meinem mann ein teil seines lohnes nicht bezahlt.

      Das blöde ist wir haben das geld schon verplant für unser neues schlafzimmer das in 2wochen kommt und sonst bin ich total aufgeschmissen.

      Wie definiert man ordentlich renovieren und streichen?

      • Ich denke auch das Ihr die Kaution nicht sofort wiederbekommt. Es wird in der Regel die Betriebskosten abrechnung (hier für 2010) abgewartet.

        Ich habe 2 1/2 Jahre gewartet mit Kampf vor Gericht.... Also ich gehe zu 99% davon aus das Ihr die Kaution nicht sofort wieder bekommt.



        LG Hasi

        Oh....ich mag ja nicht die Laune drücken, aber die Kaution bekommt man nicht gleich wieder.
        Meine war auf einem Sparbuch und das habe ich nach 12 Monaten wiederbekommen (da war dann die letzte Nebenkostenabrechnung und Heizkostenabrechnung erst da).

        Mona

      • Kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen, die Kaution bekommt man meist nach der Betriebskostenabrechnung. Wir hatten allerdings Glück und haben sie nach ca. 4 Wochen bekommen. Normalerweise gibt man doch Geld aus, wenn man es hat, oder?

        Hallo,

        um unsre letzte Kaution wieder zu bekommen mussten wir klagen und sie am Ende sogar noch pfänden lassen.
        Das ganze hat so ca 2 Jahre gedauert.

        Ich denke nicht das Euer Vermieter Euch Morgen Bargeld in die Hand drückt.

        LG Dore

        da muss ich aml widersprechen...ohne triftigen Grund darf der Vermieter die Kaution nicht einbehalten udn wenn die Kaution dringend benötigt wird, kann er einen teil einbehalten der den zu erwartenden noch ausstehenden Nebenkosten entspricht aber der rest muss spätestens 6 MOnate nach Auszug auf dem Konto des ehemaligen mieters sein, es ist euer Geld.
        Und noch ein Positivbeispiel: wir sind am 10.12. umgezogen udn haben bereits die Kaution (knapp 4000 Euro ) auf dem Konto!
        Gruß franziska

        • Dem kann ich mich nur anschliessen. Die Kaution wird üblicherweise nicht länger als 6 Monate zurückbehalten.
          Bei der Übergabe solltet Ihr allerdings auf ein Übergabeprotokoll bestehen, das der Vermieter auch unterschreibt. Aus dem Protokoll geht hervor, dass die Wohnung mängelfrei übergeben wurde.
          Ferner würde ich Euch raten, die Zählerstände mit Datum zu fotografieren. Sicher ist sicher.
          Sollte der Vermieter Mängel anführen, dann macht Euch schnell schlau, wer die Nachbesserung machen kann/soll. Nicht das der Vermieter den teuersten Handwerker damit beauftragt.
          Ich würde vielleicht auch nicht unbedingt erwähnen, dass Ihr das selber gemacht habt ;)
          In diesem Sinne viel Glück, berichte doch mal wie es ausgegangen ist.

          Gruß Mirjam

          • Guten Morgen,

            auch ich möchte mich dem anschließen. Wir hatten auch einmal das Problem, das wir unsere Kaution per Anwalt zurückholen mussten.
            Seine Info war damals, das die Kaution nur dann zum Teil einbehalten werden darf, wenn bei der letzten Betriebskostenabrechnung eine Nachzahlung war.

            MfG

      So ihr lieben,

      bitte drückt mir die daumen der termin ist um 16uhr.

Top Diskussionen anzeigen